Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News »

[9 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Lizeroux ist noch nicht hundertprozentig fit, Comeback vertagt | ]
Lizeroux ist noch nicht hundertprozentig fit, Comeback vertagt

Der französische Skirennläufer Julien Lizeroux wird nicht in Levi an den Start gehen. Jedoch ist der Athlet überzeugt, dass er Ende des Monats oder Anfang Dezember wieder fahren kann. Der Wille und der Ehrgeiz sind da, und er hofft, dass der Wunsch, bald auf Skiern zu stehen, erfüllt wird. Das berichtet die Seite www.ledauphine.com.
Der Slalom- und Kombi-Vizeweltmeister von 2009 ist mittlerweile auf den 61. Rang in der Weltrangliste zurückgefallen. Aber er gibt nicht auf. Auch wenn seine Fortschritte täglich sichtbarer werden, ist er realistisch genug, um einzuschätzen, dass ein Einstieg …

Alle News, Herren News »

[9 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für DSV Abfahrer Andreas Sander: Ausblick auf den Winter | ]
DSV Abfahrer Andreas Sander: Ausblick auf den Winter

Andreas Sander geht in seine zweite komplette Saison als Mitglied der deutschen Abfahrts-Nationalmannschaft. Im Interview blickt er auf sein Premienjahr zurück und formuliert Ziele für den kommenden Winter.
Frage: Beginnen wir den Ausblick auf die kommende Saison mit einem Rückblick: Der vergangene Winter hatte einige Höhen mit den beiden 16. Plätzen in Lake Louise und Sotchi, aber auch Tiefen. Wie fällt dein Fazit auf den vergangenen Winter mit dem Abstand von mehreren Monaten aus?
Andreas Sander: Ich bin mit meiner Saison sehr zufrieden gewesen. Wenn mir jemand vor der Saison erzählt hätte, …

Herren News, Top News »

[9 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Siegmar Klotz im Skiweltcup.TV-Interview: „Mit Materialänderung und Konditionstraining zum Erfolg!“ | ]
Siegmar Klotz im Skiweltcup.TV-Interview: „Mit Materialänderung und Konditionstraining zum Erfolg!“

Pawigl – Siegmar „Siegi“ Klotz ist ein junger Skirennläufer aus Südtirol. In diesem Sommer hat er durch sehr gute Trainingsleistungen überzeugt, und möchte in der Weltcupsaison 2012/2013 durch gute Ergebnisse beweisen, dass seine Resultate nicht purer Zufall sind. Kurz vor der Abreise nach Übersee hat sich Andreas Raffeiner für skiweltcup.tv mit dem 25-jährigen Klotz unterhalten.
Siegi, was ist in deinen Augen für dich das Schöne, das Interessante an den schnellen Disziplinen?
Siegmar Klotz: Das Schönste an den schnellen Disziplinen ist vor allem die Geschwindigkeit auf den Skiern. Wenn man versucht, eine Piste …

Alle News, Herren News »

[8 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Deville und Gross, das erfolgreiche Fassataler Duo | ]
Deville und Gross, das erfolgreiche Fassataler Duo

Levi – Kennen Sie Cristian Deville und Stefano Gross? Ja, die beiden erfolgreichen Slalomartisten aus dem Fassatal.  Im letzten Winter standen sechs Podestplätze und der furiose Sieg in Kitzbühel auf der Habenseite. Letzterer wurde von Deville eingefahren. Der Winter war geprägt von den beiden Skistars aus dem Fassatal, in persona Stefano Gross und Cristian Deville. Beide verfügen über das gleiche Material, den gleichen Servicemann und beide gehören der Finanzwache an. Lediglich der Altersunterschied trennt die beiden. Das berichtet unsere Partnerseite www.fantaski.it.
Am Sonntag greift das Duo „Made in Fassa“ wieder an. …

Alle News, Herren News »

[8 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Steve Missillier in Levi nicht am Start | ]
Steve Missillier in Levi nicht am Start

Levi – Der französische Slalomspezialist Steve Missillier wird wegen seiner Verletzung am linken Oberschenkel nicht in Finnland an den Start gehen.
Er braucht noch ein paar Tage Rehabilitation, so der Athlet auf seiner Facebookseite. Hoffentlich klappt es dann mit den Rennen in Übersee, die ab dem 20. November beginnen, berichtet die Seite www.ledauphine.com.
Im Winter 2011/12 fuhr Missillier in acht Weltcuprennen unter die schnellsten zehn, wobei sein bestes Resultat ein vierter Platz im Slalom von Kitzbühel war.

Alle News, Herren News »

[8 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer: „Ich bin zuversichtlich, dass ich meine Leistungsfähigkeit im Slalom unter Beweis stellen kann.“ | ]
Fritz Dopfer: „Ich bin zuversichtlich, dass ich meine Leistungsfähigkeit im Slalom unter Beweis stellen kann.“

Karlheinz Waibel, Bundestrainer der Herren, hat mit Felix Neureuther,  Fritz Dopfer, Stefan Luitz, Philipp Schmid und Dominik Stehle fünf DSV-Athleten für das Rennen in Finnland nominiert.
Charly Waibel, Herren-Bundestrainer:
„Wir sind am vergangenen Samstag nach Finnland gereist und haben bis Donnerstag in Rukka trainiert und uns auf das Rennen in Levi vorbereitet. Der Transfer nach Levi ist für den heutigen Donnerstag geplant. Auch Felix Neureuther fliegt heute nach Levi und stößt zur Mannschaft.
Wir hoffen natürlich, dass Felix weiterhin schmerzfrei bleibt und trotz des erheblichen Trainingsrückstandes ein stabiles Rennen fahren kann. Für ihn …

Alle News, Herren News »

[8 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther: „Ich fahre wieder Ski. Und das fast schmerzfrei.“ | ]
Felix Neureuther: „Ich fahre wieder Ski. Und das fast schmerzfrei.“

Nachdem ihn eine Lendenwirbelentzündung vor dem Saisonauftakt in Sölden ausgebremst hatte, gibt Felix Neureuther in seinem Exklusiv-Blog bei Yahoo! Eurosport für den Slalom in Levi nun Grünes Licht.
Neureuther über …      
… seine Rückkehr:  
„Ich fahre wieder Ski. Und das fast schmerzfrei. Darüber bin ich echt happy! Natürlich ist das ganze System noch ein bisschen fragil. Die Sicherheit, die letzte Konsequenz fehlen noch. Ich fliege jetzt am Donnerstag nach Levi zur Mannschaft, trainiere dort freitags und samstags, ehe ich dann mein erstes Weltcup-Rennen der Saison bestreiten werde. Ich freu mich momentan …

Alle News, Herren News »

[8 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Levi ist ein ungeliebtes Pflaster für Südtirols Ski-Asse | ]
Levi ist ein ungeliebtes Pflaster für Südtirols Ski-Asse

Zum neunten Mal gastiert der alpine Ski-Weltcup am Wochenende im finnischen Wintersportort Levi. Die Bilanz der Südtiroler ist verheerend.
Das bislang beste Ergebnis datiert aus dem Jahr 2007, als Manfred Mölgg den siebten Platz belegte. Es war dies gleichzeitig die einzige Top-Ten-Platzierung eines Südtirolers in Levi im gesamten vergangenen Jahrzehnt. Überhaupt konnte mit Giorgio Rocca (Dritter 2006) erst ein „Azzurro“ in Finnlands größtem Skigebiet aufs Podium fahren. Dabei haben allein Manuela Mölgg und Nicole Gius zusammen bereits 16 Weltcuprennen in Levi absolviert. Patrick Thaler und Manfred Mölgg stehen jeweils vier Einsätze …

Alle News, Herren News »

[7 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für DSV-Herrentrainer Charly Waibel: „City Events ja, aber man muss sich auch hinterfragen.“ | ]
DSV-Herrentrainer Charly Waibel: „City Events ja, aber man muss sich auch hinterfragen.“

Am Rande der Einkleidung des DSV-Teams in Herzogenaurach nutzte Skiweltcup.tv die Möglichkeit, mit Bundestrainer Charly Waibel zu sprechen.
Ein Blick zurück auf das Weltcup Opening. Welches Fazit zieht man als DSV-Herrentrainer nach so einem durchwachsenen Wochenende?
Charly Waibel: „Man muss es differenziert betrachten. Wenn man nur das Ergebnis ansieht, stimmen null Punkte sicher unzufrieden. Wenn man das Zustandekommen betrachtet, schaut die Bewertung natürlich anders aus. Für den Fritz ist es schwierig, mit solchen Situationen umzugehen, ganz ohne Einfahren, im Tiefschnee runter zu wedeln und dich an den Start auf eine weich präparierte …

Herren News, Top News »

[7 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Reinfried Herbst vor Saisonstart in Levi: „Ich muss realistisch bleiben“ | ]
Reinfried Herbst vor Saisonstart in Levi: „Ich muss realistisch bleiben“

Ab wann der Kopf nicht mehr der Chef ist und warum Reinfried Herbst trotzdem ohne Mentalcoach am besten fährt. Außerdem: Wie der Österreicher mit nur 13 Trainingstagen in Levi punkten will – darüber spricht er im Interview.
Aufgrund deiner Schulterprobleme und einer Operation im Sommer am Knie hast du einigen Trainingsrückstand. Wie geht es dir?
Reinfried Herbst: „Grundsätzlich waren es nicht sehr viele Trainingstage, die ich hatte. Aber sie verliefen sehr gut und waren hochwertig. Ich habe wirklich vernünftig und ordentlich trainiert. Es gibt auch einige Vorteile für mich dank meines Umstieges …

Alle News, Herren News »

[7 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Weltcup Debütant Ramon Zenhäusern: „Mein bestes Skifahren zeigen“ | ]
Schweizer Weltcup Debütant Ramon Zenhäusern: „Mein bestes Skifahren zeigen“

Am kommenden Sonntag, 11. November 2012, ist es soweit: erstmals in seiner jungen Karriere wird der Walliser, Ramon Zenhäusern, in einem Weltcup-Starthäuschen stehen.
„Die Vorfreude auf Levi ist riesig – ich will einfach Spass haben und schnelle Kurven ziehen“, so der 20-jährige Walliser. Schnell fahren kann er  – dies hat Zenhäusern in den etlichen Trainingsläufen unter Beweis gestellt. Gemäss Traineraussagen duelliert er sich mit den erfahrenen Athleten Marc Gini und Markus Vogel um die Laufbestzeiten.
Mit zwei Metern ist Ramon Zenhäusern einer der Grössten im Weltcupzirkus. „Für mich ist dies überhaupt kein …

Alle News, Herren News »

[7 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Ivica Kostelic wieder fit – Vorfreude auf Slalom in Levi | ]
Ivica Kostelic wieder fit – Vorfreude auf Slalom in Levi

Zagreb – Die kroatischen Skirennläuferinnen und  Skirennläufer Sofija Novoselić, Ivica Kostelić und Dalibor Šamšal haben heute eine Pressekonferenz über die heurigen Weltcuprennen abgegeben.
Während der Pressekonferenz, die im The Westin Zagreb Hotel über die Bühne ging, waren auch Miho Glavić, der kroatische Skiverbandspräsident, Mladen Pejković, Geschäftsführer des Sponsors Vipnet und Vedran Pavlek, seines Zeichen alpiner Skisportdirektor, dabei. Das schreibt der kroatische Skiverband auf seiner Seite.
So wurde mitgeteilt, dass Novoselić bei den Damen beim nächsten Rennen dabei sein wird. Bei den Herren sind es Kostelić and Šamšal, die den ersten Torlauf im …

Fis & Europacup, Herren News »

[6 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Drei Südtiroler bei Europacup-Auftakt in Levi | ]
Drei Südtiroler bei Europacup-Auftakt in Levi

Hagen Patscheider, Andy Plank und Riccardo Tonetti werden in knapp zwei Wochen beim Europacup in Finnland am Start sein.
Tonetti ist bereits beim Weltcup an diesem Wochenende am Start (siehe eigener Bericht). Das Europacup-Programm sieht indessen zwei Riesentorläufe am 21. und 22. November vor, während am 24. und 25. November zwei Slaloms anstehen.
Alessandro Serra hat außer den drei Südtirolern Antonio Fantino, Giulio Bosca, Giordano Ronci, Paolo Pangrazzi, Adam Peraudo und Andrea Ballerin einberufen. Neben Serra werden die Skirennläufer von Ruggero Muzzarelli, Fabio Vierin und Bruno Borsato gecoacht.
Derzeit trainiert die B-Mannschaft in …

Alle News, Herren News »

[6 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Südtiroler Tonetti springt auf den Weltcup-Zug Richtung Levi auf | ]
Südtiroler Tonetti springt auf den Weltcup-Zug Richtung Levi auf

Der Bozner Riccardo Tonetti ist beim ersten Weltcup-Slalom der Saison am Start. Der 23-Jährige setzte sich gegen Giovanni Borsotti durch.
Damit werden im finnischen Levi beim zweiten Weltcup-Rennen der Saison (aber dem ersten Slalom des Winters 2012/13) gleich drei Südtiroler am Start sein. Neben Manfred Mölgg aus. St. Vigil in Enneberg, der beim Weltcupauftakt in Sölden Zweiter im Riesentorlauf wurde, und dem Sarner Patrick Thaler, ist auch Riccardo Tonetti im letzten Augenblick auf den Weltcup-Zug in Richtung Lappland aufgesprungen.  Außer dem Südtiroler Trio starten auch Cristian Deville, Stefano Gros, Giuliano Razzoli …

Alle News, Herren News »

[5 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: Immer Vollgas und immer abwärts! | ]
Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: Immer Vollgas und immer abwärts!

Lana – Die Südtiroler Sonntagszeitung „Zett“ hat unlängst in einem Kurztext geschrieben, dass es Dominik Paris wissen will. Er ist ein siegeshungriger und authentischer Skifahrer. Andreas Raffeiner hat sich für skiweltcup.tv mit dem gebürtigen Ultner, der in Lana wohnhaft ist, kurz vor dem Start nach Übersee unterhalten.
Dominik, was ist für dich das Schöne bei den schnellen Disziplinen?
Nun ja, das Schöne bei den schnellen Disziplinen ist der Adrenalinschub, den ich bei einer hohen Geschwindigkeit bekomme. Eine gute Piste mit vielenSprüngen zu bezwingen, macht mir brutal Freude.
Und bist du sonst eher der …

Alle News, Herren News »

[5 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Weltcuppremiere für Fieberbrunner Manuel Feller in Levi | ]
Weltcuppremiere für Fieberbrunner Manuel Feller in Levi

Beim Slalom in Levi am kommenden Wochenende wird das Fieberbrunner Skitalent Manuel Feller erstmals Weltcupluft schnuppern.  
Der 20jährige PillerseeTaler, der als eines der größten Slalomtalente des österreichischen Skiverbands gilt, konnte sich seinen Startplatz über zwei solide Qualifikationsläufe am Mölltaler Gletscher sichern und freut sich auf seine Weltcuppremiere in Finnland: „Mein Ziel für diese Saison ist es, im Europacup eine Rolle zu spielen. Natürlich wünsche ich mir auch, dass ich das eine oder andere Mal Weltcupluft schnuppern kann. Dass es jetzt schon zum Slalom- Auftakt in Levi so  weit sein wird, …

Alle News, Herren News »

[4 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris, ein heißes Südtiroler Eisen bei der Abfahrt in Lake Louise | ]
Dominik Paris, ein heißes Südtiroler Eisen bei der Abfahrt in Lake Louise

Lana – Dominik Paris will es wissen. So berichtet die Südtiroler Sonntagszeitung „Zett“. Das Kraftpaket aus dem Ultental (er wiegt momentan 98 kg) freut sich auf die ersten Rennen im Speedbereich. Und das sind erfahrungsgemäß die Rennen in Übersee. In wenigen Tagen starten die Abfahrer ins kanadische Copper Mountain.
Dort stehen einige Trainings, auch mit den US-Amerikanern, auf dem Programm bevor die erste Herrenabfahrt in Szene geht. Schauplatz wird dann Lake Louise sein. Einige Südtiroler kämpfen um Punkte, und auch der im letzten Jahr unter Wert geschlagene Werner Heel aus Walten …

Herren News, Top News »

[3 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV Interview: „Trotz Handverletzung will ich in Levi punkten“ | ]
Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV Interview: „Trotz Handverletzung will ich in Levi punkten“

Mit insgesamt zehn Top-Ten-Platzierungen ließ Fritz Dopfer im vergangenen Winter aufhorchen und sorgte regelmäßig für positive Momente im deutschen Herren-Skiteam. Zweimal – in Beaver Creek und beim Klassiker in Wengen – stand der 25-Jährige auf dem Treppchen. Zwei Mal raste er mit einem vierten Platz nur denkbar knapp am Podest vorbei.
Seine konstanten Leistungen brachten Fritz den siebten Platz in der Riesenslalom- und den achten Platz in der Slalom-Gesamtwertung ein. Disziplinübergreifend konnte er sich in nur einer Saison um 50 Ränge auf Platz 20 an die Weltspitze heran kämpfen.
Der Saisonauftakt in …

Alle News, Herren News »

[2 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Max Blardone wird Skilehrer – Scherzhafter Appell an Teamkollegen | ]
Max Blardone wird Skilehrer – Scherzhafter Appell an Teamkollegen

Modena – Der italienische Riesentorlaufspezialist Max Blardone hat die letzte Hürde gemeistert, und darf sich nun als Skilehrer bezeichnen. In einem kleinen Raum in den Büros der Messe von Modena, die in diesen Tagen die Tourismus- und Wintersportausstellung „SKIPASS 2012“ beheimatet , fand die mündliche Prüfung unter der Aufsicht der Kommission des regionalen Skilehrerkollegiums der Region Emilia-Romagna statt. Der praktische Teil fand auf dem Schnee des Abetone und des Monte Cimone statt. Das Diplom wurde am Stand der FISI unter Anwesenheit des Präsidenten Flavio Roda überreicht.
„Ich bin sehr erleichtert“, sagte Blardone …

Alle News, Herren News »

[2 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Erik Guay bei seinen Heimrennen in Lake Louise startbereit | ]
Erik Guay bei seinen Heimrennen in Lake Louise startbereit

Mont-Tremblant – Gute Nachrichten für den Speedspezialisten Erik Guay. Der 31-jährige Kanadier erhielt grünes Licht von der ärztlichen Kommission. So kann er ohne Probleme wieder in den Weltcupzirkus zurückkehren. Der Abfahrtsspezialist wird bei den Heimrennen in Lake Louise am 24. und 25. November sein Comeback feiern. In Kanada finden die erste Abfahrt und der erste Super G der Saison statt. Das berichtet unsere Partnerseite www.fantaski.it auf ihrer Seite.
Wie berichtet, erlitt Guay während einer Trainingseinheit im südamerikanischen Chile eine Bänderverletzung in seinem Knie. Für einen Monat war der Sportler außer Gefecht. …

Alle News, Herren News »

[2 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Pinturault heiß auf Levi, Missillier fraglich, Grange in Übersee dabei | ]
Pinturault heiß auf Levi, Missillier fraglich, Grange in Übersee dabei

Tignes – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault verletzte sich im Juli am linken Knöchel und wird in Levi wieder an den Start gehen. Dort steht am 11. November der erste Torlaufbewerb der laufenden Saison auf dem Programm. In Tignes konnte der Athlet der „Equipe Tricolore“ erstmals ohne Probleme trainieren. Voller Zuversicht schaut er in Richtung Finnland. Das berichtet www.fantaski.it in einer Aussendung.
Auch Landsmann Steve Missillier arbeitet fieberhaft an seinem Comeback, jedoch ist seine Anwesenheit im hohen Norden noch nicht sicher. Jean-Baptiste Grange wird in Lappland keineswegs an den Start gehen. …

Alle News, Herren News »

[2 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Cristian Deville F.I.S.I. Sportler des Jahres 2012 | ]
Cristian Deville F.I.S.I. Sportler des Jahres 2012

Modena – Cristian Deville ist F.I.S.I.-Sportler des Jahres 2012. Der 32-jährige Finanzbeamte aus Moena (Trentino) wurde auf der „Festa degli Azzurri“ in Modena ausgezeichnet. Tausende Leser haben auf www.fisi.org  seine Stimme abgegeben. Der Italiener hat im letzten Jahr seinen ersten Sieg im Weltcupzirkus erreicht. Dass der Sieg am berühmten Ganslernhang in Kitzbühel gefeiert wurde, unterstreicht die Klasse des italienischen Skirennläufers.
Lediglich Alberto Tomba (1992 und 1995) und Piero Gros (1975) konnten auf dem selektiven Hang der Gamsstadt siegen. Außerdem überzeugte Deville mit je einem zweiten Rang in Kranjska Gora und Beaver …

Alle News, Herren News »

[1 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer muss nicht operiert werden | ]
Fritz Dopfer muss nicht operiert werden

Fritz Dopfers Daumenverletzung ist weniger dramatisch als zunächst befürchtet. Wie eine nochmalige genaue Untersuchung bei DSV-Mannschaftsarzt Dr. Peter Katzmaier in Oberstdorf ergeben hat, kann auf eine Operation verzichtet werden. Dopfers Start beim ersten Weltcup-Slalom der Saison in Levi steht nichts entgegen.
Bereits im Vorfeld des Weltcup-Auftakts in Sölden hatte sich Dopfer einen knöchernen Bandausriss am linken Daumen zugezogen. Beim Riesenslalom in Sölden war der Athlet vom SC Garmisch mit einer Schiene an den Start gegangen.
Konservative Behandlung mit Schiene
Eine Röntgenuntersuchung bei DSV-Mannschaftsarzt Dr. med. Peter Katzmaier in Oberstdorf hat ergeben, dass die …

Alle News, Herren News »

[1 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Fünf Schweizer beim Slalom-Weltcupauftakt dabei – Vergleichsläufe auf Diavolezza abgeschlossen | ]
Fünf Schweizer beim Slalom-Weltcupauftakt dabei – Vergleichsläufe auf Diavolezza abgeschlossen

Die Schweizer Slalomfahrer fanden in den vergangenen Tagen auf Diavolezza (GR) hervorragende Trainingsmöglichkeiten vor und konnten sich unter Wettkampfbedingungen auf die ersten Weltcup Slalomrennen vorbereiten.
Sämtliche Vergleichsläufe sind abgeschlossen und folgende fünf Swiss-Ski Athleten wurden für den Slalomweltcupauftakt im finnischen Levi vom 11. November selektioniert: Marc Gini, Markus Vogel, Reto Schmidiger, Daniel Yule und Ramon Zenhäusern. Dabei kommt es für den jungen Walliser, Ramon Zenhäusern, zur Weltcuppremiere.
Grosser Abwesender ist Justin Murisier, der aufgrund seiner Verletzung (Kreuzbandriss) die ganze Saison pausieren muss.
Bis zum Abflug nach Levi bestreiten die Trainingsgruppen um Steve Locher …

Herren News, Top News »

[1 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Hiobsbotschaft für alle Fans von Beat Feuz. Ist die WM in Gefahr? | ]
Hiobsbotschaft für alle Fans von Beat Feuz. Ist die WM in Gefahr?

Wie das Schweizer Internetportal www.Blick.ch heute berichtet, zwingen die Leidensgeschichte und eine böse Entzündung im Kniegelenk Beat Feuz in die Knie. Der Schweizer Skistar ist verzweifelt, sein Start in die alpine Skisaison 2012/2013 auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch das Auftaktrennen am Rettenbachferner in Sölden hat der Emmentaler ausgelassen.
Skitrainer Sepp Brunner ist schockiert, und macht sich ernste Sorgen um seinen Schützling. Die Lage um Beat ist furchtbar, so Brunner. Nachdem das linke Knie von Beat nach der Fischöl-Kur gute Fortschritte gemacht hatte, verspürte der letztjährige Gesamtweltcupzweite wieder Schmerzen. Ein Check in …

Alle News, Herren News »

[31 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Finne Marcus Sandell für drei Wochen außer Gefecht | ]
Finne Marcus Sandell für drei Wochen außer Gefecht

Helsinki – Der finnische Skirennläufer Marcus Sandell wurde am Dienstag an seiner Hand operiert. Die Operation verlief gut und der Sportler erwartet, in drei Wochen für die Rennen in Nordamerika wieder fit zu sein.
Sandell wörtlich: „Alles ging gut. Ich habe nun drei Schrauben in der Hand. Die Knochen passen gut zusammen. Ich kann für fünf Tage nicht trainieren, doch ich werde zehn Tage pausieren. Lediglich kann ich einige Bewegungsübungen machen und meine Muskelkraft stärken.“
Die Hand des Finnen ist in Gips. Chirurg Jarkko Vasenius empfahl dem Nordeuropäer, die Hand in den …

Herren News, Top News »

[31 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Rückschlag für Beat Feuz – Eine Entzündung im Knie zwingt den Emmentaler zu Trainingspause | ]
Rückschlag für Beat Feuz – Eine Entzündung im Knie zwingt den Emmentaler zu Trainingspause

Nach den sehr positiv verlaufenen Trainingsfahrten der letzten Wochen in Saas Fee hat Beat Feuz einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten: In seinem rekonvaleszenten linken Knie ist eine Entzündung aufgetreten, welche ihn zu einer mehrwöchigen Trainingspause zwingt.
Seit der Rückkehr aus Sölden verspürte Beat Feuz wieder starke Schmerzen im operierten Knie. In den letzten Tagen wurde Beat Feuz eingehend untersucht. Der Befund ergab eine Entzündung im linken Kniegelenk mit starker Flüssigkeitsbildung. Beat Feuz ist zur Zeit in ärztlicher Behandlung, die Resultate von weiteren Laboruntersuchungen sind noch ausstehend.
Beat Feuz muss mit einer mehrwöchigen Trainingspause …

Alle News, Herren News »

[31 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer auch abseits der Piste bodenständig und auf Erfolgspur | ]
Fritz Dopfer auch abseits der Piste bodenständig und auf Erfolgspur

München – Auch wenn der Weltcupauftakt in Sölden danebenging, ist DSV-Athlet Fritz Dopfer kein Kind von Traurigkeit. Mehr noch: Neben seiner Skirennfahrerkarriere tüftelt der Sportler auch fleißig an seinem Studium. Sein Fach ist jenes des International Managements für Leistungssportler, der Studienort befindet sich in Ansbach bei Nürnberg. Dopfer erzählt, dass er rund sechs Mal pro Jahr zu Blockseminaren einige Tage hin muss. In Kürze schreibt er seine Bachelorarbeit. Außerdem will der Riesentorlauf- und Spezialslalomspezialist nicht nur galant um die Tore fahren, sondern einen Plan B im Hintergrund haben und neben …

Herren News, Top News »

[30 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für DSV News: Goldener Ski – Alpin – Preisträger 2012: Fritz Dopfer (SC Garmisch) | ]
DSV News: Goldener Ski – Alpin – Preisträger 2012: Fritz Dopfer (SC Garmisch)

Mit insgesamt zehn Top-Ten-Platzierungen ließ Fritz Dopfer im vergangenen Winter aufhorchen und sorgte regelmäßig für positive Momente im deutschen Herren-Skiteam. Zweimal stand der 25-Jährige auf dem Treppchen – in Beaver Creek und beim Klassiker in Wengen. Weitere zweimal schrammte er mit einem vierten Platz nur knapp an einer Podestplatzierung vorbei.
Seine konstanten Leistungen brachten Fritz den siebten Platz in der Riesenslalom- und den achten Platz in der Slalom-Gesamtwertung ein. Disziplinübergreifend konnte er sich in nur einer Saison um 50 Ränge auf Platz 20 an die Weltspitze herankämpfen.
Seit seiner Gründung zeichnet der …

Alle News, Herren News »

[30 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für DSV Newcomer des Jahres – Alpin Preisträger 2012: Thomas Dreßen (TSV Gilching, 22.11.1993) | ]
DSV Newcomer des Jahres – Alpin Preisträger 2012: Thomas Dreßen (TSV Gilching, 22.11.1993)

Newcomer des Jahres 2012! Bereits seit einigen Jahren zeichnet der Deutsche Skiverband gemeinsam mit seinem Partner Viessmann die besten C-Kader-Athleten in jeder Disziplin aus. Die „DSV Viessmann-Newcomer des Jahres“ werden für ihre herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison geehrt.
Die Preisträger 2012 sind: Thomas Dreßen (Alpin/TSV Gilching), Franziska Preuß (Biathlon/SC Haag), Marius Cebulla (Langlauf/SWV Goldlauter), Christian Arlt (Nordische Kombination/WSV 08 Johanngeorgenstadt), Andreas Wellinger (Skisprung/SC Ruhpolding), Julia Eichinger (Ski Cross/SV Neureichenau). 
Viessmann-Newcomer des Jahres – Alpin
Preisträger 2012: Thomas Dreßen (TSV Gilching, 22.11.1993)
Sportliche Erfolge:
– Silber Junioren-WM 2012 im Riesenslalom
– 4. Platz Junioren-WM 2012 …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Weltcupauftakt in Sölden: DSV-Herren treten Heimreise ohne Punkte an | ]
Weltcupauftakt in Sölden: DSV-Herren treten Heimreise ohne Punkte an

Das Weltcup Opening in Sölden ist für den Deutschen Skiverband nicht nach Plan verlaufen. Nach dem die DSV Damen am Samstag nur bedingt überzeugen konnten, beendete die DSV-Riege um Fritz Dopfer (SC Garmisch) den Weltcup-Auftakt ohne Zählbares.
Mit Fritz Dopfer (SC Garmisch) und Stefan Luitz (SC Bolsterlang) auf den Plätzen 22 und 24 nach Lauf eins hatten sich zwei DSV-Athleten für das Finale qualifiziert – beide verloren im zweiten Durchgang nach deftigen Schlägen auf die Ski aber ihr Arbeitsmaterial und schieden aus. Dominik Schwaiger (WSV Königssee) und Benedikt Staubitzer (SC Mittenwald) …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für MANFRED MÖLGG: ZURÜCK AM PODIUM | ]
MANFRED MÖLGG: ZURÜCK AM PODIUM

Manfred Mölgg (ITA) kann sich freuen. Zum Saisonauftakt in Sölden schaffte der Südtiroler endlich wieder den lange ersehnten Sprung aufs Podium. Mit Platz Zwei bestätigte er, dass in der kommenden Saison mit ihm auf wieder zu rechnen ist. „Ich hatte heute Morgen bereits ein gutes Gefühl. Es ist unbeschreiblich, wieder unter den besten Drei zu sein!“ Auch top: Platz Vier für Thomas Fanara (FRA).
Erfolgreiches Brüderpaar Mölgg

Ein Bild voller Emotionen: Manfred Mölgg fiel im Ziel seinem jüngeren Bruder und Servicemann Michael in die Arme. Ausgelassen freuten sich die beiden über den …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Siegmar Klotz wird 25! – Alles Gute zum Geburtstag | ]
Siegmar Klotz wird 25! – Alles Gute zum Geburtstag

Pawigl – Kaum hat man sich umgesehen, ist man verwundert. Der Siegi feiert heute sein erstes Vierteljahrhundert. So oder so ähnlich kann ein Geburtstagsständchen für den Südtiroler Speedspezialisten Siegmar „Siegi“ Klotz lauten. Ja, er wird am heutigen 28. Oktober 25 Jahre jung.
Der 189 cm große und 92 kg schwere Athlet ist ein Energiebündel. Gemeinsam mit Teamkollegen und Zimmergenossen Dominik Paris sorgt er für Stimmung und stets gute Laune. Mit der Ziehharmonika im Arm werden die Abende nach einer lange kraftzehrenden Abfahrt zum Erlebnis.
Klotz war erstmals im Jänner 2003 bei einem …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Südtiroler Manfred Mölgg beim Riesentorlauf in Sölden auf Rang zwei | ]
Südtiroler Manfred Mölgg beim Riesentorlauf in Sölden auf Rang zwei

Ted Ligety hat am Sonntagnachmittag am Rettenbachferner in Sölden im Riesentorlauf das erste Weltcuprennen der Männer für sich entschieden. Der US-Amerikaner konnte somit seinen Sieg vom Vorjahr wiederholen. Zweiter wurde Manfred Mölgg aus St. Vigil in Enneberg, während Florian Eisath als Elfter knapp an den Top-Ten vorbeischrammte.
Ligety, Zweiter nach dem ersten Lauf, zeigte im zweiten Durchgang eine Top-Leistung und gewann in 1:17,50 Minuten. Er verwies den Südtiroler Manfred Mölgg auf Rang zwei. Der 30-jährige Gadertaler, dessen bestes Ergebnis in Sölden aus dem Jahr 2007 resultiert (6. Platz) lag am Ende …

Herren News, Top News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety gewinnt Riesenslalom Weltcupauftakt in Sölden souverän. | ]
Ted Ligety gewinnt Riesenslalom Weltcupauftakt in Sölden souverän.

Ted Ligety gewinnt beim Saison Opening in Sölden den 1. Riesenslalom der Herren in der WM Saison 2012/13. In einer Zeit von 2:36.02 verwies er die Konkurrenz auf die Plätze und siegte zum zweiten Mal im Tiroler Ötztal.
Auch im Finallauf mussten die Rennfahrer mit der schlechten Sicht und dem einsetzenden Schneefall kämpfen. Ted Ligety der bereits im 1. Lauf den Grundstein für seinen Sieg liegte, hatte am Ende einen Vorsprung von sageundschreibe 2,75 Sekunden.
Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Herren in Sölden
Ted Ligety: „Der Vorsprung ist unglaublich. Ich hätte nicht gedacht, …

Alle News, Herren News »

[28 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Thomas Fanara führt nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom Weltcupauftakt in Sölden | ]
Thomas Fanara führt nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom Weltcupauftakt in Sölden

Über Nacht hat es am Rettenbachferner rund 40 Zentimeter geschneit. Die Pistenarbeiter haben rund um die Uhr gearbeitet, um den Schnee aus der Rennpiste zu schaffen. Aber nicht nur der Neuschnee auch die Sicht hat das Rennen beeinflusst. Am Anfang noch Schnee und Nebel verbesserten sich die Bedingungen von Fahrer zu Fahrer. Insbesondere die Ausfahrt aus dem Steilhang wurde vom französischen Trainer sehr langsam gesteckt, was für die Rennfahrer weitere Probleme brachte.
Nach dem 1. Durchgang führt der Franzose Thomas Fanara in einer Gesamtzeit von 1:18,48 Minuten vor dem Vorjahressieger Ted …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für LIVE UPDATE: Riesenslalom der Herren in Sölden – Saison Opening – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE UPDATE: Riesenslalom der Herren in Sölden – Saison Opening – Vorbericht, Startliste und Liveticker

UPDATE – 09.03 Uhr: Startzeit 09.30 Uhr zunächst bestätigt: Startintervall 1,15 bis Startnummer 30 – dann 40 Sekunden
(Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsliste oben).
Noch mehr aktuelle News findet ihr unter:
www.facebook.com/groups/137761433493
08.45 Uhr: Günter Hujara: Wir haben die ganze Nacht gearbeitet. Es hat hier oben ca. 35 cm Neuschnee gemacht aber Gott sei Dank ist die Kälte gekommen, dass wir so – 10° haben. Es ist sicher noch viel Feuchtigkeit in der Luft, die Sicht ist im Moment noch nicht hundertprozentig, aber noch fahrbar. Wir haben jetzt das Programm …

Alle News, Herren News »

[27 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Am Sonntag gehen die Herren an den Start – Mölgg: „Will wieder in die Weltspitze“ | ]
Am Sonntag gehen die Herren an den Start – Mölgg: „Will wieder in die Weltspitze“

Nachdem die am Samstag die Frauen den Startschuss zur Ski-Weltcupsaison 2012/2013 gegeben haben, ziehen die Männer am Sonntag mit dem Riesentorlauf in Sölden nach. Die Südtiroler Hoffnungen ruhen insbesondere auf Manfred Mölgg.
Nach der Absage von Christof Innerhofer bleiben mit dem Eggentaler Florian Eisath und Manfred Mölgg aus St. Vigil zwei heimische Athleten, die sich am Sonntag am Starthäuschen am Rettenbachferner präsentieren werden.
Insbesondere Mölgg gibt sich vor dem ersten Saisonrennen zuversichtlich: „Die Vorbereitung verlief ausgesprochen gut. In dieser Saison möchte ich in Sölden unbedingt besser abschneiden, als in den Jahren zuvor.“ …

Alle News, Damen News, Herren News »

[27 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für Die Siegertafel: Alle Siegerinnen und Sieger in Sölden | ]
Die Siegertafel: Alle Siegerinnen und Sieger in Sölden

Sölden – Das Team von skiweltcup.tv hat ein wenig in den Archiven geblättert, und listet nun alle Siegerinnen und Sieger von Sölden auf. Dabei fällt auf, dass es einmal einen Dreifachsieg bei den Damen gab und Tina Maze die Chance hat, mit Hermann Maier in punkto Siegen gleichzuziehen.
Bemerkenswert ist der Fall Benni Raich. Der ÖSV-Senior steht in Kürze vor seinem 400. Einsatz im Weltcup, doch der Pitztaler, der lediglich 40 Autominuten von Sölden entfernt wohnt, schaffte es nie unter die ersten Drei.
In trauriger Erinnerung bleibt das Damen-Rennen 2001. Damals belegte …

Alle News, Herren News »

[26 Okt 2012 | Kommentare deaktiviert für ÖSV trauert um tödlich verunglückten Björn Sieber | ]
ÖSV trauert um tödlich verunglückten Björn Sieber

Das österreichische Skiteam erreichte heute in Sölden eine traurige Nachricht. Björn Sieber ist bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Der 23-jährige Vorarlberger, seit 2006 im ÖSV-Kader, galt als eines der großen Allround-Talente im österreichischen Skiteam und wäre beim Herren-Riesentorlauf in Sölden als Vorläufer im Einsatz gewesen. Der Silber- und Bronzemedaillengewinner bei alpinen Junioren-Weltmeisterschaften hinterlässt im ÖSV-Team sportlich und menschlich eine große Lücke. Alle Gedanken und unser Mitgefühl gelten in dieser schweren Zeit seiner Familie.