Französischer Speedspezialist Nicolas Raffort beendet seine aktive Karriere

Les Contamines-Montjoie – Das nächste Karriere-Ende im alpinen Skirennsport betrifft den Speedsektor der französischen Herren. Nach 62 Weltcupeinsätzen, einem Platz unter den besten Zehn und vielen, zu vielen Verletzungen hat der Franzose Nicolas Raffort genug. Er lebte nach eigenen Worten seine Leidenschaft und konnte die schönsten Pisten der Welt in Angriff nehmen. Außerdem möchte er… Französischer Speedspezialist Nicolas Raffort beendet seine aktive Karriere weiterlesen

Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich möchte auch im kommenden WM-Winter vorne dabei sein!“

Ulten – Der letzte Winter verlief für den routinierten Südtiroler Speedspezialisten Dominik Paris nicht immer nach Plan. Beim saisonalen Höhepunkt in Peking, die Spiele im Zeichen der fünf Ringe fanden in China statt, erwartete er sich sicher mehr. Trotzdem steckt der Ultner keineswegs den Kopf in den Sand. Der 33-Jährige will wieder angreifen, aus dem… Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich möchte auch im kommenden WM-Winter vorne dabei sein!“ weiterlesen

Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich

Vail  – Nun stehen auch die US-amerikanischen A- und B-Teams in Bezug auf die bevorstehende WM-Saison fest. Bei den Damen ist der Status von Mikaela Shiffrin als Teamleaderin mehr als nur bekannt. Paula Moltzan, Nina O’Brien und Breezy Johnson gehören auch zum A-Kader. Bei den Herren sehen wir Bryce Bennett, Ryan  Cochran-Siegle, Tommy Ford, Travis… Mikaela Shiffrin führt als Aushängeschild das US-Team in die WM-Saison 2022/23 weiterlesen

Langjähriger Servicemann von Nicole Schmidhofer wechselt zu Marcel Hirscher

Piesendorf – Nach Toni Giger, Edi Unterberger und Raphael Hudler wechselt Bernhard Arnitz zu Marcel Hirschers Skifirma „Van Deer“. Der Oberösterreicher hat beinahe ein Jahrzehnt lang als Servicemann von Nicole Schmidhofer gearbeitet und ihre WM-Gold-Skier in St. Moritz vor nunmehr fünf Jahren präpariert. ÖSV-Damencheftrainer Tom Trinker findet die Intensität der Abgänge als unverschämt. Trotzdem will… Langjähriger Servicemann von Nicole Schmidhofer wechselt zu Marcel Hirscher weiterlesen

Mathieu Faivres Zusammenarbeit mit Head hat ein Ende gefunden

Albertville – Der französische Skirennläufer Mathieu Faivre beendet seine zehnjährige Kooperation mit der Ausrüstungsfirma Head. Im Jahre 2012 war von Rossignol zu Head gewechselt. Der zweifache Weltmeister und olympische Bronzemedaillengewinner von Peking hat, in Sachen neues Material, die Qual der Wahl. Er hat verschiedene Skier getestet. Für welchen Ausrüster der technisch versierte Skirennläufer im WM-Winter… Mathieu Faivres Zusammenarbeit mit Head hat ein Ende gefunden weiterlesen

Christof Innerhofer unterzog sich einer Meniskus-Operation

Gais – Der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Christof Innerhofer musste sich am Freitag einem medizinischen Eingriff unterziehen. In den sozialen Medien berichtete er, dass er sich den Meniskus im linken Knie operieren ließ. Dieser wurde beim Sturz während des Aufwärmtrainings vor den Abfahrten in Kvitfjell verletzt. Der Pusterer biss jedoch die Zähne zusammen und nahm… Christof Innerhofer unterzog sich einer Meniskus-Operation weiterlesen

Marcel Hirscher sah sich als Leibeigener im Skizirkus

Piesendorf – Marcel Hirscher wird mit seiner neuen Skifirma „Van Deer“ zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit dem Engländer Charlie Raposo und dem Norweger Timon Haugan in die Ski Weltcup Saison 2022/23 starten. Vorerst werden keine österreichischen Athleten dazukommen. Patrick Ortlieb, früher Abfahrts-Olympiasieger und -Weltmeister und heute stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Austria Ski Pools, betont, dass es einen… In der WM-Saison 2022/23 müssen ÖSV Rennläufer/innen noch auf Hirscher & „Van Deer“ verzichten. weiterlesen

Patrick Feurstein will mit Head-Skiern die Riesenslalomwelt erobern (Foto: © Patrick Feuerstein / HEAD)

Mellau – Der österreichische Riesentorlaufspezialist Patrick Feurstein, der in der vergangenen Saison mit dem vierten Schlussrang auf der selektiven Gran Risa in Alta Badia mehr als nur überzeugte und zurecht als ÖSV-Aufsteiger bezeichnet werden kann, wird in der kommenden Saison mit einem neuen Material unterwegs sein. Der 25-jährige Vorarlberger, der in den letzten 13 Jahren… Patrick Feurstein will mit Head-Skiern die Riesenslalomwelt erobern weiterlesen

Peter Fill soll im italienischen Ski Weltcup Team seine Erfahrungen weitergeben.

Kastelruth/Mailand – Der ehemalige Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Peter Fill kann sich freuen. Er ist nach seinem Karriere-Ende seiner Leidenschaft treu geblieben. Das hat sich nun bezahlt gemacht. Er arbeitet beim azurblauen Wintersportverband als Trainer. Nun wurde der Mann, der zweimal die Abfahrts-Kristallkugel gewann, befördert. Während er zuletzt die Europacup-Athleten auf dem Sprung in die… Peter Fill soll im italienischen Ski Weltcup Team seine Erfahrungen weitergeben. weiterlesen

Er läuft und läuft und läuft: Marco Odermatt startet beim Wings for Life World Run.

Buochs/Zug – Der schweizerische Ski Weltcup Rennläufer Marco Odermatt nimmt am bevorstehenden Sonntag beim Wings for Life World Run in Zug teil. Wings for Life ist eine gemeinnützige Stiftung für Rückenmarkforschung. Ziel ist es, Querschnittslähmung heilbar zu machen. 100 Prozent der Start- und Spendengelder fließen in die Forschung. Odermatt, der in der abgelaufenen Saison den… Er läuft und läuft und läuft: Marco Odermatt startet beim Wings for Life World Run. weiterlesen

Auch für Dominik Paris wird es langsam ernst

Mailand – Nun sind auch die italienischen Ski Weltcup Kader festgelegt worden. Unter dem Chef-Direktor Max Carca gehört bei den Herren nur Dominik Paris zu dem Elite-Kader. Zu den Speed-Männern zählen Guglielmo Bosca, Mattia Casse, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia, Nicolò Molteni, Alexander Prast, Florian Schieder und Pietro Zazzi. Emanuele Buzzi stößt ab September zum Team.… Die azurblauen Ski-Kader für die Saison 2022/23 stehen fest weiterlesen

Clément Noël und die Blues planen Sommer-Trainingslager in Südamerika

Annecy – Nach zwei coronabedingten Absagen wollen die französischen Ski-Asse wieder in Südamerika trainieren. So möchten sie im argentinischen Ushuaia und im chilenischen La Parva ihre Zelte aufschlagen. Lionel Pellicier, der neue Direktor der Ski-Damen, bestätigt diesen Wunsch. Die Angehörigen der Equipe Tricolore hatten in der jüngeren Vergangenheit sowohl zuhause in Les Deux Alpes, Tignes… Clément Noël und die Blues planen Sommer-Trainingslager in Südamerika weiterlesen

Ramon Zenhäusern blickt optimistisch in Richtung Ski Weltcup Saison 2022/23

Visp – Der eidgenössische Slalomspezialist Ramon Zenhäusern blickt, trotz eines schweren Winters, optimistisch in die Zukunft. Aufgrund fehlender Top-Platzierungen wurde er zwar vom Swiss-Ski-Verband von der Nationalmannschaft in den A-Kader zurückgestuft, doch der  hochgewachsene Athlet, der heute 30 Jahre alt wird, sieht dies nicht als großes Problem.  Auch wenn die Saison schwierig war, ist er… Ramon Zenhäusern blickt optimistisch in Richtung Ski Weltcup Saison 2022/23 weiterlesen

Ski Weltcup Finale 2023/24 in Saalbach-Hinterglemm steht auf der Kippe

Saalbach-Hinterglemm – Vom 2. bis zum 16. Februar 2025 trifft sich die internationale Ski-Elite in Saalbach-Hinterglemm zum Stelldichein. Der Ort im Salzburger Land trägt zum zweiten Mal nach 1991 die alpinen Ski-Weltmeisterschaften aus. Auch wenn das konkrete Programm und die endgültige Finanzierungszusage durch den Bund noch ausstehen, freuen sich im Pinzgau alle auf das sportliche… In Saalbach-Hinterglemm steigt langsam, aber sicher das WM-Fieber weiterlesen

Alex Vinatzer geht mit den feuerroten Atomic-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Wolkenstein in Gröden – Eine Ära geht zu Ende. Der Südtiroler Slalomspezialist Alex Vinatzer, der immer mit Nordica-Brettern unterwegs war, wird von nun an mit Atomic-Skiern an den Start gehen. Der Grödner, der bislang zweimal unter die besten Drei fuhr und bei der Ski-Weltmeisterschaften mit der Squadra Azzurra vor drei Jahren die Bronzemedaille gewonnen hatte,… Update: Alex Vinatzer geht mit den feuerroten Atomic-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen