Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Französin Nastasia Noens jubelt über Gold bei den Zollmeisterschaften | ]
Französin Nastasia Noens jubelt über Gold bei den Zollmeisterschaften

Galtür – Die französische Skirennläuferin Nastasia Noens freute sich über den ersten Platz im Rahmen der Zollmeisterschaften im österreichischen Galtür. In einer Zeit von 1.30,16 Minuten verwies sie die Deutsche Lena Dürr um 1,40 Sekunden auf Platz zwei. Die sehr junge Österreicherin Melanie Niederdorfer (+2,43) lag weit hinten, konnte sich aber über den dritten Rang freuen.
Abgerundet wurden die Top-6 von Dürrs Teamkollegin Jessica Hilzinger (+2,57), der Südtirolerin Celina Haller (+3,06) und Clara Poulet (+3,13). Die zuletzt angeführte Skirennläuferin gehört wie die Gewinnerin auch der Equipe Tricolore an.
Offizieller FIS Endstand: Zollmeisterschaften …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-News: Speed-Trainer Andy Evers tritt zurück | ]
Swiss-Ski-News: Speed-Trainer Andy Evers tritt zurück

Andy Evers hat sich entschieden von seinem Amt als Speed-Trainer bei Swiss-Ski zurückzutreten. Der 51-jährige Österreicher betreute das Schweizer Speed-Team während zwei Jahren, er wechselte im Frühling 2017 vom Liechtensteiner Skiverband zu Swiss-Ski. «In den letzten Wochen reifte mein Entschluss, dass ich aus persönlichen Gründen meinen Vertrag bei Swiss-Ski kündigen werde und damit der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen ist. Wohin mich mein beruflicher Weg führt, ist noch offen. Ich möchte mich bei Swiss-Ski für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken», so Andy Evers.
«Andy Evers hat mir heute Vormittag seinen Rücktritt …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Steve Missillier beendet seine Karriere | ]
Steve Missillier beendet seine Karriere

Annecy – Der Franzose Steve Missillier hört auf. Der 5-fache WM- und 4-fache Olympiateilnehmer war bei insgesamt 180 Weltcuprennen am Start. Der 34-jährige Skirennläufer, der sowohl im Riesenslalom als auch im Torlauf unterwegs war, berichtete in den sozialen Medien, dass auch seine letzte Verletzung den Ausschlag für seine Entscheidung gesorgt hat.
Der Athlet der Equipe Tricolore konnte verletzungsbedingt nicht an der Olympiasaison 2017/18 teilnehmen. Kurz nach seiner Rückkehr in den alpinen Weltcupzirkus riss er sich vor heimischer Kulisse in Val d’Isère die Achillessehne im linken Fuß. Das war im Dezember 2018 …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Norwegerin Kristine Gjelsten Haugen hört auf | ]
Norwegerin Kristine Gjelsten Haugen hört auf

Oslo – Die norwegische Skirennläuferin Kristine Gjelsten Haugen hängt die Skier an den Nagel. Sie beendet ihre Karriere. Die erst 26 Jahre alte Athletin aus dem hohen Norden Europa bestritt als Technikerin 29 Weltcuprennen. Elfmal konnte sie sich über Punkte freuen.
Die Wikingerin belegte beim Riesentorlauf am Rettenbachferner hoch ober Sölden im Oktober 2018 den zehnten Rang. Das war das für die Schwester von Leif Kristian Nestvold-Haugen beste Ergebnis im Konzert der Großen.
Im Winter 2017/18 entschied Haugen punktgleich mit ihrer Teamkollegin Thea Louise Stjernesund die Riesenslalomwertung des Europacups für sich. Ferner …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Petra Unterholzner aus Südtirol | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Petra Unterholzner aus Südtirol

St. Walburg – Spätestens nach den großen Erfolgen von Super-G-Weltmeister Dominik Paris ist das Ultental allen Skifans ein Begriff. Bei den Italienmeisterschaften, die in Cortina d’Ampezzo über die Bühne gehen, hat eine Ultnerin ihr Talent eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sie belegte den vierten Rang im Slalom. Heute setzten wir unsere Interviewreihe „Ski-Rohdiamanten im Gespräch“ mit der 1999 geborenen Skirennläuferin Petra Unterholzner fort.
Petra, du bist eine junge Skirennläuferin. Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden?
Nun ja, ich war drei Jahre alt. Da hat mir mein Vater, der kein …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Rücktritt: Ann-Katrin Magg hat vom aktiven Skirennsport genug | ]
Rücktritt: Ann-Katrin Magg hat vom aktiven Skirennsport genug

Obermaiselstein – Die Skirennläuferin Ann-Katrin Magg, erst 25 Jahre jung, hat die Skier an den Nagel gehängt. Die hauptsächlich in den Speeddisziplinen und auch ab und zu im Riesentorlauf startende DSV-Athletin erkannte, dass die Resultate in den Rennen nicht unbedingt die Vorbereitung widerspiegelt hätten.
Außerdem gab die Deutsche, die bei einigen Weltcuprennen zum Einsatz kam, bekannt, dass sie auch ständig in ihrem Entwicklungsprozess durch nervige Verletzungen gehemmt wurde. Zudem habe sie die Leidenschaft und Entschlossenheit für Rennfahren verloren.
Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im slowakischen Jasná fuhr sie in drei Rennen dreimal unter die …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Der neue Trainer von Tina Weirather heißt Mathias Briker | ]
Der neue Trainer von Tina Weirather heißt Mathias Briker

Schaan – Kennen Sie Mathias Briker? Der aus dem schweizerischen Uri stammende und in Planken lebende, schon seit vielen Jahren beim Liechtensteinischen Skiverband tätige, 37-jährige Mann ist ab Mai 2019 als Trainer von Tina Weirather im Einsatz.
Die beste Skirennläuferin des alpinen Fürstentums hofft, dass der Wechsel des Betreuers frischen Wind in ihr Trainerteam bringt. Sie wird energiegeladen in die Vorbereitung der neuen Winter gehen. Briker war selbst aktiv. Und die Athletin ist überzeugt, dass das Gespann Briker/Weirather stark und erfolgreich sein wird.
Zurück zum neuen Trainer: Er heuerte früher als Assistenzcoach …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Gardenissima mit Nicol und Nadia Delago | ]
Gardenissima mit Nicol und Nadia Delago

St. Christina – In Kürze ist es wieder so weit. Dann findet zum 23. Mal die Südtirol Gardenissima statt. Das ist der längste Riesenslalom der Welt. Die Strecke ist mehr als sechs Kilometer lang und führt durch 110 Tore. Einfädeln kann man, wenn man sich nicht konzentriert, überall.
Über 650 Athletinnen und Athleten sind mit von der Partie. Daniel Danklmaier und Raphael Haaser sind dabei; Giulio Bosca, Alex Vinatzer, Hannes Zingerle, Alexander Prast, Cristian Javier Simari Birkner, Simon Maurberger und Alex Hofer haben ihr Kommen zugesichert.
Federica Brignone ist wohl die bekannteste …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Französische Meisterschaft: Romane Miradoli holt sich auch Abfahrtsgold | ]
Französische Meisterschaft: Romane Miradoli holt sich auch Abfahrtsgold

Auron – Wenige Tage nach ihrem Erfolg im Super-G holte sich die Französin Romane Miradoli auch die Abfahrtsgoldmedaille im Rahmen der französischen Meisterschaften, die in Auron über die Bühne gingen. Für ihren Erfolg benötigte die glückliche Athletin eine Zeit von 1.19,08 Minuten.
Madeline Chirat (+0,69) und Margot Bailet (+0,90) belegten die Plätze zwei und drei. Ester Paslier schwang als Vierte ab und hatte einen Rückstand von genau einer Sekunde auf Miradoli.
Jennifer Piot (+1,32) fuhr auf Rang fünf. Camille Cerutti (+1,60) machte ihrer Startnummer 6 alle Ehre und wurde Sechste. Karen Smadja …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Die schwedische Slalom-Meisterin 2019 heißt Anna Swenn-Larsson | ]
Die schwedische Slalom-Meisterin 2019 heißt Anna Swenn-Larsson

Åre – Die schwedische Skirennläuferin Anna Swenn-Larsson gewann in einer Zeit von 1.52,18 Minuten den Slalom im Rahmen der nationalen Meisterschaften, die in Åre ausgetragen wurden. Auf Platz zwei fuhr Emelie Wikström (+0,74); Dritte wurde Magdalena Fjällström (+0,95).
Ida Dannewitz (+2,08) schwang vor Sara Rask (5.; +2,16) als Vierte ab. Sara Hector (+2,59) wurde Sechste. Charlotta Säfvenberg (+3,60) konnte sich über den siebten Platz freuen. Ylva Stålnacke (+3,78) beendete den heutigen Torlauf auf Position acht.
Die besten Zehn des Klassements wurden von Lisa Hörnblad (+4,00) und Jonna Luthman (+4,28) komplettiert. Für die …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Norwegische Meisterschaft: Kajsa Vickhoff Lie und Rasmus Windingstad freuen sich über Kombi-Gold 2019 | ]
Norwegische Meisterschaft: Kajsa Vickhoff Lie und Rasmus Windingstad freuen sich über Kombi-Gold 2019

Hemsedal – Die norwegische Kombi-Meisterin 2019 heißt Kajsa Vickhoff Lie. In einer Zeit von 1.32,90 Minuten deklassierte sie die Konkurrenz deutlich. Die auf Position zwei fahrende Maren Skjøld (+1,61) lag weit zurück. Und auch der Rückstand der drittplatzierten Marte Monsen (+2,07) war sehr groß,
Mariel Kufaas (+4,04) belegte den vierten Rang. Die Top-5 wurden von Bergitte Varne (+5,10) komplettiert. Nach Gold in der Abfahrt und Silber im Super-G konnte sich Vickhoff Lie ihr drittes Edelmetall einfahren.
Offizieller FIS Endstand: Norwegische Meisterschaft der Alpinen Kombination der Damen
Bei den Herren kann sich Rasmus Windingstad …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Südtirol trauert um Ludwig Sprenger | ]
Ski-Südtirol trauert um Ludwig Sprenger

Mals – Ludwig Sprenger, der Südtiroler Skirennläufer vergangener Tage, ist vor einigen Tagen im Alter von nur 47 Jahren gestorben. Der Mann aus dem Vinschgau war in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G, aber auch manchmal im Riesenslalom unterwegs und ging in den Jahren 1997 bis 2000 bei 22 Weltcuprennen an den Start.
Wenige Tage vor dem Heiligen Abend 1999 – beim Heimrennen auf der Saslong in Gröden – konnte er einmal mit Platz 29 Weltcupzähler sammeln. Bei vier Europacuprennen fuhr er, wenngleich ihm der Sprung auf die höchste Stufe des Podests …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer sieht Kreuzbandriss als neue Herausforderung | ]
Christof Innerhofer sieht Kreuzbandriss als neue Herausforderung

Gais/Hochrum – Christof Innerhofer wird nach eigenen Angaben bis 2026 Skifahren. Am heutigen Tag wurde er nach seinem Kreuzbandriss, den er sich beim letzten Saisonrennen, dem Super-G im Rahmen der Italienmeisterschaften, zugezogen hat, aus dem Sanatorium Hochrum bei Innsbruck entlassen.
Der 34-Jährige wurde in der Tiroler Landeshauptstadt operiert. Nun muss der Südtiroler einige Wochen mit Krücken verbringen. Trotzdem schaut er zuversichtlich in die Zukunft. Selbst aus negativen Begebenheiten kann man immer das Positive herausziehen, ist Innerhofer überzeugt. Er ist bereit für die neue Herausforderung, die auf ihn wartet.
Einige Zeitgenossen sprachen vom …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther, der Deutsche, den auch die Österreicher lieben | ]
Felix Neureuther, der Deutsche, den auch die Österreicher lieben

Mainz/Garmisch-Partenkirchen – Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther trat vor kurzer Zeit vom alpinen Skirennsport zurück. Er konnte nach eigenen Informationen gar nicht so richtig abschließen. Erst in der warmen Jahreszeit, wenn er aufsteht und denkt, dass er trainieren müsse, wird es ihm bewusst werden.
Der seit gestern 35-Jährige, der vor 14 Jahren bei der Ski-Weltmeisterschaft die Goldmedaille im Mannschaftsbewerb gewonnen hat, ist glücklich dass er seinen Kindheitstraum verwirklichen und lange ausleben dufte. Auf seinen langjährigen Gefährten und Rivalen Marcel Hirscher hat er keinen Groll. Im Gegenteil war es ihm eine Ehre …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Prozess zwischen Henrik Kristoffersen und dem Skiverband abgeschlossen, Urteil folgt | ]
Prozess zwischen Henrik Kristoffersen und dem Skiverband abgeschlossen, Urteil folgt

Oslo – Der Prozess zwischen dem Skirennläufer Henrik Kristoffersen und dem norwegischen Skiverband wurde am Dienstag mit dem Anwaltsverfahren zu Ende gebracht. Ein Urteil wird kurz vor oder unmittelbar nach Ostern bekanntgegeben. Während der Verband von der Klage freigesprochen werden möchte, besteht die andere Seite auf eine Vereinbarung die das Tragen des Logos von Sponsor Red Bull auf dem Helm von Henrik Kristoffersen ermöglicht.
Der Skirennläufer geht davon aus, dass ein solches Abkommen den Zugang zum Unterstützungssystem des österreichischen Energydrinkherstellers gewährleisten und ihm helfen kann, zu den besten Athleten der Welt …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Hofer stellt ihre Skier von nun an in die Ecke | ]
Anna Hofer stellt ihre Skier von nun an in die Ecke

Passo San Pellegrino – Anna Hofer hat genug. Die Südtiroler Skirennläuferin hat beim heutigen Super-G im Rahmen der Italienmeisterschaft am Passo San Pellegrino, bei dem sie auf Position acht abschwang, ihre sportliche Laufbahn beendet.
Die 31-Jährige aus dem Ahrntal wurde im Ziel von ihren Kolleginnen ordentlich gefeiert. In ihrer Karriere gewann sie 2016 ein Europacuprennen. Ingesamt fuhr sie auf kontinentaler Ebene zwölfmal unter die besten Drei.
Vor acht Jahren debütierte sie im Weltcup. 2017 freute sie sich über ihr bestes Resultat im Konzert der Großen. Das war mit dem zehnten Rang beim …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Die italienische Kombi-Meisterin 2019 heißt Marta Bassino | ]
Die italienische Kombi-Meisterin 2019 heißt Marta Bassino

Passo San Pellegrino – Marta Bassino hat die Kombination im Rahmen der italienischen Ski-Meisterschaften für sich entschieden. In einer Zeit von 2.09,36 Minuten verwies sie Sofia Pizzato (+1,23) und Nicol Delago (+1,40) auf die Ränge zwei und drei.
Sara Allemand (+1,97) schwang als Vierte ab und war nur um vier Hundertstelsekunden schneller als Nadia Delago, die heute Fünfte wurde. Jole Galli (+2,34) klassierte sich auf Rang sechs. Siebte wurde Giulia Paventa (+3,03), die 0,28 Sekunden schneller als die auf Platz acht fahrende Andrea Craievich war. Das Duo konnte sich stark verbessern, …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Italienische Meisterschaft: Nadia Fanchini holt sich auch im Super-G die Goldmedaille | ]
Italienische Meisterschaft: Nadia Fanchini holt sich auch im Super-G die Goldmedaille

Passo San Pellegrino – Einen Tag nach ihrem italienischen Abfahrtsmeistertitel holte sich Nadia Fanchini auch im Super-G die Goldmedaille. In einer Zeit von 1.21,86 Minuten war sie um 71 Hundertstelsekunden schneller als Sofia Goggia, die als Zweite ins Ziel kam. Marta Bassino (+1,41) wurde heute Dritte.
Die Delago-Schwestern Nicol (+2,19) und Nadia (+2,31) waren nur um 0,12 Sekunden getrennt und klassierten sich auf den Rängen vier und fünf. Francesca Marsaglia (+2,47) fuhr auf Platz sechs. Valentina Cillara Rossi (+2,48) schwang als Siebte ab.
Anna Hofer (+2,60) wurde als drittbeste Südtirolerin im heutigen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Norwegische Meisterschaft: Kajsa Vickhoff Lie und Adrian Smiseth Sejersted holen Titel in der Abfahrt | ]
Norwegische Meisterschaft: Kajsa Vickhoff Lie und Adrian Smiseth Sejersted holen Titel in der Abfahrt

Hemsedal – Der norwegische Abfahrtskönig 2019 heißt Adrian Smiseth Sejersted. In einer Zeit von 1.33,17 Minuten verwies er Kjetil Jansrud (+1,28) und Markus Nordgaard (+1,52) klar auf die Ränge zwei und drei. Stian Saugestad (+1,81) wurde Vierter.
In einem Rennen, bei dem auch Dänen und Schweden mitfuhren, war das Feld skandinavisch besetzt. Auf Position fünf landete Jonas Buer (+2,38), der Bjørnar Neteland um sechs Hundertstelsekunden auf Rang sechs verwies. Auf Rang sieben klassierte sich Kaspar Kindem (+2,48), der mit der Nummer 1 den heutigen Abfahrtslauf eröffnete.
Die besten Zehn wurden von Magnus …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Delia Durrer aus der Schweiz | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Delia Durrer aus der Schweiz

Oberdorf – Die 16-jährige Delia Durrer aus Oberdorf, gelegen im Schweizer Kanton Nidwalden, ist eine junge Skirennläuferin, die noch viel vor sich hat. Bei den FIS-Rennen in Zinal (Super-G) und Thyon (Riesentorlauf) konnte sie ihr Können abrufen und im Super-G aufs Podest fahren. Dessen ungeachtet hat die Athletin, die bald dem Swiss-Ski-Team angehören will, ihre ganze Zukunft vor sich. Und diese sieht sie im Weltcup, wie sie offen gesteht.
Delia, du bist eine junge Skirennläuferin. Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden? Und ehrt es dich, als Rohdiamant …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Dominik Paris auf der Schwemmalm im Trainingseinsatz | ]
Peter Fill und Dominik Paris auf der Schwemmalm im Trainingseinsatz

Ulten – Auch wenn die Ski-Saison 2018/19 zu Ende gegangen ist, trainiert Peter Fill mit seinem Teamkollegen Dominik Paris auf der Schwemmalm.
Paris hat hier das Einmaleins des Skifahrens gelernt. Und wenn man sich das Duo genauer ansieht, erkennt man, dass die beiden in den letzten Saisonen immer erfolgreich waren und der eine oder andere immer eine kleine Kristallkugel am Ende eines langen Winters in die Höhe stemmen durfte.
Fill möchte wieder seine alte Form erreichen. Da er im letzten Saison nur vier Rennen bestreiten konnte, ist er natürlich heiß auf seine …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Die azurblaue Abfahrtsmeisterin heißt Nadia Fanchini | ]
Die azurblaue Abfahrtsmeisterin heißt Nadia Fanchini

Passo San Pellegrino – Am heutigen Dienstag wurden die Abfahrtsmedaillen der Damen im Rahmen der nationalen Skimeisterschaften vergeben. Es siegte Nadia Fanchini in einer Zeit von 1.14,47 Minuten deutlich vor Nicol Delago (2.; +1,05) und Sofia Goggia (3.; +1,14).
Auf Platz vier fuhr Elena Curtoni (+1,17). Die jüngere Delago-Schwester Nadia wurde mit einem Rückstand von 1,42 Sekunden auf Fanchini Fünfte. Anna Hofer (+1,44) schwang als Sechste ab.
Die besten Zehn wurden von Francesca Marsaglia (7.; +1,47), Marta Bassino (8.; +1,54) und dem auf die Hundertstelsekunde gleich schnelle Duo Monica Zanoner und Sofia …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross grüßt alle vom Krankenbett in Brescia | ]
Stefano Gross grüßt alle vom Krankenbett in Brescia

Brescia – Der italienische Slalomspezialist Stefano Gross riss sich das rechte Kreuzband im Knie und wurde postwendend operiert. Er hatte in der ganzen Saison viele Probleme. Vor dem Einsatz in Kranjska Gora wurde ihm mitgeteilt, dass das rechte Kreuzband kaputt sei.
Der Mann aus dem Fassatal biss die Zähne zusammen und ging noch bei zwei weiteren Rennen an den Start. Das war sowohl in Slowenien als auch beim Finale in den Pyrenäen der Fall. Danach begab er von sich in der norditalienischen Stadt Brescia bei Dr. Stefani unters Messer.
In Parma beginnt …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Wir wünschen Christian Hirschbühl und Christina Ager gute Besserung! | ]
Wir wünschen Christian Hirschbühl und Christina Ager gute Besserung!

Kranjska Gora/Saalbach-Hinterglemm – Das ÖSV-Lazarett ist um zwei Einträge reicher. Christian Hirschbühel kam in Kranjska Gora zu Sturz. Dabei erlitt er eine Knochenprellung und eine Dehnung des Kreuzbandes. In der abgelaufenen Saison belegte er sowohl in Wengen als auch in Levi einen Top-10-Platz im Slalom.
Beim Saisonkehraus in Soldeu fuhr er auf Position elf. Die gleiche Leistung rief er bei den Welttitelkämpfen in Åre ab. In der Disziplinenwertung reichte es für Rang 13. Hirschbühl muss sich nicht unters Messer legen.
Christina Ager verletzte sich indessen bei einer Trainingsfahrt unmittelbar vor den nationalen …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka und seine Freundin Jenny erwarten ein Kind | ]
Carlo Janka und seine Freundin Jenny erwarten ein Kind

Obersaxen – Die beste Nachricht kommt immer zum Schluss. Nach einer schweren Saison kann sich Carlo Janka freuen. Der letzte Schweizer, der den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte, wird Vater. Seine Freundin Jenny bekommt ein Kind.
Beim Saisonfinale in Andorra zeigte der Eidgenosse mit Rang neun, dass der Weg zurück in die Weltspitze nicht mehr so meilenweit entfernt ist wie angenommen. Der 32-Jährige will erneut angreifen und im nächsten Winter zeigen, was in ihm steckt.
Der Olympiasieger von 2010 berichtet voller Freude, dass der Geburtstermin des Nachwuchses mit dem 8. September 2019 …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Ski Alpin Schweizermeisterschaften 2019 im Überblick | ]
Die Ski Alpin Schweizermeisterschaften 2019 im Überblick

Mit den BRACK.CH Schweizermeisterschaften auf dem Stoos und im Hoch-Ybrig ging eine Woche nach dem Weltcup-Finale die Saison der Alpinen zu Ende. Die erfolgreichste Athletin war mit Corinne Suter eine Einheimische. Die Schwyzerin gewann sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G Gold.
Suter nahm den Schwung von den Weltmeisterschaften in Åre und aus dem Weltcup auf den Stoos mit und wurde ihrer Favoritenrolle in den beiden Speed-Disziplinen vollauf gerecht. In beiden Rennen siegte sie vor Priska Nufer und Nathalie Gröbli. Nufer (zusätzlich Gold in der Kombination), Gröbli (zusätzlich Bronze in …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Camille Rast erlitt Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie | ]
Camille Rast erlitt Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie

 
Äusserst bitteres Saisonende für Camille Rast: Die 19-jährige Walliserin erlitt am Sonntag im Hoch-Ybrig an den BRACK.CH Schweizermeisterschaften bei einem Sturz kurz vor der Ziellinie des ersten Slalom-Laufs einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Innenbandriss am rechten Knie.
«Das ist eine neue Prüfung, der ich mich stellen muss. Im Moment ist es nicht einfach, dies zu akzeptieren, schliesslich kommt diese Verletzung zu einem Zeitpunkt, als ich wieder mein höchstes Leistungsniveau abrufen konnte. Aber das gehört leider zu unserem Sport dazu. Ich werde während der ganzen Rehabilitationsphase hart arbeiten, um in …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel und Nastasia Noens dominieren französische Slalommeisterschaften | ]
Clement Noel und Nastasia Noens dominieren französische Slalommeisterschaften

Auron – Clement Noel, der zuletzt im Weltcup so erfolgreich war, hat auch bei den nationalen Meisterschaften zugeschlagen. Der Franzose sicherte sich im Torlauf die Goldmedaille in einer Zeit von 1.36,15 Minuten. Julien Lizeroux (+1,03) und Victor Muffat-Jeandet (+1,11) lagen weit zurück, konnten sich aber über die Plätze zwei und drei freuen.
Alexis Pinturault (+1,66) wurde Vierter. Simon Piolaine (+2,29) klassierte sich auf Rang fünf. Die Top-10 des heutigen Torlaufs wurden von Maxime Rizzo (6.; +2,32), Thibaut Favrot (7.; +2,62), Theo Letitre (8.; +2,91), Paco Rassat (9.; +3,69) und Steven Amiez …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Norwegische Meisterschaften: Maria Therese Tviberg und Stian Saugestad freuen sich über Gold im Super-G | ]
Norwegische Meisterschaften: Maria Therese Tviberg und Stian Saugestad freuen sich über Gold im Super-G

Hemsedal – Maria Therese Tviberg krönte sich am heutigen Montag zur norwegischen Super-G-Meisterin. Sie brauchte dafür eine Zeit von 1.02,46 Minuten.
Kajsa Vickhoff belegte den zweiten Platz und wies einen Rückstand von gerade einmal 0,05 Sekunden auf Tviberg auf. Die drittplatzierte Marte Monsen (+1,30) lag schon weit hinten.
Andrine Maarstoel (+1,51) landete vor Maren Skjøld (5.; +1,51) auf Rang vier. Mariel Kufaas (+1,61) klassierte sich auf Position sechs. Hannah Saethereng (+1,69) schwang auf Platz sieben ab.
Die besten Zehn des Tages wurden von Helena Hoerte Soefteland (+1,97), Helene Kristoffersen (+2,00) und Inni Holm …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Stephan Eberharter wird 50, wir gratulieren! | ]
Stephan Eberharter wird 50, wir gratulieren!

Stumm im Zillertal –  Der ehemalige ÖSV-Skirennläufer Stephan Eberharter feiert heute seinen 50. Geburtstag. Mit 21 Jahren wurde er in Saalbach-Hinterglemm sensationell Doppelweltmeister, ehe er durch Materialprobleme und Verletzungen in ein Tief stürzte. Später konnte er wieder Fuß fassen, zurückkehren und zum größten Rivalen von Hermann Maier avancieren.
Im Jahre 2004 beendete der Zillertaler als dreifacher Weltmeister, Riesenslalom-Olympiasieger und zweifacher Gesamtweltcupsieger seine lange Karriere. Insgesamt holte „Steff“ sieben Kristallkugeln und acht Medaillen bei Großveranstaltungen.
Dazu gesellten sich 29 Siege bei Weltcuprennen. Sein Husarenritt auf der Streif im Jahr 2004 ist nach wie …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Österreichische Meisterschaft: Katharina Liensberger holt sich im ÖM-Slalom Platz eins und die Goldmedaille | ]
Österreichische Meisterschaft: Katharina Liensberger holt sich im ÖM-Slalom Platz eins und die Goldmedaille

Saalbach-Hinterglemm – Auch die rot-weiß-roten Slalomspezialistinnen kürten ihre Meisterin. Katharina Liensberger war in einer Zeit von 1.30,55 Minuten die Schnellste. Katharina Truppe, landete mit einem Rückstand von 0,19 Sekunden auf Platz zwei. Michaela Dygruber (+0,88) belegte den dritten Rang und freute sich über den Gewinn der Bronzemedaille.
Magdalena Egger (+1,35) schwang als Vierte ab. Katharina Huber (+1,36) saß als Fünfte der jungen Vorarlbergerin im Nacken. Auf Position sechs klassierte sich Melanie Niederdorfer (+1,41). Franziska Gritsch (+1,71) lauerte auf Platz sieben. Die besten Zehn des heutigen Torlaufs, der in Saalbach-Hinterglemm ausgetragen wurde, …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Österreichische Meisterschaft: Marc Digruber gewinnt beim ÖM-Slalom die Goldmedaille | ]
Österreichische Meisterschaft: Marc Digruber gewinnt beim ÖM-Slalom die Goldmedaille

Saalbach-Hinterglemm – Marc Digruber hat im Slalom im Rahmen der österreichischen Meisterschaften die Goldmedaille gewonnen. Er siegte in einer Zeit von 1.32,24 Minuten. Der zweitplatzierte Thomas Dorner hatte nur vier Hundertstelsekunden Rückstand auf Digruber. Adrian Pertl als Dritter lag schon 0,41 Sekunden zurück.
Richard Leitgeb (+0,52) konnte seine Führung nach dem ersten Lauf nicht verteidigen und fiel auf Rang vier zurück. Fabio Gstrein (+0,57) belegte den fünften Platz. Matthias Graf (+0,59) war als Sechster gerade einmal eine Hundertstelsekunde schneller als Pirmin Hacker (7.; +0,60). Die besten Zehn des heutigen Torlaufs wurden …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Deutsche Meisterschaften: Dominik Stehle gewinnt im DM-Slalom Gold | ]
Deutsche Meisterschaften: Dominik Stehle gewinnt im DM-Slalom Gold

Garmisch-Partenkirchen – Dominik Stehle hat es geschafft. Der Deutsche gewann bei den nationalen Meisterschaften in einer Zeit von 1.35,99 Minuten die Goldmedaille im Torlauf. Anton Tremmel (+0,48) freute sich als Zweiter über die Silbermedaille. Der dritte Rang, gleichzusetzen mit der Bronzemedaille, ging an Linus Straßer (+0,70).
Fritz Dopfer (+0,92) schwang als Vierter ab. Nikolaus Pföderl war als Fünfter genau acht Zehntelsekunden langsamer als Dopfer. Adrian Meisen (+1,87) belegte den sechsten Platz. Auf Position sieben fuhr Julian Rauchfuss (+2,06). Fabian Himmelsbach (+2,23), Lukas Dick (+3,45) und Anton Grammel (+4,00) rundeten die besten …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Veronique „Nicki“ Hronek freut sich über DM-Riesenslalom-Gold | ]
Veronique „Nicki“ Hronek freut sich über DM-Riesenslalom-Gold

Garmisch-Partenkirchen – In Garmisch-Partenkirchen wurden am heutigen Sonntag die Riesentorlauf-Medaillen der Frauen vergeben. Die österreichische Athletin Nadine Fest war die Schnellste. Doch wir müssen die Leistung der Goldmedaillengewinnerin Veronique Hronek als Richtzeit nehmen. Sie gewann in einer Zeit von 2.09,57 Minuten. Leni Schmotz wurde mit einem Rückstand von 0,56 Sekunden Zweite. Nora Brand (+1,74) schwang als Dritte ab.
Martina Ostler (+2,13) belegte den vierten Platz und verwies Martina Willibald um 31 Hundertselsekunden auf Rang fünf. Patrizia Dorsch fuhr auf Rang sechs. Die Top-10 wurden von Andrea Filser, Kira Weidle, Jessica Hilzinger …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Meisterschaften: Die eidgenössische Slalomqueen 2019 heißt Wendy Holdener | ]
Schweizer Meisterschaften: Die eidgenössische Slalomqueen 2019 heißt Wendy Holdener

Hoch-Ybrig – Wendy Holdener hat die Goldmedaille im Rahmen der Schweizer Meisterschaften im Torlauf gewonnen. Sie war in einer Zeit von 1.44,78 Minuten nicht zu stoppen. Charlotte Chable (+1,04) und Nicole Good (+1,06) waren auf die Hundertstelsekunde fast gleich schnell und freuten sich trotz des klaren Rückstands über die Positionen zwei und drei.
Aline Danioth (+1,20) schwang als Vierte ab. Rahel Kopp (+1,28) beendete ihren Auftritt auf Platz fünf. Selina Egloff (+2,39) klassierte sich auf Rang sechs. Norina Mooser (+4,90) riss als Siebte schon einen deutlichen Rückstand auf Siegerin Holdener auf. …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Meisterschaften: Cédric Noger kürt sich am Hoch-Ybrig zum Riesenslalommeister | ]
Schweizer Meisterschaften: Cédric Noger kürt sich am Hoch-Ybrig zum Riesenslalommeister

Hoch-Ybrig – Cédric Noger hat seinen Schwung von den letzten Auftritten im Europa- und Weltcup mitgenommen. Er siegte im Rahmen der Schweizer Meisterschaften im Riesentorlauf in einer Zeit von 2.07,19 Minuten. Loic Meillard (+0,49), wurde Zweiter. Sandro Jenal (+0,71) katapultierte sich nach dem zwölften Rang nach dem ersten Lauf noch bis auf Position drei vor.
Luca Aerni (+0,90) belegte den vierten Rang. Der auf Position fünf fahrende Reto Schmidinger war nur um eine halbe Zehntelsekunde langsamer als Aerni. Lukas Zippert (+1,03) schwang als Sechster noch vor dem weltcuperfahrenen Gino Caviezel (7.; …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Der italienische Riesenslalom-Meister heißt Hannes Zingerle | ]
Der italienische Riesenslalom-Meister heißt Hannes Zingerle

Cortina d’Ampezzo – Wenn man sich das Podest im Rahmen der italienischen Skimeisterschaften im Riesentorlauf anschaut, erkennt man drei Südtiroler. Hannes Zingerle siegte in einer Zeit von 2.26,52 Minuten vor Alex Hofer (+0,57) und Simon Maurberger (+0,95).
Giovanni Borsotti (+1,18) wurde vor Andrea Ballerin (+1,21) Vierter. Luca De Aliprandini (+1,45) schwang als Sechster des Tages ab. Stefano Baruffaldi (+1,63) klassierte sich auf Position sieben. Die besten Zehn wurden von Giovanni Franzoni (8.; +1,83), Federico Liberatore (9.; +2.03) und Roberto Nani (10.; +2,34) komplettiert.
Die allerbeste Zeit ging aber nicht auf das Konto …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault sichert sich den französischen Riesenslalom-Titel 2019 | ]
Alexis Pinturault sichert sich den französischen Riesenslalom-Titel 2019

Isola – Alexis Pinturault gewinnt heute den Riesenslalom im Rahmen der französischen Skimeisterschaften in einer Zeit von 2.38,40 Minuten. Auf Platz zwei schwang Victor Muffat-Jeandet (+0,66) ab. Thibaut Favrot (+1,13) kletterte als Dritter auch aufs Podest.
Leo Anguenot (+1,56) wurde vor Thomas Fanara (+1,86) Vierter. Loevan Parand (+2,71) freute sich über den sechsten Platz. Robin Buffet (+2,84) war als Siebter fünf Hundertselsekunden schneller als Ryan Collombet (8.; +2,89). Die Positionen neun und zehn gingen an Alexis Brondex (9.; +3,17) und Jeremie Lagier (10.; +3,24).
Zum Austragungsort des Rennens: Isola 2000 ist ein …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Französische Meisterschaft: Romane Miradoli hält im Super-G die Konkurrenz auf Schlagdistanz | ]
Französische Meisterschaft: Romane Miradoli hält im Super-G die Konkurrenz auf Schlagdistanz

Auron – Romane Miradoli kürte sich in überlegener Weise zur französischen Super-G-Meisterin. Ihre Zeit von 1.32,01 Minuten wurde von keiner Konkurretntin nur ansatzweise erreicht. Jennifer Piot (+2,09) und Tessa Worley (+2,62) lagen weit zurück, konnten sich aber über die Silber- und die Bronzemedaille freuen.
Karen Smadja Clement (+2,67) wurde vor Esther Paslier (+2,75) mit dem vierten Rang belohnt. Unter den besten Zehn landeten auch Camille Cerutti (6.; +2,92), Doriane Escane (7.; +3,13), Carmen Haro (8.; +3,59), Margot Bailet (9.; +3,63) und Noemie Larroy (+10.; +4,30). Die ursprünglich auf Platz acht fahrende …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen holt sich den norwegischen Slalommeistertitel 2019, Kristin Lysdahl und Maren Skjøld bei den Damen erfolgreich. | ]
Henrik Kristoffersen holt sich den norwegischen Slalommeistertitel 2019, Kristin Lysdahl und Maren Skjøld bei den Damen erfolgreich.

Hemsedal – Henrik Kristoffersen gewann heute den nationalen Meistertitel im Slalom. Der Norweger brauchte dazu eine Zeit von 1.20,83 Minuten. Leif Kristian Nestvold-Haugen (+0,33) wurde knapp vor Max Roesiland (+0,38) Zweiter. Peder Dahlum Eide (+0,42) verpasste als Vierter knapp den Sprung auf das Treppchen.
Der zur Halbzeit führende Björn Brudevoll (+0,45) schwang als Fünfter ab. Louis Gustav Fausa (+0,59) wurde vor Wilhelm Normannseth (7.; +0,62) Sechster. Marcus Monsen (8.; +0,64),
Fabian Wilkens Solheim (9.; +0,75) und Mathias Tefre (10.; +0,94) fuhren auch unter die besten Zehn des Torlaufs. Für Tagessieger Kristoffersen war …