Home » Alle News, Herren News, Top News

Bringen Brokkoli und Rollschuhe Carlo Janka den Erfolg zurück?

Ende August hat sich der Nachwuchs im Hause Janka angemeldet. (Foto: Carlo Janka / Facebook)

Ende August hat sich der Nachwuchs im Hause Janka angemeldet. (Foto: Carlo Janka / Facebook)

Obersaxen – Der letzte Ski Weltcup Winter war für den Schweizer Skirennläufer Carlo Janka nicht das Gelbe vom Ei. Nur bei der letzten Abfahrt in Soldeu fuhr er als Neunter unter die besten Zehn. Auf den letzte Saison zurückblickend, erzählt er, dass er mehr Kraft brauche, um die Rennen durchziehen zu können.

Der Swiss-Ski-Athlet entgiftete seinen Körper und freut sich, dass das geschundene Kreuzband zusammengewachsen ist. Für anderthalb Monate standen Brokkoli, Salat, Algen und allerhand Grünzeug auf seine Speisekarte. Diese „kulinarischen Leckerbisse“ sorgten dafür, dass in seinem Körper alles wieder im Fluss ist.

Carlo Janka verlor aufgrund dieser speziellen Kur zehn Kilogramm an Gewicht; Michi Bont, sein Konditionstrainer erschrak, als er seinen Schützling sah. Aber es geht aufwärts, die Gewichte in der Kraftkammer werden mehr und der 32-Jährige macht auch im Aufbautraining Fortschritte. Letzthin zwickte etwas das Kreuz. Der Skirennläufer arbeitete mit seinem Mannschaftskollegen Mauro Caviezel, um auf einer BMX-Bahn in der Abfahrtshocke auf Rollschuhen zu fahren.

Die Stärke ist zurückgekommen. Und die Freude auch, denn nach dem Training in Zermatt wird er zu seiner schwangeren Freundin Jenny fahren. Ende August hat sich nämlich der Nachwuchs angemeldet.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.