Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News »

[24 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Sara Hector und Linus Straßer freuen sich über Slalom-Erfolge in Thredbo | ]
Sara Hector und Linus Straßer freuen sich über Slalom-Erfolge in Thredbo

Thredbo – Im australischen Thredbo fanden erneut zwei ANC-Slaloms statt. Und wieder hatten die Schwedinnen allen Grund zur Freude. Es gewann Sara Hector in einer Zeit von 1.37,64 Minuten. Sie überholte im Finallauf ihre zur Halbzeit führende Teamkollegin Magdalena Fjällström und war in der Endabrechnung um 13 Hundertstelsekunden schneller. Auf Position drei schwang Maria Pietilä-Holmner (+0,54) ab, die um eine winzige Hundertstelsekunde schneller als Nathalie Eklund, eine weitere Schwedin, war.
Piera Hudson (+1,47) aus Neuseeland konnte sich über den fünften Rang freuen. Auch die aufstrebende und junge DSV-Athleten Julia Mutschlechner (+1,90) …

Alle News, Herren News »

[24 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Alles Gute Fritz Dopfer – 30 Kerzen aber „noch“ kein Weltcupsieg | ]
Alles Gute Fritz Dopfer – 30 Kerzen aber „noch“ kein Weltcupsieg

Schongau – Es gibt Skirennläufer, die sind überfällig für ihren ersten Weltcupsieg. Einer davon ist Fritz Dopfer. Der Edeltechniker, der einen deutschen Vater und eine österreichische Mutter hat, hat oft bewiesen, dass er mehr als nur ein konstant guter Platzfahrer ist. Doch für einen Erfolg im Konzert der Großen hat es „noch“ nicht gereicht.
Der Zollwachtmeister ist – wie gesagt – im Slalom und im Riesentorlauf erfolgreich. In seiner Jugend besuchte er das Skigymnasium in Stams und wurde auch in den B-Kader des ÖSV aufgenommen. Er bestritt sechs Rennen im Europacup …

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud-Moine kämpft sich zurück | ]
Valentin Giraud-Moine kämpft sich zurück

Orcières – Vielen von uns ist noch der Horrorsturz des Franzosen Valentin Giraud-Moine in Garmisch-Partenkirchen in Erinnerung. Nun wagt er wieder den Schritt zurück in den Skirennsport. Im Juni erzählte der Abfahrer, dass er sich noch nicht sicher sei.

In den sozialen Netzwerken postete der Zweite von Kitzbühel ein Bild, das beruhigend ist. Er schreibt, dass es gut ist, wieder mit dem Sport zu beginnen und dass er langsam in Form kommt. Er wird somit viel mit dem Fahrrad unterwegs sein und auch schwimmen.

Der Athlet aus Orcières ist zuversichtlich. Wir wünschen dem Skirennfahrer alles Gute auf dem Weg zurück.

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Für Italiens Trainer Alberto Ghidoni läuft alles nach Plan | ]
Für Italiens Trainer Alberto Ghidoni läuft alles nach Plan

Zermatt/La Parva – Auch für die italienischen Speed-Herren wird es ernst. Bis zum 30. August befinden sich Emanuele Buzzi, Christof Innerhofer, Dominik Paris, Peter Fill, Matteo Marsaglia, Davide Cazzaniga, Nicolò Molteni und Alexander Prast in Zermatt. Cheftrainer Alberto Ghidoni erkennt in diesen Einheiten einen zentralen Punkt der sommerlichen Vorbereitung. Werner Heel, Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Matteo De Vettori und Florian Schilder fliegen morgen nach La Parva. Die fünf Skirennläufer werden bei zwei Abfahrten und einem Super-G im Rahmen des South American Cups an den Start gehen, um wichtige FIS-Punkte einzufahren. …

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault grüßt aus Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt | ]
Alexis Pinturault grüßt aus Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt

Ushuaia – Ein Teil des französischen Alpinteams bereitet sich im Süden Argentiniens auf die neue Saison vor. Ushuaia ist ein kleiner Punkt auf der Weltkarte, doch er symbolisiert das „Ende der Welt“. Die Touristen aber auch die Skirennläufer werden sogar mit diesem Satz begrüßt. Es ist in der Tat die südlichste Stadt der Welt und rund 3000 km von der Hauptstadt Buenos Aires entfernt.
Die französischen Ski-Asse haben hier ihre Zelte aufgeschlagen. Insgesamt flogen sie über Madrid und Buenos Aires mehr als 15 Stunden, um ihre Trainings-Destination zu erreichen.
Manche kommen sogar …

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris und Co. sind in Zermatt im Einsatz | ]
Dominik Paris und Co. sind in Zermatt im Einsatz

Cervinia/Zermatt/Ushuaia – Die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer bereiten sich nach bestem Wissen und Gewissen in den sommerlichen Trainingseinheiten im Hinblick auf den Olympiawinter 2017/18 vor. Seit gestern bis zum Freitag sind Federica Brignone, Elena Curtoni und Sofia Goggia in Cervinia im Einsatz. Auch die azurblauen Speed-Damen Nicol Delago, Elena Fanchini, Verena Gasslitter, Laura Pirovano, Johanna Schnarf, Verena Stuffer und Jole Galli feilen am Feinschliff für die kommenden Saison.
Zermatt, ein Steinwurf von Cervinia entfernt, bietet optimale Bedingungen für Dominik Paris. Doch nicht nur der Ultner Speedspezialist sucht hier nach einer möglichen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Linus Straßer und Estelle Alphand freuen sich über Slalom-Sieg in Thredbo | ]
Linus Straßer und Estelle Alphand freuen sich über Slalom-Sieg in Thredbo

Thredbo – Im australischen Thredbo wurde ein Torlauf der Herren, der zur diesjährigen Auflage des ANC-Cups zählt, ausgetragen. Dabei gewann der Deutsche Linus Straßer in einer Zeit von 1.34,16 Minuten. Auf Position zwei schwang der US-Amerikaner Robby Kelley ab; er lag nur 0,04 Sekunden hinter Straßer.
Krystof Kryzl (+0,28) aus der Tschechischen Republik freute sich über Platz drei. Straßers Landsmann Stefan Luitz verpasste als Tagesvierter nur um eine Hundertstelsekunde den Sprung auf das Treppchen und war am Ende gleich schnell wie der Brite Zak Vinter. Die Top-7 wurden von den slowakischen …

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat Jeandet überstand unfreiwilligen Überschlag unverletzt | ]
Victor Muffat Jeandet überstand unfreiwilligen Überschlag unverletzt

Paris – Der französische Skirennläufer Victor Muffat Jeandet kam bei einem Slalomtraining zu Sturz. Er postete das Video und schrieb dazu, dass er mehr Glück als der Österreicher Marcel Hirscher hatte. Doch der Reihe nach: Was war geschehen?

Der Athlet der Equipe Tricolore, ausgestattet mit einem riesengroßen Schutzengel, überschlug sich bei einem Probelauf unfreiwillig und fabrizierte einen „salto mortale“. Diesen überstand er glücklicherweise ohne größere Blessuren und somit unverletzt.

Alle News, Herren News »

[23 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller kann sich im Olympiawinter auf einen starken Partner verlassen | ]
Manuel Feller kann sich im Olympiawinter auf einen starken Partner verlassen

Fieberbrunn – Der österreichische Skirennläufer Manuel Feller ist immer gut drauf. Er hat auch allen Grund dazu. Denn er wurde in der abgelaufenen Saison Vize-Weltmeister im Slalom. Und außerdem geht der 23-Jährige als optimaler Werbeträger des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in den Olympiawinter.
Aufgrund der erfolgreichen Saison 2016/17 klopften viele potentielle Werbeträger an Fellers Haustür. Das Logo „Saalbach“ ziert von nun an den Helm des Tirolers. Der 23-Jährige freut sich sehr, sein Heimatskigebiet weiter zu präsentieren. Mit dem Gewinn des weltmeisterlichen Edelmetalls in St. Moritz ging ein Traum für ihn …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[22 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV-Interview: Wie Conny Hütter und Christian Walder von ihrer Leidenschaft profitieren | ]
Skiweltcup.TV-Interview: Wie Conny Hütter und Christian Walder von ihrer Leidenschaft profitieren

Kumberg/Fresach – Im vorletzten Winter überzeugte uns die sympathische Steirerin Cornelia „Conny“ Hütter mit Siegen und Podestplätzen. In der letzten Saison verletzte sie sich und konnte daher nicht an ihre Errungenschaften anknüpfen. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass es ihr wieder gut geht und sie nur so vor Tatendrang strotzt. Sie freut sich auf ihre neuen Herausforderungen und will mit neuem Material wieder angreifen.
Auch ihr Freund Christian Walder ist ein Skirennläufer. Auch er hat sich verletzt. Im Doppelinterview mit Skiweltcup.TV berichten beide über viele Aspekte des Skirennsports und die Leidenschaft, …

Alle News, Herren News »

[22 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Luca De Aliprandini hat einen neuen Kopfsponsor | ]
Luca De Aliprandini hat einen neuen Kopfsponsor

Cles – Der italienische Skirennläufer Luca De Aliprandini hat mit Helvetia einen neuen Kopfsponsor. Die bekannte Versicherung unterstützt mit Mattia Casse und Marta Bassino zwei weitere Angehörige der italienischen Ski-Nationalmannschaft.
Stolz präsentiert der Trentiner sich mit dem Helm und dem neuen, werbewirksamen Schriftzug in den sozialen Medien. Nach eigenen Angaben stoße er auch zu einem Team mit wahren Champions. Zudem dankt der Freund von Michelle Gisin allen, die an ihn glauben und ferner wolle er das Beste aus sich herausholen.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: raceskimagazine.it
 

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[22 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Adam Barwood und Daniel Meier freuen sich über Siege in Thredbo | ]
Adam Barwood und Daniel Meier freuen sich über Siege in Thredbo

Thredbo – Auch die Herren trugen zwei ANC-Riesentorläufe in Thredbo aus. Beim ersten Rennen, das gestern stattfand, behielt ein neuseeländisches Duo die Oberhand. So siegte Adam Barwood in einer Zeit von 1.50,01 Minuten. Dahinter reihte sich sein Teamkollege Willis Feasey mit einem Rückstand von nur einer halben Zehntelsekunde auf Platz zwei ein. Der Schweizer Daniel Meier (+0,38) kletterte nach einem beherzten zweiten Lauf noch aufs Podest.
Andreas Zampa (+0,69) aus der Slowakei musste mit Position vier zufrieden sein. Auf Rang fünf klassierte sich der Österreicher Marcel Mathis. Sein Rückstand auf Sieger …

Alle News, Herren News »

[22 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Kapitän Manfred Mölgg führt seine Truppe in Ushuaia an | ]
Kapitän Manfred Mölgg führt seine Truppe in Ushuaia an

Ushuaia – Manfred Mölgg und seine Teamkollegen Stefano Gross, Patrick Thaler, Simon Maurberger und Tommaso Sala haben die weite Reise nach Argentinien auf sich genommen. Alle bereiten sich in Südamerika gewissenhaft auf den Olympiawinter 2017/18 vor.
Coach Stefano Costazza freut sich, dass die Azzurri bessere Bedingungen als im Vorjahr vorfinden. Alle Pisten sind freigegeben, und alle Anlagen können genutzt werden. Man wird in den nächsten Wochen intensiv in den technischen Disziplinen Riesentorlauf und Slalom arbeiten. Giuliano Razzoli, im fernen Jahr 2010 Olympiasieger, fehlt. Er möchte erst um den 20. September herum …

Alle News, Herren News »

[22 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill sorgt mit seiner Kamerafahrt für Gänsehaut | ]
Peter Fill sorgt mit seiner Kamerafahrt für Gänsehaut

Cervinia/Kastelruth – In Cervinia spulte Abfahrtsweltcupsieger Peter Fill einige Trainingseinheiten ab. Der Gletscher mit seinem malerischen Ambiente diente als Kulisse. Der Südtiroler nutzte die Gelegenheit, auch eine Fahrt aus der 360-Grad-Perspektive zu filmen.
Das Resultat des Hobbyfilmers ist grandios. Das Video wurde vom Skirennläufer auf seiner Facebook-Fanseite gepostet. Man glaubt fast, mit Fill den Berg hinunter zurasen. Man kann unschwer erkennen, wie das Adrenalin bei der Abfahrt steigt und Gänsehautstimmung beim Athleten angesagt ist.

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen traf sich mit seinen Teamkollegen zur Aussprache | ]
Henrik Kristoffersen traf sich mit seinen Teamkollegen zur Aussprache

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen hat sich am letzten Donnerstag gemeinsam mit dem Psychologen Tom Hennig Øvrebø zum ersten Mal nach den letzten Monaten des „Kopfsponsor-Konflikts“ mit dem Rest des Nationalteams getroffen.
Sportdirektor Claus Ryste bestätigte, dass das Treffen gut, nützlich und konstruktiv war. Der Prozess laufe gut. Das Alpinteam ist überzeugt, dass in absehbarer Zeit alle Wogen geglättet werden.
Im Juli unterschrieb Kristoffersen zwar die Athletenvereinbarung mit dem norwegischen Verband, die Forderung nach einem eigenen Kopfsponsor brachten jedoch eine disziplinarische Maßnahme mit sich. Bis zum 1. Oktober muss der …

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Chirurgischer Eingriff für Mattia Casse in Portugal | ]
Chirurgischer Eingriff für Mattia Casse in Portugal

Maria di Porto – Der italienische Skirennläufer Mattia Casse wurde am lädierten Knöchel von Prof. Niek Van Dijk operiert. Der azurblaue Athlet grüßte seine Fans über sein Facebookprofil vom Krankenhaus im portugiesischen Maria di Porto. Er berichtete davon, dass er glaubte, die Karriere ohne Schrauben zu beenden.
Der 1990 geborene Italiener verletzte sich beim WM-Kombi-Slalom in St. Moritz. In der abgelaufenen Saison gewann er zwei Europacup-Super-G’s im schweizerischen Wengen. Ebenfalls im Berner Oberland erreichte er sein bestes Weltcupresultat; es war der 14. Rang, ebenfalls in der Kombination.
Im Juni nahm Casse bei …

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Jubiläumsfeier am 2. September: Das ganze Tal feiert mit | ]
Jubiläumsfeier am 2. September: Das ganze Tal feiert mit

Am 2. September wird St. Christina zum Festplatz für die Jubiläumsfeiern 50 Jahre SKi-Weltcup in Gröden. Das ganze Grödnertal feiert mit und lässt das halbe Jahrhundert Revue passieren.
Höhepunkt der Feiern wird ein Umzug sein an dem mehr als 120 Grödnerinnen und Grödner teilnehmen werden und der vom Dosses-Maciaconi-Platz dorfabwärts zum Iman-Center führt. Im Blickpunkt werden dabei die Schauspieler der Heimatbühnen von Wolkenstein, St. Ulrich, St. Christina und Runggaditsch stehen, die auf den Umzugswagen historische Gewänder und Trachten präsentieren werden. Skilehrer und Skiklub-Kinder des Tales werden die alten Uniformen ihrer Zunft …

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher lässt sich nicht operieren | ]
Marcel Hirscher lässt sich nicht operieren

Annaberg – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher, der sich am Donnerstag beim Training am Mölltaler Gletscher bei einem Sturz den Außenknöchel brach, wird sich nicht unters Messer legen. Der sechsfache Gesamtweltcupsieger muss mit einer Ausfalldauer von rund drei bis vier Monaten rechnen. Somit fällt der Saisonauftakt am Rettenbachferner in Sölden ins Wasser; ein Start beim Slalom in Levi steht in den Sternen und ist eher unwahrscheinlich.
Nach sechs Wochen Gips wird das Aufbautraining angesetzt. So muss das Sprunggelenk mobil gemacht werden. Viele Reha-Einheiten warten auf den Salzburger. Das erste Ziel ist …

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für „Walek wandert“ auf Ö3 – am 20.8. mit Felix Neureuther | ]
„Walek wandert“ auf Ö3 – am 20.8. mit Felix Neureuther

Der deutsche Ski-Rennläufer spricht mit Tom Walek im Ö3-Wandertalk über seine Vaterrolle, Hochzeit & Erfolg.
Wien (OTS) – Sein Rucksack ist gepackt, die Wanderschuhe sind geschnürt und sein Mikrofon ist immer mit dabei! In den Sommerferien will Tom Walek hoch hinaus. Begleitet wird er auf seinen Wanderungen von prominenten Persönlichkeiten. Nachdem er im August bereits mit Rainhard Fendrich im Kärntner Lavanttal und mit Fußballtrainer Ralph Hasenhüttl in Tirol unterwegs war, wandert er dieses Mal gemeinsam mit Felix Neureuther in dessen Heimat Garmisch-Partenkirchen. Es geht auf den 1.780 Meter hohen Wank, jenen …

Alle News, Herren News »

[19 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Der Weltcup sehnt sich die Rückkehr von Aksel Lund Svindal herbei | ]
Der Weltcup sehnt sich die Rückkehr von Aksel Lund Svindal herbei

Folgefonna – Der Gletscher von Folgefonna, rund 300 km westlich von Oslo gelegen, dient seit 14 Tagen als Schauplatz der sommerlichen Trainingseinheiten des norwegischen Skiteams. Mit von der Partie ist auch Aksel Lund Svindal, der fieberhaft an seinem Comeback arbeitet. In den letzten Jahren hatte der Wikinger mehr Leid als Freud erlebt und die vielen Verletzungen haben in ihm wieder einmal  die Kämpfernatur geweckt.
Vor einer Woche berichtete der Wikinger auf Facebook, dass er nach sieben Monaten wieder auf den Skiern stand. Davor standen unzählige Reha-Stunden an, und er freut sich, …

Alle News, Herren News »

[18 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther wäre lieber vor heimischer Kulisse um olympisches Edelmetall gefahren | ]
Felix Neureuther wäre lieber vor heimischer Kulisse um olympisches Edelmetall gefahren

Garmisch-Partenkirchen/Wanaka – Jede Skirennläuferin und jeder Skirennfahrer schauen schon auf den bevorstehenden Winter. Das ist beim deutschen Ski-Ass Felix Neureuther nicht anders. Derzeit trainiert der DSV-Athlet in Neuseeland. Seine zahlreichen Fans hält er via Facebook auf dem Laufenden. Er will endlich eine Olympiamedaille holen. Das soll in Pyeongchang in Südkorea im Februar 2018 der Fall sein. Doch es ist nicht ausgeschlossen, dass er sogar bis Peking 2022 an den Start gehen wird.
Wie wir wissen, kämpft Neureuther mit seinen Rückenbeschwerden. Der Deutschen Presse-Agentur berichtet der Skifahrer, dass er nach der kommenden …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Glück im Unglück für Marcel Hirscher | ]
Glück im Unglück für Marcel Hirscher

Mölltal/Annaberg – Zugegeben sitzt der Schock rund um die Verletzung des österreichischen Skirennläufers Marcel Hirscher noch tief. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht des Knöchelbruchs, zugezogen beim ersten Training, des Salzburgers. Dennoch schaut der sechsfache Gesamtweltcupsieger zuversichtlich nach vorne. ÖSV-Herrencheftrainer Andy Puelacher berichtet, dass der Zustand seines Schützlings „den Umständen entsprechend“ sei.
Mehr noch: Puelacher beschreibt den Unfallhergang. Beim Abschwingen verzog es Hirscher den Ski nach links und er fädelte ein. Dabei drehte sich das Sprunggelenk aus, und der Außenknöchel war gebrochen. Der Skirennläufer weiß, dass er selbst „Glück im …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Schock-Nachricht: Knöchelbruch bei Marcel Hirscher | ]
ÖSV-Schock-Nachricht: Knöchelbruch bei Marcel Hirscher

Marcel Hirscher hat sich heute Vormittag bei seinem ersten Skitag in der neuen Saison einen Außenknöchelbruch am linken Bein zugezogen. Der sechsfache Gesamtweltcupsieger fädelte beim Slalomtraining auf dem Mölltaler Gletscher ein und kam daraufhin zu Sturz. Hirscher wurde mit dem Hubschrauber ins UKH Salzburg geflogen, wo ein Bruch diagnostiziert wurde. Nach derzeitigem Stand ist kein operativer Eingriff nötig, der Salzburger muss jedoch sechs Wochen lang einen Gips tragen.

Alle News, Herren News »

[15 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Die Karriere des Erik Guay geht langsam dem Ende zu | ]
Die Karriere des Erik Guay geht langsam dem Ende zu

Montreal – Der kanadische Skirennläufer Erik Guay genießt den Abend seiner Karriere. Der 36-Jährige sprach mit der FIS und erzählte, dass er im vergangenen Jahr ohne Druck und Erwartungen zur Ski-WM in St. Moritz fuhr. Als er sich aus dem Super-G-Starthaus hinausschob, hatte er das eigenartige Gefühl, dass er gewinnen würde. Am Ende reichte es, und er war der älteste Weltmeister überhaupt. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Manuel Osborne-Paradis, der auch auf dem Podest stand, feierte er eine Riesenparty und erinnerte sich dabei an die SKI-WM 2011, als er Abfahrtsgold in …

Alle News, Herren News »

[15 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Heimspiel für Markus Walder bei der FIS- Sommer-Inspektion der „Saslong“ | ]
Heimspiel für Markus Walder bei der FIS- Sommer-Inspektion der „Saslong“

St. Christina in Gröden – Unter der Ägide des Südtirolers Markus Waldner besuchte die FIS-Rennleitung St. Christina in Gröden. Dabei kam es zur mittlerweile zur Tradition gewordenen Sommersitzung mit den Grödner Weltcup-Organisatoren. Die Analyse der Rennen der letzten Jahre gepaart mit einem Blick nach vorne standen auf der Agenda.
Sowohl Markus Waldner als auch Hannes Trinkl sind mit der Arbeit der Grödner sehr zufrieden. Im letzten Jahr zeigten die Organisatoren auf der „Saslong“ eine hervorragende Arbeit. Nur Kleinigkeiten müssten verändert werden. Pistenchef Horst Demetz und Präsident Rainer Senoner sind guter Dinge, …

Alle News, Herren News »

[15 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Niels Hintermann verletzt sich im Schneetraining an der Schulter | ]
Niels Hintermann verletzt sich im Schneetraining an der Schulter

Lauberhorn Kombinationssieger 2017 erleidet Luxation der Schulter und Nervenverletzungen
Pech für den 22-jährigen Niels Hintermann: Vergangenen Sonntag, 13. August 2017 verletzte er sich im Abfahrtstraining in Zermatt. Er fädelte mit dem linken Arm an einer Torstange ein und luxierte sich dabei die linke Schulter.
Für sofortige Abklärungen wurde der Kombinationssieger von Wengen mit dem Helikopter ins Berner Inselspital geflogen. Dort konnte eine schwere Verletzung am Bewegungsapparat ausgeschlossen werden. Am Montag wurde er zu weiteren Spezialuntersuchungen an der Uniklinik Balgrist betreut. Dabei wurden die bereits am Vortag vermuteten, zusätzlichen Nervenverletzungen am linken Arm …

Alle News, Herren News »

[14 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer wandert auf den Spuren von Lara Gut und Ilka Štuhec | ]
Christof Innerhofer wandert auf den Spuren von Lara Gut und Ilka Štuhec

Spielberg/Gais – Auch Christof Innerhofer hat es getan. In diesem Sommer haben es die Schweizerin Lara Gut und die Slowenin Ilka Štuhec getan. Die drei Ski-Asse besuchten jeweils ein Rennen in der MotoGP-Serie. Gestern besuchte der Südtiroler den Motorradsportzirkus im steirischen Spielberg.
Der zweifache Olympiamedaillengewinner aus dem Pustertal besuchte u.a. auch Valentino Rossi. Der italienische Motorradfahrer hört auf den Spitznamen „The Doctor“. Innerhofer nutzte die Gelegenheit, seine Fans mit einigen Fotos aus Österreich zu überraschen und diese dann auf Facebook mit dem Titel eines unvergesslichen Wochenendes zu veröffentlichen.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas …

Alle News, Herren News »

[14 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Patrick Thaler und Co. freuen sich auf die Südamerika-Reise | ]
Patrick Thaler und Co. freuen sich auf die Südamerika-Reise

Ushuaia – Nun heißt es Koffer packen für die italienischen Techniker. In dieser Woche geht es nach Argentinien, genauer gesagt nach Ushuaia. Stefano Gross, Manfred Mölgg, Tommaso Sala, Patrick Thaler und Simon Maurberger fliegen nach Südamerika, um sich ideal für den bevorstehenden Olympiawinter vorzubereiten. Stefano Costazza und seine Kollegen werden die Ski-Asse gut beraten und sie nach bestem Wissen und Gewissen betreuen.
Seit vielen Jahren trainieren die italienischen Athleten in Argentinien. Der Schnee ist gut, und alle sind guter Dinge, dass sich die Pisten in einem guten Zustand präsentieren werden. Costazza …

Alle News, Damen News, Herren News »

[14 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Verena Stuffer freut sich auf das Stilfser-Joch-Training | ]
Verena Stuffer freut sich auf das Stilfser-Joch-Training

Stilfser Joch – Auch wenn es Probleme mit dem Schnee und den für die Öffentlichkeit geschlossenen Skianlagen gibt, wollen die italienischen Skirennläufer die Gelegenheit nutzen, um am Stilfser Joch zu trainieren. Laura Pirovano ist guter Dinge und hofft, dass die Einheiten gut verlaufen. Auch Nicol Delago, Elena Fanchini, Verena Gasslitter, Verena Stuffer und Hanna Schnarf denken ähnlich.
Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Emanuele Buzzi, Werner Heel, Florian Eisath, Luca De Aliprandini, Roberto Nani und Riccardo Tonetti wollen auch einige gute Trainings abspulen. Vom azurblauen B-Kader wollen Florian Schieder und Matteo De Vettori …

Alle News, Herren News »

[11 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal und das erste „schreckliche“ Skitraining | ]
Aksel Lund Svindal und das erste „schreckliche“ Skitraining

Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal steht wieder auf den Skiern. Dabei gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Gut ist der Umstand, dass er sieben Monate nach seiner Operation das Schneegefühl findet; weniger gut ist die Tatsache, dass er den ersten Tag als schrecklich bezeichnet. Doch der Reihe nach.
Der Wikinger riss sich bei seinem Sturz auf der „Streif“ im Jahr 2016 im rechten Knie das vordere Kreuzband und den Meniskus. Ferner zog er sich einen Meniskusschaden zu. Im letzten Winter feierte er mit drei Platzierungen auf …

Alle News, Herren News »

[11 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Italiens Speed-Herren trainieren am Gletscher von Cervinia | ]
Italiens Speed-Herren trainieren am Gletscher von Cervinia

Cervinia – Von morgen Abend bis zum Sonntag finden sich die italienischen Speed-Herren zum kurzen Gletschertraining in Cervinia ein. Mit von der Partie sind Peter Fill, Matteo Marsaglia und Giovanni Borsotti. Es hängt auch viel vom Wetter ab, wie die Einheiten verlaufen werden.

Auf jeden Fall sind auch Sofia Goggia, Federica Brignone und Marta Bassino vor Ort. Und wenn alles nach Wunsch verläuft, kann das Trainingslager bis zum 16. August verlängert werden.

Alle News, Herren News »

[10 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Morgen fliegen Simon Maurberger und Co. nach Südamerika | ]
Morgen fliegen Simon Maurberger und Co. nach Südamerika

St. Peter im Ahrntal/Ushuaia – Simon Maurberger aus dem Ahrntal wird die weite Trainingsreise nach Ushuaia auf sich nehmen. Der junge Südtiroler gehört dem azurblauen Skiteam an, das von FISI-Sportdirektor Max Rinaldi nominiert wurde. Morgen brechen neben Maurberger auch Manni Mölgg, Stefano Gross und Tommaso Sala auf.
Die vier Skirennläufer, zu denen möglicherweise auch der Slalomspezialist Patrick Thaler gehören wird, werden bis zum 5. September in Ushuaia trainieren; dort herrschen derzeit die besten Trainingsbedingungen.
Trainer Stefano Costazza wird Slalom- und Riesentorlaufeinheiten ansetzen. In zwölf Tagen werden auch Riccardo Tonetti, Roberto Nani, Luca …

Alle News, Herren News »

[10 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Sichere Dir das Jubiläumsticket | ]
Saslong News: Sichere Dir das Jubiläumsticket

Am 2. September beginnen in St. Christina die Jubiläumsfeiern und am 15. und 16. Dezember ist es dann so weit: Jubiläumsrennen auf der Saslong. Tickets für Super-G und Abfahrt sind ab sofort erhältlich.
Zum 50. Mal finden in Gröden Ski-Weltcuprennen statt und Skifans können sich bereits darauf freuen. Traditionell gibt es zwei Rennen, einen Super-G am Freitag, 15. Dezember und eine Abfahrt am Tag danach. Ein besondere Höhepunkt wartet am Freitag-Abend: Eine Fernsehshow, um das Jubiläum zu feiern.
Zuschauer haben bei den Rennen die Qual der Wahl: Im Zielraum die Emotionen der …

Alle News, Herren News »

[9 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Andrea Ballerin tankt mit drei Siegen viel Selbstvertrauen | ]
Andrea Ballerin tankt mit drei Siegen viel Selbstvertrauen

Tiffindell – Tiffindell befindet sich in Südafrika. Dort findet der italienische Slalomspezialist Andrea Ballerin hervorragende Trainingsbedingungen. Der 28-Jährige, der der Finanzsportgruppe angehört, hat drei Siege eingefahren. Er freut sich und weiß, dass diese Erfolge wichtige Erfahrungswerte für die kommende Saison sind.
Bei den täglichen Übungseinheiten stehen 15 Läufe an. Bei Laufzeiten von rund 20 Sekunden ist es etwas schwer, um die nötigen Schlüsse daraus zuziehen. Aber er ist zufrieden. Beim Trainingslager in Südamerika wird Ballerin nicht dabei sein. Er wird im Oktober mit den azurblauen Kollegen arbeiten. Auch wenn die Temperaturen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[8 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Magnus Walch gelingt mit Sieg im FIS-Riesentorlauf von Coronet Peak ein Saisonauftakt nach Maß | ]
Magnus Walch gelingt mit Sieg im FIS-Riesentorlauf von Coronet Peak ein Saisonauftakt nach Maß

Coronet Peak – Fernab der Heimat bestreiten die Skirennläufer ihre ersten Saisoneinsätze im neuseeländischen Coronet Peak. Dort wurde der ein FIS-Riesentorlauf ausgetragen. Dabei siegte der Vorarlberger Magnus Walch in einer Zeit von 1.49,35 Minuten. Der ÖSV-Starter, zur Halbzeit noch auf Rang zwei gelegten, gab im Finallauf ordentlich Gas und hängte die Konkurrenz deutlich ab. Auf Platz zwei landete der Niederländer Maarten Meiners (+1,75), der den nach dem ersten Durchgang führenden Andreas Zampa aus der Slowakei um 17 Hundertstelsekunden auf Position drei verwies.
Der Kanadier Joseph Young (+2,61) beendete seinen Arbeitstag auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Werner Heel im Skiweltcup.TV-Interview: „Wenn man Fehler begeht, wächst man daran!“ | ]
Werner Heel im Skiweltcup.TV-Interview: „Wenn man Fehler begeht, wächst man daran!“

Walten – Der Südtiroler Skirennläufer Werner Heel ist ein routinierter Fuchs im Skirennzirkus. Auch wenn es in der jüngeren Geschichte nicht immer nach Wunsch verlief, gibt der Passeirer nicht auf. Im heutigen Interview mit Skiweltcup.TV blickt der 1982 geborene Athlet, der in den Speeddisziplinen angreift, auf den vergangenen Winter zurück. Außerdem schaut er zuversichtlich nach vorne, wie er im Gespräch bestätigt.
Skiweltcup.TV: Werner, wie würdest du den letzten Winter mit deinen eigenen Worten, alle positiven und negativen Erlebnisse miteinbeziehend, aus deiner Sicht charakterisieren?
Werner Heel: Da ich mich auf Punktejagd machen …

Alle News, Herren News »

[5 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Dominik Paris gönnten sich einen besonderen Fußballabend | ]
Peter Fill und Dominik Paris gönnten sich einen besonderen Fußballabend

München – Wenn die Roten auf die Reds treffen, dürfen die zwei azurblauen Ski-Könige nicht fehlen. Oder andersrum: Dominik Paris und Peter Fill unterbrachen für kurze Zeit ihre sommerlichen Trainingseinheiten. Sie fuhren nach München und wohnten in der Allianz Arena dem Audi-Cup bei.
Dabei sahen die beiden Südtiroler Wintersportgrößen den Fußballern des FC Bayern München, des FC Liverpool, von Atletico Madrid und des SSC Neapel bei der Arbeit zu. Fill ist ein glühender und leidenschaftlicher Fan des runden Leders. Er drückt der „Alten Dame“ die Daumen.
In Insiderkreisen weiß jeder, dass damit …

Alle News, Herren News »

[5 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Stefano Gross brennt schon auf den Feuerland-Trip | ]
Nicht nur Stefano Gross brennt schon auf den Feuerland-Trip

Amnéville – Die azurblauen Skirennläufer Stefano Gross, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Roberto Nani, Tommaso Sala, Patrick Thaler und Riccardo Tonetti haben in der Snowhall von Amnéville hart trainiert. Das technisch versierte Sextett hat gut gearbeitet und blickt zufrieden auf das Trainingslager in Lothringen zurück.
Mit von der Partie waren auch der zuständige Trainer Stefano Costazza, aber auch Giancarlo Bergamelli, Daniele Simoncelli und Andrea Viano. Die drei Tage in Amnéville waren zugleich die letzten Übungseinheiten für Mölgg, Sala, Maurberger und Gross, bevor es für die vier Rennläufer am 11. August weiter nach …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich bevorzuge lieber das hoppalamäßig Unspektakuläre!“ | ]
Marcel Hirscher im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich bevorzuge lieber das hoppalamäßig Unspektakuläre!“

Annaberg – Marcel Hirscher braucht man eigentlich nicht vorstellen. Der österreichische Skirennläufer hat in den letzten sechs Jahren immer den Gesamtweltcup gewonnen. In den technischen Disziplinen besticht der Salzburger durch seine Art, wie auf Schienen zu fahren. Trotz allen Erfolgen und Errungenschaften ist er bodenständig geblieben, wie das nachstehende Interview über Trophäen, Träume und mehr beweist.
Skiweltcup.TV: Marcel, du hast jetzt sechs große Kristallkugeln in Folge gewonnen. Hast du vor, einen Trophäenschrank á la Lindsey Vonn in deinem Haus aufzubauen oder hast du diese begehrten Auszeichnungen in einem etwas umstrukturiert-umgebauten und …

Alle News, Herren News »

[2 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert für Andi Sander will im Olympiawinter den Sprung aufs Podest ansteuern | ]
Andi Sander will im Olympiawinter den Sprung aufs Podest ansteuern

Ennepetal – Die letzte Saison war die erfolgreichste für den DSV-Speedspezialisten Andreas Sander. Nun will er noch mehr erreichen. In der warmen Jahreszeit ruht er sich nicht aus, denn sein Ziel ist es, sowohl im Weltcup als auch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea aufs Podest zu klettern.
In diesem Sommer hat er schon viele Einheiten abgespult. So war er in Zypern und in Österreich aktiv. Ausdauer- und Krafttrainings standen auf dem Programm. Er ist voll im Plansoll. Im kanadischen Lake Louise beginnt für ihn der Rennwinter. Bis dahin ist noch …