Home » Alle News, Herren News

Carlo Janka verzichtet auf Abfahrt in Bormio

Der Weltcupsieger des Vorjahres, Carlo Janka aus der Schweiz verzichtet auf einen Start bei der letzten Weltcupabfahrt des Jahres in Bormio am kommenden Mittwoch (29.12.). Janka fühlt sich, Aufgrund eines Virus mit dem er im Sommer zukämpfen hatte ausgepowert und ohne Energie. 

Schon beim Riesenslalom in Val d’Isere, wo Carlo Janka den 4. Rang belegte, verriet er: „Ich gehe an meine Grenzen. Jedes Rennen ist ein Kampf für mich. Ich weis gar nicht mehr wie es ist wenn man optimal vorbereitet in ein Rennen geht.“ 

Nun hört der Weltcupsieger der letzten Saison auf die Warnsignale seines Körpers. Über die Feiertage will er sich Ruhe und Entspannung gönnen. Die Akus sollen für die anstrengenden Wochen im Januar und Februar noch einmal aufgefüllt werden. 

Auch der Schweizer Cheftrainer Martin Rufener zeigt Verständnis für die Pause: „Carlo kennt seinen Körper am Besten. Ich bin mir sicher dass es ihm sehr gut tut einmal fünf Tage freizumachen, um danach wieder im normalen Rhythmus weiterzufahren.“

Anmerkungen werden geschlossen.