Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Marc Digruber im Skiweltcup.TV-Interview: „Mit dem bisherigen Saisonvorbereitungstraining bin ich sehr zufrieden!“ | ]
Marc Digruber im Skiweltcup.TV-Interview: „Mit dem bisherigen Saisonvorbereitungstraining bin ich sehr zufrieden!“

Frankenfels – Der niederösterreichische Skirennläufer Marc Digruber ist ein sympathischer Athlet, der alle mit seinem positiven Charakter ansteckt. Wir sprachen mit dem 29-jährigen Torlaufspezialist über die bisherige Vorbereitung, den Skirennsport als größte Leidenschaft, seinen Hund „Gustav“ und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Marc, während unseres Interviews steckst du inmitten der Saisonvorbereitung. Danke zuerst, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast. Was können wir über deine sommerlichen Einheiten in Erfahrung bringen, und welche Hoffnungen und Lehren nimmst du aus dem letzten Winter im Hinblick auf die Olympiasaison 2017/18?
Marc Digruber: Bitte gerne, bis …

Alle News, Herren News »

[26 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse schaut zuversichtlich nach vorne | ]
Mattia Casse schaut zuversichtlich nach vorne

Mailand – Morgen fährt sich der italienische Speedspezialist Mattia Casse nach Mailand, um sich mit Dr. Andrea Panzeri zu beratschlagen. Der azurblaue Athlet befindet sich auf einem guten Weg und will nach einer Verletzung bald wieder angreifen. Am Skitraining in Südamerika konnte er jedoch noch nicht teilnehmen.
Der Arzt wird mit ihm die Lage abklären, um zu sehen, ob Casse wieder das intensive Training aufnehmen kann. Bisher konnte er nur im Oberkörperbereich arbeiten. Sein Ziel ist es, nach dem Trockentraining bald wieder auf Schnee zu arbeiten, um dann im November mit …

Alle News, Herren News »

[25 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Findet Weltcupauftakt in Sölden ohne Philipp Schörghofer statt? | ]
Findet Weltcupauftakt in Sölden ohne Philipp Schörghofer statt?

Salzburg – Der Österreichische Skiverband macht sich Sorgen um das Knie von Philipp Schörghofer. Der Salzburger kann vielleicht beim Saisonauftakt am Rettenbachferner in Sölden nicht an den Start gehen. Für das von Verletzungssorgen geplagte rot-weiß-rote Team wäre es nach dem Ausfall von Marcel Hirscher und zahlreichen Damen ein weiterer Tiefschlag.
Schörghofers Knie macht Probleme. Der routinierte ÖSV-Starter berichtet, dass ein Training unter Vollbelastung keineswegs durchführbar sei. Mehr noch: Er befindet sich nicht in dem Leistungssoll, welches normalerweise um diese Zeit seinen Wünschen entspräche. An einen Start im Ötztal denkt er nur, …

Alle News, Herren News »

[25 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Pistenpfleger unterwegs | ]
Hahnenkamm News: Pistenpfleger unterwegs

Auf der Streif und am Ganslern gibt es immer etwas zu tun. Die Rennstrecken werden landwirtschaftlich genützt und bearbeitet. Entweder wird gemäht oder es weiden Kühe auf den Rennstrecken. Derzeit ist in der Hausberg Querfahrt (Traverse) eine Gruppe Jungrinder unterwegs und im oberen Bereich, im Steilhang, hat der „Mahder“ seine Arbeit aufgenommen, der nach und nach händisch jene Grasbüschel mäht, die von den Kühen übrig gelassen wurden. „Sauber muss es sein bevor der Schnee kommt“, sagt das Bergteam. In der Mitte der Streif, bei der Seidlalm, sind nebst Rinder auch …

Alle News, Herren News »

[25 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross und Co. trainieren fleißig in Saas Fee | ]
Stefano Gross und Co. trainieren fleißig in Saas Fee

Saas Fee/Oligate Olona – Die Saisonvorbereitung geht weiter und wird in Kürze aus italienischer Sicht um ein Kapitel reicher sein. So werden die azurblauen Technikspezialisten Stefano Gross, Simon Maurberger, Patrick Thaler, Manfred Mölgg, Tommaso Sala und Giuliano Razzoli von heute an bis zum Samstag im eidgenössischen Saas Fee arbeiten. Mit von der Partie sind neben Cheftrainer Max Carca auch Stefano Costazza, Giancarlo Bergamelli und Daniele Simoncelli.
In Oligate Olona werden am morgigen Dienstag die jungen Athleten Alberto Blegini, Fabiano Canclini, Matteo Canins, Pietro Canins, Francesco Gori, Samuel Moling, Lorenzo Moschini und …

Alle News, Herren News »

[23 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Sechs Wochen Pause für Manuel Schmid | ]
Sechs Wochen Pause für Manuel Schmid

Uderns/Valle Nevado – Das Trainingslager in Chile stand für den Deutschen Manuel Schmid unter keinem guten Stern. Er verletzte sich am Knie und muss nun eineinhalb Monate pausieren. DSV-Bundestrainer Mathias Berthold berichtete über diesen Zwischenfall im Rahmen des Medientags im Nordtiroler Uderns.
Der Trainer ist dennoch zuversichtlich, dass der am Meniskus operierte Skirennläufer im November mit seinen Teamkollegen nach Nordamerika fliegen kann. Im letzten Winter konnte der im Februar 1993 geborene Schmid im Europacup gute und konstante Leistungen abrufen. Er belegte in der Abfahrtswertung den dritten Platz und sicherte sich somit …

Alle News, Herren News »

[23 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Große Ehre: Felix Neureuther schenkt Martha Schultz sein erstes Kinderbuch | ]
Große Ehre: Felix Neureuther schenkt Martha Schultz sein erstes Kinderbuch

Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther hat in der Sportresidenz Zillertal am Golfclub in Uderns sein erstes Kinderbuch präsentiert. Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin übergab er persönlich ein Exemplar an Martha Schultz, Geschäftsführerin der Schultz Gruppe.
Uderns, 22. September 2017. Beim Medientag des Deutschen Skiverbandes (DSV), rund fünf Wochen vor dem Saison-Opening in Sölden, präsentierte Felix Neureuther sein Kinderbuch „Auf die Piste – fertig – los!“. Der 33-Jährige hat das Buch zusammen mit seinem Freund Bastian Schweinsteiger, dem ehemaligen Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft, geschrieben. Das Kinderbuch kommt am  4. Oktober 2017 in den …

Alle News, Herren News »

[23 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer und der steinige Weg zurück in den Skiweltcup | ]
Fritz Dopfer und der steinige Weg zurück in den Skiweltcup

Am 20. November 2016 erlitt Fritz Dopfer bei einem Sturz im Training im Zillertal einen Schien- und Wadenbeinbruch und fiel damit nach nur zwei bestrittenen Rennen für den Rest der Weltcup-Saison 2016/17 und für die Weltmeisterschaft in St. Moritz aus. Beim DSV Medientag in Uderns informierte der 30-Jährige, gemeinsam mit DSV-Pressesprecher Ralph Eder, die anwesenden Pressevertreter über die aktuelle Situation.
Ralph Eder: Nach einem intensiven Reha-Programm stehst Du wieder auf Ski
Fritz Dopfer: Genau. Ich war mit den Jungs in Neuseeland im Trainingslager, was mir sehr gut getan hat. Grundsätzlich habe ich …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: „Ich möchte nicht, wenn ich Slalom fahre, dass Raketen über mich fliegen.“ | ]
Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: „Ich möchte nicht, wenn ich Slalom fahre, dass Raketen über mich fliegen.“

Uderns – Beim Alpinen Medientag des DSV in der Sportresidenz Zillertal in Uderns stand uns Felix Neureuther für ein Interview zur Verfügung und sprach mit Skiweltcup.TV über seinen Rücken, die Sommervorbereitung, das neue Material im Riesenslalom und die verschärfte politische Lage im Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2018. Auch die Vorfreude auf die bevorstehende Geburt seines Kindes und die Zukunft nach dieser Saison war ein Thema.
Skiweltcup.TV: Die erste und wohl wichtigste Frage, wie geht es deinem Rücken? Glücklicherweise haben wir den ganzen Sommer nichts von Problemen gehört.
Felix Neureuther: Es geht wirklich …

Alle News, Damen News, Herren News »

[22 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Lara Gut und Aksel Lund Svindal planen ihr Comeback | ]
Nicht nur Lara Gut und Aksel Lund Svindal planen ihr Comeback

Sölden – Ende Oktober beginnt der neue Skiwinter traditionsgemäß mit den Riesenslaloms in Sölden. Viele Skirennläuferinnen und -läufer werden ein Comeback feiern. Es muss aber nicht unbedingt am Rettenbachferner in Sölden sein, aber alle Verletzten wollen so schnell als möglich wieder auf den Brettern stehen.
Anna Veith aus Österreich feierte nach einem Jahr Pause ihr Comeback, doch eine Entzündung im Knie zwang die Salzburgerin zu einem weiteren chirurgischen Eingriff. So musste sie den Winter 2016/17 vorzeitig unterbrechen. Nun will sie im Hinblick auf Olympia wieder hundertprozentig fit sein und aus dem …

Alle News, Damen News, Herren News »

[22 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Startschuss für lange Skisaison in Sölden | ]
Startschuss für lange Skisaison in Sölden

Gletscher, Höhenlage und Niederschlägen sei Dank läuft der Skibetrieb am Rettenbachgletscher bereits auf Hochtouren. Ende September gehen dort alle Anlagen und Pisten in Betrieb, eine Woche später ist die Öffnung des Tiefenbachgletschers geplant. Wintersportler dürfen sich zur Saison 2017/2018 im Hotspot der Alpen auf einige Highlights freuen, wie etwa das neue Restaurant am Rettenbachgletscher.
Über einen Monat vor dem Weltcupauftakt der Skistars (27. bis 29. Oktober 2017) lädt Sölden bei Top-Bedingungen zu den ersten Schwüngen am Rettenbachferner. Schon seit 9. September sind die Schwarze Schneid-Bahn und der Schlepplift Karleskogl in Betrieb. …

Alle News, Herren News »

[22 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani will nach einer negativen Saison wieder Positives erleben | ]
Roberto Nani will nach einer negativen Saison wieder Positives erleben

Valle Nevado – Das Training der italienischen Riesenslalomspezialisten ist in Valle Nevado zu Ende gegangen. Nun fliegen Luca De Aliprandini und Roberto Nani heim nach Italien. Sie konnten gut in Chile arbeiten und freuen sich auf den Weltcupauftakt in Sölden, der am 29. Oktober über die Bühne gehen wird. Beide Ski-Asse wurden vom italienischen Staatsfernsehen RAI interviewt.
De Aliprandini möchte in der kommenden Saison zwei Ziele erreichen. So strebt er einen Top-7-Platz im Riesenslalom und einen Rang unter den besten 30 im Torlauf an. Nani will den letzten Winter komplett aus …

Alle News, Herren News »

[21 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Beat Feuz hofft auf Frau Holle | ]
Nicht nur Beat Feuz hofft auf Frau Holle

Bern – Die eidgenössischen Abfahrer um Beat Feuz haben in Zermatt und Saas Fee perfekt trainieren können. Dennoch haben sie etwas Angst vor dem November. Was ist passiert? Am 10. November wollen sie nach Nordamerika fliegen. Es gibt jedoch nur in Copper Mountain eine gute Trainingspiste. Aber gerade hier liegt der Haken. Feuz und Co. sind hier unerwünscht.
Was war geschehen? Rund ein Jahr vor den Welttitelkämpfen in St. Moritz traf Cheftrainer Tom Stauffer mit US-Direktor Patrick Riml das Abkommen, dass die US-Boys mit den Schweizern zwei Wochen vor der Ski-WM …

Alle News, Herren News »

[21 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Spielberg: Ski-Asse Max Franz und Benni Raich im Audi Sport TT Cup | ]
Spielberg: Ski-Asse Max Franz und Benni Raich im Audi Sport TT Cup

Beim sechsten Lauf zum Audi Sport TT Cup dürfen sich die Zuschauer auf zwei bekannte Skifahrer aus Österreich freuen: Max Franz und Benni Raich sind auf dem Red Bull Ring vom 22 bis 24. September als Gaststarter dabei. Der 39 Jahre alte ehemalige Ski-Rennläufer Benjamin Raich aus Pitztal in Tirol war zwei Mal Olympiasieger, drei Mal Weltmeister und ein Mal Gesamtweltcupsieger.
Max Franz gehört zur Nationalmannschaft des Österreichischen Skiverbandes und stammt aus Weißbriach in Kärnten. Er tritt in den Disziplinen Abfahrt und Super-G an, hat im Weltcup bereits vier Podestplätze – …

Alle News, Herren News »

[21 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Florian Eisath freut sich auf die Heimreise | ]
Florian Eisath freut sich auf die Heimreise

Valle Nevado/Chillán/Ushuaia/Schnals – Der Südtiroler Skirennläufer Florian Eisath hat mit seinen Teamkollegen Riccardo Tonetti, Roberto Nani, Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti  in Valle Nevado trainiert. Sie freuen sich gemeinsam mit Werner Heel, Florian Schieder, Henri Battilani, Guglielmo Bosca und Matteo De Vettori auf die Heimreise.
Peter Fill, Dominik Paris, Christof Innerhofer werden bis 1. Oktober in Chillán bleiben. Die azurblauen Speeddamen um Hanna Schnarf schlagen bis zum 3. Oktober in Ushuaia ihre Trainingszelte auf. Neben der Pustererin arbeiten Verena Stuffer, Verena Gasslitter, Elena Fanchini, Laura Pirovano und Nicol Delago hart, …

Alle News, Herren News »

[21 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Chirurgischer Eingriff bei Thomas Mermillod-Blondin | ]
Chirurgischer Eingriff bei Thomas Mermillod-Blondin

Grand Bornand – Am gestrigen Mittwoch wurde der französische Skirennläufer Thomas Mermillod-Blondin operiert. Der 33-Jährige musste die Teilnahme am Trainingslager in Chile aufgrund Schmerzen im Oberschenkel unterbrechen. (siehe eigenen Bericht)
Mermillod-Blondin unterzog sich einer Tenotomie. Schon in der Vorbereitungsphase auf den letztjährigen Winter konnte der Angehörige der Equipe Tricolore nicht aus dem Vollen schöpfen. Er brach sich zwei Rippen.

Alle News, Herren News »

[20 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Giuliano Razzoli steigt wieder ins Training ein | ]
Giuliano Razzoli steigt wieder ins Training ein

Schnals/Saas Fee – Der italienische Skirennläufer Giuliano Razzoli möchte es wieder wissen. Der Slalom-Olympiasieger von 2010 wird nach seinen Problemen mit der Sehne zwei Tage auf dem Schnalstaler Gletscher trainieren. Trainer Stefano Costazza berichtet, dass es ein vorsichtiger Test für Razzoli ist, um dann langsam ins Training wieder einzusteigen.
Im Schnalstal wird man schauen, wie es um Razzoli steht. Wenn es gut läuft, wird er mit dem ersten richtigen Training der azurblauen Techniker nach dem Aufenthalt in Südamerika mit dabei sein. Am kommenden Montag brechen Manfred Mölgg, Stefano Gross, Patrick Thaler, …

Alle News, Herren News »

[20 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Niels Hintermann bangt um den Olympiawinter | ]
Niels Hintermann bangt um den Olympiawinter

Bülach – Es war eine Sensation im letzten Ski-Winter. Die Rede ist von Niels Hintermann. Der 21-jährige Eidgenosse gewann am 13. Januar vor heimischer Kulisse mit der hohen Startnummer 51 die Lauberhorn-Kombination. Als Belohnung wurde er vom Europacup-Team in die Speed-Top-Gruppe von Swiss Ski befördert.
Nun scheint der Aufstieg ein vorläufiges Ende gefunden zu haben. Im August erlitt der Schweizer eine Schulterluxation und eine Nervenverletzung. Derzeit quält sich Hintermann, der heuer auch seinen Lehrabschluss machte, durch die Reha. Auch wenn die Fortschritte klein sind und er in der Therapie optimal betreut …

Alle News, Herren News »

[19 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Für Dominik Paris ist der Mix aus Arbeit und Spaß das Erfolgsrezept | ]
Für Dominik Paris ist der Mix aus Arbeit und Spaß das Erfolgsrezept

Valle Nevado – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris ist seit einigen Jahren eine Fixgröße im Weltcup. Er landet stets unter den acht Besten der Welt und unter den Top-3 in der Abfahrtswertung. Nun ist er bereit, auch im bevorstehenden Olympiawinter aus dem Vollen zu schöpfen.
Er freut sich auf die olympischen Rennen in Pyeongchang. In Kitzbühel findet er sich besonders wohl, und auch bei den anderen Rennen hat er in der vergangenen Saison stets überzeugt. Der 28-Jährige aus dem Ultental weiß, dass er immer noch etwas konstanter werden kann. Um dieses …

Alle News, Herren News »

[19 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Elia Zurbriggen zieht der Musik den Skisport vor | ]
Elia Zurbriggen zieht der Musik den Skisport vor

Zermatt – Der Schweizer Skirennläufer Elia Zurbriggen will in Zukunft musikalisch kürzer treten. Dafür möchte er im Skirennsport das eine oder andere Ausrufezeichen setzen.
In der letzten Saison hat der Sohn von Weltcuplegende Pirmin Zurbriggen mit dem achten Platz im Riesentorlauf von Kranjska Gora für Furore gesorgt. Und in der gleichen Disziplin gab es Rang eins im Europacup. Somit buchte er vorzeitig das Weltcupstartticket im Olympiawinter 2017/18.
Im Jahr 2011 gründete Elia Zurbriggen mit zwei Geschwistern und drei Cousinen die Pop-Folk-Band „Wintershome“. Doch der Eidgenosse will die Chance, die ihm der Skirennsport …

Alle News, Damen News, Herren News »

[18 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Das Organisationskomitee von Levi ist gut vorbereitet | ]
Das Organisationskomitee von Levi ist gut vorbereitet

Levi – Die Organisatoren der Slalombewerbe im nordfinnischen Levi machen sich keine Sorgen. In der Vergangenheit mussten aufgrund Schneemangels hie und da die Entscheidungen abgesagt werden. Nun versucht man Schneedepots anzulegen, um nicht ohne weiße Pracht dazustehen.
In diesem Jahr wurden 30.000 Kubikmeter Schnee ins Sichere gebracht, und wenn auch ein Drittel geschmolzen ist, sollte es bei kalten Temperaturen zur Durchführung der Rennen ausreichen.
Mark Mustonen vom Organisationskomitee und Emanuel Couder von der FIS haben die Piste, die bekannte „Black Levi“ in Lappland begutachtet. Wenn alles nach Plan läuft und Petrus bis …

Alle News, Herren News »

[17 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Schmerzhaftes Saisonaus für DSV Rennläufer Benedikt Staubitzer | ]
Schmerzhaftes Saisonaus für DSV Rennläufer Benedikt Staubitzer

Für DSV Rennläufer Benedikt Staubitzer ist die Skiweltcup-Saison 2017/18 beendet, bevor sie richtig begonnen hat. Der Riesenslalomspezialist aus Mittenwald zog sich im Training einen Riss des Kreuzbands im linken Knie zu. Die Operation, die in der Isar Klinik in München durchgeführt wurde, ist gut verlaufen und der 26-Jährige kann in wenigen Tagen das Krankenhaus verlassen. Sein großes Ziel, die Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea, kann er jedoch nicht mehr verwirklichen.
Bereits in der letzten Saison verfolgte den Sportsoldaten das Verletzungspech. Nach einem vielversprechenden Saisonstart in Sölden, wo er …

Alle News, Herren News »

[17 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Mit Marc Gisin geht es wieder bergauf | ]
Mit Marc Gisin geht es wieder bergauf

Engelberg – In der letzten Saison beeinträchtigen Schlafstörungen die Karriere des Schweizers Marc Gisin. Nun soll es mit dem Eidgenossen, dessen Schwestern Michelle und Dominique auch im Weltcup für Furore sorg(t)en, wieder bergauf gehen.
Was war geschehen? Der 199 cm große Hüne belegte in dieser Saison in Val d’Isère den 35. Platz in der Abfahrt. Kurze Zeit später musste er den Ski-Winter abbrechen. Starke Erschöpfungssymptome machten eine Fortsetzung unmöglich. Die Mediziner fanden eine posttraumatische Belastungsstörung heraus.
Diese Krankheit ist mit Schlafstörungen verknüpft und kann auf den schweren Sturz des Eidgenossen 2015 in …

Alle News, Herren News »

[16 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety kann sich auf zwei „große“ Fans immer verlassen | ]
Ted Ligety kann sich auf zwei „große“ Fans immer verlassen

Salt Lake City – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety hat in seiner großartigen Karriere bis jetzt 25 Weltcupsiege, fünf kleine Riesenslalom-Kristallkugeln und fünf WM-Goldmedaillen gewonnen. Und wer meint, der Charme und eine unbeschwerte Fröhlichkeit ausstrahlende Athlet hätte genug, der irrt sicher gewaltig.
Ligety wollte ohne Zweifel Geschichte schreiben und zum vierten Mal in Folge Weltmeister im Riesentorlauf werden. Doch eine Bandscheiben-OP hinderte ihn, in St. Moritz als Titelverteidiger an den Start zu gehen und das schier Unmögliche zu schaffen. Doch der US-Amerikaner gibt nicht auf. Er biss die Zähne zusammen und …

Alle News, Herren News »

[15 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Florian Eisath träumt vom ersten Sieg bei einem Weltcuprennen | ]
Florian Eisath träumt vom ersten Sieg bei einem Weltcuprennen

Valle Nevado – Der Südtiroler Florian Eisath ist gegenwärtig der einzige azurblaue Riesentorläufer, der sich in der ersten Startgruppe befindet. Der Eggentaler, der im letzten Jahr auf der Gran Risa das erste Mal auf ein Weltcup-Podest kletterte, schlug einen anderen Trainingsweg in diesem Sommer ein.
So arbeitete er mit den Speedspezialisten im chilenischen Valle Nevado. Der 33-jährige Athlet erzählte im italienischen Fernsehen, dass er neue Ziele habe. Im letzten Jahr war es das Podium, und in der neuen Saison möchte der Südtiroler seinen ersten Sieg einfahren. Trotzdem sind seine Erwartungen immer …

Alle News, Herren News »

[15 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer freut sich über sehr gute Trainingsbedingungen | ]
Christof Innerhofer freut sich über sehr gute Trainingsbedingungen

Valle Nevado – Seit fünf Tagen arbeitet Christof Innerhofer in Nevado. Auch seine Speedkollegen sind vor Ort und wollen in den Trainings auftrumpfen. Wenn man den Pusterer nach seinem Ist–Zustand befragt, erzählt er, dass es ihm körperlich gut gehe. Ferner sei er motiviert und bester Laune.
Vorgestern hat es eineinhalb Meter geschneit, die weiße Schneedecke ist ziemlich weich. Für den Südtiroler sind es sehr gute Bedingungen zu trainieren. Auf einer etwas weniger harten Unterlage muss er sich noch verbessern.
Neben dem zweifachen Olympiamedaillengewinner von Sotschi sind auch Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, …

Alle News, Herren News »

[13 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg will im Riesenslalom noch einen Gang zulegen | ]
Manfred Mölgg will im Riesenslalom noch einen Gang zulegen

St. Vigil in Enneberg – Der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg blickt zufrieden auf das Trainingslager in Ushuaia zurück. Seit gut einer Woche ist er wieder zuhause im Gadertal. Dort trainiert er in der Turnhalle, auf dem Mountainbike, und darüber hinaus stehen viele Trockentrainingseinheiten auf dem Programm.
Der Ladiner, der in der vergangenen Saison den Slalom in Zagreb für sich entschieden hatte und viele gute Positionen einfuhr, berichtete, dass er sehr gut in Südamerika trainieren konnte. Er hat sich auf die technischen Disziplinen spezialisiert und auch einige Materialtests absolviert. Überdies spulte er …

Alle News, Damen News, Herren News »

[12 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Frau Holle kleidet Sölden ganz in Weiß | ]
Frau Holle kleidet Sölden ganz in Weiß

Sölden – Auch wenn der Weltcupauftakt in Sölden Ende Oktober über die Bühne geht, wird es jetzt schon winterlich. Im Vergleich zum Vorjahr hat Frau Holle jetzt schon ihre Betten ausgeschüttelt. Auf über 3.000 Metern Seehöhe präsentiert sich der Rettenbachferner in einer weißer Pracht, 40 bis 50 cm Neuschnee sind gefallen. Auf einigen Pisten sind bereits Skifahrer im Einsatz.
Das Organisationskomitee ist mehr als optimistisch, was die Rennen im Ötztal betrifft. Man wartet schon fieberhaft auf die Riesentorläuferinnen und -läufer und hofft auf gute und faire Entscheidungen. Am Donnerstag, dem 26. …

Alle News, Damen News, Herren News »

[11 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Tina Robnik und Co. sind mit den Trainings in Ushuaia mehr als zufrieden | ]
Tina Robnik und Co. sind mit den Trainings in Ushuaia mehr als zufrieden

Ljubljana – Die slowenischen Ski–Asse haben im Rahmen einer Pressekonferenz über ihr Trainingslager im südargentinischen Ushuaia gesprochen. Mehr als drei Wochen haben sie sich gewissenhaft vorbereitet. Unisono waren sie der Meinung, dass die Einheiten sehr erfolgreich waren und dass sie in Kürze mit den Vorbereitungen auf die ersten Rennen fortfahren werden.
Denis Šteharnik, seines Zeichens verantwortlicher Trainer für technische Disziplinen, sagte, dass die Einheiten in Argentinien sehr erfolgreich waren und die meisten der Ziele erreicht wurden. Es stellte sich heraus, dass die Einsätze in Ushuaia ein sehr wichtiger Teil der Vorbereitung …

Alle News, Herren News »

[11 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer und die azurblauen Jungs trainieren in Valle Nevado | ]
Christof Innerhofer und die azurblauen Jungs trainieren in Valle Nevado

Valle Nevado – Die italienischen Speed-Herren und einige Riesentorlaufspezialisten drehen im chilenischen Valle Nevado ihre ersten Runden. So sind Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Riccardo Tonetti, Florian Eisath, Matteo Marsagilia, Werner Heel, Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Matteo De Vettori, Florian Schieder, Emanuele Buzzi, Peter Fill, Christof Innerhofer und Dominik Paris im Einsatz.
Die Ski-Asse werden bis zum 23. September arbeiten. Überdies genießen sie die guten Bedingungen vor Ort. Dann geht es weiter nach Chillan, wo sie weitere zehn Tage trainieren werden. Dann steht der weite Heimflug nach Italien auf …

Alle News, Herren News »

[11 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Der Rückkehr von Bormio in den Weltcupkalender steht wohl nichts mehr im Wege | ]
Der Rückkehr von Bormio in den Weltcupkalender steht wohl nichts mehr im Wege

Bormio – In den letzten Jahren fanden auf der „Stelvio“ keine Weltcuprennen statt. Das Hickhack um die Austragung des Abfahrtsrennens wenige Tage vor dem Jahreswechsel begann vor einigen Jahren. Der Termin der Austragung war von den Hoteliers vor Ort und den Anlagenbetreiber (SIB) nicht gerne gesehen, zumal in diesen Tagen um Weihnachten Hochsaison im Wintertourismus herrscht.
Nun setzten sich SIB-Geschäftsführer Valeriano Giacomelli mit Vertretern des italienischen Verbandes, aber auch der FIS, des Nationalen olympischen Komitees und der Region Lombardei an einen Tisch.
Es ist wichtig, dass jeder einen Beitrag leistet, damit die …

Alle News, Herren News »

[11 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault sagt JA zu seiner Romane | ]
Alexis Pinturault sagt JA zu seiner Romane

Saint-Jean-Cap-Ferrat – Der 26-jährige Skirennläufer Alexis Pinturault aus Frankreich hat sich getraut. Der Franzose sagte zu seiner Partnerin Romane Faraut „Ja“.
Eine Woche nach der Rückkehr aus Argentinien und während der offiziellen Vorbereitungsphase hat der WM- und Olympiamedaillengewinner diesen Schritt gesetzt. Er warf sich schick in Schale und trug zur Feier des Tages einen edlen Smoking. Auch seine Frau Romane stand ihm, im weißen Brautkleid, nichts nach.
Romane und Alexis sind seit vielen Jahren ein Paar. Wir von skiweltcup.tv wünschen „Pintu“ und seiner Gattin alles Gute und viel Glück für die Zukunft.
Bericht …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Clemens Nocker mit Kreuzbandriss out | ]
ÖSV NEWS: Clemens Nocker mit Kreuzbandriss out

Der Tiroler Clemens Nocker hat sich am vergangenen Donnerstag schwer verletzt. Bei einem Sturz im Super-G Training in Zermatt (SUI) hat sich der B-Kader Athlet einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum.

Der 21-jährige Speedspezialist wird noch heute von ÖSV-Arzt Christian Fink operiert

Alle News, Damen News, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Laut IOC gibt es keine Alternative für Pyeongchang | ]
Laut IOC gibt es keine Alternative für Pyeongchang

Pyeongchang – Schenkt man den Verantwortlichen im Internationalen Olympischen Komitee Glauben, befasst man sich zur Zeit nicht mit einer Alternative für den Olympiaaustragungsort Pyeongchang. Das IOC hat nach eigenen Angaben Respekt nach den jüngsten Vorkommnissen, sehe aber noch keinen Handlungsbedarf.
Die südkoreanische Stadt befindet sich 80 km südlich der Grenze zu Nordkorea. Und der nordkoreanische Machthaber sorgt mit Atomtests vielerorts für Unruhe. Gianfranco Kasper erzählt, dass derzeit keinerlei Gründe zum Überreagieren vorliegen würde. Man geht davon aus, dass Pyeongchang während der Olympischen und Paralympischen Spielen ab Februar 2018 der sicherste Ort …

Alle News, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal hat Hunger auf mehr | ]
Aksel Lund Svindal hat Hunger auf mehr

Valle Nevado – Der 34–jährige Norweger Aksel Lund Svindal hat in Chile „fast so etwas wie Abfahrt“ trainiert. Die Fortschritte, die der Wikinger in Südamerika erzielt hat, stimmen ihn zufrieden. Am 10. August stand der Speedspezialist erstmals nach rund sieben Monaten Pause wieder auf den Skiern. Der 1982 geborene Athlet berichtet, dass es ein guter Anfang und der richtige Weg sei, um wieder rein zu finden und sich step by step für den Winter vorzubereiten.
Im letzten Jahr musste er die Saison vorzeitig abbrechen und sich aufgrund anhaltender Kniebeschwerden einer Meniskus-OP …

Alle News, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Die Marschrichtung von Valentin Giraud-Moine stimmt | ]
Die Marschrichtung von Valentin Giraud-Moine stimmt

Orcières – Der französische Skirennläufer Valentin Giraud-Moine befindet sich auf dem Weg zurück. Wie berichtet, verletzte sich der Athlet der Equipe Tricolore im Rahmen der Weltcupabfahrt in Garmisch-Partenkirchen schwer. Derzeit befindet er sich im Rehabilitationszentrum von Boulouris und beendet in zwei Wochen einen intensiven Arbeitsblock.
Des Weiteren zeigt der Franzose auf seinem Facebook-Profil ein Video, das ihn bei einer Übung zeigt. Dazu kommentierte er, dass es ihm ziemlich gut gehe. So ist eine Rückkehr seitens Giraud-Moine auf Ski ab diesem Herbst vielleicht denkbar.

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Fabio Renz im Skiweltcup.TV-Interview: „Das Mentaltraining hat mir mehr als nur geholfen!“ | ]
Fabio Renz im Skiweltcup.TV-Interview: „Das Mentaltraining hat mir mehr als nur geholfen!“

Schongau/München – Langsam, aber sicher, wächst das Vertrauen des bayerischen Skirennläufers Fabio Renz in seinen Körper und sein Können. Nach seinem schweren Sturz im März 2015, in der Weltcup-Abfahrt im norwegischen Kvitfjell, und einer langen Phase der Rehabilitation geht es ihm wieder gut. Wir sprachen mit dem DSV-Athleten, der sich über den Europacup wieder für höhere Aufgaben empfehlen will, über das aktuelle Sommertraining, die Rolle als „Leitwolf“ in der Mannschaft, gute Freunde im Team und abseits der Piste und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Fabio, nach einer sehr langen Verletzungspause hast du dich …

Alle News, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Florian Eisath holt sich in Valle Nevado den Feinschliff für den Olympiawinter | ]
Florian Eisath holt sich in Valle Nevado den Feinschliff für den Olympiawinter

Ushuaia/Valle Nevado/Stilfser Joch – Das azurblaue Quintett, bestehend aus Manfred Mölgg, Patrick Thaler, Simon Maurberger, Stefano Gross und Tommaso Sala ist aus Südamerika heimgekehrt. Die anderen Techniker setzen ihre Einheiten in Chile fort. Namentlich sind dies Riccardo Tonetti, Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und Roberto Nani.
Auch Florian Eisath, Werner Heel, Florian Schieder, Matteo Marsaglia, Henri Battilani, Guglielmo Bosca und Matteo De Vettori arbeiten auf chilenischem Schnee. Außerdem bestritten die Speed-Herren einige SAC-Rennen, doch niemand schaffte es unter die Top-10.
Ebenfalls in Chile kann man den erfolgreichen Damen Federica Brignone, Sofia Goggia …

Alle News, Herren News »

[9 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Thomas Fanara möchte an seine frühere Form anschließen | ]
Thomas Fanara möchte an seine frühere Form anschließen

Ushuaia – Der französische Skirennläufer Thomas Fanara hat das Trainingslager in Ushuaia erfolgreich abgeschlossen. Auf seinem Weg zurück in die Weltspitze stehen nun zuhause auf den europäischen Gletschern einige Trainingseinheiten auf dem Programm.
Der 36-Jährige, der seit seinem Sturz in Val d’Isère 2016 kein Rennen mehr bestritt, ist mit den erzielten Fortschritten in Südamerika mehr als nur zufrieden. Auch wenn es immer Höhen und Tiefen gibt, blickt der Franzose optimistisch in die Zukunft. Er selbst sieht sein augenblickliches Leistungsvermögen bei 50 Prozent, ist sich aber sicher dass er bis zum Saisonhöhepunkt …

Alle News, Herren News »

[7 Sep 2017 | Kommentare deaktiviert für Bormio grüßt wohl doch wieder von der Weltcuplandkarte | ]
Bormio grüßt wohl doch wieder von der Weltcuplandkarte

Bormio – So wie es aussieht, wird es in Bormio wieder Weltcuprennen geben. Seitens der FISI hofft man, dass auch die FIS zu 100 Prozent grünes Licht erteilt. Am 28. Dezember 2017 wird eine Abfahrt, am Folgetag eine Kombination ausgetragen.
Um die Rückkehr Bormios zu beschleunigen, kam es auch zu einem Treffen zwischen FISI-Präsident Flavio Roda und dem lombardischen Regionspräsidenten Roberto Maroni. Auch die Organisatoren wurden miteinbezogen. Morgen trifft Roda den SIB-Mann Valeriano Giacomelli zur Klärung der letzten Details. Die SIB (Società impianti di Bormio) ist wohl einverstanden.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas …