Home » Alle News, Herren News, Top News

Christian Hirschbühl hofft auf Comeback beim Ski Weltcup in Lech-Zürs

Christian Hirschbühl hofft auf Comeback beim Ski Weltcup in Lech-Zürs (Foto: © ÖSV)

Christian Hirschbühl hofft auf Comeback beim Ski Weltcup in Lech-Zürs (Foto: © ÖSV)

Riefensberg – Der österreichische Skirennläufer Christian Hirschbühl steht vor seiner Rückkehr in den Ski Weltcup Zirkus. Der Athlet musste verletzungsbedingt nahezu die ganze letzte Saison zuschauen. Seit Juli ist er schmerzfrei, und bald steht er wieder bei 100 Prozent. Das Skifahren, und das ist das Positive, fühlt sich immer besser an.

Der Mann aus dem Ländle möchte gerne bei seinem Heimrennen in Lech/Zürs an den Start gehen. Nun muss er noch darauf warten, dass ihm die Trainer und Betreuer grünes Licht für sein Comeback geben. Auf jeden Fall weiß er, dass die ersten Torläufe der Saison erst vor Weihnachten auf dem Programm stehen. Zwischen dem 21. Dezember und dem 31. Januar stehen neun Slaloms an. Der Angehörige der Polizeisportgruppe, der auf Rossignol-Brettern die Hänge hinuntercarvt, will sich von Rennen zu Rennen verbessern.

Aufgrund der Termindichte sollte man bereits mit einer guten Form in die Slalom-Rallye einsteigen um sich dann bestenfalls von Renn zu Rennen zu steigern. Doch zunächst steht einmal das Comeback an; und dabei will Hirschbühl schon in Topform sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.