Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News »

[16 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Speed-Ass Dominik Paris will Weltcupauftakt in Sölden in Angriff nehmen | ]
Speed-Ass Dominik Paris will Weltcupauftakt in Sölden in Angriff nehmen

Sölden – Wenn in weniger als zwei Wochen die Saison 2017/18 am Rettenbachferner in Sölden ihre Tore öffnet, werden viele italienische Riesentorlaufspezialisten beim Saisonauftakt teilnehmen. Insgesamt werden acht Athleten der azurblauen Delegation angehören.
Florian Eisath, Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Giovanni Borsotti und Simon Maurberger werden dabei sein. Es ist auch denkbar, dass der Ultner Dominik Paris, der seine größten Erfolge in den Speedrennen feiern konnte, mit von der Partie ist. Zudem wird es ein Stechen zwischen Alex Zingerle, Giulio Bosca und Andrea Ballerin geben.
Paris hat mitgeteilt, …

Alle News, Damen News »

[16 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV Athletin Marlene „Leni“ Schmotz im Skiweltcup.TV-Interview | ]
DSV Athletin Marlene „Leni“ Schmotz im Skiweltcup.TV-Interview

Fischbachau – Die 23-jährige Deutsche Marlene „Leni“ Schmotz ist vor allem im Slalom erfolgreich. Ihr größter Erfolg war bis dato der Gewinn der Silbermedaille im Torlauf bei der Junioren-WM 2015 im norwegischen Hafjell. Im Mannschaftsbewerb errang sie bei der gleichen Veranstaltung den dritten Rang. Nach einer Verletzung will Schmotz nun wieder aus dem Vollen schöpfen.
Skiweltcup.TV: Leni, die sommerlichen Trainingseinheiten gehören längst der Vergangenheit an. Was hast du wann und wo alles gemacht, und kannst du uns bitte deine nächsten Schritte bis zu deinem Saisonbeginn skizzieren?
Leni Schmotz: Meine sommerlichen Trainingseinheiten verliefen …

Alle News, Herren News »

[16 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Audi FIS Ski World Cup Alta Badia: Skistars und Sterneküche | ]
Audi FIS Ski World Cup Alta Badia: Skistars und Sterneküche

Alta Badia, let’s Rock! Unter diesem Motto trifft sich der internationale Weltcup-Zirkus wieder am Wochenende vom 16. bis 18. Dezember 2017 im Südtiroler Hochtal. Dann kämpfen die weltbesten Skifahrer beim Audi FIS Ski World Cup der Herren um den Sieg in gleich zwei Disziplinen: Nach dem traditionellen Einzelbewerb untertags im Riesenslalom am 17. Dezember feuern die Zuschauer ihre Idole Marcel Hirscher, Felix Neureuther und Co. einen Tag später beim Parallel-Riesenslalom unter Flutlicht an. Während die berüchtigte „Gran Risa“ für die Athleten reserviert ist, bleibt für Gäste auf allen anderen Pisten …

Alle News »

[15 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Tiroler lehnen Olympiabewerbung 2026 knapp ab | ]
Tiroler lehnen Olympiabewerbung 2026 knapp ab

Innsbruck – Die Tiroler Bevölkerung musste am heutigen Sonntag zweimal zu den Urnen schreiten. Zum einen wurde der österreichische Nationalrat gewählt, zum anderen gab es im zweitwestlichsten Bundesland Österreichs eine Volksbefragung zur Olympiabewerbung 2026.
Von annähernd 540.000 stimmberechtigten Tirolerinnen und Tiroler votierten 53,35 Prozent mit einem „Nein“ zu Olympia. Die Wahlkarten sind noch nicht dabei. In der Landeshauptstadt Innsbruck, die in den Jahren 1964 und 1976 zweimal die olympische Wintersportfamilie beherbergte, stimmten mehr als zwei Drittel gegen Olympia. In Imst, Landeck, Seefeld und Hochfilzen gab es ein „Ja“. In St. Anton …

Alle News, Herren News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Klein Matilda macht das Glück von Miriam Gössner und Felix Neureuther perfekt | ]
Klein Matilda macht das Glück von Miriam Gössner und Felix Neureuther perfekt

München/Garmisch-Partenkirchen – Am vergangenen Wochenende war der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther bei der „Felix & Friends for Kids-Gala“ in München im Einsatz. Der 33-jährige DSV-Edeltechniker begrüßte die Gäste. Dabei merkte man, dass er nicht sehr entspannt war. Der Grund liegt auf der Hand: Freundin Miriam Gössner, eine erfolgreiche Biathletin, erwartete ihr erstes Kind.
Nun ist es soweit. Klein Matilda macht das kleine Glück der Eltern perfekt. Oma Rosi Mittermaier und Opa Christian Neureuther sind auch glücklich, dass alles gut gegangen ist. Wir von skliweltcup.tv wünschen dem frischgebackenen Elternpaar alles Gute und …

Alle News, Herren News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Philipp Schörghofers Einsatz in Sölden ungewiss | ]
Philipp Schörghofers Einsatz in Sölden ungewiss

Salzburg – Der 34-jährige Österreicher Philipp Schörghofer bangt um seinen Einsatz beim Weltcupauftakt in Sölden. Gegenwärtig laboriert der routinierte Riesenslalomspezialist an einer Knochenprellung im Knie. Das Schneetraining war bis dato kaum möglich. Somit steht ein Start am Rettenbachferner Ende Oktober in den Sternen.
Schörghofer ist jedoch vorsichtig optimistisch und schaut von Tag zu Tag. Er weiß aber auch, dass er  bei weitem nicht auf dem Niveau ist, auf dem er gerne wäre. Derzeit will er alles in die Wege leiten, um im Ötztal dabei zu sein. Im letzten Jahr belegte er …

Alle News, Damen News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Anna Veiths Comeback könnte in Lake Louise möglich sein | ]
Anna Veiths Comeback könnte in Lake Louise möglich sein

Die Salzburgerin Anna Veith möchte bald ihr Comeback feiern. Doch es ist noch zu früh. Der Zeitpunkt einer Rückkehr in den Weltcupzirkus ist noch nicht terminiert. Sie schaut vermehrt auf den Super-G. Bis zum Beginn der Speedsaison 2017/18 ist noch eine Weile hin.
Somit lässt sich die 28-jährige Skirennläuferin mit ihrer Rückkehr Zeit. Sie trainiert seit einigen Tagen mit Toren. Das Gefühl ist da, ihre Leistungskapazität liegt laut eigenen Angaben bei rund 70 Prozent. Der Wert ist ein „Vielleicht-Wert“. So will sich die zweifache Gesamtweltcupsiegerin wieder an die alte Leistungsstärke herantasten.
Jetzt …

Alle News, Herren News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Fritz Dopfer kämpft sich zurück | ]
Fritz Dopfer kämpft sich zurück

Schongau/Leutasch – Lange war es still um Fritz Dopfer. Der deutsche Edeltechniker kämpft wie ein Löwe und möchte bald wieder bei einem Rennen am Start stehen. Doch er ist noch nicht soweit. Der 30-Jährige berichtet über seine Zeit nach dem Beinbruch. Eine Bestandsaufnahme.
Auf die Frage, wo der Schuh drückt, weiß der Teamkollege von Felix Neureuther, Stefan Luitz, Linus Straßer und Co. keine präzise Antwort. Und trotzdem ist die rhetorische Frage präzise und schmerzhaft, denn er spricht vom Schuhrand. Seit einem Jahr ist er außer Gefecht, seit gut einem Jahr ist …

Alle News, Damen News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone bleibt optimistisch | ]
Federica Brignone bleibt optimistisch

Mailand – Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Dieser Satz passt auch zur italienischen Skirennläuferin Federica Brignone. Die azurblaue Athletin unterzog sich in Mailand einer Magnetresonanztherapie. Sie hat noch schmerzen, und weiß nicht, ob sie in Sölden an den Start gehen wird.
Doch was sagt sie selber: Nach dem Kontakt mit den Ärzten haben wir uns entschieden, noch eine einwöchige Pause einzulegen. Dabei müsse sie Physiotherapieeinheiten einlegen. Ihr Ziel ist es, in der folgenden Woche dann wieder Ski fahren zu können.
Somit ist der Einsatz am Samstag, den 28. Oktober, in Sölden fraglich. …

Alle News, Damen News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Der Schnalstaler Gletscher wartet auf Irene Curtoni und Co. | ]
Der Schnalstaler Gletscher wartet auf Irene Curtoni und Co.

Schnals – Der Schnalstaler Gletscher bietet die ideale Kulisse für die letzten Trainingseinheiten der azurblauen Ski-Mädls, bevor es in Kürze nach Sölden geht und der Weltcupwinter 2017/18 beginnt. Sportdirektor Max Rinaldi und Cheftrainer Matteo Guadagnini nominierten neben Irene Curtoni und Manuela Mölgg auch Chiara Costazza, Federica Sosio und Roberta Midali.
Von der Speeddelegation sind Elena Fanchini, Hanna Schnarf, Verena Stuffer, Nicol Delago, Laura Pirovano und Francesca Marsaglia fleißig im Einsatz. Bis zu ihrem Saisonbeginn dauert es noch etwas. Keineswegs fehlen dürfen Marta Bassino, Sofia Goggia, Elena Curtoni und Nadia Fanchini. Letztere …

Alle News »

[14 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Hirscher, Veith und Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2017 | ]
Hirscher, Veith und Kraft sind die Sieger der Goldenen Teekanne 2017

▪ Verleihung der 38. „Goldenen Teekanne” bei der ÖSV Einkleidung im Europark in Salzburg
▪ Marcel Hirscher, Anna Veith und Stefan Kraft sind die beliebtesten Wintersportler Österreichs
▪ Stephanie Venier wird als „Newcomer of the Year” geehrt
Salzburg, 13. Oktober 2017 – Heute wurde der Europark in Salzburg zum Ski-Fan Hotspot des Herbstes. Wo normalerweise geshoppt wird, wurde gespannt auf die diesjährige Verleihung der Goldenen Teekanne gewartet. Dieses Jahr ging die Auszeichnung im Rahmen der ÖSV Team-Einkleidung zum 38. Mal über die Bühne. Jedes Jahr wählen die Österreicherinnen und Österreicher ihre beliebtesten Skisportler …

Alle News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Grandiose Fashion-Show im EUROPARK! | ]
ÖSV NEWS: Grandiose Fashion-Show im EUROPARK!

Freitagabend fand im EUROPARK in Salzburg zum dritten Mal die offizielle Einkleidungspräsentation des ÖSV statt. Die erfolgreichsten Sportler des Skiverbandes zeigten im Rahmen einer Modenschau die neuen ÖSV-Outfits für die kommende Saison und machten auch auf dem Catwalk gute Figur.
Zudem rief das österreichische Traditionsunternehmen Teekanne zum 38. Mal zur Wahl der persönlichen Favoriten des Skisports auf. Das Besondere an dieser Auszeichnung, welche im Rahmen der ÖSV-Einkleidung vergeben wurde, ist die Tatsache, dass Österreichs beliebteste Wintersportler gewählt werden.
„Die Goldenen Teekannen 2016/17“ gingen wie im Vorjahr an Marcel Hirscher (Kategorie Ski Alpin …

Alle News, Herren News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher will schnellstens seinen Trainingsrückstand aufholen | ]
Marcel Hirscher will schnellstens seinen Trainingsrückstand aufholen

Altenmarkt – Gestern fand im österreichischen Altenmarkt der Atomic Media Day statt. Mit von der Partie waren viele Skirennläufer und -läuferinnen, die mit den roten Brettern erfolgreich waren, erfolgreich sind und erfolgreich sein wollen. Auch Marcel Hirscher war mit von der Partie. Der 28-Jährige, der in den letzten sechs Jahren am Ende einer oft kräftezehrenden und langen Saison immer die große Kristallkugel in die Höhe stemmen durfte, verletzte sich ja im August, und zog sich einen Knöchelbruch zu.
Es wäre nicht Hirscher, wenn er jetzt schon wieder auf Schnee trainieren würde. …

Alle News, Damen News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin hat im Olympiawinter 2017/18 viel zu verteidigen | ]
Mikaela Shiffrin hat im Olympiawinter 2017/18 viel zu verteidigen

Altenmarkt – Auch die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin war in Altenmarkt ein gern gesehenes Aushängeschild des österreichischen Skifabrikanten. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin will im bevorstehenden Olympiawinter wieder viel gewinnen. Auf der Wunschliste steht natürlich der Gewinn der olympischen Goldmedaille in Südkorea. Die 22-Jährige weiß aber, dass die wiedergenesene Konkurrenz nicht schläft und im Kampf um die große Kristallkugel ein ernstes Wörtchen mitsprechen will. Man muss die hohen Ambitionen von Lindsey Vonn, Anna Veith, Lara Gut und den anderen nicht explizit erwähnen.
Shiffrin peilt das Double an. Sie weiß, dass die Gegnerinnen alles daran …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV-Damen-Bundestrainer Jürgen Graller im Skiweltcup.TV-Interview | ]
DSV-Damen-Bundestrainer Jürgen Graller im Skiweltcup.TV-Interview

Uderns – Beim DSV-Medientag im Zillertal stellte sich Jürgen Graller, der neue Bundestrainer für die Alpin-Damen, den Fragen von Skiweltcup.TV. Im ausführlichen Gespräch sprach er über das Sommertraining, den Umgang mit den Rennläuferinnen, die Ziele in der kommenden Saison, das DSV-Aushängeschild Viktoria Rebensburg, aber auch über die Förderung der Nachwuchstalente.
Herzlich willkommen als DSV-Damen-Bundestrainer. Wie hast du dich eingelebt, und was kannst du uns über die Sommervorbereitung erzählen?
Der Einstand beim DSV war sehr gut und ich konnte bereits Anfang April mit meiner Arbeit beginnen.  Nach 18 Jahren im Österreichischen Skiverband habe …

Alle News, Damen News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Mélanie Meillard will auch im Olympiawinter aufhorchen lassen | ]
Mélanie Meillard will auch im Olympiawinter aufhorchen lassen

Hérémence – Die Schweizerin Mélanie Meillard ist erst 19 Jahre alt. Und trotzdem fährt sie ihre Schwünge wie eine Große. Im letzten Winter fuhr sie bereits fünfmal unter die besten Zehn eines Weltcupslaloms. Überdies ist sie weltweit die zehntbeste Torläuferin. Sie fährt technisch auf einem hohen Niveau und überzeugt durch ihre Nervenstärke.
Auf den letzten Winter angesprochen, berichtet die Eidgenossin, dass er super und genial verlief. Nur zehn Tage Ferien gönnte sich das junge Mädl aus dem Wallis. Sie mag die Hitze nicht so sehr. Bei den Juniorinnen gab es 2016 …

Alle News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Nina Løseth löscht ihren Durst mit einer Cola | ]
Nicht nur Nina Løseth löscht ihren Durst mit einer Cola

Oslo – Die norwegische Skinationalmannschaft startet mit einem neuen Sponsor in die neue Saison. Mit Coca Cola ist einer der bekanntesten Marken an Land gezogen worden. Wenn in Sölden der neue Winter seine Tore öffnet, ist der bekannte Getränkehersteller mit an Bord.
Auch bei dem Softtrink-Hersteller ist man stolz, mit den Ski-Assen zusammenzuarbeiten. Ferner möchte man alles daran setzen, um den sportbegeisterten Norwegern beizustehen und mit ihnen die sportlichen Erfolge zu genießen. Das sagte Karen Huffman, die Direktorin von Coca Cola Norwegen. Man schaut auf lange Traditionen zurück, und weiß, dass …

Alle News, Herren News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Vor Manfred Mölgg und Co. steht eine arbeitsintensive Woche | ]
Vor Manfred Mölgg und Co. steht eine arbeitsintensive Woche

Sölden/Schnals/Stilfser Joch/Oligate Olona – Die azurblauen Techniker sind im Dauereinsatz. Sportdirektor Max Carca nominierte Manfred Mölgg, Simon Maurberger, Riccardo Tonetti, Florian Eisath, Dominik Paris, Roberto Nani, Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti für ein sehr arbeitsintensives, zweitägiges Training in Sölden.
Giuliano Razzoli, Patrick Thaler, Tommaso Sala und Federico Liberatore trainieren hingegen im Schnalstal. Auf dem Stilfser Joch bereiten sich die Speedboys Henri Battilani, Emanuele Buzzi, Guglielmo Bosca, Peter Fill, Werner Heel, Christof Innerhofer und Matteo Marsaglia vor. Überdies werden Fill, Buzzi und Marsaglia im Sport Service Mapei in Oligate Olona für …

Alle News, Herren News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Steve Missilliers Einsatz in Sölden ungewiss | ]
Steve Missilliers Einsatz in Sölden ungewiss

Tignes – Der französische Skirennläufer Steve Missillier hat zu Beginn dieser Woche seine Skier in Tignes getestet. Er hat noch Rückenschmerzen. Zudem schaut er, dass er bis Sölden fit sein kann. Der Athlet aus Grand-Bornand hat eine chaotische Vorbereitungsphase erlebt. Neben einer Knieverletzung und den Rückenschmerzen plagte er sich auch mit der Achillessehne. Zudem war er beim Training in Ushuaia nicht mit von der Partie. Es kann sein, dass er nicht im Ötztal an den Start geht.
Missilliers Entscheidung steht daher noch aus. In der nächsten Woche will er wieder in …

Alle News, Herren News »

[13 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Henri Battilani setzt im Olympiawinter 2017/18 auf GetOil | ]
Henri Battilani setzt im Olympiawinter 2017/18 auf GetOil

Altenmarkt – Henri Battilani hat einen neuen Sponsor. Der italienische Skirennläufer zeigte sich beim Atomic Media Day erstmals mit einer Schirmmütze und dem Logo GetOil. Der azurblaue Speedspezialist hat mit dem Erdölkonzern einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Der Athlet, der aus dem aostanischen Bressan stammt, ist glücklich, dass diese wichtige Firma ihm das Vertrauen schenkt. Am Sonntag geht es für ihn mit den nächsten Trainingseinheiten weiter. Diese stehen am Stilfser Joch auf dem Programm.

Alle News, Herren News »

[11 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Sechs Wochen Pause für Christian Hirschbühl | ]
ÖSV NEWS: Sechs Wochen Pause für Christian Hirschbühl

Christian Hirschbühl hat sich beim Slalomtraining auf dem Mölltaler Gletscher verletzt. Der 27-jährige Vorarlberger zog sich bei einem Sturz einen Innenbandeinriss im linken Knie zu und muss sechs Wochen pausieren. Damit fällt Hirschbühl für die ersten zwei Weltcuprennen in Sölden (AUT) und Levi (FIN) aus.

In der letzten Saison fuhr Christian Hirschbühl beim Slalom in Wengen als Vierter nur denkbar knapp am Podest vorbei. Dort klassierten sich mit Sieger Henrik Kristoffersen, ÖSV-Star Marcel Hirscher und dem Deutschen Felix Neureuther die üblichen …….

Alle News, Herren News »

[11 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Schnee-Comeback von Marcel Hirscher | ]
Schnee-Comeback von Marcel Hirscher

Mölltal – Diese Nachricht liest sich wie eine Sensation. Der 28-jährige ÖSV-Skirennläufer Marcel Hirscher steht wieder auf den Skiern. Der sechsfache Gesamtweltcupsieger berichtet, dass es ein gutes Gefühl war. Ursprünglich wollte er Ende Oktober seine Rückkehr auf Schnee feiern.
Noch vor zwei Wochen sprach der Salzburger, dass es ein „kleiner Wunder“ wäre, in Levi zu starten. Wird er nun sogar in Sölden Ende des Monats starten? So wie es aussieht, liegt Hirscher weit vor dem Plansoll. Und somit kann man nicht ausschließen, dass er am Rettenbachferner an den Start geht. Auch …

Alle News, Damen News »

[11 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Start von Elena Curtoni und Francesca Marsaglia in Sölden mehr als fraglich | ]
Start von Elena Curtoni und Francesca Marsaglia in Sölden mehr als fraglich

Mailand – FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat erzählt, dass seine Athletinnen Elena Curtoni und Francesca Marsaglia wahrscheinlich nicht beim Saisonauftakt am Rettenbachferner an den Start gehen werden. Auch Nadia Fanchini wird fehlen, zumal sie erst seit wenigen Tagen auf den Skiern steht. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter Federica Brignone.
Elena Curtoni ist noch nicht ganz fit. Wenn alles nach Wunsch verläuft, könnte die Athletin aus dem Veltlin in Killington fahren. Francesca Marsaglia müsste bis Lake Louise warten. In Kanada ist auch ein Comeback von Nadia Fanchini möglich.
Fünf, sechs azurblaue Mädls wären …

Alle News, Herren News »

[11 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Bormio kehrt auf die Weltcuplandkarte zurück | ]
Bormio kehrt auf die Weltcuplandkarte zurück

Mailand – Nun ist es offiziell. Der norditalienische Skiort Bormio kehrt auf die Weltcuplandkarte zurück. Das wurde im Rahmen einer FISI-Pressekonferenz mit Präsident Flavio Roda in Mailand bekanntgegeben. So findet am 28. Dezember die Abfahrt auf der selektiven und stets pickelharten „Stelvio“-Piste statt. Am Folgetag wird eine Kombination ausgetragen, ehe am 30. Dezember die Italienmeisterschaften ausgetragen werden.
Die Bormio-Verantwortlichen danken Santa Caterina Valfurva. In den letzten drei Jahren wurden dort die nachweihnachtlichen Rennen ausgetragen. Man hat die Lombardei mehr als nur sehr gut „nach außen“ vertreten.
Die Abfahrer freuen sich, wieder in …

Alle News, Damen News »

[11 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggias Arbeitstag ist intensiv und nie langweilig | ]
Sofia Goggias Arbeitstag ist intensiv und nie langweilig

Bergamo – Nach jeder Einheit in der Kraftkammer ist die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia müde. Aber sie arbeitet konzentriert und besticht durch ihr heiteres Wesen. Zudem dröhnt Musik aus den Lautsprechern. Die Athletin mag zuhause trainieren.
Goggias Arbeitstag beginnt um 9 Uhr morgens. Drei Stunden gibt sie alles, die Übungen sind unterschiedlich, und die Skirennläuferin holt das Maximum aus sich heraus. Ihr persönlicher Betreuer Matteo Artina hat das Programm zusammengestellt. Zwischen Akrobatik und kleinen Pausen gibt es die Möglichkeit, mit der Sportlerin ein paar Worte zu wechseln.
Ein Team, das erfolgreich ist, …

Alle News, Damen News »

[10 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Schwedens Nachwuchshoffnung Lisa Hörnblad im Skiweltcup.TV-Interview | ]
Schwedens Nachwuchshoffnung Lisa Hörnblad im Skiweltcup.TV-Interview

Ǻre – Die junge Schwedin Lisa Hörnblad feiert in Kürze nach einer Verletzungspause ihr Comeback. Im Interview berichtet die 21-jährige des Drei-Kronen-Teams über ihre gegenwärtige Situation, ihre Stärken und Schwächen und über die starke Mannschaft, die bei der Heim-WM 2019 in Ǻre auftrumpfen möchte. Für Hörnblad wäre eine Teilnahme bei den Welttitelkämpfe in Ǻre etwas ganz besonderes, zumal sie ja in ihrer Heimatstadt stattfinden.
Skiweltcup.TV: Lisa, bist du eine Athletin, die derzeit leider verletzt ist und sich langsam zurückkämpft. Warum tragen Verletzungen im Leben einer Sportlerin auch zum persönlichen Reifeprozess bei? …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Sölden noch kein Thema für Eva-Maria Brem | ]
ÖSV NEWS: Sölden noch kein Thema für Eva-Maria Brem

Vor fast einem Jahr nahm die Vorbereitung auf die WM-Saison für Eva-Maria Brem ein jähes Ende. Unterschenkelbruch beim Slalomtraining am Pass Thurn. 340 Tage danach blickt die Gewinnerin der Riesentorlauf-Kristallkugel 2016 wieder sehr optimistisch auf den kommenden Olympiawinter. Ein Start in Sölden ist für die Tirolerin allerdings noch kein Thema.
„So wie es momentan läuft, kann ich wirklich sehr zufrieden sein. Es geht mir gut und ich kann ohne Probleme in vollen Umfängen trainieren, berichtet Eva-Maria Brem aktuell vom Training am Mölltaler Gletscher. „Die guten Trainings und den qualitätsvollen Aufbau möchte …

Alle News, Damen News »

[10 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für La Thuile könnte bei einer Rennabsage bei den Damen zum Handkuss kommen | ]
La Thuile könnte bei einer Rennabsage bei den Damen zum Handkuss kommen

La Thuile – Der italienische Skiort La Thuile wurde als Plan B-Ort angeführt. Sollte ein Rennen der Damen nicht stattfinden, könnte der Weltcupzirkus ins Aostatal ziehen. Das verkündete der italienische Skiverband FISI am gestrigen Montag.
Der Vorschlag wurde von der FIS beim Treffen in Zürich einstimmig angenommen. La Thuile ist bekannt für seine Piste „Berthod 3“, welche einen Höhenunterschied von 800 Metern aufweist und sowohl für die Speed- als auch für die technischen Bewerbe zugelassen ist.
In der letzten Saison holte man das wegen Schneemangel Herrenrennen von Beaver Creek in Val d’Isère …

Alle News »

[10 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Kurze Zusammenfassung des FIS-Herbstmeetings in Zürich | ]
Kurze Zusammenfassung des FIS-Herbstmeetings in Zürich

Zürich – Im schweizerischen Zürich gastierte die FIS zu ihrem Herbstmeeting. Dabei wurden einige Sachen besprochen, die für den alpinen Skirennsport von enormer Wichtigkeit sind. Zuerst wurde festgelegt, welche Destination das Saisonfinale austragen darf. Zur Debatte stand Lenzerheide und Bansko. Beide Kandidaten überzeugten mit einer sehr starken Präsentation. Am Ende entschied man sich für Lenzerheide.
Die neuen Radien bei den Riesenslalomskiern werden wir erstmals in Sölden sehen. Ferner wird wohl im Mai 2018 entschieden werden, ob Lindsey Vonn eines Tages in Lake Louise (oder wo auch immer) gegen Männer fahren kann. …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Niki Hosp im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Arbeit als Co-Kommentatorin macht mir sehr viel Spaß!“ | ]
Niki Hosp im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Arbeit als Co-Kommentatorin macht mir sehr viel Spaß!“

Bichlbach – Seit einiger Zeit ist die sympathische Tirolerin Nicole „Niki“ Hosp nicht mehr im Weltcup unterwegs. Vor einigen Jahren hat sie ihre sehr erfolgreiche Karriere beendet. Im Interview erzählt sie, dass das ihre richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt war. Außerdem spricht sie über ihre Erfahrung bei der ORF-Sendung „Dancing Stars“, ihre soziale Ader und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Niki, jetzt blickst du schon auf deinen dritten ski-vorbereitungslosen Winter in Folge. Stimmt es dich ein bisschen wehmütig, wenn viele deiner damaligen Freundinnen und ÖSV-Kaderkolleginnen sich auf die neue Saison vorbereiten, oder ist …

Alle News, Damen News »

[9 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Marina Wallner will im Olympiawinter Gas geben | ]
Marina Wallner will im Olympiawinter Gas geben

Inzell – Die deutsche Slalomspezialistin Marina Wallner freut sich auf die bevorstehende Saison. Sie möchte auch bei den Olympischen Winterspielen an den Start gehen. Die junge Athletin blickt auf gute sommerliche Trainings zurück. Das war nicht immer so.
In den letzten Jahren schlug oft die Verletzungshexe erbarmungslos zu. Im November 2015 riss sie sich zum Beispiel das Kreuzband. Jetzt geht es ihr wieder gut, und sie will in der Saison mehr als nur gut fahren. Sie setzt auf altbewährtes Material und will an das letzte Drittel des vergangenen Winters anknüpfen. Bei …

Alle News, Herren News »

[9 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Saison-Opening in Sölden: Fritz Dopfer startet vielleicht, Marcel Hirscher auf keinen Fall | ]
Saison-Opening in Sölden: Fritz Dopfer startet vielleicht, Marcel Hirscher auf keinen Fall

Sölden – In 20 Tagen beginnt in Sölden auch für die Herren der Olympiawinter 2017/18. Das erste Rennen der neuen Saison ist logischerweise der mittlerweile zur lieben Tradition gewordene Riesenslalom am Rettenbachferner im Ötztal. Einige Namen werden nicht am Start sein.
Markus Dürager aus Österreich hat sich im Juni 2016 neuerlich am linken Schienbein operieren lassen. Der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia verletzte sich Ende September 2016 in einem Super-G-Training in Chile schwer. Er verpasste die folgende Saison und konnte erst Ende Juli wieder ins Training einsteigen. Auch war er in Südamerika …

Alle News, Herren News »

[9 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani will topvorbereitet in Sölden starten | ]
Roberto Nani will topvorbereitet in Sölden starten

Livigno – Der italienische Skirennläufer Roberto Nani schaut mit einem zufriedenen Gesicht auf die Trainingseinheiten in Valle Nevado und Ushuaia zurück. Bald beginnt für ihn der Olympiawinter 2017/18. Der azurblaue Riesentorlaufspezialist will seinen gegenwärtigen 31. Platz in der Startliste verbessern. Zudem will er in Sölden aus dem Vollen schöpfen. Im Ötztal fährt er gerne, wie ein vierter Rang beweist.
Wie waren die Trainings in Südamerika? Nani schaut auf 21 Skitage zurück. Bis auf den vorletzten Tag (da litt der Italiener an einem asthmaähnlichen Problem, Anm. d. Red.) konnte er immer gut …

Alle News, Herren News »

[8 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Daniel Meier will bald sein Comeback feiern | ]
Daniel Meier will bald sein Comeback feiern

Feldkirch – Vor Kurzem zog sich der Vorarlberger Skirennläufer Daniel Meier beim Riesenslalom im neuseeländischen Coronet Peak einen Kreuzbandriss zu. Gegenwärtig steht die Reha-Phase auf dem Kalenderblatt. Auch wenn er den Großteil des Olympiawinters verpassen wird, will er bald wieder auf den Skiern stehen.
Der 24-Jährige berichtete, dass die Therapie gut verlaufe und die Therapeuten zufrieden sind. So kann der Feldkircher bereits Radfahren und leichte Krafteinheiten abspulen. So möchte der Österreicher in diesem Jahr noch auf den Skiern stehen und bald sein Comeback planen. Beim Weltcup-Riesentorlauf in Kranjska Gora freute sich …

Alle News, Damen News »

[8 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Carmen Thalmann und viele andere wollen wieder angreifen | ]
Carmen Thalmann und viele andere wollen wieder angreifen

Sölden – In rund 20 Tagen beginnt am Rettenbachferner hoch ober Sölden der alpine Ski-Winter 2017/18. Einige Skirennläuferinnen kommen nach einer Verletzungspause zurück. Sie möchten wieder angreifen und möglichst bald an ihre vergangene, gute Form anknüpfen.
So riss sich beispielsweise unsere Interviewpartnerin Veronique Hronek beim Teambewerb bei der WM 2015 das Kreuzband und den Meniskus. Jetzt kann sie wieder normal trainieren und hofft auf ein Comeback, nachdem sie lange nicht mehr Rennen bestreiten konnte.
Die Schwedin Natalie Eklund hat sich das Seitenband und das vordere Kreuzband bei einem Sturz in Lienz 2015 …

Alle News, Herren News »

[8 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Co. trainieren fleißig | ]
Alexis Pinturault und Co. trainieren fleißig

Tignes – Trotz eines unglücklichen Wetters arbeiten die französischen Slalom-Asse in Tignes. Die Vorbereitungen für Sölden sind voll im Gange. Man will die Möglichkeit nutzen, um auf den Gletschern zu trainieren.
Nicht nur der frischvermählte Alexis Pinturault ist mit von der Partie, nein, auch Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet wollen die Tricolore hochhalten. Sie arbeiten unter der Leitung von Fred Perrin, dem Cheftrainer der Techniker. Die jungen Athleten wollen im Riesenslalom arbeiten. Diese Einheiten werden von Jeff Piccard ………..

Alle News »

[8 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Neue Speed-Trainingsstrecke für Carlo Janka und Co. in der Schweiz | ]
Neue Speed-Trainingsstrecke für Carlo Janka und Co. in der Schweiz

Bern – Seit längerer Zeit arbeitet Swiss Ski an einem nationalen Trainingsprojekt, um Athleten bessere Bedingungen zu gewährleisten. Bis dahin trainierten die Mannschaften vor dem Start der Speedsaison im November in Nordamerika. Leider stellten sich die Bedingungen nicht immer als optimal heraus.
Dank der Unterstützung der „Grüter Stiftung“ und der „Stiftung Passion Schneesport“ konnte man eine schnelle und erfolgreiche Spendenaktion durchführen. Die Bauarbeiten in Zinal sind schon angelaufen.
Man möchte schauen, dass ein erster Teil in den kommenden Monaten schon verwendet wird. Langfristig gesehen wird diese Trainingsstrecke den eidgenössischen Ski-Stars und anderen …

Alle News »

[7 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Team auf Startposition für die olympische Saison 2018 | ]
Swiss-Ski Team auf Startposition für die olympische Saison 2018

Die vergangene Saison verspricht viel: 23 Podestplätze im Weltcup und 7 Medaillen an der Heim-Weltmeisterschaft in St. Moritz. Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski, und Stéphane Cattin, Direktor Ski Alpin, schauen mit Zufriedenheit auf die letzten Fortschritte der Teams zurück: „Während der letzten Saison sind die geplanten Entwicklungen gemacht worden. Die bisherigen Gelegenheiten wurden genutzt und die Athletinnen und Athleten haben sehr gute Fortschritte machen können“, so Markus Wolf.
An die Erfolge der letzten Saison wollen die Teams nun anknüpfen und öfters an der Spitze mitfahren. „Wir sind sichtlich in einer kontinuierlichen …

Alle News, Damen News »

[7 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Elena Curtonis Start in Sölden ist noch fraglich | ]
Elena Curtonis Start in Sölden ist noch fraglich

Ushuaia – Die italienische Skirennläuferin Elena Curtoni, die mit ihren Teamkolleginnen am 17. September nach Argentinien aufbrach, ist mit den in Südamerika gemachten Fortschritten zufrieden. Es ist zwar noch Vieles zu tun, aber allgemein gesehen geht es gut voran. Noch muss Sie am Material im Allgemeinen und insbesondere an der Abstimmung der Skischuhe arbeiten, trotzdem blickt sie zuversichtlich in die Zukunft.
Ob sich ein Start am Rettenbachferner in Sölden ausgeht, steht noch in den Sternen. In wenigen Tagen wird sie im Schnalstal sein und dort arbeiten. Hier wird sie sich auf …

Alle News, Damen News »

[7 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Marie-Michèle Gagnon setzt auf die Kombination | ]
Marie-Michèle Gagnon setzt auf die Kombination

Lac-Etchemin – Die kanadische Skirennläuferin Marie-Michèle Gagnon hat im Jahr 2014 den besten Winter ihrer Karriere erlebt. In der Gesamtwertung reichte es mit 521 gesammelten Punkten zu Platz 13. Auch in der vergangenen Saison war sie sehr gut unterwegs. So landete sie auf Rang 14; 452 Zähler sammelte sie auf ihrem Konto. Zudem gab es den 15. Schlussrang im Slalom und im Riesentorlauf, Position 30 im Super-G und Platz sieben in der Kombination.
Die 28-Jährige, ihres Zeichens Freundin des US-Speedboys Travis Ganong, möchte in den schnellen Disziplinen noch erfolgreicher werden und …