Home » Alle News, Herren News, Top News

Azurblauen Technik-Asse bereiten sich in Ushuaia auf die neue Saison vor

Azurblauen Technik-Asse bereiten sich in Ushuaia auf die neue Saison vor (© Photo/ Marco Trovati-Pentaphoto)

Azurblauen Technik-Asse bereiten sich in Ushuaia auf die neue Saison vor (© Archivo FISI / Marco Trovati-Pentaphoto)

Ushuaia – Die italienischen Speedspezialisten um Super-G-Weltmeister Dominik Paris sind bereits am Montag nach Südamerika, genauer gesagt nach Ushuaia, gereist, um sich auf die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzubereiten. Nun sind auch die azurblauen Technik-Asse in Richtung Argentinien unterwegs.

Neben dem routinierten Gadertaler Manfred Mölgg möchten aus Südtiroler Sicht auch Simon Maurberger und Riccardo Tonetti eine gute Vorbereitung erleben. Giuliano Razzoli, vor neun Jahren Sensations-Olympiasieger von Vancouver, will auch sein Bestes gaben. Das Gleiche können wir auch von Luca De Aliprandini erwarten.

Das Quintett wird vom französischen Erfolgstrainer Jacques Theolier betreut. Wie berichtet, wird Stefano Gross nicht mit von der Partie sein. Er hat gerade seine Rehabilitation beendet und wird auf den europäischen Gletschern trainieren und sich langsam herantasten. Dann könnte für den Slalomspezialisten aus dem Fassatal ein Comeback in Levi ernsthafte Konturen annehmen.

Auch die jungen Slalomspezialisten Andrea Ballerin, Giovanni Borsotti, Federico Liberatore, Tommaso Sala, Hannes Zingerle und Alex Vinatzer werden bis zum 23. September in Argentinien bleiben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

 

Anmerkungen werden geschlossen.