Victor Muffat-Jeandet freut sich auf die Emotionen bei den Olympischen Winterspielen (Foto: © Victor Muffat-Jeandet / Facebook)

Zermatt – Die französischen Slalom- und Riesentorlaufspezialisten haben in der letzten Woche auf dem eidgenössischen Gletscher von Saas Fee trainieren können. Mit dabei war auch Victor Muffat-Jeandet. Auf die Einheiten in der Schweiz angesprochen, meinte der Athlet aus Savoyen, dass man nach den Kursen in Val d’Isère und Les Deux Alpes die Grundlagen aufnimmt und… Kombi fraglich: Victor Muffat-Jeandet fokussiert sich auf die Technik-Rennen weiterlesen

Nicht nur Luca De Aliprandini arbeitet intensiv in Saas Fee

Saas Fee – Der italienische Skirennläufer Luca De Aliprandini, der in der vergangenen Saison Riesentorlauf-Vizeweltmeister in Cortina d’Ampezzo trainiert mit seinen Mannschaftskollegen in Saas Fee. Auch Federica Brignone, Sofia Goggia, Marta Bassino sind auf dem schweizerischen Gletscher im Einsatz. Die azurblauen Ski-Asse sind bis zum 5. September vor Ort. Zurück zu den Herren: Riccardo Tonetti,… Nicht nur Luca De Aliprandini arbeitet intensiv in Saas Fee weiterlesen

Loic Meillard bestreitet heuer in Adelboden den Riesentorlauf und den Slalom

Hérémence – Der eidgenössische Skirennläufer Loic Meillard hat sich in der vergangenen Saison in der Ski-Weltspitze etabliert und sein großes Talent unter Beweis gestellt. Er fuhr zweimal unter die besten Drei. Siebenmal wurde er Vierter oder Fünfter. So gesehen kann man sich jetzt schon darauf einstellen, was Meillard in der kommenden Olympiasaison vor hat. Neben… Loic Meillard hat den nötigen Durchblick weiterlesen

Andrea Ballerin hängt die Skier an den Nagel. (Foto: © Andrea Ballerin / Instagram)

Moena – Der italienische Skirennläufer Andrea Ballerin beendet mit sofortiger Wirkung seine sportliche Karriere. Nun trainiert der einstige Riesentorlaufspezialist, der im Weltcup einmal an einem Top-15-Platz knapp vorbeischrammte und im Europacup einen Sieg feiern konnte, die Athleten der Finanzsportgruppe. Der Mann aus dem Trentino war ein Skirennläufer, der immer viel Herzblut in seinen Sport steckte,… UPDATE: Andrea Ballerin hängt die Skier an den Nagel weiterlesen

Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)

Saas Fee – Vor über 500 Tagen bestritt der österreichische Riesentorlaufspezialist Patrick Feurstein sein letztes Rennen. Lange Zeit unerklärliche Kopfschmerzen machten einen Start unmöglich. Nun will der 24-jährige Vorarlberger einen Neubeginn wagen. Seine Trainer Mike Pircher und Ferdl Hirscher möchten den sympathischen Athleten aus dem westlichen Bundesland Österreichs auf Vordermann bringen. Der Mann aus Mellau,… Comeback: Patrick Feuerstein will in Sölden dabei sein weiterlesen

Schwerer Trainingssturz von Adrien Théaux in Copper Mountain bringt Saison-Aus mit sich. (© HEAD / Gabriele Facciotti / AGENCE ZOOM)

Zermatt – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux und seine Mannschaftskollegen haben in der letzten Woche in Zermatt gearbeitet. Nach einer vierwöchigen Pause spulten sie wieder ein Gletschertraining ab. Der Athlet aus Val Thorens, der im letzten Jahr nach seiner Verletzung die sommerliche Vorbereitung verpasste, ist guter Dinge, dass alles nach Plan verläuft. Im letzten Sommer… Adrien Théaux blickt zuversichtlich nach vorne weiterlesen

Schwere Knieverletzung lässt AJ Ginnis‘ Olympiatraum wie eine Seifenblase zerplatzen

Athen – Der US-amerikanische Skirennläufer AJ Ginnis, der für Griechenland an den Start geht und die Slalomhänge unsicher macht, muss nach einer Knieverletzung seinen Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Peking begraben. Vor einigen Tagen verletzte er sich am rechten Knie. Der 1994 geborene Athlet, der mit Platz elf in Flachau alle… Schwere Knieverletzung lässt AJ Ginnis‘ Olympiatraum wie eine Seifenblase zerplatzen weiterlesen

Florian Schieder (Bild) und Alexander Prast bleibt nur die Zuschauerrolle. (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Stilfser Joch – Der Südtiroler Skirennläufer Florian Schieder, der im letzten Winter mit dem 14. Platz in Kitzbühel auf sich aufmerksam machte und sich just beim saisonalen Höhepunkt in Cortina d’Ampezzo das linke Kreuzband riss, ist wieder in den Trainingsalltag zurückgekehrt. Der 25-jährige Athlet aus Kastelruth trainiert mit seinen Teamkollegen am Stilfser Joch. Nach einer… Speedspezialist Florian Schieder ist wieder einsatzbereit weiterlesen

Schwerer Trainingssturz von Manuel Schmid bringt vorzeitiges Saisonende mit sich (Foto: © Manuel Schmid / Instagram)

München – Der deutsche Skirennläufer Manuel Schmid bereitete sich im schweizerischen Saas Fee auf die Olympiasaison 2021/22 vor. Doch er wird in dieser nicht an den Start gehen; auch wird er bei den Olympischen Winterspielen in Peking nicht auf Medaillenjagd gehen. Was ist passiert? Der DSV-Athlet kam bei einem Probelauf zu Sturz. Dabei zog er… Schwerer Trainingssturz von Manuel Schmid bringt vorzeitiges Saisonende mit sich weiterlesen

Trainingslager für die französischen Ski-Asse in Ushuaia steht vor Absage (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Saas Fee – Alexis Pinturault und Co. werden wie im vergangenen Jahr nicht nach Argentinien aufbrechen und ihre Vorbereitungen auf den europäischen Gletschern fortsetzen. Die Gespräche zwischen den Behörden vor Ort und dem französischen Skiverband werden zwar fortgesetzt, die Hoffnung die Angehörigen der Equipe Tricolore in diesem Jahr in Argentinien begrüßen zu können, sind jedoch… Trainingslager für die französischen Ski-Asse in Ushuaia steht vor Absage weiterlesen

Auch Henrik Kristoffersen steigt ins Trainingsgeschehen ein

Zermatt – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen, der sich in den ersten Maitagen am linken Fuß verletzte, ist wieder fit. Nach einigen Wochen Pause war er wieder in der Turnhalle, um eisern zu trainieren. Er ist vom hohen Norden Europas nach Salzburg zurückgekehrt und hat auch im sportlichen Bereich viel an sich gearbeitet. So spulte… Auch Henrik Kristoffersen steigt ins Trainingsgeschehen ein weiterlesen

Nach Trainingssturz in Saas Fee muss Istok Rodes eine Zwangspause einlegen

Saas Fee – Der kroatische Skirennläufer Istok Rodes, der bei der Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo den guten sechsten Platz im Slalom erzielte, verletzte sich während einer Trainingseinheit im schweizerischen Saas Fee. Genauer gesagt: Der Athlet blieb mit der Hand an einem Tor hängen und brach sich dabei den Ellenbogen der linken Hand. Die notwendige Magnetresonanztomografie… Nach Trainingssturz in Saas Fee muss Istok Rodes eine Zwangspause einlegen weiterlesen

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault

Saas Fee – Am heutigen Montag hat der amtierende Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault seine Skier angeschnallt. Der Franzose spulte auf dem eidgenössischen Gletscher von Saas Fee in der Olympiasaison 2021/22 seine ersten Runden ab. Der Angehörige der Equipe Tricolore ist guter Dinge und möchte sich nach bestem Wissen und Gewissen auf den neuen Winter vorbereiten. Nach… Alexis Pinturault steigt ins Trainingsgeschehen ein weiterlesen

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Gröden am Mittwoch - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr (Foto: © Saslong Classic Club)

St. Christina, 24. August 2021– Auf der legendären Saslong und der Ciampinoi-3-Piste sollen zum zweiten Mal nach 1970 Alpine Skiweltmeisterschaften stattfinden. Gröden möchte in siebeneinhalb Jahren Ressourcen schonende Titelkämpfe ausrichten und will dabei auf bereits bestehende Pisten und vorwiegend vorhandene Infrastrukturen zurückgreifen. Vor kurzem wurde ein Dossier an den italienischen Wintersportverband FISI übergeben, dessen Vorstand… Gröden bringt sich für eine nachhaltige Ski-WM 2029 in Stellung weiterlesen

Dominik Paris hat die kleine Abfahrtskugel im Blick und möchte Beat Feuz beerben. (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Breuil – Die italienischen Speed-Asse Dominik Paris und Co. erleben gegenwärtig eine Situation, die ähnlich jener im Vorjahr ist. Auch wenn das Training in Südamerika noch in den Sternen steht, wollen sich die Skirennläufer zwischen Oktober und November gewissenhaft vorbereiten, um bei den Rennen in Nordamerika hundertprozentig einsatzbereit zu sein. Im Schatten des Matterhorns spulen… Dominik Paris hat die kleine Abfahrtskugel im Blick und möchte Beat Feuz beerben weiterlesen