6 Oktober 2018

„Backstage“: Dominik Paris rockt

„Backstage“: Dominik Paris rockt
„Backstage“: Dominik Paris rockt

Bekannt ist er eigentlich als einer der besten Skifahrer der Welt: der Ultner Dominik Paris. Dass er auch musikalisch ist, weiß man seit diversen Auftritten bei Festivals. Nun aber präsentiert er mit seiner Band „Rise of Voltage“ das erste Album: das energiegeladene „Time“. Fans des sehr harten Power-Metals werden die CD lieben.

Die 4-köpfige Band „Rise of Voltage“ aus St. Walburg/Ulten besteht aus Dominik Paris (vocals), Lukas Paris (Guitar), Frank Pichler (bass) und Florian Schwienbacher (drums). Sie selbst beschreiben ihren Musikstil als eine Mischung aus Power- und Groove-Metal. Und genauso hört sich auch ihr erstes Album „Time“ an: Ein Album aus 9 energiegeladenen und kraftstrotzenden Metal-Songs.

„Frank, Lukas und ich spielen schon länger zusammen“, erzählt Dominik Paris. Vor gut eineinhalb Jahren kam dann auch der Schlagzeuger Florian Schwienbacher zur Band. „Kurz darauf haben wir dann mit den Arbeiten zum Album begonnen.“

Das Album sei so geworden, wie es sich die Musiker vorgestellt haben: „Wir sind stolz auf unsere Songs“, so Bassist Frank Pichler. Nun freut sich die Band darauf, die Songs live zu präsentieren.

Hier gibt es exklusiv das Video zur Single „Time“ zu sehen!

Klicke hier für das Video!

Das offizielle Album-Release-Konzert findet am 2. November im „Cafè am Tore“ in Meran statt.

__________________________________________________________

Das gesamte Interview mit „Rise of Voltage“ finden Sie in der aktuellen Ausgabe des „Dolomiten“-Magazins und das Radio-Interview und die Single auf „Südtirol 1“ am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr.

Quelle: www.stol.it

Verwandte Artikel:

Dominik Paris macht auch beim Fußball keine schlechte Figur (Foto: © Oswald Breitenberger)
Dominik Paris macht auch beim Fußball keine schlechte Figur (Foto: © Oswald Breitenberger)

St. Pankraz – Im Südtiroler St. Pankraz, der Nachbargemeinde von Ulten, der Heimatgemeinde des Ski Weltcup Rennläufers Dominik Paris, tagte das „Milan Academy Junior Camp“. Letzteres wurde vom hiesigen Amateurligaverein ASC St. Pankraz an Land gezogen. Fünf Tage lang konnten 50 Kinder aus dem Ultental und der näheren Umgebung dem runden Leder nachlaufen und trainieren.… Dominik Paris macht auch beim Fußball keine schlechte Figur weiterlesen

Auch für Dominik Paris wird es langsam ernst
Auch für Dominik Paris wird es langsam ernst

Ulten/Ushuaia – Das azurblaue Programm der italienischen Ski-Herren in Bezug auf die weite Reise nach Südargentinien steht fest. Alex Vinatzer, Tommaso Sala und Simon Maurberger werden vier volle Wochen im Trainingseinsatz sein. Zurück von den Einheiten in der belgischen Skihalle in Peer, sind die drei Slalomspezialisten mehr als nur bereit, nach Ushuaia zu fliegen. Die… Auch für Dominik Paris wird es langsam ernst weiterlesen

Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)
Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)

Wolkenstein in Gröden – Alex Vinatzer kann sich freuen. Der Südtiroler Slalomspezialist wird nun mit dem bekannten Logo eines berühmten österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull auf dem Helm an den Start gehen. Der 22-Jährige weiß, dass ein Traum in Erfüllung geht. Zur Familie der roten Bullen anzugehören, ist nicht nur für den Grödner ein Ritterschlag. Seine… Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor weiterlesen

Dominik Paris hat den Siegerwillen wieder für sich entdeckt
Dominik Paris hat den Siegerwillen wieder für sich entdeckt

Ulten – Fast schien es so, als wollte der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris nach den Olympischen Winterspielen in China den Skirennsport verlassen. Er gewann keine Medaille. Dieser Umstand hatte ihn so geschockt, dass sowohl in seinem Kopf als auch in seiner Seele der Gedanke aufkam, alles aufzugeben. Aber der Speedspezialist aus dem Ultental berichtet: „Nach… Dominik Paris hat den Siegerwillen wieder für sich entdeckt weiterlesen

Federica Brignone setzt individuelles Training fort
Federica Brignone setzt individuelles Training fort

Livigno/Madonna di Campiglio – Während die sieben azurblauen Speedspezialistien Mattia Casse, Alexander Prast, Florian Schieder, Guglielmo Bosca, Matteo Marsaglia, Nicolò Molteni und Pietro Zazzi eine Woche lang im Veltlin ihre Trainingszelte aufschlagen, spult Dominik Paris seine individuellen Einheiten ab. Das zuerst angeführte Septett wurde vom technischen Direktor Max Carca einberufen. Außerdem werden die Athleten von… Mattia Casse und Co. schwitzen im Veltlin, Federica Brignone setzt individuelles Training fort weiterlesen