Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Fis & Europacup

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[30 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Marc Digruber entscheidet zweiten Europacup Slalom in Levi für sich | ]
Marc Digruber entscheidet zweiten Europacup Slalom in Levi für sich

Levi – Am heutigen Mittwoch trugen die Herren im finnischen Levi ihren zweiten Torlauf der Europacupsaison 2016/17 aus. Im Norden Europas gewann der österreichische Skirennläufer Marc Digruber in einer Zeit von 1.52,33 Minuten. Der ÖSV-Starter verwies den zur Halbzeit führenden Mark Engel aus den USA um 0,21 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde der Norweger Leif Kristian Haugen (+0,87), der gestern das erste Rennen auf lappländischen Boden gewann und sich dank Laufbestzeit im Finale um elf Positionen verbesserte.
Zweitbester Österreicher wurde Christian Hirschbühl, der um eine winzige Hundertstelsekunde den Sprung auf …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[30 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Europacup-Slalom der Herren in Levi – Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 2. Europacup-Slalom der Herren in Levi – Startliste und Liveticker

Am Dienstag ging in Levi (Finnland) der Auftakt der Europacup-Rennserie über die Bühne. In der nördlichsten Europacup-Station feierten die Norweger Leif Kristian Haugen (1:46.78 Minuten) und sein Landsmann Jonathan Nordbotten (+ 0.19) einen Doppelsieg der Wikinger.
Den dritten Platz auf dem Siegerpodium sicherte sich der Schweizer Reto Schmidiger (+ 0.21), gefolgt von seinem Teamkollegen Luca Aerni (+ 0.24). Mit Sebstian Foss-Solevagg konnte sich ein weiterer Norweger innerhalb der Top 5 klassieren. Die Mitfavoriten Marc Digruber (+ 0.67) aus Österreich und DSV Rennläufer Linus Straßer (+ 1.01) reihten sich auf den Plätzen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[29 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Leif Kristian Haugen gewinnt ersten Europacup-Slalom der Saison 2016/17 | ]
Leif Kristian Haugen gewinnt ersten Europacup-Slalom der Saison 2016/17

Im finnischen Levi sind heute die Europacup-Herren in die Saison 2016/17 gestartet. Dabei stand auf der Levi Black Weltcup-Piste ein Slalomrennen auf dem Programm. Am wohlsten auf finnischen Schnee fühlten sich die Norweger Leif Kristian Haugen (1:46.78 Minuten) und sein Landsmann Jonathan Nordbotten (+ 0.19), sie sich über einen Doppelsieg der Wikinger freuen konnten.
Den dritten Platz auf dem Siegerpodium sicherte sich der Schweizer Reto Schmidiger (+ 0.21), gefolgt von seinem Teamkollegen Luca Aerni (+ 0.24). Mit Sebstian Foss-Solevagg konnte sich ein weiterer Norweger innerhalb der Top 5 klassieren.
Die Mitfavoriten Marc …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[29 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Europacup-Slalom der Herren in Levi – Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Europacup-Slalom der Herren in Levi – Startliste und Liveticker

Am heutigen Dienstag starten die Europacup-Herren in die Saison 2016/17. Austragungsort des Slaloms ist die Levi Black Weltcup-Piste in Finnland. Der erste Durchgang wird um 09.00 Uhr gestartet, das Finale geht drei Stunden später, um 12.00 Uhr über die Bühne.
Zum Saisonauftakt haben sich viele arrivierte Weltcupläufer angesagt. Für den ÖSV gehen Christian Hirschbühl (Startnummer 2), Marc Digruber (18), Dominik Raschner (32), Richard Leitgeb (37), Johannes Strolz (39), Thomas Hettegger (43), Magnus Walch (68), Fabio Gstrein (76) und Marcel Mathis (79) an den Start.
Die deutschen Farben werden vertreten durch Linus Strasser …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Österreichischer Dreifachsieg in Gröden | ]
Saslong News: Österreichischer Dreifachsieg in Gröden

Die österreichischen Nachwuchsfahrer haben den heutigen Super-G um die Raiffeisen FIS Challenge auf Piz Sella in Gröden dominiert. Der 25-jährige Sebastian Arzt aus Bad Gastein gewann in 1.26.13 vor seinem gleichaltrigen steirischen Landsmann Johannes Kröll (+ 21/100) und dem 22-jährigen Niederösterreicher Christoph Krenn (+27/100). „Es war wichtig, keine gröberen Fehler zu begehen, weil die Strecke viele Gleitpassagen enthält“, so der Sieger, „auch wenn es mich bei der ersten Kurve etwas abgetragen hat“.
Als bester Azzurro wurde Werner Heel Zehnter. Der Passeirer will sich mit großem Engagement wieder an die Weltspitze herantasten …

Alle News, Fis & Europacup »

[23 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Europacup: Andrea Ballerin und Co. sind für Levi startbereit | ]
Europacup: Andrea Ballerin und Co. sind für Levi startbereit

Levi/Gällivare – Am 29. und 30. November 2016 stehen bei den Männern zwei Europacup-Slaloms in Levi auf dem Kalender. Die azurblaue Skination schickt zehn Athleten in den hohen Norden Europas. Es sind dies in alphabetischer Reihenfolge Fabian Bacher, Andrea Ballerin, Stefano Baruffaldi, Davide Da Villa, Cristian Deville, Federico Liberatore, Simon Maurberger, Giordano Ronci, Tommaso Sala und Hans Vaccari.
Nach dem Einsatz in Finnland geht es für die Techniker weiter ins schwedische Gällivare, wo am Samstag, den 3. und am Sonntag, den 4. Dezember zwei Riesentorläufe auf dem Programm stehen. Andrea Ballerin, …

Alle News, Fis & Europacup »

[23 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Nicole Agnelli und Co. freuen sich auf ihre ersten Europacupeinsätze | ]
Nicole Agnelli und Co. freuen sich auf ihre ersten Europacupeinsätze

Trysil/Kvitfjell – Hoch im Norden Europas beginnt der Europacupwinter 2016/17. Vom 4. bis zum 6. Dezember werden im norwegischen Trysil ein Riesentorlauf und zwei Slaloms ausgetragen. Vom 8. bis zum 10. Dezember stehen ein Riesenslalom, ein Super-G und eine Kombination auf dem Programm. Ort des Geschehens wird dann Kvitfjell sein.
Bei den zwei Riesentorläufen werden Nicole Agnelli, Valentina Cillara Rossi, Lara Della Mea, Jasmine Fiorano, Jole Galli, Roberta Melesi, Laura Pirovano, Sofia Pizzato, Carlotta Saracco und Asja Zenere die italienischen Farben hochhalten. Für die beiden Slaloms wurden neben Agnelli, Della Mea, …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[20 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für BWL-Student Fabio Renz will Schritt für Schritt in den Skizirkus zurück | ]
BWL-Student Fabio Renz will Schritt für Schritt in den Skizirkus zurück

Bermatingen – Der 24-jährige DSV-Athlet Fabio Renz verletzte sich im Rahmen der Weltcupabfahrt im norwegischen Kvitfjell schwer. Das war im März 2015. Dabei zog er sich eine Trümmerfraktur in Schien- und Wadenbein, einen Muskelriss in der Wade und einen Bruch des Handgelenks zu. Im Europacup gehörte er schon zu den fast Besten und im Weltcup wollte er Fuß fassen.
Der Weg zum Krankenhaus war ähnlich skandalös wie fünf Jahre zuvor bei Matthias Lanzinger. Zu Beginn war kein Hubschrauber da, dann wurde er ins falsche Hospital gebracht. Später ging es mit dem …

Alle News, Fis & Europacup »

[19 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Raiffeisen FIS Challenge Gröden | ]
Raiffeisen FIS Challenge Gröden

Der Saslong Classic Club veranstaltet am 28.- und 29. November vier FIS-Rennen. Auf dem Piz Sella oberhalb von Wolkenstein werden zwei Super-G und zwei Abfahrten ausgetragen.
Der Start des ersten Rennens erfolgt an beiden Tagen um 9.00 Uhr während das zweite gleich im Anschluss daran stattfindet.  Die Nachwuchsathleten können beim Raiffeisen FIS Challenge in Gröden wichtige Erfahrung in den Speed-Disziplinen sammeln. Die Startnummern werden am 27. November um 20 Uhr  im Restaurant Hotel Sella auf Plan de Gralba verteilt.
Quelle:  www.Saslong.org

Alle News, Fis & Europacup »

[18 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Schweizer dominieren auf der Diavolezza, Weltcupbesetzung in Zinal | ]
Schweizer dominieren auf der Diavolezza, Weltcupbesetzung in Zinal

Was für ein Start in die neue Saison: Die Schweizer Nachwuchsathletinnen und -athleten gewannen alle vier Rennen auf der Diavolezza und gestern sicherte sich Leana Barmettler den Sieg in Zinal. Die hervorragenden Pistenverhältnisse liessen für alle Startnummern faire Rennen zu.
Im Engadin ist der Schweizer Nachwuchs mit vier Slalomrennen auf der Diavolezza in die neue Saison gestartet. Dank den hervorragenden Trainingsmöglichkeiten im Vorfeld konnten die Schweizer Athletinnen und Athleten erstklassige Leistungen zeigen und sicherten sich bei allen vier Rennen den Sieg. Am Montag gewann Carole Bissig vor Nicole Good und Chiara …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[7 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für PillerseeTalerin Hannah Köck fiebert ersten Rennen entgegen | ]
PillerseeTalerin Hannah Köck fiebert ersten Rennen entgegen

Hinter dem PillerseeTaler Ski-Nachwuchstalent Hannah Köck liegt ein Sommer intensivster Saisonvorbereitung. Neben hartem Konditionstraining im Rahmen mehrerer ÖSV-Trainingswochen, standen seit Anfang August auch immer wieder Schneeeinheiten auf dem Programm. Für die anstehende Saison fühlt sich die St. Jakoberin gewappnet: „Ich bin zu 100% fit. Der Sommer war eine lehrreiche Zeit, in der ich mich sportlich und persönlich weiterentwickelt habe. Ich bin sehr gespannt auf die neue Saison und kann kaum erwarten, dass es losgeht“, so Köck.
Zu Beginn der Vorbereitung ging es für die frisch gebackene 22-Jährige, nicht wie in den …

Alle News, Fis & Europacup »

[15 Okt 2016 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-NEWS: Techniktraining in der Indoor-Skihalle | ]
ÖSV-NEWS: Techniktraining in der Indoor-Skihalle

Martin Kroisleitner und Günther Steiner absolvierten mit den Athleten der Europacup Herren Mannschaft ein effizientes Training in der Skiworld-Pro, der ersten Indoor Skipiste Österreichs in Kalsdorf bei Graz.
“Wir konnten die Gegebenheiten hier sehr gut nützen um an unserer Skitechnik zu arbeiten. Es ist sozusagen eine unentliche Skipiste mit gleichbleibenden Bedingungen, wo sich ein Athlet hundertprozentig auf seine Bewegungen konzentrieren kann. Ein großer Spiegel sowie Korrekturen vom Trainer am Teppichrand ermöglichen dem Athleten Bewegungsveränderungen durch visuelles bzw. akkustisches Feedback während des Skifahrens vorzunehmen. In Folge können die korrekten Bewegungen in einer …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[9 Okt 2016 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm NEWS: In 100 Tagen gastiert der Europacup auf der Streif | ]
Hahnenkamm NEWS: In 100 Tagen gastiert der Europacup auf der Streif

Heute in 100 Tagen starten die künftigen Hahnenkamm-Sieger auf der Streif. Am Montag, 16. Jänner um 10:15 Uhr geht die Startnummer 1 der Europacup-Läufer auf die Rennstrecke. Ein neues Gefühl, für die Organisatoren, wie für die Athleten – erstmals macht der Europacup Station in Kitzbühel.
Erstmals führt der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) vor den Hahnenkamm-Rennen einen EC-Bewerb durch. „Die Europacup-Fahrer sollen bereits vor ihrem nächsten Karriere-Schritt die Streif kennenlernen“, so HKR-Rennleiter Axel Naglich. Gestartet wird bei der Mausefalle und das Ziel befindet sich am Oberhausberg. „Einige Athleten sind die Weltmeister von …

Alle News, Fis & Europacup »

[4 Okt 2016 | Kommentare deaktiviert für Swisscom U18 Speed-Kurs in Saas-Fee | ]
Swisscom U18 Speed-Kurs in Saas-Fee

34 Athleten der Jahrgänge 1998 bis 2000 absolvierten am Wochenende bei hervorragenden Bedingungen in Saas-Fee ihren 4-tägigen Speed-Kurs. Dank dem tollen Engagement von Swisscom und den Bergbahnen Saas-Fee hatten die U18 Skirennfahrer die Möglichkeit an ihrer Technik in den schnellen Disziplinen zu feilen.
Die jungen Athleten konnten sich in den ersten beiden Tagen beim Super G Training an das Tempo und die langen Radien gewöhnen. In den verschiedenen und intensiven Trainingssessions wurde an der Technik bei Sprüngen und Wellen gearbeitet. Nach je zwei Super G Läufen wurde danach das gelernte zusammen …

Alle News, Fis & Europacup »

[3 Okt 2016 | Kommentare deaktiviert für Kleines Land Andorra freut sich auf zwei große Skispektakel | ]
Kleines Land Andorra freut sich auf zwei große Skispektakel

Zürich – Im Rahmen des gestern zu Ende gegangenen FIS-Kongresses in Zürich hat der Skiverband des Pyrenäen-Zwergstaates Andorra die Bestätigung erhalten, das Europacup-Saisonfinale 2018 auszutragen. Nicht zu vergessen ist der Fakt, dass das kleine Fürstentum in Soldeu im Weltcup 2019, wenige Wochen nach der WM in Åre den Saisonkehraus veranstalten wird.
Bereits in der Vergangenheit standen die Pyrenäen, der Gebirgszug zwischen Frankreich und der Iberischen Halbinsel im Rampenlicht des alpinen Ski-Geschehens. 2011 wurde in Formigal, 2014 in Soldeu und 2015 in Grandvalira das Europacup-Finale ausgetragen.
Soldeu stand in der abgelaufenen Saison auch …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[3 Okt 2016 | Kommentare deaktiviert für Andrea Ellenberger bricht Saisonvorbereitung ab | ]
Andrea Ellenberger bricht Saisonvorbereitung ab

Hergiswil – Die Schweizer Skirennläuferin Andrea Ellenberger brach die Saisonvorbereitung vorzeitig ab und begab sich unters Messer. Sie ließ sich am Kreuzband operieren. Dadurch verpasst sie den bevorstehenden Ski-Winter. Auch wenn das Knie mit Schiene stabiler wurde, konnte die 23-Jährige, die am Ende der letzten Saison die Kaderzugehörigkeit bei Swiss-Ski verlor, keineswegs beschwerdefrei fahren. Die Riesentorlaufspezialistin riss sich im Januar das rechte Kreuzband an.
Wie skionline.ch berichtet, steht nun die Rehabilitation auf dem Programm. Des Weiteren möchte Ellenberger im März 2017 wieder auf den Skiern stehen. Ihr Ziel ist es, eines …

Alle News, Fis & Europacup »

[30 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Kurze Pause für Lucrezia Lorenzi | ]
Kurze Pause für Lucrezia Lorenzi

Valgioie – Die junge italienische Skifahrerin Lucrezia Lorenzi muss ein paar Tage pausieren. Die Schülerin trainierte in der Skihalle in Litauen mit ihren Teamkolleginnen und mit den weltcuperfahrenen Irene Curtoni und Chiara Costazza.
Bei einem Sturz fiel die 18-Jährige aus dem Piemont hart auf den Kopf. Sie zog sich dabei eine Verletzung zu, doch es ist nicht so schlimm. Ein paar Massagen und Physiotherapie-Einheiten werden sie wieder fit machen.
So spricht die Athletin, die im Rahmen der Junioren-Skiweltmeisterschaft im russischen Sotschi den fünften Rang im Slalom belegte, dass sie im Sommer gut …

Alle News, Fis & Europacup »

[28 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Kraft tanken für die nächsten Trainingsblöcke | ]
Kraft tanken für die nächsten Trainingsblöcke

Nach intensivem Trainingswochen auf den Schweizer Gletschern in Zermatt und Saas Fee absolvierte das ÖSV-Trainingsgruppe „Weltcup Speed 2″ der Herren einen Regenerationskurs im Quellenhotel Bad Waltersdorf.
„Für unsere Burschen ist das Quellenhotel Bad Waltersdorf der ideale Ort, um sich von den anstrengenden Wochen in der Schweiz zu erholen, und um neue Energie und Kraft für die bevorstehenden Trainingsblöcke auf den heimischen Gletschern zu tanken. Das angenehme Thermalwasser, optimale Trainingsmöglichkeiten und natürlich auch die perfekte Verpflegung trugen zur aktiven Regeneration unserer Burschen bei“, erklärten die Trainer Willi Zechner und Christian Huber.
Joachim Puchner: …

Alle News, Fis & Europacup »

[28 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Alex Steinkogler verletzt sich im Training schwer | ]
Alex Steinkogler verletzt sich im Training schwer

Saas Fee – Der oberösterreichische Skirennläufer Alexander Steinkogler, der im Europacup unterwegs ist, verletzte sich vor einigen Tagen bei einem Trainingssturz im schweizerischen Saas Fee schwer. Er bestritt einen Riesentorlaufdurchgang, als das Malheur seinen Anfang nahm.
Der junge Athlet zog sich dabei einen doppelten Schien- und Wadenbeinbruch zu. Er wurde in der Schweiz operiert. In den bevorstehenden Tagen wird Steinkogler in seine Heimat geflogen. Der junge Skirennläufer aus Eggendorf wird die gesamte Saison ausfallen, noch ehe sie richtig begonnen hat. Noch im Februar war er als Vorläufer in Hinterstoder aktiv.
Wir von …

Alle News, Fis & Europacup »

[24 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Fabian Bacher und Co. schwitzen in Saas Fee | ]
Fabian Bacher und Co. schwitzen in Saas Fee

Saas Fee – Die jungen italienischen Skirennläufer Davide Da Villa, Federico Liberatore, Giordano Ronci, Fabian Bacher, Daniele Sorio, Hannes und Alex Zingerle, Matteo De Vettori, Florian Schieder, Nicolò Cerbo, Federico Paini und Christoph Atz arbeiten in Saas Fee. Zunächst hatte man etwas Probleme mit dem Wetter, welches sich jedoch zum Wochenende hin wesentlich verbesserte.
Am Mittwoch konnte man keine Trainingseinheit auf dem eidgenössischen Gletscher durchführen. Eine Gruppe arbeitet im Slalom, in der zweiten wird  intensiv im Riesentorlauf trainiert. Die Europacupgruppe von Alexander Prosch will die restlichen Tage nutzen um an der …

Alle News, Fis & Europacup »

[20 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Max Rinaldi hat 14 Junioren nominiert | ]
Max Rinaldi hat 14 Junioren nominiert

Saas Fee – Nicht nur die azurblauen Weltcup-Torläufer trainieren in dieser Woche in Saas Fee, sondern auch 14 Junioren. Sie wurden von Sportdirektor Max Rinaldi nominiert. Es handelt sich dabei um Christoph Atz, Fabian Bacher, Nicolò Cerbo, Davide Da Villa, Matteo De Vettori, Federico Liberatore, Federico Paini, Alexander Prast, Giordano Ronci, Florian Schieder, Daniele Sorio, Michael Tedde, Alex Zingerle und Hannes Zingerle.
Das Training beginnt am 20. und endet am 28. September. Alle erwähnten Skirennläufer gehören der Riesenslalom-, Abfahrts- und Super-G-Gruppe. Betreut werden sie von Alexander Prosch, Enea Bortoluz, Patrick Staudacher, …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[14 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Erste Sprintabfahrt in El Colorado geht an Pepi Ferstl | ]
Erste Sprintabfahrt in El Colorado geht an Pepi Ferstl

El Colorado – Im chilenischen El Colorado wurde am Dienstag eine Sprintabfahrt in zwei Durchgängen ausgetragen. Dabei gab es einen DSV-Doppelerfolg zu feiern. Strahlender Sieger wurde Josef Ferstl in einer Zeit von 2.07,24 Minuten, der seinen Landsmann Thomas Dreßen um vier Zehntelsekunden auf Rang zwei verwies. Ferstl konnte bereits die beiden Super-G Rennen in El Colorado am Montag für sich entscheiden.
Dritter wurde Klemen Kosi (+0,46) aus Slowenien. Der azurblaue Athlet Mattia Casse (+0,78) belegte den vierten Platz. Der Wikinger Adrian Smiseth Sejersted, der mit der Nummer 30 ins Rennen ging, …

Alle News, Fis & Europacup »

[9 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud Moine beim Super-G in La Parva nicht zu bremsen | ]
Valentin Giraud Moine beim Super-G in La Parva nicht zu bremsen

La Parva – Im Rahmen des diesjährigen South American Cup wurde im chilenischen La Parva ein Super-G der Herren ausgetragen. Wie in der Abfahrt ging der Sieg auch dieses Mal an die Grand Nation. So gewann der Franzose Valentin Giraud Moine in einer Zeit von 1.08,95 Minuten.
Zweiter wurde der Slowene Martin Cater (+0,09). Josef Ferstl (+0,22) wurde Dritter und lag am Ende nur eine halbe Zehntelsekunde vor seinem Landsmann Andreas Sander. Auf Rang fünf reihte sich der Slowene Klemen Kosi (+0,30) ein. Thomas Dreßen, ein weiterer DSV-Starter, schwang mit einem …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[7 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Franzose Brice Roger verhindert DSV-Dreifachsieg in La Parva | ]
Franzose Brice Roger verhindert DSV-Dreifachsieg in La Parva

La Parva – Im Rahmen des SNC-Cups wurde im chilenischen La Parva eine Herrenabfahrt ausgetragen. Dabei siegte der Franzose Brice Roger in einer Zeit von 1.14,27 Minuten. Der Athlet der Equipe Tricolore verwies das DSV-Trio Josef Ferstl (+0,07), Andreas Sander (+0,34) und Thomas Dreßen (+0,50) auf die Ränge zwei bis vier.
Dahinter belegten die Slowenen Klemen Kosi (+0,64) und Andrej Sporn (+0,74) die Positionen vier und fünf. Auch der Deutsche Christof Brandner (+0,76), der mit der niedrigen Startnummer 2 ins Rennen gegangen war, konnte als Siebter mit einem Top-7-Platz durchaus zufrieden …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News »

[2 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Erfolge bringen Motivationsschub bei Überseetraining | ]
ÖSV NEWS: Erfolge bringen Motivationsschub bei Überseetraining

Mit einem weiteren Sieg im Slalom am Donnerstag beenden die ÖSV Damen die FIS Neuseelandcup Bewerbe. Im Rahmen ihres vierwöchigen Trainingsaufenthaltes, holten sich die ÖSV Technikerinnen bei den vier Bewerben in Coronet Peak (NZL) einen großen Motivationsschub. Sie beendeten die Rennserie mit drei Siegen und insgesamt sieben Stockerlplätzen.
Nicht minder erfolgreich verliefen die Bewerbe für die ÖSV Herren. Manuel Feller entschied je einen Riesentorlauf und einen Slalom für sich. Mit gesamt vier Podestplätzen waren zudem Marcel Mathis und Christian Hirschbühl erfolgreich.
Den Trainingsrhythmus zu unterbrechen, wieder Rennluft zu schnuppern und sich in …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[1 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Katharina Huber gewinnt zweiten Slalom in Coronet Peak | ]
Katharina Huber gewinnt zweiten Slalom in Coronet Peak

Coronet Peak – Die ÖSV-Festspiele gehen weiter. Die junge Österreicherin Katharina Huber gewann den zweiten Slalom in Coronet Peak. Sie gewann in einer Zeit von 1.43,45 Minuten. Zweite wurde die Niederländerin Adriana Jelinkova (+1,75), Dritte die US-Amerikanerin Charlotte Guest (+2,56).
Insgesamt überzeugten die US-Ladys durch eine mehr als kompakte Mannschaftsleistung. Dieses macht sich deswegen bemerkbar, da gleich fünf Vertreterinnen des Sternenbanners unter die besten Zehn fuhren. Achte wurde die Tirolerin Christina Ager (+4,79).
Vortagessiegerin Ricarda Haaser, die nach dem ersten Lauf noch auf Position fünf lag, schied im zweiten Durchgang aus. Somit …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[1 Sep 2016 | Kommentare deaktiviert für Triumph für Ramon Zenhäusern beim zweiten Torlauf in Coronet Peak | ]
Triumph für Ramon Zenhäusern beim zweiten Torlauf in Coronet Peak

Coronet Peak – Der Schweizer Ramon Zenhäusern kann sich freuen. Der junge Eidgenosse siegte beim zweiten Slalom im neuseeländischen Coronet Peak, der zum ANC-Cup gehört, in einer Zeit von 1.38,10 Minuten. Über Rang zwei konnte sich der Österreicher Christian Hirschbühl freuen, dem am Ende eine Viertelsekunde auf den triumphierenden Zenhäusern fehlte. Dritter im Bunde wurde der Japaner Naoki Yuasa, der im Finale gleich 17 Ränge gut machte und 45 Hundertselsekunden auf den Swiss-Ski-Athleten einbüßte.
Die Schweizer Luca Aerni (+0,95), Reto Schmidiger (+1,41) und Justin Murisier (+1,74) überzeugten und belegten die Positionen …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[31 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Ricarda Haaser hält in Coronet Peak die österreichische Fahne hoch | ]
Ricarda Haaser hält in Coronet Peak die österreichische Fahne hoch

Coronet Peak – Auch die Damen sind in Coronet Peak im Einsatz. Beim ersten Slalom triumphierte die ÖSV-Dame Ricarda Haaser in einer Zeit von 1.41,56 Minuten. Nachdem sie schon im ersten Lauf mit Bestzeit glänzte, war der zweite Durchgang nur noch Formsache.
Haaser distanzierte ihre Teamkollegin Katharina Huber um 1,82 Sekunden auf Platz zwei. Dritte wurde Adriana Jelinkova (+1,97) aus den Niederlanden. Die Tirolerin Christina Ager (+3,11) reihte sich auf Rang vier ein. Die Eidgenossin Anja Schneider (+5,95) riss als Achte des Tages bereits viel Zeit auf die Siegerin auf. Sowohl …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[31 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller doppelt im Slalom von Coronet Peak nach | ]
Manuel Feller doppelt im Slalom von Coronet Peak nach

Coronet Peak – Das neuseeländische Coronet Peak scheint für den österreichischen Skirennläufer Manuel Feller ein gutes Pflaster zu sein. Der Tiroler gewann 24 Stunden nach seinem Erfolg im Riesenslalom auch im Torlauf. In einer Zeit von 1.42,26 Minuten lag er am Ende 0,51 Sekunden vor dem Slowaken Adam Zampa. Dritter des Tages wurde der US-Amerikaner Michael Ankeny (+1,04).
Die Schweizer Loïc Meillard (+1,35) und Luca Aerni (+1,50) auf den Rängen vier und fünf vergaben eine bessere Platzierung durch einen etwas schwächeren ersten Durchgang. Dominik Raschner (+2,22) aus Österreich landete auf dem …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[30 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Bernadette Schild gewinnt zweiten Riesentorlauf in Coronet Peak | ]
Bernadette Schild gewinnt zweiten Riesentorlauf in Coronet Peak

Coronet Peak – Die österreichische Skirennläuferin Bernadette Schild kann sich freuen. 24 Stunden nach ihrem dritten Rang beim ersten ANC-Riesenslalom in Coronet Peak stürmte die 26-Jährige an die Spitze des Feldes und gewann in einer Zeit von 2.02,02 Minuten. Die zur Halbzeit führende Ragnhild Mowinckel (+0,33) aus Norwegen belegte den zweiten Platz. Nina Ortlieb, eine weitere ÖSV-Dame, fuhr mit 1,36 Sekunden Rückstand auf ihre Teamkollegin auf Position drei.
Die Wikingerin Maren Skjøld (+2,17) war als Vierte um nur vier Hundertselsekunden schneller als die Fünftklassierte Katharina Gallhuber aus Österreich. Beste Schweizerin wurde …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[30 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Tiroler Manuel Feller hat beim Riesentorlauf in Coronet Peak die Nase vorn | ]
Tiroler Manuel Feller hat beim Riesentorlauf in Coronet Peak die Nase vorn

Coronet Peak – Weit von der Heimat entfernt gibt es ein sehr schönes Erfolgserlebnis des Tirolers Manuel Feller zu berichten. Der österreichische Skirennläufer triumphierte beim zweiten Riesentorlauf in Neuseeland in einer Zeit von 1.57,74 Minuten und verwies den US-Amerikaner David Chodounsky um 18 bzw. den Slowaken Adam Zampa um 25 Hundertselsekunden auf die Ränge zwei und drei.
Feller freute sich, auch wenn das Rennen unmittelbar nach der Damenentscheidung auf der gleichen Strecke stattfand und diese nicht mehr so einfach zu bewältigen war. Bester Schweizer wurde Reto Schmidinger auf Platz elf. Er …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[29 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Ragnhild Mowinckel feiert ungefährdeten Riesentorlauf-Sieg in Coronet Peak | ]
Ragnhild Mowinckel feiert ungefährdeten Riesentorlauf-Sieg in Coronet Peak

Coronet Peak – Auch die Damen bestritten im neuseeländischen Coronet Peak einen Riesenslalom, der zum ANC-Cup zählt. Dabei triumphierte die Norwegerin Ragnhild Mowinckel in einer Zeit von 1.49,02 Minuten. Die Österreicherin Katharina Truppe lag als Zweite 1,39 Sekunden hinter der erfolgreichen Skandinavierin. Rang drei sicherte sich Truppes Landsfrau Bernadette Schild (+1,48).
Hinter Mowinckels Teamkollegin Maren Skjøld (+1,57) fuhren die rot-weiß-roten Mädls Nina Ortlieb (+1,93) und Katharina Huber (+2,24) auf die Positionen fünf und sechs. Auf Rang neun reihte sich die Deutsche Julia Mutschlechner, deren Rückstand von 4,27 Sekunden vergleichsweise groß war, …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[29 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Marcel Mathis und Tim Jitloff teilen sich RTL-Sieg in Coronet Peak | ]
Marcel Mathis und Tim Jitloff teilen sich RTL-Sieg in Coronet Peak

Coronet Peak – Im neuseeländischen Coronet Peak wurde ein Riesentorlauf im Rahmen des ANC-Cups ausgetragen. Dabei teilten sich der US-Amerikaner Tim Jitloff und der Österreicher Marcel Mathis in einer Zeit von 1.47,71 Minuten den ersten Rang.
Dritter wurde der Slowake Adam Zampa, der nur um eine winzige Hundertstelsekunde langsamer als das siegreiche Duo war. Rang vier sicherte sich Zampas Bruder Andreas (+0,23). Jitloffs Landsmann David Chodounsky (+0,33) fuhr auf Rang fünf. Bester Schweizer wurde Gino Caviezel (+0,57) auf Position sieben.
Der Eidgenosse Ramon Zenhäusern startete nicht zum zweiten Durchgang. Im ersten Lauf …

Alle News, Fis & Europacup »

[22 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für DSV-Juniorin Julia Mutschlechner zeigt sich in einer sehr guten Frühform | ]
DSV-Juniorin Julia Mutschlechner zeigt sich in einer sehr guten Frühform

Mount Hotham – Die junge DSV-Nachwuchsathletin Julia Mutschlechner kann stolz auf sich sein. Im australischen Mount Hotham wurden an einem Tag zwei Riesentorläufe ausgetragen. Und zweimal stand die 18-Jährige auf der obersten Stufe des Siegertreppchens.
Zu den Rennen, die zum ANC-Cup gehören: Beim ersten Riesenslalom siegte Mutschlechner in einer Zeit von 2.05,57 Minuten. Sie verwies die Hausherrin Greta Small um winzige vier Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Der dritte Platz ging ebenfalls nach Down Under. Jessica Haslau riss aber schon 3,26 Sekunden Rückstand auf.
Im zweiten Einsatz des Tages benötige die Deutsche für …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[22 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Neuer Kopfsponsor für eine glückliche Asja Zenere | ]
Neuer Kopfsponsor für eine glückliche Asja Zenere

Saas Fee – Im eidgenössischen Saas Fee geht das Training der azurblauen Riesentorlaufspezialistinnen Irene Curtoni, Manuela Mölgg, Karoline Pichler, Laura Pirovano und Chiara Costazza weiter. Das Quintett wird nach bestem Wissen und Gewissen von Matteo Guadagnini, Luca Liore und Angelo Weiss betreut. Bis zum 27. August befinden sich Curtoni und Co. in der Schweiz. Ein analoges Programm können auch die Europacup-Mädels Nadia Delago, Jole Galli, Jasmine Fiorano, Roberta Melesi, Arianna Stocco, Sofia Pizzato, Alessia Timon und Asja Zenere unter der Aufsicht von Devid Salvadori verbuchen. Der Abreisetag ist auf den …

Alle News, Fis & Europacup »

[18 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Die jungen azurblauen Ski-Asse trainieren in Les Deux Alpes und am Stilfser Joch | ]
Die jungen azurblauen Ski-Asse trainieren in Les Deux Alpes und am Stilfser Joch

Les Deux Alpes/Stilfser Joch – Die jungen italienischen Slalomspezialistinnen und -spezialisten trainieren fleißig im Hinblick auf den bevorstehenden Winter. Die Mädls von Heini Pfitscher werden vom 21. bis zum 27. August auf dem Stilfser Joch arbeiten. Mit dabei sind Lara Della Mea, Lucrezia Lorenzi, Roberta Midali, Martina Perruchon, Carlotta Saracco, Federica Sosio und Vera Tschurtschenthaler.
Ungefähr in der gleichen Zeitspanne, genauer gesagt vom 20. bis zum 26. August, werden die Burschen ihre Trainingszelte in Les Deux Alpes aufschlagen. Ivan Nicco wird gemeinsam mit den nominierten Pietro Canzio, Lorenzo Moschini, Alexander Prast, …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[9 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Sieg für Marcel Mathis beim Riesentorlauf in Coronet Peak | ]
Sieg für Marcel Mathis beim Riesentorlauf in Coronet Peak

Coronet Peak – Der Vorarlberger Marcel Mathis hat den Riesenslalom in Coronet Peak für sich entschieden. Der Österreicher gewann in einer Zeit von 1.45,74 Minuten und verwies den US-Boy Hig Roberts um 49 und den Norweger Per Torstein Haugen um 86 Hundertselsekunden auf die Plätze zwei und drei.
In einem bunten Teilnahmefeld konnte sich auch DSV-Starter Hansi Schwaiger behaupten. Er belegte am Ende mit einem Rückstand von etwas mehr als zweieinhalb Sekunden Rückstand auf den Sieger aus dem „Ländle“ den elften Rang. Für den strahlenden Mathis war es ein schöner Erfolg …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[5 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Erstmals Herren Europacup-Rennen am Hahnenkamm | ]
Hahnenkamm News: Erstmals Herren Europacup-Rennen am Hahnenkamm

Gestern zeigte sich die Kitzbüheler Bergwelt von ihrer besten Seite. Vorzügliches Wanderwetter lud zum „Streif-Viewing“ ein. Heute, bei der Begehung mit FIS-Europacup Koordinator Peter Gerdol, waren Regenjacken gefragt. Das hielt jedoch die Verantwortlichen nicht ab, die Streif zu inspizieren. Anschließend gab es ein umfassendes Arbeits-Meeting.
Der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) führt in der kommenden Saison erstmals eine Europacup-Abfahrt in der Gamsstadt durch. „Gestartet wird bei der Mausefalle und abgeschwungen wird am Oberhausberg“, berichtet OK-Chef Michael Huber. „Die jungen künftigen Weltcup-Läufer sollen sich damit an die Streif herantasten, natürlich geht es um …

Alle News, Fis & Europacup »

[2 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für FIS Rennen in Cardrona: Hansi Schwaiger gewinnt Slalom | ]
FIS Rennen in Cardrona: Hansi Schwaiger gewinnt Slalom

Cardrona – Weit weg von der Heimat wurde im neuseeländischen Cardrona ein FIS-Torlauf der Herren ausgetragen. Dabei triumphierte der deutsche Skirennläufer Hansi Schwaiger in einer Zeit von 1.24,23 Minuten. Er verwies Keegan Sharp aus Kanada um 0,80 bzw. den US-Boy Logan Martin um 0,82 Sekunden auf die Ränge zwei und drei.
Dahinter landeten Martins Teamkollegen Ian Osselaer (+1,94) und Matthew Calarco (+2,02), wenn auch mit Respektabstand, auf den Positionen fünf und sechs. Min-Sik Jung (+2,19) aus Südkorea belegte den sechsten Platz. Bester Österreicher wurde Christoph Meißl (+2,65), der mit der sehr …

Alle News, Fis & Europacup »

[17 Jul 2016 | Kommentare deaktiviert für Das Trainingslager von Roberta Midali und Co. ging zu Ende | ]
Das Trainingslager von Roberta Midali und Co. ging zu Ende

Sestriere – Vier Tage dauerte das kleine Trainingslager der jungen italienischen Slalomspezialistinnen Roberta Midali, Giulia Lorini, Lara Della Mea, Carlotta Saracco, Vera Tschurtschenthaler und Lucrezia Lorenzi. Im Piemont wurde das Sextett von Heini Pfitscher und Pietro Semeria betreut.
Was stand alles auf dem Trainingsplan? Die sechs Nachwuchsathletinnen haben im athletischen Bereich gearbeitet. Auch eine Bergwanderung wurde in das Programm eingebaut. Midali und Co. arbeiteten fleißig an den Grundlagen und möchten fit sein, wenn im Spätherbst die neue Saison anfängt.
Am Samstagabend kamen Nadia Delago, Jole Galli, Roberta Melesi, Sofia Pizzato, Federica Sosio, …