Home » Alle News, Herren News

Christof Innerhofer fliegt erst im September nach Argentinien

Christof Innerhofer fliegt erst im September nach Argentinien

Christof Innerhofer fliegt erst im September nach Argentinien

Christof Innerhofer hat sein Training auf Schnee wieder aufgenommen und war in der vergangenen Woche im Mölltal. Diese Woche steht er hingegen in Cervinia auf den Skiern. Seinem Rücken geht es schon sehr viel besser.

Ein Mix aus Physiotherapie, speziellen Behandlungen und Übungseinheiten in der Turnhalle standen auf dem Programm des Pusterers um  den Rückenproblemen, die ihn seit März plagen, den Kampf anzusagen. Trotz Verbesserung der Schmerzen, wird Innerhofer nicht mit der restlichen Nationalmannschaft am 23. August nach Argentinien aufbrechen.

In dieser Phase der Genesung ist es besser ein wenig kürzer zu treten, weshalb der Finanzer aus Gais in der Zwischenzeit auf den europäischen Gletschern trainieren und dann am 8. September zu seinen Teamkollegen stoßen wird.

„Mir geht es schon sehr viel besser und auch meine Einstellung hat sich wieder zum Positiven gewendet. Ich denke, dass die Entscheidung erst später nach Argentinien zu fliegen gut ist, da ich so zu Hause noch die Therapien weiterführen kann. Ich hoffe dass sich meine Rückenschmerzen noch weiterhin verbessern, damit ich beim ersten Weltcuprennen in Form bin“, erklärt Innerhofer.

Quelle:  www.Sportnews.bz   

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.