Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Skistars zu Besuch an der Kinderklinik | ]
ÖSV-Skistars zu Besuch an der Kinderklinik

Für viele Patienten der Kinderklinik Innsbruck ist das Christkindl heuer bereits einen Tag früher gekommen. Zahlreiche ÖSV-Skistars statteten den Kindern heute nämlich einen Besuch ab und vergaßen dabei auch nicht das ein oder andere Geschenk mitzunehmen.
Schon als Benjamin Raich, Mario Matt, Hannes Reichelt, Reinfried Herbst und Christoph Nösig bei der Tür der Kinderklinik hineinkamen, fingen manche Kinderaugen zu Strahlen an. Schließlich kennt man diese Herrschaften sonst ja nur aus dem Fernsehen.
Es war heute auch kein Sponsortermin, den unsere Skistars zu erledigen hatten, nein: Es war ein Herzenswunsch der Athleten die …

Alle News, Herren News »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Marcel Hirscher, Skistar und Ausnahmetalent | ]
Hahnenkamm News: Marcel Hirscher, Skistar und Ausnahmetalent

Marcel Hirscher – Skistar, Ausnahmetalent und dreifacher Gesamtweltcupsieger. Man könnte meinen der Mann hat alles erreicht. Doch hinter dem 25jährigen steckt mehr als der Erfolg.
Als kleiner Bub wuchs er in einfachsten Verhältnissen auf. Bewegung spielte in seinem Leben immer schon eine entscheidende Rolle. Auf Felsblöcken lernte er Gehen und um Freunde zu besuchen musste Marcel zehn Kilometer mit dem Rad fahren. Heute lebt der Skistar zusammen mit seiner Freundin Laura und dem gemeinsamen Hund Timon in der Salzburger Gemeinde Annaberg. Obwohl der Rennprofi um die ganze Welt reist, um an …

Alle News, Fis & Europacup »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Das ist das Swisscom Junior Team 2015! | ]
Swiss-Ski News: Das ist das Swisscom Junior Team 2015!

Insgesamt wurden 18 Juniorinnen und zwölf Junioren der Jahrgänge 1994-1998 ins Swisscom Junior Team gewählt. Sie haben gute Chancen, die Schweiz an der nächsten Junioren WM zu vertreten. Die Namen der 30 selektionierten Athletinnen und Athleten sollte man sich aber auch noch aus einem zweiten Grund merken: sie sind es, die dereinst in die Fussstapfen von Dominique Gisin, Carlo Janka und Co. treten könnten.
Mit Aline Danioth und Mélanie Meillard sind im erweiterten Swisscom Junior Team auch zwei Athletinnen mit Jahrgang 98 vertreten: „Wir haben mit Aline und Mélanie bewusst auch …

Alle News »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm News: Der Beat Feuz Fanclub reist zum 75. Hahnenkamm-Rennen | ]
Hahnenkamm News: Der Beat Feuz Fanclub reist zum 75. Hahnenkamm-Rennen

Eines ist sicher, Beat Feuz kann sich immer auf seine Fans verlassen – und das sind nicht wenige. Unter dem Motto: „In guten wie in schlechten Zeiten“, fiebert der Fanclub bei jedem Rennen ihres Idols mit.
So oft es geht versuchen sie bei Veranstaltungen live dabei zu sein. Diese Saison kann sich Beat auf anfeuernde Rufe in Gröden (ITA), Wengen (SUI), Kitzbühel (AUT) und Garmisch Partenkirchen (GER) freuen. Wenn die Fangemeinde mal nicht hautnah dabei sein kann, wird sich im Vereinslokal getroffen und am TV mitgefiebert.
Mittlerweile zählt der Fanclub 400 Mitglieder, …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Spannende FIS-Rennen in Andermatt | ]
Swiss-Ski News: Spannende FIS-Rennen in Andermatt

In Andermatt ging am Montag der erste von zwei FIS-Slalom über die schneebedeckte Bühne. Beim Rennen, das kurzfristig von Splügen nach Andermatt hatte verschoben werden müssen, waren auffallend viele Weltcupfahrerinnen am Start. Die weltcuperprobte Wendy Holdener liess sich davon nicht einschüchtern und fuhr souverän auf Rang 1. Im Klassement des Oerlikon Swiss Cup setzte sich in der Kategorie U18 die Lokalmatadorin Aline Danioth durch und in der Kategorie U21 Rahel Kopp.
Bei besten Pistenbedingungen und strahlendem Sonnenschein mass sich heute der Schweizer Skinachwuchs in Andermatt beim ersten von zwei FIS-Slalom. Die beiden …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup »

[23 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Top-Besetzung bei den FIS-Rennen im Kühtai | ]
ÖSV NEWS: Top-Besetzung bei den FIS-Rennen im Kühtai

Dank tatkräftiger Unterstützung durch die Liftgesellschaft Kühtai konnte der Skiclub Wiesing nochmals zwei FIS-Riesentorläufe durchführen. Am 28. und 29. Dezember gastiert jetzt die Weltcup-Elite im Kühtai.

Die Top-Pistenbedingungen nutzten auch weltcuperprobte Läuferinnen wie Michaela Kirchgasser und Bernadette Schild, die bei den FIS-Rennen im Kühtai hochmotiviert an den Start gingen.
Am ersten Renntag bewies vom Europacupteam Sabrina Maier starke Nerven und gewann vor Bernadette Schild und Nachwuchsläuferin Chiara Mair.

Alle News, Herren News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kleiner Blick in die Statistik: Hirscher auf Maiers Spuren | ]
Kleiner Blick in die Statistik: Hirscher auf Maiers Spuren

Madonna di Campiglio – Sechs Rennen, fünf Podestränge, drei Erfolge und der vierte in Madonna di Campiglio in Reichweite. Der Angriffsmotor von Marcel Hirscher läuft wie geschmiert. Noch nie ist der 25-Jährige besser in einen Winter gestartet. Der Salzburger meint auch, dass es cool ist, wie es läuft. Und Spaß macht.
Die Quote von Marcel Hirscher ist beeindruckend. Knapp jedes fünfte Rennen konnte er bereits für sich entscheiden. In Zahlen ausgedrückt sind das 19,5 Prozent. Die Erfolgsquote von Hermann Maier wackelt. Die liegt zwar bei 20,1 Prozent, aber wenn wir das …

Alle News, Damen News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für FIS und Tiroler Kühtai geben Startzeiten für Damen-Weltcup Rennen bekannt. | ]
FIS und Tiroler Kühtai geben Startzeiten für Damen-Weltcup Rennen bekannt.

Kühtai im Sellraintal ist aufgrund ausgezeichneter Bedingungen in der Lage, kurzfristig die Rennen durchzuführen.
Kühtai – Schneemangel und hohe Temperaturen machten eine Austragung der Damen-Weltcuprennen auf dem Semmering trotz größten Einsatzes unmöglich. Die Bemühungen des Österreichischen Skiverbandes, einen österreichischen Ersatz-Austragungsort zu finden, waren jedoch in Tirol erfolgreich: Kühtai im Sellraintal (40 Autominuten von Innsbruck) ist aufgrund ausgezeichneter Bedingungen in der Lage, kurzfristig die Rennen durchzuführen.
Der akute Schneemangel und Temperaturen weit über dem Gefrierpunkt ließen den Verantwortlichen des beliebten Nachtslaloms bzw. Riesentorlaufs auf dem Semmering keine Chance – die Rennen mussten abgesagt …

Alle News, Herren News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kommt mit dem Flutlicht der ÖSV-Teamerfolg zurück? | ]
Kommt mit dem Flutlicht der ÖSV-Teamerfolg zurück?

Madonna di Campiglio – Mit dem Slalom in Madonna di Campiglio der Herren wird das letzte Weltcuprennen vor Weihnachten ausgetragen. Marcel Hirscher ist hier natürlich ein großer Favorit. Und wie schaut es mit den anderen ÖSV-Herren aus?
Mario Matt, Benni Raich und Reini Herbst sind zwar älter als Hirscher, aber dennoch kämpferisch unterwegs, auch wenn sie noch ohne Top-10-Platz da stehen. Olympiasieger Matt ist sogar zweimal ausgeschieden, sowohl beim Auftakt in Levi als auch in Åre.
Slalomcheftrainer Pfeifer sagte, dass der Speed passe und die Marschrichtung stimme. Vor Kurzem trainierten die ÖSV-Asse …

Alle News, Herren News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kroate Filip Zubčić überzeugt auf der Gran Risa | ]
Kroate Filip Zubčić überzeugt auf der Gran Risa

Alta Badia/Hochabtei – Erst 21 Jahre jung, und schon im Konzert der Großen dabei. Die Rede ist vom Kroaten Filip Zubčić, der sich mit der hohen Startnummer 64 auf dieser so schweren Piste für den Finaldurchgang qualifizieren konnte.
Im zweiten Lauf begeisterte er Fans wie Zuschauer gleichermaßen und bestach durch einen sehr guten bis aggressiven Fahrstil und belegte am Ende den siebten Platz. Wenn man dem Kroaten Glauben schenken mag, war der siebte Platz ein fantastisches Resultat, sein bestes Ergebnis in seiner jungen Karriere. „Es ist wie ein Traum, denn im …

Alle News, Herren News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für DSV Speed-Herren wollen sich als Team weiterentwickeln | ]
DSV Speed-Herren wollen sich als Team weiterentwickeln

Gröden – Im Grödnertal in Südtirol hat Kjetil Jansrud mit dem zweiten Platz in der Abfahrt und dem Sieg im Super-G wieder einmal groß abgeräumt. Auch für die DSV Speed-Athleten geht es, wenn auch in kleinen Schritten, weiter nach vorne.
DSV-Herrencheftrainer Berthold ist dennoch mit seinen Jungs zufrieden. Tobias Stechert fuhr in der Abfahrt auf Rang 25 und Klaus Brandner war beim Super-G 18. Die Formkurve stimmt. Wenn man die letzten Dürrejahre im Speedbereich betrachtet, ist das recht ordentlich. In Lake Louise fuhr Josef Ferstl gar auf Platz 14, Stechert in …

Alle News, Herren News »

[22 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg als Vorläufer auf der Gran Risa unterwegs | ]
Manfred Mölgg als Vorläufer auf der Gran Risa unterwegs

Alta Badia/Hochabtei – Manfred Mölgg war bei seinem Heimrennen auf der Gran Risa mit dabei. Er fuhr zwar nicht im Kampf um Hundertstelsekunden mit, glänzte aber als Vorläufer. Der 32-Jährige zog sich bekanntlich im August einen Achillessehnenriss zu und kämpft sich langsam, aber sicher zurück.
Alle fragen sich, wann der sympathische Enneberger wieder Skirennen bestreiten wird. Der um ein Jahr ältere Bruder von Manuela Mölgg sagte, dass sein Leistungsstand bei derzeit 70 Prozent liege und er hart arbeite. Dazu trainiere er viel und stehe viel auf den Skiern. Was seine Rückkehr …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Maria Höfl-Riesch Sportlerin des Jahres 2014 | ]
Maria Höfl-Riesch Sportlerin des Jahres 2014

Baden-Baden – Die mittlerweile zurückgetretene Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch, die in ihrer sportlichen Laufbahn alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab, wurde zur deutschen Sportlerin des Jahres gewählt. Bei den Herren siegte Diskuswerfer Robert Harting, bei der Mannschaft des Jahres setzte sich erwartungsgemäß die weltmeisterliche DFB-Elf um Coach Joachim Löw durch.
700 geladene Gäste waren gekommen, um im Kurhaus von Baden-Baden zu sehen, wie Maria Höfl-Riesch zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde. Die bayerische Skirennläuferin, die am Ende der Olympiasaison 2013/14 die Bretter an den Nagel hängte und vor Kurzem ihre …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS UPDATE: Kühtai in Tirol übernimmt beide Damen Skiweltcup-Rennen von Semmering | ]
ÖSV NEWS UPDATE: Kühtai in Tirol übernimmt beide Damen Skiweltcup-Rennen von Semmering

Die Veranstalter der Damen-Weltcuprennen auf dem Semmering haben den heroischen Kampf um die Austragung von Riesenslalom und Slalom verloren. Der akute Schneemangel und die Temperaturen über dem Gefrierpunkt machten einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.
Zuletzt wurde noch um den Slalom „gekämpft“, aber in diesem Falle spielte die FIS nicht mit, weil sie das RS-Slalom-Package für den 28./29. Dezember nicht zerreißen wollte.
Die Bemühungen des Österreichischen Skiverbandes, der als  Veranstalter aller Weltcupveranstaltungen in Österreich verantwortlich zeichnet, einen österreichischen Ersatz-Austragungsort zu finden, waren von Erfolg gekrönt. Der Tiroler Ort Kühtai im Sellraintal (40 …

Alle News, Herren News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kleiner geografischer Exkurs: Wo ist Madonna di Campiglio? | ]
Kleiner geografischer Exkurs: Wo ist Madonna di Campiglio?

Madonna di Campiglio – Madonna di Campiglio ist eine Ortschaft, die etwas mehr als 1000 Seelen zählt und im Trentino liegt. Genauer gesagt befindet sie sich knapp 30 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Trient und annähernd 60 Kilometer vom Gardasee entfernt.
Des Weiteren befindet sich Madonna di Campiglio auf 1550 Metern über dem Meeresspiegel in einer Talsenke zwischen der erhabenen Brentagruppe und der vergletscherten Adamello-Presanella-Gruppe. Dank des Engländers John Ball, der vor 150 Jahren die Bocca di Trenta überquerte, kamen die ersten Gäste in den Ort. Das war gleichzeitig die Geburtsstunde des …

Alle News, Herren News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Thomas Fanara (FRA) ausgezeichneter Dritter in Alta Badia | ]
Thomas Fanara (FRA) ausgezeichneter Dritter in Alta Badia

Platz eins, vier und drei: Das Südtirol-Wochenende hat sich für die Fischer Racing Family mehr als ausgezahlt. Zum Abschluss fuhr der Franzose Thomas Fanara beim traditionellen Riesentorlauf in Alta Badia auf den dritten Rang.
Steven Nyman (USA) hatte in Gröden einen Abfahrtssieg für Fischer beigesteuert, Vincent Kriechmayr (AUT)  wurde im Super G Vierter, im heutigen Riesenslalom kam er an die 25. Stelle.
Fanara nutzte seine gute Startnummer im ersten Durchgang und schuf sich auf der immer schlechter werdenden Gran Risa mit Platz drei eine gute Ausgangsposition für Lauf zwei. Und so konnte …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Doppelsieg durch Elisabeth Görgl und Anna Fenninger | ]
Doppelsieg durch Elisabeth Görgl und Anna Fenninger

Über ein großartiges Wochenende konnte sich Elisabeth Görgl in Val d’Isère freuen. Nach ihrem zweiten Platz bei der Abfahrt am Samstag fuhr die 33-Jährige am Sonntag im Super-G zum Sieg. Fünf Hundertstelsekunden vor ihrer HEAD-Teamkollegin und Landsfrau Anna Fenninger. Lindsey Vonn lag bei der ersten Zwischenzeit noch vor Görgl, fädelte dann aber bei einem Tor ein. Ted Ligety kam zu einem weiteren Podestplatz in Alta Badia. Beim Riesenslalom klassierte sich der US-Amerikaner auf dem zweiten Platz hinter Marcel Hirscher.
Für Elisabeth Görgl war es der siebte Weltcup-Sieg in ihrer Karriere. Im …

Alle News, Herren News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety zündet Turbo erst im Finale von Alta Badia | ]
Ted Ligety zündet Turbo erst im Finale von Alta Badia

Ted Ligety konnte beim Riesenslalom in Alta Badia mit seinem zweiten Lauf zufrieden sein. Nach dem ersten Lauf lag der 30-Jährige auf Rang sieben und konnte mit einer beherzten Fahrt im zweiten Durchgang noch auf Rang zwei vorfahren. „Ich habe im ersten Durchgang keinen guten Rhythmus gehabt. Ich zweiten Lauf habe ich dann mehr Riskio genommen“, erklärte Ted Ligety.
Pech hatte Alexis Pinturault. Der Franzose nahm nach dem ersten Lauf Platz zwei ein und musste sich letztendlich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben – nur eine Hundertstelsekunde hinter seinem drittplatzieren …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Doppelsieg als perfektes Weihnachtsgeschenk | ]
ÖSV NEWS: Doppelsieg als perfektes Weihnachtsgeschenk

Mit einem Doppelsieg im Super-G verabschiedeten sich die ÖSV Damen aus Val d`Isere und in die wohlverdienten Weihnachstfeiertage. Elisabeth Görgl gewann ihr siebentes Weltcuprennen vor Anna Fenninger und der Slowenin Tina Maze.
„Das sind wirklich zwei nette Weihnachtsgeschenke für mich“, freute sich  Elisabeth Görgl  über die beiden Podestplätze in Val d`Isere. Die Kurssetzung war heute wirklich tückisch, ich habe aber sehr gut besichtigt und die Trainer gaben mir gute Anweisungen. Ich wusste also sehr genau, was ich zu tun hatte. Als ich über die Ziellinie fuhr dachte ich, dass es möglicherweise …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Vonn muss mit dem Einstellen des Rekords etwas warten | ]
Vonn muss mit dem Einstellen des Rekords etwas warten

Val d’Isère – Vielen Skifans lief es eiskalt über den Rücken, als Lindsey Vonn auf dem Weg zu einem guten Ergebnis einen Tag nach ihrem Triumph in der Abfahrt im Super-G von Val d’Isère stürzte.
Doch bald folgte die Erleichterung. Die 30-jährige US-Amerikanerin stand wieder auf. Der 62. Sieg bei einem Weltcuprennen muss im Januar eingefahren werden. Die vierfache Gesamtweltcupsiegerin meinte im ORF-Interview: „Mir geht es gut, der Ellbogen ist ein bisschen blau. Ich denke, ich hatte genug Richtung. Aber ich habe Schläge erwischt, hatte dann ein bisschen zu wenig Richtung. …

Alle News, Damen News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Absage der Weltcuprennen in Semmering | ]
Absage der Weltcuprennen in Semmering

Sie ahnen den Grund. Von der Wettersituation im gesamten Alpenraum ist auch der Semmering betroffen. Die für 28. und 29. Dezember am Semmering vorgesehenen Damen-Weltcup-Rennen können zum ersten Mal in der Geschichte dieser Rennen, die seit 1995 durchgeführt werden, nicht stattfinden.
Dazu Markus Mayr, Zuständiger der FIS für die Damen-Weltcuprennen: „Wegen der prekären Schneelage mussten die Rennen am Semmering ersatzlos gestrichen werden. Trotz moderner Beschneiungstechnik und des unermüdlichen Einsatzes der Veranstalter war es aufgrund der Wetterbedingungen nicht möglich, eine renntaugliche Piste zu schaffen.“
Details dazu erklärt Rennleiter Anton Zuser: „Für eine Beschneiung …

Alle News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Regelrechte Sturzorgie überschattet Ski-Wochenende | ]
Regelrechte Sturzorgie überschattet Ski-Wochenende

Val d’Isère/Gröden – Die 26-jährige Slowenin Maruša Ferk stürzte bei der Abfahrt von Val d’Isère und zog sich neben einer verhältnismäßig harmloseren Daumenverletzung einen Wadenbeinbruch im rechten Bein zu. Die Teamkollegin von Tina Maze liegt zur Behandlung im Hospital von Chambery.
Die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted hatte hingegen Glück im Unglück. Bei ihrem spektakulären Sturz flog sie zwar kopfüber ins Sicherheitsnetz, verletzte sich aber Gott sei Dank nicht so schwer wie Ferk. Sie holte sich eine blutige Nase und lädierte sich etwas die Oberlippe und das Kinn. Via Instagram postete sie …

Alle News, Herren News »

[21 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Domme Paris‘ Konstanz ist mehr als nur unglaublich | ]
Domme Paris‘ Konstanz ist mehr als nur unglaublich

Gröden – Der Südtiroler Super-G- und Abfahrtsspezialist Dominik Paris fährt heuer wie besessen. Wahrscheinlich hat ihm das sehr harte Training während der Sommermonate gut getan. Auch wenn noch kein Sieg herausgeschaut hat, ist seine Bilanz im WM-Winter 2014/15 mehr als gut.
Vierter, Dritter, Vierter, Fünfter, Dritter und Zweiter. Der Ultner befindet sich in Höchstform und liegt damit völlig zu Recht hinter Kjetil Jansrud und Marcel Hirscher auf dem zwischenzeitlichen dritten Rang im Gesamtweltcup. Im Vergleich zum Vorjahr fehlt zwar ein Sieg, aber im vergangenen Winter verletzte sich der Südtiroler beim Abfahrtstraining …

Alle News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Alpine RockFest in Paganella abgesagt | ]
Alpine RockFest in Paganella abgesagt

Paganella – Italien. Am 23. Dezember sollte in Paganella das jährliche Alpine RockFest stattfinden. Leider mussten die Organisatoren gestern bekanntgeben, dass der Wettkampf in der italienischen Region Trentino heuer nicht stattfinden kann. Als Gründe werden auch hier fehlender Schnee sowie zu warme Witterungsverhältnisse angegeben, welche auch eine künstliche Schneeproduktion unmöglich machen. Sämtliche Schigebiete in den Alpen warten bis dato auf die weiße Pracht von oben. Auch die Schirennen in den italienischen Orten Gröden, Alta Badia und Madonna di Campiglio sowie im französischen Val d’Iseré standen lange auf der Kippe.
Für Phil …

Alle News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Geografischer Exkurs: Wo ist Alta Badia/Hochabtei? | ]
Geografischer Exkurs: Wo ist Alta Badia/Hochabtei?

Alta Badia/Hochabtei – Badia (Abtei) liegt in Südtirol und gehört neben anderen Gemeinden zum Gadertal. Die mehrheitlich ladinischsprachige Gemeinde nimmt den Hauptteil des südlichen oberen Gadertals ein. Umringt von der erhabenen Bergwelt der Dolomiten, finden wir die Fanes- und die Puezgruppe. Der Wintertourismus ist wichtig, aber dennoch ist die Gemeinde mit ihrer Natur sehr schön und für jeden Südtirol-Touristen sicherlich mehr als eine Reise wert.
In Alta Badia/Hochabtei gibt es auch die bekannte wie gleichermaßen selektive Gran Risa. Die Skipiste befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Badia (Abtei) und gehört zur …

Alle News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für SASLONG NEWS: Superschneller Super G geht an superschnellen Jansrud | ]
SASLONG NEWS: Superschneller Super G geht an superschnellen Jansrud

Vier Siege und zwei zwei zweite Plätze in den bisherigen sechs Speedrennen: Kjetil Jansrud (NOR) dominiert die schnellen Disziplinen im Skiweltcup derzeit fast nach Belieben. Auch beim extrem schnellen, abfahrtsähnlichen Super G auf der Saslong hat der Elch der Konkurrenz keine Chance gelassen. Zwischen ihm und dem Zweiten Dominik Paris (ITA) legte er 0,46 Sekunden, während Paris und den Achten Romed Baumann (AUT) gerade einmal 0,37 Sekunden trennten.
Gestern bei der Abfahrt musste sich Kjetil Jansrud mit Platz zwei „begnügen“ und dem ausgesprochenen Gröden-Abfahrts-Spezialisten Steven Nyman (USA) den Vortritt lassen, heute …

Alle News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kriechmayr sensationell auf Rang vier beim Super G in Gröden | ]
Kriechmayr sensationell auf Rang vier beim Super G in Gröden

Nach dem Abfahrtssieg durch Steven Nyman (USA) darf sich die Fischer Racing Family gleich über das nächste Top-Resultat in Gröden freuen. Vincent Kriechmayr (AUT) belegte beim Super G Platz vier und fuhr damit das beste Ergebnis seiner noch jungen Karriere ein.
Den Sieg holte sich Kjetil Jansrud (NOR) vor Dominik Paris (ITA) und Hannes Reichelt.
„Unglaublich, ich hab voll riskiert und es ist alles aufgegangen. Ich hab alles perfekt erwischt“, jubelte Kriechmayr, der sich nach Rudi Nierlich und Hannes Trinkl als nächster Oberösterreicher in der Weltspitze festsetzen will. Sein bis Samstag bestes …

Alle News, Damen News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Riss des inneren Seitenbandes bei Stefanie Moser | ]
ÖSV NEWS: Riss des inneren Seitenbandes bei Stefanie Moser

Bei ihrem Sturz im Abfahrtstraining von Val d`Isere zog sich Stefanie Moser am Freitag einen distalen Ausriss des inneren Seitenbandes im rechten Knie zu. Das ergab die MRI Untersuchung, die Moser am Samstagvormittag in Innsbruck durchführen ließ.
ÖSV Teamarzt Dr. Christian Fink bestätigte, dass die Art der Verletzung eine Operation notwendig mache. Fink führte den Eingriff am Samstagnachmittag durch. Die zu erwartende Trainings- und Skipause bezifferte der Mediziner ……..

Alle News, Damen News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Lindsey Vonn und Kjetil Jansrud nicht zu schlagen | ]
Lindsey Vonn und Kjetil Jansrud nicht zu schlagen

Mit ihrem Erfolg bei der Abfahrt in Val d’Isère ist Lindsey Vonn endgültig wieder zurück auf der Siegerstraße. Die 30-Jährige zeigte trotz kleinerer Fehler eine souveräne Fahrt – auf jener Piste, auf der sie vor einem Jahr ihr letztes Rennen vor ihrer langen Pause bestritten hat. Ebenso souverän präsentierte sich Kjetil Jansrud im Super-G in Gröden. Der Norweger feierte seinen vierten Sieg im sechsten Speed-Rennen der Saison.
Für Vonn war es nicht nur der vierte Abfahrtsieg in Val d’Isère – den WM-Sieg 2009 nicht eingerechnet –, sondern ihr insgesamt 61. Weltcup-Sieg. …

Alle News, Herren News »

[20 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Aufgebote für Alta Badia und Madonna di Campiglio | ]
ÖSV NEWS: Aufgebote für Alta Badia und Madonna di Campiglio

Nach der Abfahrt am Freitag und dem Super G am Samstag gastiert der Skiweltcup Zirkus auch in den nächsten Tagen in Südtirol. Am Sonntag steht der berühmt berüchtigte Riesenslalom auf der Gran Risa in Alta Badia auf dem Programm, einen Tag später kämpfen die Slalom-Artisten in Madonna di Campiglio um Weltcuppunkte.
Der Sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher, hat folgende Athleten für die zwei nächsten Weltcuprennen in Alta Badia und Madonna di Campiglio nominiert:
Aufgebot (Riesentorlauf, Alta Badia):     Marcel Hirscher, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer, Christoph Nösig, Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr, …

Alle News, Damen News, Herren News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Schwere Stürze von Scheiber und Moser | ]
ÖSV NEWS: Schwere Stürze von Scheiber und Moser

Für eine Schrecksekunde in Gröden sorgte Florian Scheiber. Den Tiroler hatte es nach einem Sprung ausgehoben, worauf der 27-Jährige kopfüber auf die Piste knallte.Scheiber wurde nach der Erstversorgung auf der Piste per Helikopter zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Bozen gebracht, wo neben einer Gehirnerschütterung auch Abschürfungen im Gesichtsbereich sowie Prellungen der linken Brust- bzw. Beckenhälfte diagnostiziert wurden.
Auch beim ersten Abfahrtstraining der Damen in Val d`Isere gab es ein ÖSV-Sturzopfer zu beklagen. Stefanie Moser kam nach dem Colombin-Sprung zu Sturz und wurde zur Kontrolle in die Medical Station nach Val d`Isere …

Alle News, Herren News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud erneut am Abfahrts-Podium | ]
Kjetil Jansrud erneut am Abfahrts-Podium

Nur knapp am dritten Abfahrtsieg in Folge fuhr Kjetil Jansrud in Gröden vorbei. Der Norweger musste sich nur dem Gröden-Spezialisten Steven Nyman geschlagen geben. Guillermo Fayed aus Frankreich führte als Vierter eine Gruppe von weiteren fünf HEAD World Cup Rebels unter den Top 8 an.
„Es war heute schon schwieriger als in den vergangenen Jahren. Es ist schneller gegangen, die meisten Sprünge waren weiter. Es hat von oben bis unten gerattert. Meine Fahrt war ganz gut. Im Vergleich zur ersten Gruppe war ich sehr schnell, ich bin damit sehr zufrieden“, freute …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Schwede Mattias Hargin gewinnt EC-Slalom in drei Durchgängen in Pozza di Fassa | ]
Schwede Mattias Hargin gewinnt EC-Slalom in drei Durchgängen in Pozza di Fassa

Pozza di Fassa – Mattias Hargin aus Schweden hat den Europacup-Slalom der Herren in Pozza di Fassa für sich entschieden. Der Mann aus dem Drei-Kronen-Team benötigte für seinen Erfolg 52,47 Sekunden. Das Rennen war ein Premierenrennen, das sogenannte Sprintrennen oder auch der „Slalom in drei Läufen“. Das neue Format, das stark gewöhnungsbedürftig ist, besteht aus einem Qualifikationslauf. Hier kommen die 30 besten Athleten ins Semifinale. In der Vorschlussrunde bleiben 15 weitere Athleten auf der Strecke, ehe die besten 15 auf einer verkürzten Strecke den Endlauf bestritten.
Zweiter wurde der Italiener Stefano …

Alle News, Herren News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Steven Nyman holt Sieg für die Fischer Race Family in Gröden | ]
Steven Nyman holt Sieg für die Fischer Race Family in Gröden

Steven Nyman war bei der klassischen Abfahrt auf der Saslong nicht zu schlagen und wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht.
Schon im Training hatte der US-Amerikaner Bestzeit hingelegt. Ihm am nächsten gekommen ist Kjetil Jansrud mit 31/100 Rückstand. Mit Respektabstand als Dritter folgte Dominik Paris aus Südtirol.
Nyman stand bereits 2006 und 2010 auf dem obersten Treppchen in Gröden, er gilt damit als ausgewiesener Spezialist dieser Abfahrt. Und auch heute lief für die Startnummer sieben alles nach Plan. Bereits in den oberen Gleitpassagen holte er auf seinen Fischer-Ski einen respektablen Vorsprung auf die …

Alle News, Herren News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für SASLONG NEWS: Gröden-König Nyman auf der Saslong unschlagbar | ]
SASLONG NEWS: Gröden-König Nyman auf der Saslong unschlagbar

Steven Nyman zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten: Nach 2006 und 2012 hat der US-Boy heute seinen dritten Sieg im Weltcup und gleichzeitig seinen dritten Sieg in Gröden gefeiert. Bis auf den bisherigen Dominator der Speedrennen, Kjetil Jansrud (NOR; +0,31 Sek.), konnte Nyman niemand auch nur annähernd das Wasser reichen. Platz drei ging an Lokalmatador Dominik Paris (ITA, +1,15 Sek.).
Nyman hatte bereits mit seiner Trainingsbestzeit gezeigt, dass er auf der Saslong wieder zu den Sieganwärtern gehört. Der 32-jährige US-Amerikaner ist ein ausgesprochener Gröden-Spezialist. Alle drei Weltcupsiege seit seinem Debüt …

Alle News, Damen News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Moser mit Verdacht auf Seitenbandverletzung im Knie | ]
Moser mit Verdacht auf Seitenbandverletzung im Knie

Stefanie Moser kam am Freitag beim ersten Abfahrtstraining in Val d`Isere nach dem Colombin- Sprung zu Sturz und wurde zur Kontrolle in die Medical Station nach Val d`Isere gebracht.

ÖSV Teamarzt Dr. Klaus Pribitzer diagnostizierte nach einer ersten Untersuchung eine leichte Gehirnerschütterung. Im rechten Knie besteht eine Verletzung des inneren Seitenbandes. Zur genaueren Abklärung und weiteren Untersuchung wird Stefanie Moser noch am Abend die Heimreise antreten.

Alle News, Damen News »

[19 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für 2. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
2. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Val d’Isère – Alles ist vorbereitet. Val d’Isere freut sich, nach der Absage der Herrenrenn, auf die Speed-Damen. Die Rennen finden auf der Piste Oreiller-Killy (kurz O.K.-Piste oder OK-Piste) statt. Wie bei der Piste La face de Bellevarde liegt der Start unterhalb des 2.827 Meter hohen Gipfels des Rocher de Bellevarde, allerdings auf der anderen Seite des Berges. Das Ziel befindet sich auf ca. 1.800 Metern Seehöhe in La Daille, einem Ortsteil von Val-d’Isère. Das 2. Abfahrtstraining wird am Donnerstag um 10.30 Uhr gestartet. (Die offizielle Startliste  und den Liveticker …

Alle News, Damen News »

[18 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Ylva Stålnacke aus Schweden gewinnt ersten EC-Riesentorlauf in Valtournenche | ]
Ylva Stålnacke aus Schweden gewinnt ersten EC-Riesentorlauf in Valtournenche

Valtournenche – Am heutigen Donnerstag wurde ein Europacuprennen der Damen ausgetragen. Dabei handelte es sich um einen Riesentorlauf. Genauer gesagt war das heutige Rennen das Ersatzrennen von Andalo. Dieses wurde ja bekanntlich abgesagt.
Ylva Stalnåcke aus Schweden hatte die Nase vorne. In einer Hundertselentscheidung siegte sie in einer Zeit von 2.06,72 Minuten mit gerade drei Hundertstelsekunden Vorsprung auf die zweifache Saisonsiegerin Karoline Pichler aus Südtirol. Die drittplatzoerte Ricarda Haaser (+0,22) aus Österreich lag auch nicht weit zurück.
Die Finnin Merle Soppela (+1,59) kam auf den vierten Rang und war in der Endabrechnung …

Alle News, Herren News »

[18 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für In Wengen und Adelboden hofft man auf die Kälte | ]
In Wengen und Adelboden hofft man auf die Kälte

Wengen/Adelboden – Die beiden Schweizer Ski-Klassiker bereiten sich auf die Weltcuprennen im Januar vor. Leider hat Frau Holle noch nicht ihre Betten ausgeschüttelt. Damit künstlich nachgeholfen werden kann, braucht man kaltes Wetter.
Die Skiorte im Berner Oberland kämpften in ihrer Geschichte oft mit Schneemangel. Im Jahr 1998 holte man 4000 Kubikmeter Schnee von den Bergen und entschied sich gegen eine Absage. Die Aktion stieß nicht überall auf positive Resonanz. Lediglich das Lauberhornrennen wurde im gleichen Jahr abgesagt.
Aber nicht nur der fehlende Schnee macht Probleme, auch andere Wetterkapriolen machen den Verantwortlichen zu …

Alle News, Herren News »

[18 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Airbag trifft noch nicht bei jedem Abfahrer auf Zustimmung | ]
Airbag trifft noch nicht bei jedem Abfahrer auf Zustimmung

Gröden – Pünktlich zum neuen Kalenderjahr sind die Airbags bei Weltcuprennen zugelassen. Abfahrtsvizeweltmeister Dominik Paris aus Südtirol vertraut dem Sicherheitssystem nicht so sehr. Er meint, dass solange die FIS keine Pflicht ausruft, er dieses Teil nicht tragen wird.
Der Schweizer Beat Feuz erzählt, dass er noch keinen Airbag bestellt hat. Auch gibt es für den eidgenössischen Skirennläufer viele offene Fragen, die es erst zu beantworten gilt. Schenkt man dem Emmentaler Glauben, ist das System mit fünf Sensoren ausgestattet. Wenn drei  auf einen Sturz deuten, wird das Luftkissen ausgelöst. Im Umkehrschluss heißt …