Andrea Filser im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich möchte bei den Olympischen Winterspielen in Peking an den Start gehen!“

Wildsteig – Die deutsche Skirennläuferin Andrea Filser blickt auf eine sehr gute Saison 2020/21 zurück. Die 28-Jährige will, nachdem sie in Cortina d’Ampezzo gemeinsam mit Emma Aicher, Alexander Schmid und Stefan Luitz im Teambewerb die WM-Bronzemedaille gewann, noch besser werden. Couragiert und motiviert bereitet sie sich auf die bevorstehende Olympiasaison vor. Dabei gibt die technisch… Andrea Filser im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich möchte bei den Olympischen Winterspielen in Peking an den Start gehen!“ weiterlesen

Armverletzung: Franziska Gritsch in der Sommervorbereitung ausgebremst. (Foto: © Franziska Gritsch / Instagram)

Umhausen – Dass Dinge im Leben unerwartet passieren können, ist keine Binsenweisheit. Die Skirennläuferin Franziska Gritsch aus Österreich verletzte sich vor kurzem beim Training.  Auf ihrem Instagram-Account zeigt sich die 24-Jährige mit einem Gips am linken Arm. Auch wenn die Österreicherin in ihrer Sommervorbereitung etwas ausgebremst wird, ist sie mit ihrem allgemeinen Fitnesszustand zufrieden, und… Armverletzung: Franziska Gritsch in der Sommervorbereitung ausgebremst. weiterlesen

Ereilt dem Super-G dasselbe Schicksal wie der Kombination? (Foto: Ester Ledecka © Erich Spiess / Red Bull Content Pool)

Prag – Im Februar ist es vier Jahre her, als die Tschechin Ester Ledecká der Österreicherin Anna Veith um eine winzige Hundertselsekunden die olympische Super-G-Goldmedaille entriss. Die Salzburgerin gab schon Siegerinterviews, als die snowboardende Skirennläuferin oder auch die Ski fahrende Snowboarderin die Sensation perfekt machte. Ledecká zeigte aber auch in der Folge im Weltcup viele… Ester Ledecká möchte ihre Olympiaerfolge wiederholen weiterlesen

Tamara Tippler will im Olympiawinter kräftig punkten

Mautern – Die österreichische Skirennläuferin Tamara Tippler, die von vielen liebevoll nur Tami genannt wird, ist ein sehr aufgeweckter Charakter. Die Polzei Angehörige ist in den Speeddisziplinen erfolgreich und möchte nach dem durchaus erfolgreichen WM-Winter, der mit Platz 4 in der Super-G Wertung endete, in der bevorstehenden Olympiasaison weiterhin gute Ergebnisse erzielen. Im Weltcup fuhr… Tamara Tippler will im Olympiawinter kräftig punkten weiterlesen

Nadia Delago will im Februar 2022 mit ihrer Schwester Nicol Olympiageschichte schreiben (Foto: © Nadia Delago / Instagram)

Wolkenstein in Gröden – Die Südtiroler Skirennläuferin Nadia Delago ist einer den jüngsten Vertreterinnen im italienischen Speedteam. Sie gehört der Finanzsportgruppe an und war bei der Heim-WM in Cortina d’Ampezzo am Start. Sie belegte den 15. Rang in der Abfahrt und Platz acht in der Teamwertung. Bei den Italienmeisterschaften sicherte sich die Grödnerin die Goldmedaille… Nadia Delago will im Februar 2022 mit ihrer Schwester Nicol Olympiageschichte schreiben weiterlesen

Ski Weltcup Damenrennen am Semmering bis 2026 vorerst gesichert

Semmering – Bis 2026 fahren die Ski-Damen am Semmering. Zwischen dem WSV Semmering und dem Österreichischen Skiverband wurde das Abkommen rund um das Skispektakel am Zauberberg bis 2026 verlängert. So werden wir in den Jahren 2022, 2024 und 2026 Rennen sehen. Die Veranstalter hoffen auch auf zahlreiche Schlachtenbummler, denn just das Jubiläumsrennen musste coronabedingt im… Ski Weltcup Damenrennen am Semmering bis 2026 vorerst gesichert weiterlesen

Nicht nur Sofia Goggia freut sich mit den italienischen Olympioniken, über die erfolgreichsten Sommerspiele aller Zeiten (Foto: © Sofia Goggia / Instagram)

Tokio/Bergamo/ Desenzano del Garda – Das olympische Feuer ist erloschen, und in rund sechs Monaten – Corona sei Dank! – lodert es wieder. Und dann kommt Sofia Goggia ins Spiel, just jene Athletin, die die erste Hälfte der Saison 2020/21 dominierte und kurz vor der Heim-WM so blöd zu Sturz kam, dass sie in Cortina… Nicht nur Sofia Goggia freut sich mit den italienischen Olympioniken, über die erfolgreichsten Sommerspiele aller Zeiten weiterlesen

Corinne Suter hat die Olympischen Winterspiele fest im Visier

Schwyz – Die Swiss-Ski-Athletin Corinne Suter hat mit der WM-Goldmedaille in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo ihren bislang größten Erfolg in ihrer Karriere erreicht. In der unmittelbaren Zeit danach war der Rummel um ihre Persönlichkeit groß; die Tragweite ihrer „vergoldeten“ Errungenschaft war alles, nur nicht abschätzbar. Man muss nicht explizit erwähnen, dass Zeit zur Muße… Corinne Suter hat die Olympischen Winterspiele fest im Visier weiterlesen

Sofia Goggia und Marta Bassino sind in der italienischen Sportlerwahl noch im Rennen (Foto: Marta Bassino / Facebook)

Peer – Vom kommenden Montag, den 9. August bis zum Freitag, den 13. August verweilen die italienischen Skirennläuferinnen Marta Bassino und Sofia Goggia in der Indoor-Halle von Peer in Flandern zum Trainieren. Gemeinsam mit den azurblauen Teamkapitäninnen sind auch Martina Peterlini, Sophie Mathiou, Serena Viviani, Roberta Midali und Anita Gulli in Belgien im Einsatz. Sie… Sofia Goggia und Marta Bassino arbeiten in der Skihalle von Peer weiterlesen

Romane Miradoli steht wieder auf den Skiern (Foto: © Romane Miradoli)

Les Deux Alpes – Gute Nachrichten für alle Fans von Romane Miradoli! Die 27-jährige Französin, die sich beim Heim-Riesenslalom in Courchevel, welches im Dezember 2020 über die Bühne ging, schwer am Knie verletzte, nahm vor zwei Wochen wieder das Skitraining auf. Die Angehörige der Equipe Tricolore setzt ihre Einheiten seit gestern Samstag auf dem Gletscher… Romane Miradoli steht wieder auf den Skiern weiterlesen

DSV News: Goldener Ski 2021 geht an Kira Weidle .........

Starnberg – Endlich konnte Vizeweltmeisterin Kira Weidle gebührend gefeiert werden. Im Rahmen einer kleinen Feier im Starnberger Landratsamt erhielt die 25-Jährige die  silberne Landkreismedaille aus den Händen von Landrat Stefan Frey. Die Skirennläuferin, die im Februar die Silberne in der WM-Abfahrt von Cortina d’Ampezzo gewann, ist mehr als glücklich. Für sie ist es nicht schlimm,… Vizeweltmeisterin Kira Weidle: „Olympia ist schon noch einmal etwas anderes als eine WM.“ weiterlesen

Michelle Gisin muss sich an die Folgen des Pfeifferschen Drüsenfiebers gewöhnen

Engelberg – Michelle Gisin ist nicht zu beneiden. Die 27-jährige Swiss-Ski-Athletin hatte im Frühling Corona und leidet nun am Pfeifferschen Drüsenfieber. Die Allrounderin, die im letzten Jahr die 18-jährige slalomsieglose Zeit der eidgenössischen Frauen beendete, muss im Olympiawinter 2021/22 möglicherweise kürzer treten. Die Skirennläuferin vermutet, dass beide Krankheiten zusammenhängen und dass ihr Immunsystem anfälliger ist.… Michelle Gisin muss sich an die Folgen des Pfeifferschen Drüsenfiebers gewöhnen weiterlesen

Banner TV-Sport.de