Home » Alle News, Damen News

Bronzemedaillen-Gewinnerin Michaela Kirchgasser hängt noch einen Winter dran

© Kraft Foods / Michaela Kirchgasser

© Kraft Foods / Michaela Kirchgasser

Filzmoos – Die österreichische Skirennläuferin Michaela Kirchgasser hängt noch eine Saison dran. Somit will die fast 32-jährige Salzburgerin auch in Südkorea um olympisches Edelmetall fahren. Nach den bevorstehenden Weltcupeinsätzen in Squaw Valley will sich die ÖSV-Dame unters Messer legen und sich einer Knieoperation unterziehen.

Wegen Knieproblemen wusste sie lange nicht, ob sie noch ein Jahr weitermacht oder nicht. Nach einem Gespräch mit dem Teamarzt kam sie zur Erkenntnis, dass es auch nach der OP weiterhin möglich sei, Ski zu fahren. Die Slalom-Vizeweltmeisterin von 2013 wird sich vermehrt auf langen Skiern versuchen. Der Riesentorlauf könnte damit ins sportliche Abseits rücken.

Für die sympathische Skifahrerin ist es bedeutsam zu wissen, die Entscheidung rund um die Fortsetzung der Karriere schon jetzt zutreffen. Dann kann man sich auch viel besser vorbereiten. Trotzdem wird Kirchgasser sich ansehen, was in naher Zukunft alles durchführbar ist und in welchem Maß das angegangen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.