Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Viktoria Rebensburg: „Die Vorfreude auf Garmisch-Partenkirchen ist riesig!“ | ]
Viktoria Rebensburg: „Die Vorfreude auf Garmisch-Partenkirchen ist riesig!“

In Garmisch-Partenkirchen steht mit dem Ski Weltcup der Damen nur eine Woche nach den Heimrennen der Herren bereits das nächste Saisonhighlight auf dem Programm. Die Damen kämpfen auf der Kandahar in Abfahrt und Super-G um Punkte.
Die Starterinnen für Abfahrt und Super-G werden nach dem Training am Freitag aus folgenden sieben Aktiven benannt: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Katrin Hirtl-Stanggaßinger (WSV Königssee), Veronique Hronek (SV Unterwössen), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Carina Stuffer (WSV Samerberg), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries).
DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: „Nach der Rückkehr aus Sotschi …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Neujahrstag wird wieder ein alpiner Skitag | ]
Der Neujahrstag wird wieder ein alpiner Skitag

Davos – Die FIS hat im Rahmen einer Tagung am heutigen Tag den Ski Weltcup Kalender für die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer fixiert. Im Ski Winter 2020/21 wird es am Neujahrstag wieder einen Parallel-Slalom für Frauen und Männer geben. Als Austragungsort hat man Davos, gelegen im schweizerischen Kanton Graubünden, ausgesucht.
In der laufenden Saison gab es kein Rennen am ersten Tag des Jahres. Der letzte Neujahrsevent ging 2019 in der norwegischen Hauptstadt Oslo über die Bühne. Damals feierte der Kärntner Marco Schwarz seinen ersten Triumph im Rahmen eines Weltcup Rennens.
Darüber hinaus …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Die FIS-Schneekontrolle in Yuzawa Naeba verlief positiv – Maribor wackelt | ]
Die FIS-Schneekontrolle in Yuzawa Naeba verlief positiv – Maribor wackelt

Yuzawa Naeba – Vier Jahre nach dem letzten Auftritt treten die Skiherren wieder in Japan auf. Am 22./23. Februar bestreiten die Technikspezialisten einen Riesentorlauf und einen Slalom. Die FIS-Schneekontrolle verlief positiv. Doch blicken wir etwas in die Vergangenheit:
Im Land der aufgehenden Sonne gewann im Jahr 2016 der Deutsche Felix Neureuther das Slalom-Rennen. Der Schwede André Mhyrer bzw. der Österreicher Marco Schwarz kletterten als Zweite bzw. Dritte ebenfalls auf das Podest. Im Riesentorlauf gab es einen französischen Doppelsieg zu bejubeln. So triumphierte Alexis Pinturault vor Mathieu Faivre. Massimiliano Blardone aus Italien …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia möchte in Garmisch ihre Podestserie ausbauen | ]
Sofia Goggia möchte in Garmisch ihre Podestserie ausbauen

Garmisch-Partenkirchen – Der italienische Skiverband schickt neun Athletinnen nach Garmisch-Partenkirchen. In Bayern werden am bevorstehenden Wochenende zwei Ski Weltcup Speedrennen ausgetragen. Auf der Kandahar 1 sind Marta Bassino, Sofia Goggia, Federica Brignone, Irene Curtoni, Nadia und Nicol Delago, Francesca Marsaglia, Laura Pirovano und Verena Gasslitter im Einsatz.
Wenn man die Weltcuphistorie etwas verfolgt, gab es in Bayern sieben Podestplätze aus azurblauer Sicht zu bejubeln. Im fernen Jahr 1994 siegte die junge Isolde Kostner aus dem Grödnertal in der Abfahrt. Allerdings war ihr keineswegs zum Feiern zumute, zumal im gleichen Rennen die …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Lara Gut-Behrami fühlt sich in Garmisch-Partenkirchen pudelwohl | ]
Lara Gut-Behrami fühlt sich in Garmisch-Partenkirchen pudelwohl

Garmisch-Partenkirchen – Am kommenden Wochenende bestreiten die Speeddamen in Garmisch-Partenkirchen eine Ski Weltcup Abfahrt und einen Super-G. Die Schweizerin Lara Gut-Behrami fährt gerne in Bayern. Das zeigt ein Blick auf ihre Ergebnisse, die sie auf der selektiven Kandahar-Piste erzielt hat.
Doch bevor wir über die Resultate berichten, müssen wir anmerken, dass die Eidgenossin nach einem Jahr ohne Podestplatzierungen in Bansko wieder unter die ersten Drei gefahren ist und dass somit die Rennen in Garmisch-Partenkirchen gerade zum richtigen Zeitpunkt kommen.
Die Wetterbedingungen haben das für Donnerstag geplante Zeittraining verhindert. Die Pistenarbeiter haben alles …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Das 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt | ]
Das 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt

Das für Donnerstag geplante 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen wurde bereits am heutigen Mittwoch abgesagt. Als Grund für die Absage nannte die FIS die aktuelle Wettersituation und die Pistenbedingungen auf der Kandahar. Am Donnerstag ist in Garmisch sonniges Wetter angesagt bei Temperaturen bis 5°. In der Nacht sollen die Temperaturen im WM-Ort von 2011 bis auf -9° sinken.
Dank der kalten Nächte und der Wetteraussichten für die nächsten Tage, wird sich die Pistencrew zwar auf viel Arbeit einstellen müssen, jedoch sollte die Austragung der Ski Weltcup Rennen nicht gefährdet sein. …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Cornelia Hütter wird in dieser Saison keine Weltcuprennen mehr bestreiten | ]
Cornelia Hütter wird in dieser Saison keine Weltcuprennen mehr bestreiten

In Absprache mit Gruppentrainer Roland Assinger wird Cornelia Hütter heuer keine Weltcuprennen mehr bestreiten und erst wieder in der Saison 2020/2021 ins Renngeschehen einsteigen. Die Steirerin zog sich vor knapp 11 Monaten beim Weltcupfinale in Soldeu (AND) einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss sowie eine Innenbandverletzung zu. Im November kehrte die Speed-Spezialistin nach acht Monaten Pause wieder zurück auf Schnee und wird sich vorerst nur auf das Training konzentrieren.
„Vom Knie her geht es mir richtig gut und ich habe überhaupt keine Schmerzen. Aber nachdem ich seit meiner Rückkehr auf Schnee noch kein …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Kronberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Wer sich treu ist, kann seine Träume wahrwerden lassen!“ | ]
Petra Kronberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Wer sich treu ist, kann seine Träume wahrwerden lassen!“

Innsbruck – Die Österreicherin Petra Kronberger war Ende der 1980er- und Anfang der 1990er-Jahre die beste Skirennläuferin der Welt. In ihrer relativ kurzen Karriere wurde sie 1991 Weltmeisterin in der Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm und im Folgejahr zweifache Olympiasiegerin in Albertville. Ferner holte sie sich dreimal die große Kristallkugel. Kronberger war die erste alpine Skirennläuferin, welche in allen fünf Disziplinen als Erste ins Ziel kam.
Ende 1992 gab sie im Alter von gerade einmal 23 Jahren inmitten der Saison ihren Rücktritt bekannt. Dieser Schritt war für viele überraschend. Danach holte sie das …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Crans-Montana erhält Zuschlag für abgesagte Sotschi-Abfahrt | ]
UPDATE: Crans-Montana erhält Zuschlag für abgesagte Sotschi-Abfahrt

Crans-Montana – Wie wir bereits am Dienstag berichtet haben, hat sich Crans-Montana um die Austragung der abgesagten Sotschi Abfahrt beworben. Am heutigen Mittwoch hat die FIS offiziell bestätigt, dass Crans-Montana den Zuschlag für dieses Rennen bekommen hat. Das Abfahrtsrennen von Rosa Khutor wird am Freitag 21.02.2020 in den Walliser Alpen ausgetragen. Bereits am Donnerstag steht das einzige Abfahrtstraining auf dem Programm. Die „traditionelle“ Damenabfahrt findet am Samstag statt, eine Alpine Kombination beendet am Sonntag das Ski Weltcup Wochenende in Crans-Montana.
So wie es aussieht, wird die am letzten Wochenende in Sotschi …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Joana Hählen ist hart im Nehmen | ]
Joana Hählen ist hart im Nehmen

Garmisch-Partenkirchen – Bei der Schweizer Skirennläuferin Joana Hählen läuft es wie geschmiert. Die 28-Jährige fuhr innerhalb neun Tagen zweimal unter die Top-3. Ohne Zweifel befindet sie sich in der Form ihres Lebens. Was wenige wissen:
Ihr linkes Kreuzband ist seit einem Sturz im Mai 2018 gerissen. Wegen dieser Verletzung wollte sie sich nie operieren lassen. Und einen chirurgischen Eingriff will sie auch nach ihrer sportlichen Karriere nicht über sich ergehen lassen.
Die Eidgenossin ist hart im Nehmen. Sie hat keine Angst mehr und fühlt sich gut. Das Positive an der Verletzung ist, …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Klarer EC-Abfahrtssieg in Pila für Rahel Kopp | ]
Klarer EC-Abfahrtssieg in Pila für Rahel Kopp

Pila – Im italienischen Pila, gelegen im frankophonen Aostatal, wurde heute eine Europacup-Sprintabfahrt der Damen ausgetragen. In einer Zeit von 1,55,12 Sekunden siegte die Schweizerin Rahel Kopp überlegen vor der sensationell fahrenden Rumänin Ania Monica Caill (+1,48) und der Französin Esther Paslier (+1,65) aus Österreich.
Auf Rang vier schwang die Schwedin Ida Dannewitz (+1,91) ab. Die Angehörige des Drei-Kronen Teams war um lächerliche drei Hundertstelsekunden schneller als die mit der Startnummer 66 ins Rennen gegangene und als Fünfte gewertete Italienerin Vittoria Cappellini. Für die Equipe Tricolore ist Madeline Chirat (+2,02) im …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger bestreitet zwei technische Rennen in Chamonix | ]
Simon Maurberger bestreitet zwei technische Rennen in Chamonix

Chamonix – Am bevorstehenden Wochenende ist der Ski Weltcup Zirkus im französischen Chamonix zu Gast. Auf dem Programm steht ein Slalom und ein Parallel-Riesentorlauf. Der italienische Skiverband nominierte für die Rennen Stefano Gross, Federico Liberatore, Simon Maurberger, Alex Vinatzer, Tommaso Sala, Giuliano Razzoli, Hans Vaccari und Riccardo Tonetti (Torlauf) und Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Tonetti, Maurberger und Sala (Parallel-Riesenslalom).
Der letzte azurblaue Podestplatz stammt aus dem Jahr 2016, als Dominik Paris die Abfahrt gewann und in der Kombination als Zweiter in Chamonix abschwang. Der letzte Sieg wurde im Jahr 2005 …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Auszeit: Mikaela Shiffrin nimmt sich Zeit zum Trauern | ]
Ski Weltcup Auszeit: Mikaela Shiffrin nimmt sich Zeit zum Trauern

Vail – Aufgrund des plötzlichen Ablebens ihres Vaters Jeff geht Mikaela Shiffrin bei den nächsten Ski Weltcup Rennen nicht an den Start. Das teilte der US-Skiverband am gestrigen Abend mit. Die 24-Jährige werde derzeit in ihrem Heimatstadt Vail im Bundesstaat Colorado bleiben.
Der Vater der Skirennläuferin starb am Sonntag im Alter von 65 Jahren; am gleichen Tag flog die 24-Jährige mit ihrer Mutter heim. Am Wochenende stehen in Garmisch-Partenkirchen zwei Speedrennen an. Eine Woche danach werden im slowenischen Maribor ein Riesentorlauf und ein Slalom ausgetragen.
Aktuell führt Shiffrin die Gesamtweltcupwertung souverän an. …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Nationencup: Wendy Holdener hofft auf große Party am Ende der Saison | ]
Nationencup: Wendy Holdener hofft auf große Party am Ende der Saison

Bern – Seit drei Jahrzehnten wartet die Schweiz auf den Zeitpunkt, Österreich in der Nationenwertung den Rang abzulaufen. Alle fragen sich, ob es in diesem Jahr, aus Sicht der Eidgenossen endlich klappen wird. Wendy Holdener würde diesen Moment genießen und gewaltig finden.
Mehr noch: Die sympathische Skirennläuferin würde sich auch über eine Party freuen, wenn man den östlichen Nachbarn und Erzrivalen schlagen würde.
Holdener hat in diesem Winter fast 500 Punkte gesammelt und ist die beste des Damenteams. In der Summe wurden 49 von 83 Rennen in der Saison 2019/20 ausgetragen. Die …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin trauert um ihren Vater Jeff | ]
Mikaela Shiffrin trauert um ihren Vater Jeff

Edwards – Es gibt traurige Nachrichten, die zum Leben gehören, aber von denen wir eigentlich nie schreiben möchten. Über die sozialen Medien teilte die US-amerikanerische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin mit, dass ihr Vater Jeff im Alter von 65 Jahren plötzlich verstorben ist. Er  wurde laut Medienberichten Opfer eines Unfalls in seinem Haus in Edwards.
Die Skirennläuferin schrieb auf Facebook und Twitter: „Meine Familie ist über alle Maßen erschüttert über das unerwartete Ableben meines gutherzigen, liebenden, fürsorglichen, geduldigen, wunderbaren Vaters. Wir werden ihn schrecklich vermissen.“ Des Weiteren verkörperte ihr Vater Jeff das stabile …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Kristoffersen, Pinturault … oder doch Kilde? | ]
Kristoffersen, Pinturault … oder doch Kilde?

Garmisch-Partenkirchen – Die Spannung steigt. Die ersten drei Athleten, die um die große Kristallkugel kämpfen, liegen innerhalb 57 Punkte. Nach dem gestrigen Sieg von Alexis Pinturault im Ski Weltcup Riesentorlauf von Garmisch-Partenkirchen liegt der Franzose nur noch 55 Punkte hinter dem Norweger Henrik Kristoffersen. Der Rückstand des Wikingers Aleksander Aamodt Kilde auf seinen Landsmann und Teamkollegen beträgt indessen nur 57 Zähler. Und in der Summe werden noch 17 Rennen ausgetragen.
Man kann nicht sagen, wer jetzt die größten Chancen hat. Denn das noch ausstehende Rennprogramm besticht durch seine Ausgeglichenheit. Vier Slaloms, …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Anna Veith reist mit neuem Selbstvertrauen nach Garmisch | ]
Anna Veith reist mit neuem Selbstvertrauen nach Garmisch

Garmisch-Partenkirchen – Der siebte Platz im Super-G von Sotschi war für die österreichische Skirennläuferin Anna Veith Balsam für die oft geschundene Seele. Es war das beste Resultat in einem Ski Weltcup Rennen seit Dezember 2018. Die Salzburgerin schaut nach vorne und spricht davon, dass es ein Schritt in die richtige Richtung war.
Letzthin war die Salzburgerin oft von Verletzungen geplagt. Jetzt kehrt langsam das Selbstvertrauen zurück. Die guten Ergebnisse kommen von alleine und Veith will auch auf den technisch anspruchsvollen Pisten beweisen, was sie kann. Die Rennen in Garmisch-Partenkirchen sollen auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für HEAD-News: Alexis Pinturault mit neu gebautem Ski zum Erfolg | ]
HEAD-News: Alexis Pinturault mit neu gebautem Ski zum Erfolg

Am Donnerstag wurde der Ski erstmals getestet. Und schon beim ersten Rennen, dem Riesenslalom am Sonntag in Garmisch-Partenkirchen, holte Alexis Pinturault mit dem neuen Ski den Sieg. Sein HEAD-Teamkollege und Landsmann Johan Clarey fuhr am Samstag in der Abfahrt auf Rang drei.
„Das war für uns heute ein Riesenspaß. Wir haben genau auf diesen Verhältnissen in Alta Badia zuletzt gekämpft. Auf Pisten, die aufgrund der warmen Temperaturen mit Salz präpariert worden sind“, berichtete HEAD-Rennsportleiter Rainer Salzgeber. „Wir haben jetzt einen ganz neuen Ski gebaut. Und wie es aussieht, haben wir es …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Nastasia Noens wird erst wieder im nächsten Winter angreifen | ]
Nastasia Noens wird erst wieder im nächsten Winter angreifen

Nizza – Die 31-jährige Skirennläuferin Nastasia Noens, die sich Ende September 2019 im südamerikanischen Trainingslager am rechten Knöchel verletzt hatte, wollte wieder ins Ski Weltcup Renngeschehen eingreifen, doch nun hat sie dieses Vorhaben auf Eis gelegt. So wird sie erst im WM-Winter 2020/21 wieder angreifen.
Die Slalomspezialistin aus Nizza wäre gerne bei den letzten Weltcupeinsätzen in diesem Winter dabei gewesen und freute sich schon auf das Saisonfinale in Cortina d’Ampezzo. Doch die Verletzung ist sehr kompliziert. Außerdem, so Noens in den sozialen Medien, erfordere sie viel Zeit und Geduld. Mit den …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Herrencheftrainer Andy Puelacher nimmt historische Pleite sehr ernst. | ]
ÖSV-Herrencheftrainer Andy Puelacher nimmt historische Pleite sehr ernst.

Garmisch-Partenkirchen – Das gestrige ÖSV-Riesenslalom-Debakel von Garmisch-Partenkirchen hat gesessen. Und es sorgt heute natürlich noch für Gesprächsstoff. Manuel Feller hatte sich als Einziger für den Finaldurchgang qualifiziert und am Ende nur den enttäuschenden 28. Platz belegt. Diese historische Schmach ist der erste riesengroße Dämpfer für die rot-weiß-roten Techniker im Jahr eins nach Marcel Hirscher. Da der Riesentorlauf die Grundlage aller Skirennen ist, kommt nun die Kritik auf, dass man sich in der Hirscher-Ära zu wenig um einen möglichen Nachfolger gekümmert hat.
Gegen diese Kritik spricht jedoch, dass in der jüngeren Vergangenheit, …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg. | ]
Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg.

Garmisch-Partenkirchen – Alexis Pinturault kletterte beim gestrigen Riesentorlauf von Garmisch-Partenkirchen zum 60. Mal auf ein Weltcuppodest. Nach dem ersten Lauf lag er auf Rang vier und dann gab der Franzose im Finale Gas und belohnte sich mit einem Sieg.
Er ist sehr glücklich darüber und betont, dass er in dieser Disziplin stark angefangen habe, jedoch zwischen seiner Verletzung und einiger Setup-Probleme abgebaut habe. Mehr noch: Die letzten Rennen waren sehr kompliziert für ihn. Er hat mit seinen Trainern und dem Ausrüster HEAD zusammengearbeitet, um in Bayern konkurrenzfähig zu sein.
Der Sieg ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault gewinnt Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen | ]
Alexis Pinturault gewinnt Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Sonntag wurde in Garmisch-Partenkirchen ein Weltcup-Riesenslalom ausgetragen. Dabei siegte der Franzose Alexis Pinturault in einer Zeit von 2.03,10 Minuten. Der Schweizer Loic Meillard, zur Halbzeit noch auf Platz eins gelegen, büßte als Zweiter 0,16 Sekunden auf den Angehörigen der Equipe Tricolore ein. Auf Position drei schwang der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen (+0,24) ab.
 
Alexis Pinturault: „Die beiden letzten Rennen von mir waren richtig gut. Im Dezember bin ich nicht wirklich gut im Riesenslalom gefahren. Wir haben mit Head viel gearbeitet und heute war es richtig gut. In …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Luitz freut sich über den neunten Platz in Garmisch-Partenkirchen | ]
Stefan Luitz freut sich über den neunten Platz in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen – Einen Tag nach dem Abfahrtssieg von Thomas Dreßen gab es auch beim heutigen Ski Weltcup Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen Grund im DSV-Lager zur Freude. Was war passiert? Stefan Luitz beendete sein Rennen auf dem sehr guten neunten Rang. Bisher verlief die Saison 2019/20 für den Allgäuer nicht nach Wunsch, aber das Ergebnis vor heimischer Kulisse mach Hunger auf mehr.
Alexander Schmid wurde im Rennen, das vom Franzosen Alexis Pinturault gewonnen wurde, mit Position 13 belohnt. Luitz, der in diesem Winter mit dem 16. Platz nur am Rettenbachferner hoch ober Sölden …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Österreichs Riesenslalom-Herren schwer geschlagen | ]
ÖSV News: Österreichs Riesenslalom-Herren schwer geschlagen

Beim Riesentorlauf in Garmisch (GER) setzte es für das ÖSV-Team eine schwere Niederlage. Manuel Feller wurde als Bester 28.
Beim Sieg des Franzosen Alexis Pinturault gingen die Österreicher am heutigen Tag leer aus. Pinturault fuhr von Platz vier nach dem ersten Durchgang noch zum Sieg. Rang zwei ging an Loic Meillard aus der Schweiz (+0,16 Sek.), der nach dem ersten Lauf in Führung lag. Dritter wurde Leif Kristian Nestvold-Haugen aus Norwegen (+0,24 Sek.). Als einziger ÖSV-Athlet schaffte Manuel Feller den Sprung in den zweiten Durchgang. Er lag nach Lauf eins auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Loic Meillard übernimmt Führung beim Riesenslalom von Garmisch-Partenkirchen | ]
Loic Meillard übernimmt Führung beim Riesenslalom von Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Sonntag findet in Garmisch-Partenkirchen ein Weltcup-Riesentorlauf der Herren statt. Nach dem ersten Lauf hat der junge Schweizer Loic Meillard in einer Zeit von 1.02,17 Minuten die Nase vorn. Die Wikinger Henrik Kristoffersen (+0,08) und Leif Kristian Nestvold-Haugen (+0,18) liegen auf den Positionen zwei und drei und können ebenfalls mit einem Sieg liebäugeln. Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Riesenslalom Finallauf der Herren in Garmisch-Partenkirchen um 13.30 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!
 
Loic Meillard: „Ich habe bis jetzt …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone gewinnt Super-G in Sotschi/Rosa Khutor | ]
Federica Brignone gewinnt Super-G in Sotschi/Rosa Khutor

Sotschi – Der Super-G der Damen in Sotschi/Rosa Khutor endete mit einem italienischen Doppelsieg. Die schnellste Zeit des Tages zauberte in einer Endzeit von 1,25.33 Sekunden Federica Brignone in den kaukasischen Schnee. Platz zwei sicherte sich ihre Teamkollegin Sofia Goggia (+0,20) gefolgt von der Schweizerin Joana Hählen (+0,34).
 
Federica Brignone: „Es war kein perfekter Lauf. Ich hatte im Flachen einen großen Fehler eingebaut. Im Zielhang habe ich noch einmal richtig Gas gegeben. Ich konnte das Selbstvertrauen und gute Gefühl aus Banko mitnehmen, und wusste dass ich schnell unterwegs sein kann. Auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Joana Hählen rast in Sotschi wieder aufs Podest | ]
Joana Hählen rast in Sotschi wieder aufs Podest

Sotschi – Beim heutigen Ski Weltcup Super-G der Damen in Rosa Khutor konnte sich die Schweizerin Joana Hählen wieder über einen Podestplatz freuen. Schon mit dem dritten Rang im Rahmen der Abfahrt von Bansko konnte sie zeigen, was sie kann. Ihre mutige und forsche Fahrweise hat sich auch heute ausgezahlt. Ihre Teamkollegin Corinne Suter wurde Vierte und hat bei noch drei Super-G’s in diesem Winter alle Chancen auf Kristall.
Lara Gut-Behrami zeigte ein solides Rennen und schwang als Sechste ab. Die 28-Jährige gab zu, die Skier nicht richtig laufen zu lassen. …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Stephanie Venier Fünfte beim Super-G in Sotschi | ]
ÖSV News: Stephanie Venier Fünfte beim Super-G in Sotschi

Stephanie Venier wurde als beste Österreicherin beim heutigen Ski Weltcup Super-G in Rosha Khutor Fünfte. Nach den Absagen der Abfahrtstrainings und der gestrigen Abfahrt, war dies der einzige Bewerb in Sotchi (RUS) in diesem Jahr. Anna Veith, Olympiasiegerin im Super-G 2014, konnte eine gute Fahrt zeigen und wurde Siebente.
Im Super-G läuft es momentan nicht ganz rund. In diesem Winter gab es in dieser Disziplin noch keinen Podestplatz für die ÖSV-Damen. Venier verpasste heute das Podest um 0.21 Sekunden und wird als beste Österreicherin Fünfte. Sie liegt damit hinter zwei Italienierinnen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun | ]
Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun

Jaun – Auch heute fand im eidgenössischen Jaun ein Flutlichtspektakel in Form eines Europacup-Slaloms der Herren statt. Adrian Pertl aus Österreich gewann in einer Zeit von 1.39,28 Minuten. Für den Sensationsmann von Kitzbühel war es der erste Erfolg in der kontinentalen Rennserie; er siegte vor dem zweitplatzierten Norweger Atle Lie McGrath (+0,39). Der Italiener Federico Liberatore (+0,51) wurde Dritter. Die Deutschen Sebastian Holzmann (+0,62) und Julian Rauchfuss (+0,99) beendeten ihr Rennen auf den Rängen vier und fünf.
Hinter dem auf Platz sechs abschwingenden Slowenen Matej Vidovic (+1,25) reihte sich der Schweizer …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Die bittersüßen zweiten Plätze von Aleksander Aamodt Kilde | ]
Die bittersüßen zweiten Plätze von Aleksander Aamodt Kilde

Garmisch-Partenkirchen – Ohne Zweifel hinterließ der zweite Platz in der Ski Weltcup Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen ein wenig Verbitterung in den Augen des Norwegers Aleksander Aamodt Kilde. Zwei Fehler kosteten ihm den Erfolg, der an den Lokalmatador Thomas Dreßen ging. Bereits zum vierten Mal schwang Kilde in dieser Saison als Zweiter ab. Im Kampf um die große Kristallkugel liegt der Wikinger nun 61 Zähler hinter seinem in Führung liegenden Landsmann Henrik Kristoffersen.
Kristoffersen kann als amtierender Riesentorlauf-Weltmeister im morgigen Riesenslalom in Bezug auf den Gesamtweltcup einen kleinen, vorentscheidenden Schritt nach vorne machen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Gröden sagt DANKE Peter! | ]
Saslong News: Gröden sagt DANKE Peter!

Am Samstag ist eine grandiose Karriere zu Ende gegangen. „Unser“ Peter Fill zieht sich nach 355 Weltcup-Einsätzen aus dem aktiven Rennsport zurück. In Garmisch-Partenkirchen, wo er 2011 mit WM-Bronze in der Super-Kombination einen seiner emotionalsten Erfolge als Alpiner Skirennläufer gefeiert hat. Auch wir blicken noch einmal auf seine erfolgreiche Laufbahn zurück, in der ihm ein Podestplatz auf der Saslong leider verwehrt geblieben ist.
Von seinen über 350 Weltcuprennen hat Peter Fill ganze 29 in Gröden bestritten. Vier Mal gelang dem 37-jährigen Kastelruther dabei ein Top-Ten-Ergebnis. Für die vordersten drei Plätze reichte …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski-WM 2025: Kandidat Garmisch-Partenkirchen macht ernst | ]
Ski-WM 2025: Kandidat Garmisch-Partenkirchen macht ernst

Garmisch-Partenkirchen – Garmisch-Partenkirchen, aktuell Austragungsort der Herrenrennen im alpinen Ski Weltcup Zirkus, hat was Großes vor. Die deutsche Skidestination möchte die alpinen Ski-Welttitelkämpfe in fünf Jahren austragen und mit einem fixen Zielstadion, welches unweit der Kreuzeckbahn errichtet wird, die Konkurrenten aus Saalbach-Hinterglemm (AUT) und Crans-Montana (SUI) ausstechen. Diese Entscheidung fällte das Organisationskomitee am Samstag.
DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier sieht in dem Bau dieser Bahn eine Situation, von der beide Seiten, also der Ort als auch die Skiwelt profitieren können. Als Beispiel brachte er die Planai in Schladming und die dort herrschende, fantastische …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Riesenslaom der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Riesenslaom der Herren in Garmisch-Partenkirchen 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Garmisch-Partenkirchen – Seit dem 11. Januar haben die Riesentorlaufspezialisten kein Ski Weltcup Rennen mehr bestritten. Der Januar stand ganz im Zeichen der Abfahrtsklassiker und der Slaloms. Gleich sechs Rennen wurden in der zuletzt angeführten Disziplin ausgetragen. Nun hat das lange Warten ein Ende. Und Zan Kranjec aus Slowenien möchte nach dem Rennen in Bayern das rote Trikot des in der Disziplinenwertung Führenden gerne weiter sein Eigen nennen. Der erste Lauf beginnt um 10.30 Uhr (MEZ), das Finale geht drei Stunden später über die Bühne. Die offizielle FIS Startliste und die …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Damen in Sotschi / Rosa Khutor 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Damen in Sotschi / Rosa Khutor 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Sotschi – Einen Tag nach der abgesagten Abfahrt hoffen die Speedspezialistinnen mit dem Super-G wenigstens ein Rennen im Skiressort Rosa Khutor im russischen Sotschi auszutragen. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die das rote Trikot der Führenden in der Disziplinenwertung innehat, fehlt. Sie hat die Reise in den westlichen Kaukasus nicht auf sich genommen und hat dem Ganzen einen intensiven Trainingsblock im Trentino vorgezogen. Der Start erfolgt um 9 Uhr (MEZ; 11 Uhr Ortszeit) morgens. Die offizielle FIS Startliste und die Startnummern für den Super-G der Damen in Sotschi / Rosa Khutor, …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen feiert Heimsieg auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen | ]
Thomas Dreßen feiert Heimsieg auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen – Der Deutsche Thomas Dreßen gewann in einer Zeit von 1.39,31 Minuten die heutige Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen. Hinter dem Lokalmatador schwangen Aleksander Aamodt Kilde (+0,16) aus Norwegen und Johan Clarey (+0,17) auf den Plätzen zwei und drei ab.

Thomas Dreßen: „Für mich ist es ein Traum, dass es so aufgeht. Ich habe mir schon im Ziel gedacht, es hat sich alles sehr gut abgefühlt. Wobei die Einfahrt „Hölle“ nicht so optimal war, da bin ich etwas weit geworden, aber der Schwung ist gut durchgegangen. Danch wollte ich lange in Position …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill sagt: „Servus!“ – Und wir sagen: „Danke, Peter!“ | ]
Peter Fill sagt: „Servus!“ – Und wir sagen: „Danke, Peter!“

Garmisch-Partenkirchen – Der Südtiroler Skirennläufer Peter Fill bestritt mit dem heutigen Abfahrtslauf in Garmisch-Partenkirchen sein letztes Rennen im Ski Weltcup Zirkus. Obwohl der 37-Jährige rein mental noch hundertprozentig fit wäre, machte der ausgepowerte Körper nicht mehr mit. Zuletzt quälten den Athleten, der über 350 Weltcuprennen bestritt, Rückenschmerzen.
Nach seinem Sturz auf der „Streif“ in Kitzbühel sagte der Kastelruther das geplante Karriereende beim Saisonkehraus in Cortina d’Ampezzo ab und legte es auf das heutige Rennen in Garmisch-Partenkirchen vor. Fill, der zweimal die kleine Abfahrtskristallkugel und jene in der Kombination gewann, stand dreimal …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Vincent Kriechmayr knapp am Podest vorbei | ]
ÖSV NEWS: Vincent Kriechmayr knapp am Podest vorbei

Vincent Kriechmayr wurde bei der Ski Weltcup Abfahrt in Garmisch Vierter. Auf das Podium fehlten neun Hundertstel. Max Franz belegte Rang neun.
Der auf verkürzte Strecke ausgetragene Abfahrts-Klassiker in Garmisch brachte einen Heimsieg des Deutschen Thomas Dreßen. Er siegte in 1:39.31 Minuten vor Aleksandar Aamodt Kilde aus Norwegen, der im Ziel 0,16 Sekunden Rückstand hatte. Hauchdünn dahinter, mit 0,17 Sekunden Rückstand, wurde der Franzose Johan Clarey Dritter. Das Rennen war geprägt von sehr knappen Zeitabständen. Die Top 30 blieben unter zwei Sekunden Rückstand.
Als bester Österreicher belegte Vincent Kriechmayr Rang vier. Auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Anna Veith freut sich auf den Super-G in Sotschi | ]
Anna Veith freut sich auf den Super-G in Sotschi

Sotschi – Auch wenn die Damenabfahrt in Sotschi heute abgesagt wurde, kommt die österreichische Skirennläuferin Anna Veith gerne nach Russland. Vor sechs Jahren gewann sie hier noch unter ihrem Mädchennamen Fenninger die olympische Goldmedaille im Super-G. Sicher ist viel Zeit vergangen, aber das Feuer der Leidenschaft brennt in ihr. Die 30-Jährige hat außer ihren zahlreichen Erfolgen auch mit vielen Verletzungen kämpfen müssen.
Veith wurde immer wieder gefragt, weshalb sie keinen Schlussstrich zieht. Die Salzburgerin wusste früher, wo ihr Limit sei. Jetzt will sie sich wieder an das Limit herantasten und die …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Trainingssturz von Giovanni Borsotti | ]
Trainingssturz von Giovanni Borsotti

Pozza di Fassa – Der italienische Skirennläufer Giovanni Borsotti kam bei einem Training auf der Aloch-Piste in Pozza di Fassa zu Sturz. Der Angehörige der Carabinierisportgruppe landete in den Sicherheitsnetzen. Nach einem ersten Moment der Verwirrung stand der Athlet aus dem Piemont auf. Er klagte über ein leichtes Schleudertrauma.
Der 29-Jährige versicherte dann allen seinen guten Gesundheitszustand und er wird der azurblauen Delegation angehören, die am Sonntag beim Ski Weltcup Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen an den Start gehen wird. Im Fassatal haben alle fleißig und intensiv trainiert. Auch die Damen mit ihrer …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Patrick Feurstein hat mit Ferdinand Hirscher einen ganz besonderen Betreuer | ]
Patrick Feurstein hat mit Ferdinand Hirscher einen ganz besonderen Betreuer

Garmisch-Partenkirchen – Der junge ÖSV-Athlet Patrick Feurstein hat bei den Europacup-Riesentorläufen in Méribel überzeugen können. Bei zwei Antritten fuhr er zweimal auf den ersten Rang. Was will man mehr? Einen kleinen Teilerfolg muss der Skirennläufer einem besonderen Trainer widmen. Und das ist niemand Geringerer als Ferdinand Hirscher.
Hirscher war es gewohnt, zwei Jahrzehnte lang einem Athleten zu folgen, in seinem Fall seinen Sohn, den er aufwachsen sah und aufgrund der Akribie und des Ehrgeizes zum besten Skirennläufer aller Zeiten im Ski Weltcup zu formen. Nach dem Gewinn von acht großen Kristallkugeln …