Home » Alle News, Fis & Europacup

Blick auf den azurblauen EC-Winter 2015/16

© Kraft Foods / Nicole Agnelli

© Kraft Foods / Nicole Agnelli

La Molina – Elf Siege, 13 zweite Plätze und acht dritte Ränge. So schaut die italienische EC-Bilanz in der abgelaufenen Saison aus. Die Schützlinge von Alexander Prosch und Devid Salvadori haben gute Arbeit geleistet.

Im Damenslalom war Nicole Agnelli die beste Azzurra. Sie hatte mit den Top-3 in der Disziplinenwertung nicht mithalten können und sammelte 54 Punkte. Im Riesentorlauf sicherte sich die Österreicherin Ricarda Haaser acht Punkte mehr als Laura Pirovano und somit das Weltcupticket. Im Super-G räumten die Südtirolerinnen Verena Gasslitter, Lisa Magdalena Agerer und Anna Hofer alles ab. In der Abfahrt fehlte Nicol Delago aus dem Grödnertal ein kleiner Punkt. In der Super-Kombi fehlten Anna Hofer 20 Zähler auf Rang drei.

Bei den Herren kam Tommaso Sala trotz des Podestplatzes in Spanien über den siebten Disziplinenrang im Torlauf nicht hinaus. Simon Maurberger vergab durch seinen Ausfall in La Molina einen möglichen Startplatz im Weltcup. Emanuele Buzzi sicherte sich in der Super-G-Wertung den ersten und in der Abfahrtswertung den zweiten Endrang. Guglielmo Bosca verpasste den Sprung unter die Tiop-3 im Super-G knapp. Um noch einmal auf Buzzi zurückzukehren, fehlten ihm nur zwei Punkte in der Abfahrt auf den Disziplinensieger Christian Walder aus Österreich. Bleibt noch die Kombi: Hier ließ Paolo Pangrazzi alle hinter sich.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.