Home » Alle News, Damen News, Top News

Christine Scheyers Comeback wurde vertagt

Christine Scheyers Comeback wurde vertagt (Foto: HEAD / AGENCE ZOOM)

Christine Scheyers Comeback wurde vertagt (Foto: HEAD / AGENCE ZOOM)

Val d’Isère – Die österreichische Speedspezialistin Christine Scheyer wollte heute bei der Ski Weltcup Abfahrt von Val d’Isère ihr Comeback feiern. Nun muss sie sich mindestens 24 Stunden gedulden, da die Abfahrt wegen Neuschnee auf Sonntag, 11 Uhr, verschoben wurde.

Die 25-Jährige aus Vorarlberg riss sich beim Super-G vor einem Jahr in Lake Louise sowohl das Kreuzband als auch den Innenmeniskus im rechten Knie. Dazu gesellte sich eine Impressionsfraktur des Oberschenkels.

Das Ski-Mädel aus dem Ländle ist glücklich, wieder dabei zu sein. Sie berichtet, dass sie sich gut fühlt und körperlich fit ist. Auch wenn ihr durch die Rehaphase einige Schneetage fehlen, geht Scheyer davon aus, dass ihre Rückkehr erfolgreich sein wird.

Außerdem freut sie sich, dass auch für sie endlich los geht. Die Österreicherin stieg bisher nur einmal auf ein Weltcuppodest. Mitte Januar 2017 siegte sie in der Abfahrt von Zauchensee.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: spox.com

Anmerkungen werden geschlossen.