Home » Alle News, Herren News

Christian Mitter: „Planai kommt Henrik Kristoffersen entgegen“

Christian Mitter: "Planai kommt Henrik Kristoffersen entgegen"

Christian Mitter: „Planai kommt Henrik Kristoffersen entgegen“

Schladming – Der Wikinger Henrik Kristoffersen ist in diesem Slalom-Winter das Maß aller Dinge. Bei sechs Starts belegte er fünfmal den ersten Platz. Nur in Santa Catarina Valfurva belegte er hinter Marcel Hirscher den zweiten Platz. Christian Mitter als norwegischer Trainer weiß vielleicht das Erfolgsrezept. Als Kenner der Szene erzählte er, dass man mit viel Üben und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen gepaart mit der mentalen Stärke und Materialglück weit nach vorne kommen kann.

Christian Mitter ist sich sicher, dass der Hang in Schladming Kristoffersen sehr gut liegt. Das hat er mit seinem Sieg 2014 bewiesen. Allgemein spricht die Planai junge Athleten an. Er ist zwar steil, lädt aber dessen ungeachtet zum Attackieren ein. Der Steirer berichtet, dass die Jungs, die sich hier was trauen, auch erfolgreich sein werden. Auf die Frage angesprochen, ob Marcel Hirscher nach dem unglücklichen Saisonende von Aksel Lund Svindal der Favorit auf die große Kugel ist, meinte Mitter, dass es derzeit ein Geplänkel sei und Kristoffersen im Slalom etwas besser sei. Der Salzburger wäre demnach im Riesentorlauf stärker und im Super-G erfahrener.

Zu Svindal: Mitter hat mit ihm telefoniert, und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Man wird schauen, wie es weitergeht. Sobald der siebenmalige Saisonsieger nach Norwegen kommt, wird auf ihn die beste Reha warten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.