Home » Herren News, Top News

Carlo Janka führt nach der Kombi-Abfahrt in Wengen

Carlo Janka führt bei der Super-Kombi nach der Abfahrt von Wengen

Carlo Janka führt bei der Super-Kombi nach der Abfahrt von Wengen

Wengen – Am heutigen Freitagvormittag wurde in Wengen die Super-Kombi-Abfahrt ausgetragen. Dabei freute sich Carlo Janka über seinen Erfolg in der Abfahrt. Der Schweizer bestätigte in einer Gesamtzeit von 1.36,42 Minuten seine sehr guten Trainingsergebnisse. Er sagte im ORF-Interview: „In Wengen geht es meistens sehr gut für mich. Ich weiß nicht, warum. Aber es ist schön, hierherzukommen. Der Kombi-Sieg wird sicher schwierig. Es kommt noch die schwierigere Disziplin für uns Abfahrer. Da heißt es Überleben. Über die ganze Vorbereitung habe ich etwa fünf Tage Slalom trainiert.“ Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Kombi-Slalom finden sie in der Navigationsleiste oben.

Zweiter wurde Matthias Mayer aus Österreich (+0,11), Dritter Kjetil Jansrud aus Norwegen (+0,65). Hinter dem Wikinger klassierten sich zwei ÖSV-Starter, nämlich der mit der Nummer 1 ins Rennen gegangene Vincent Kriechmayr (+0,92) und sein Teamkollege Max Franz (+1,15), auf den Positionen vier und fünf. Gut unterwegs war auch Jankas Mannschaftskollege Mauro Caviezel (+1,20). Hinter dem Eidgenossen klassierte sich Ondrej Bank (+1,39) aus der Tschechischen Republik auf Platz sieben. Die Top-10 der heutigen Kombi-Abfahrt wurden vom Franzosen Adrien Théaux, dem Südtiroler Peter Fill (+je 1,51) und dem Schweden Hans Olsson (+1,63) komplettiert.

Offizieller FIS Zwischenstand – Kombi-Abfahrt der Herren in Wengen 

Romed Baumann aus der Biathlon-Hochburg Hochfilzen kam mit einem Rückstand von 1,66 Sekunden auf Janka ins Ziel. Der Swiss-Ski-Vertreter Beat Feuz (+1,85) klassierte sich direkt hinter dem Tiroler auf Position zwölf. Ivica Kostelić (+2,11) aus Kroatien ist einer der Favoriten für den Slalom. Er fuhr auf Position 14 und darf ohne Zweifel als „Mister Wengen“ genannt werden. Der Schweizer Sandro Viletta (+2,16) kam auf Platz 15 und war um zwölf Hundertstelsekunden schneller als Hannes Reichelt; letzterer wird aber nicht im Slalom an den Start gehen.

Kostelićs Landsmann Natko Zrnčić-Dim hat 2,46 Sekunden Rückstand auf Janka und belegte den 20. Rang. Die Südtiroler Christof Innerhofer und Dominik Paris sind im Speed-Sektor zuhause und fuhren auf die Plätze 22 und 23. Ted Ligety hat 2,69 Sekunden Rückstand. Interessant wird auch das Auftreten von Victor Muffat-Jeandet im zweiten Teil der Kombi sein, der neun Hundertstelsekunden langsamer als der US-Amerikaner war. Alexis Pinturault, ebenfalls ein Athlet aus der Equipe Tricolore landete über drei Sekunden hinter Janka auch außerhalb der besten 30. Für ihn wird es sehr schwer, nach vorne zu kommen.

Vorne liegen also die Speedspezialisten. Kostelić ist der beste Slalomläufer in der Ergebnisliste. Der Start zum Slalom erfolgt nach dem Mittagessen. Um 14 Uhr wird  er ausgetragen. Mal schauen, ob der Kurssetzer den Abfahrern einen Gefallen tut oder die Torlaufspezialisten unter den Kombinierern bevorzugt.

Der offizielle Endstand der Abfahrt wird nachgereicht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.