Atle Lie McGrath hat wieder das Training aufgenommen

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Atle Lie McGrath verletzte sich am 8. Januar 2021 in Adelboden am linken Knie. Dadurch verpasste er die Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo. Der Nachwuchsathlet, der beim Riesentorlauf auf der Gran Risa nur um sieben Hundertstelsekunden den Sieg verpasste, greift nun wieder an. Der 21-Jährige hat gestern das Training in der… Atle Lie McGrath hat wieder das Training aufgenommen weiterlesen

Auch Narvik möchte die Ski-WM 2027 ausrichten (Photo: © Jan-Arne Pettersen/narvik2020.no)

Narvik – Die norwegische Skidestination Narvik möchte in sechs Jahren gerne die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer beherbergen. Neben Crans-Montana, Garmisch-Partenkirchen und Soldeu kämpfen nun auch die Wikinger um die Austragung der alpinen Ski-WM des Jahres 2027. Die letzten Welttitelkämpfe auf norwegischem Schnee fanden 1952 in der Hauptstadt Oslo statt. Damals war ein Olympiasieger gleichzeitig Weltmeister.… Auch Narvik möchte die Ski-WM 2027 ausrichten weiterlesen

Soldeu will die alpine Ski-Weltmeisterschaft 2027 ausrichten

Soldeu – Wenn die Ski-Weltmeisterschaft 2027 vergeben wird, will das andorranische Soldeu Resort den großen Namen Crans-Montana und Garmisch-Partenkirchen ein Schnippchen schlagen und dafür Sorge tragen, dass es ein Wintersportereignis par excellence im Pyrenäen-Zwergstaat geben kann. Der Veranstaltungsort ist im Ski Weltcup kein ungeschriebenes Blatt. Oft hat man schon Rennen ausgetragen. Jetzt holt man zum… Soldeu will die alpine Ski-Weltmeisterschaft 2027 ausrichten weiterlesen

Auch Martina Peterlini ist zu Gast beim „Giro d'Italia Internazionale Femminile“ (©Foto: Archivo FISI / Gio Auletta /Pentaphoto)

Mailand – Man kann es nicht anders sagen: Die Revolution im azurblauen Damen-Slalomteam geht weiter. Nach schweren Jahren und ersten Anzeichen von Erfolgen wurde Matteo Guadagnini von der Position des verantwortlichen Trainers entbunden. Wenn man bei der Wahrheit bleiben will, wurde dem Fleimstaler eine neue Rolle vorgeschlagen. Er wollte aber das Slalomprojekt mit dem Olympiajahr… Martina Peterlini muss sich auf einen neuen Trainer einstellen weiterlesen

ÖSV News: Mathias Graf freut sich auf die neuen Herausforderungen (Foto: © Mathias Graf / Instagram)

Dornbirn – Der österreichische Skirennläufer Mathias Graf wird die Slalomskier an den Nagel hängen. Das heißt aber nicht, dass er seine aktive Laufbahn als Sportler beendet. Der 25-Jährige will nun im Skicross erfolgreich sein. Doch blicken wir kurz auf die Ski-Karriere des Vorarlbergers. Im Februar 2019 erzielte er beim Slalom auf dem Ganslernhang in Kitzbühel… ÖSV News: Mathias Graf freut sich auf die neuen Herausforderungen weiterlesen

Nicolas Raffort kehrt nach fünf Jahren zu Salomon zurück

Les Contamines-Montjoie – Der französische Skirennläufer Nicolas Raffort hat das Material gewechselt. Nachdem er ein halbes Jahrzehnt für Rossignol gefahren ist, ist er mit sofortiger Wirkung mit Salomon-Skiern unterwegs. Er befindet sich in den Top-30 der Welt, und der im Juni 30 Jahre alt werdende Angehörige der Equipe Tricolore will mit vertrautem Material in den… Nicolas Raffort kehrt nach fünf Jahren zu Salomon zurück weiterlesen

Chiara Mair baut in der der Olympiasaison 2021/22 nicht mehr auf Atomic

Götzens – Auf dem Skiausrüstermarkt herrscht viel Bewegung. Auch die Tirolerin Chiara Mair, die sich seit den beiden letzten Saisonen zu den zehnbesten Slalomläuferinnen der Welt zählen darf, hat das Material gewechselt. Die 24-Jährige fährt konstant gute Ergebnisse ein und möchte im bevorstehenden Winter noch besser werden. Im Februar vor einem Jahr wurde sie in… Chiara Mair geht mit einem neuen Ausrüster und viel Zuversicht in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Tanguy Nef will mit Head-Skiern den Olymp in Peking besteigen (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Veyrier – Vor wenigen Tagen hat der eidgenössische Slalomspezialist Tanguy Nef mitgeteilt, dass er den Olympiawinter 2021/22 mit neuem Material in Angriff nehmen wird. Der 24-Jährige, der zu den besten 20 Torläufern der Welt zählt, ist nicht mehr mit Fischer, sondern mit Head-Skiern unterwegs. Head war, rein von den gesammelten Punkten her, der stärkste Ausrüster… Tanguy Nef will mit Head-Skiern den Olymp in Peking besteigen weiterlesen

Für Sofia Goggia wäre das Training mit den Speed-Herren der nächste Schritt, um noch besser zu werden

Bergamo – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia ist eine mehr als nur erfolgreiche Ski Weltcup Athletin. Neben dem Gewinn der olympischen Abfahrtsgoldmedaille vor nunmehr drei Jahren in Südkorea holte sie sich zweimal die kleine Kristallkugel im Abfahrtsweltcup. Gegenüber unseren Kollegen von Eurosport sprach sie ein wenig über ihre Karriere und mehr. In diesem Winter war… Für Sofia Goggia wäre das Training mit den Speed-Herren der nächste Schritt, um noch besser zu werden weiterlesen

In Kürze wird der Name des neuen Trainers von Petra Vlhová bekanntgegeben

Liptovský Mikuláš – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová, die im abgelaufenen Winter neben zwei WM-Silbermedaillen auch die große Kristallkugel gewonnen hatte, verhandelt nur mit einem Nachfolgekandidat des italienischen Erfolgstrainers Livio Magoni. Wie mehrfach erwähnt, trennten sich die Wege der beiden. Der Name des neuen Coachs der Athletin sollte in den kommenden Tagen, also in naher… In Kürze wird der Name des neuen Trainers von Petra Vlhová bekanntgegeben weiterlesen

Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe? (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Annecy – Es kann durchaus sein, dass wir in der bevorstehenden Ski Weltcup Saison 2020/21 weder Parallelrennen noch Kombibewerbe sehen werden. In einem sehr ereignisreichen Winter, der mit den Olympischen Winterspielen in Peking, ein besonderes Highlight aufweist, muss die FIS die Möglichkeiten prüfen. Der französische Verbandspräsident Michel Vion, der dem FIS-Rat angehört, hofft auf eine… Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe? weiterlesen

Alex Vinatzer hofft auf ein Herbsttraining in Ushuaia und will im Riesentorlauf erfolgreich sein

Wolkenstein in Gröden – Wenn wir den Seuchen-Januar ausklammern, kann der Südtiroler Slalomspezialist Alex Vinatzer auf einen großartigen Winter zurückblicken. Mehrere Top-Platzierungen, einhergehend mit einem Podestrang und Position vier bei den Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo, konnte er auf sein Konto gutschreiben. Der Grödner ist nicht nur ein großes Talent, sondern schon der Gradmesser im azurblauen… Alex Vinatzer hofft auf ein Herbsttraining in Ushuaia und will im Riesentorlauf erfolgreich sein weiterlesen

Banner TV-Sport.de