Der Südtiroler Skiprofi Alexander Ploner ist am Sonntag aus Argenitinien zurückgekehrt. Der 33-jährige Gadertaler hat sich beim Training eine schwere Knieverletzung zugezogen. Der 33-Jährige hat sich beim Training in Ushuaia eine Verletzung des Knies, mit großer Wahrscheinlichkeit des Meniskus, zugezogen. Ploner ist nach Südtirol zurückgekehrt, wo er sich weiteren Untersuchungen unterziehen wird. Quelle: www.fisi.bz.it  … Alexander Ploner mit Knieverletzung abgereist weiterlesen

Auf der Facebookseite des Athleten-Vertreters Kilian Albrecht ist eine heiße Diskussion über die Materialreform des internationale Skiverband FIS entbrannt. Wer sich über die Debatte informieren möchte kann dies unter folgendem Link: Facebook Kilian Albrecht Kilian Albrecht, Mathias Berthold, Hubertus Von Hohenlohe, Marco Büchel, Kjetil Jansrud, Pernilla Wiberg, Julien Lizeroux u.v.m. diskutieren die aktuelle Situation. Der… Werner Heel platzt der Kragen: „Nette Diskussion, aber mir reicht`s!“ weiterlesen

Während die Riesenslalom & Kombination’s Gruppe wieder in Österreich gelandet ist, bereiten sich die Gruppen „Speed“ und „Technik“ in Chile bzw. in Neuseeland auf die kommende Weltcup Saison vor. Der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Mathias Berthold, ist derzeit in Portillo (Chile) beim Abfahrtstraining:„Das Training hier verläuft sehr gut. Das Wetter und die Pistenverhältnisse sind ausgezeichnet… ÖSV Überseetraining läuft nach Plan – Mario Scheiber muss Chile Reise absagen weiterlesen

Am 24.08.2001 erschütterte ein schwerer Motorradunfall ganz Österreich und die Ski-Fans in der ganzen Welt. Nach einer Konditionstrainingseinheit fuhr Hermann Maier vom Olympiastützpunkt Obertauern nach Flachau, 70 Kilometer südlich von Salzburg. Maier überholte ein Auto und wurde dabei vom falsch abbiegenden Wagen eines deutschen Pensionisten erfasst. Maier fliegt 25 Meter durch die Luft, schlägt mehrmals… Blick zurück: Vor 10 Jahren verunglückte Hermann Maier schwer. weiterlesen

Mit einer überraschend starken Leistung meldete sich der Österreicher Rainer Schönfelder am Mittwoch beim Slalom der WINTER GAMES 2011 in Coronet Peak auf der internationalen Skibühne zurück. Hinter dem US Amerikaner Will Brandenburg (1.32,47 Minuten) schob sich der 34-Jährige Kärntner (+ 0.47 Sekunden) auf den 2. Rang. Der 3. Platz auf dem Siegerpodest ging an… Brandenburg und Zuzulova gewinnen WINTER GAMES 2011 Slalom. Rainer Schönfelder meldet sich mit Platz 2 zurück weiterlesen

Bei den WINTER GAMES 2011 in Neuseeland stand am heutigen Montag der Riesenslalom der Herren auf dem Programm. Den Sieg in Coronet Peak holte sich in einer Gesamtzeit von 1:46.20 Minuten der US Amerikaner Warner Nickerson. Auf einem ausgezeichneten 2. Rang platzierte sich mit einem Zeitrückstand von 9 Hundertstel Sekunden der 19-Jährige Österreicher Marcel Mathis.… Marcel Mathis beim Riesenslalom der WINTER GAMES 2011 auf Platz 2 weiterlesen

Jon Olsson gewann am Freitag den FIS Riesenslalom im neuseeländischen Coronet Peak. Der Schwedische Freestyle-Skier, der vor zwei Tagen seinen 29. Geburtstag feierte, setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:42.41 vor dem US Amerikaner Thomas Biesemeyer (+ 0.62 Sekunden) und David Donaldson (+ 0.70) aus Kanada durch. Der US Amerikaner David Chodounsky verpasste als Vierter… Jon Olsson gewinnt FIS Riesenslalom in Coronet Peak weiterlesen

Akira Sasaki hat am Donnerstag den FIS-Slalom der Herren in Coronet Peak (Neuseeland) gewonnen. Der Japaner gewann in einer Gesamtzeit von 1:29,32 Minuten vor dem norwegischen Vortagessieger Lars Elton Myhrer (+ 0,04 Sekunden) und dem US Amerikaner Will Brandenburg (+ 0.11). Der Deutsche Stefan Luitz (+ 0.65) vom SC Bolsterlang reihte sich vor dem Japaner… Stefan Luitz mit starkem 4. Platz beim FIS Slalom in Coronet Peak (NZ) weiterlesen

Genau sechs Monate und einen Tag nach seinem bei der WM erlittenen Kreuzbandriss hat Benjamin Raich heute erstmals wieder auf Schnee trainiert. Morgenstund‘ hat Gold im Mund: Um Punkt 07.00 Uhr genoss Benjamin Raich die traumhafte Kulisse auf dem Tiefenbachferner und die Vorfreude auf seinen ersten Schneekontakt seit dem Kreuzbandriss vor sechs Monaten. Bei traumhaften… Benjamin Raich: „Ich glaube ich werde wieder sehr stark zurückkommen“ weiterlesen

Drei Konditionskurse wurden heuer von den ÖSV-Nachwuchs Herren in den Thermen Kaprun und Längenfeld, sowie im Sportzentrum Kapfenberg absolviert, bei denen ein vielfältiges und abwechslungsreiches Training auf dem Programm stand. Beim ersten Kurs im Tauernspa Kaprun wurde das Hauptaugenmerk auf die Bereiche Ausdauer, Kraftausdauer und Koordination gelegt. In Längenfeld bildeten Trainingseinheiten in der Kraftkammer (Muskelaufbau… Optimale Bedingungen für ÖSV Alpin Nachwuchs weiterlesen

Ushuaia, Las Leñas und La Parva – das sind die Destinationen der Schweizer Skifahrer in den kommenden Tagen und Wochen. Nach dem Trainingsauftakt auf Schnee mitte Juli in Zermatt bereiten sich unsere Topathleten in Argentinien und Chile auf den kommenden Weltcupwinter vor. „Wir hatten in Zermatt ideale Bedingungen und konnten uns so perfekt auf die… Schweizer Männerteam trainiert in Südamerika weiterlesen

Das von Gruppentrainer Andreas Puelacher trainierte RS&Kombi Team hat bereits seine ersten Trainingseinheiten im südlichsten Skigebiet der Welt (Cerro Castor) in Ushuaia (Arg) absolviert.                 „Wir finden hier optimale Bedingungen vor. Die Pisten sind sehr gut präpariert und es liegt genügend Schnee. Daher können wir schon in dieser Phase des Trainings verschiedene Geländeformen auswählen und dabei… ÖSV Riesenslalom & Kombi Team trainiert bereits in Argentinien weiterlesen

Der Servicemann von Peter Fill, Josef „Sepp“ Kuppelwieser, nimmt sich eine Auszeit vom Skisport, um sich mehr der Familie zu widmen. Für den Skistar aus Kastelruth ein großer Verlust.  Drei Jahre lang waren Peter Fill und Sepp Kuppelwieser ein erfolgreiches Gespann: WM-Silber in Val d′Isere und Bronze in Garmisch-Partenkirchen, sowie der erste Weltcupsieg von Fill… Peter Fill sucht nach einem neuen Servicemann weiterlesen

ÖSV Herren Cheftrainer Mathias Berthold äußerte sich gegenüber der Kronenzeitung zum Gesundheitszustand von Georg Streitberger und Mario Scheiber: „Georg kann längst das volle Konditionsprogramm mitmachen und bei Mario sind die Tests von den Ergebnissen her geradezu irre – ich rechne damit, dass beide zu Beginn der Speed-Saison Ende November wieder in jeder Hinsicht absolut fit sind!“ … Gute Nachrichten aus dem ÖSV Herren „Verletztenlager“ weiterlesen