Home » Alle News, Damen News, Top News

Böser Sturz von Nina Ortlieb geht glimpflich aus

Böser Sturz von Nina Ortlieb geht glimpflich aus

Böser Sturz von Nina Ortlieb geht glimpflich aus

Lech – Die österreichische Skirennläuferin Nina Ortlieb kam bei einem Riesentorlauf-Training in Lech zu Sturz. Da sie mit Abschürfungen davonkam, hatte sie praktisch Glück im Unglück.

So gesehen sind glücklicherweise die Ski Weltcup Speedrennen am kommenden Wochenende in St. Anton am Arlberg nicht in Gefahr. Die 24-Jährige wird sowohl am Samstag bei der Abfahrt, als auch am Sonntag beim Super-G an den Start gehen können.

Die Rennen in St. Anton am Arlberg, dem WM-Ort von 2001, sind für Ortlieb wie ein Heimrennen, auch wenn sie in Tirol stattfinden. Natürlich wäre gerade auf heimischen Schnee, für die Tochter von Weltmeister und Olympiasieger Patrick Ortlieb, der Sprung auf das Podest ein Traum.

Eine besondere Motivationsspritze für die Dame aus dem Ländle, kommt aus dem eigenen ÖSV-Lager. Sie hat über die Feiertage die Technik-Rennen ihrer Teamkollegin Katharina Liensberger am Semmering und in Zagreb verfolgt, und war begeistert wie „Liensi“ auf das Podest stürmte. Vielleicht gelingt Nina Ortlieb ja ähnliches in St. Anton.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.