26 Dezember 2018

Christof Innerhofer gibt Takt beim 1. Abfahrtstraining in Bormio vor

Christof Innerhofer gibt Takt beim 1. Abfahrtstraining in Bormio vor
Christof Innerhofer gibt Takt beim 1. Abfahrtstraining in Bormio vor

„Die Bestie“ bittet zum Weihnachtstanz. Zwischen den Feiertagen steht am kommenden Freitag um 11.30 Uhr auf der „Pista Stelvio“ der 4. Abfahrtslauf der Herren in der WM Saison 2018/19 auf dem Programm. Beim ersten von zwei offiziellen Trainingseinheiten in Bormio hat Christoph Innerhofer „Die Bestie“ bestens in Griff und gab den Takt vor. In einer Zeit von 1.57.48 Minuten erzielte der Südtiroler die klare Bestzeit und verwies den Österreicher Daniel Hemetsberger (2. – + 0.68) und Ryan Cochran-Siegle (3. – + 0.92) aus den USA, die mit den hohen Startnummern 37 und 57 das virtuelle Podest durcheinander wirbelten, auf die Ränge zwei und drei.

Hinter dem Kanadier Benjamin Thomsen (4. – + 1.39) aus Kanada reihten sich der Österreicher Vincent Kriechmayr (5. – + 1.50) aus Österreich, der in dieser Saison noch auf einen Abfahrtspodestplatz wartet, und der Franzosen Matthieu Bailet (6. – + 1.73) ein.

Daten und Fakten
4. Skiweltcup-Abfahrt der Herren in Bormio 2018/19

Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Bormio
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Bormio
Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Bormio
Offizielle FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining in Bormio
Offizieller FIS-Liveticker – 2. Abfahrtstraining in Bormio
Offizieller FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Bormio
Offizielle FIS-Startliste – Abfahrt der Herren in Bormio
Offizieller FIS-Liveticker – Abfahrt der Herren in Bormio
Offizieller FIS-Endstand – Abfahrt der Herren in Bormio

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Auch der Südtiroler Vorjahressieger Dominik Paris (7. – + 1.94), und Hannes Reichelt (8. – + 1.96) aus Salzburg fühlten sich auf Anhieb auf der Stelvio wohl, auch wenn die beiden Routiniers noch nicht alle Karten auf den Tisch legten.

Mit einer schneller Fahrt zeigte auch der Deutsche Dominik Schwaiger (9. – + 1.97)auf, der die erste Übungseinheit noch vor dem Abfahrts-Weltmeister Beat Feuz (10. – + 2.18 )auf dem neunten Rang beendete.

Als bester Norweger klassierte sich Gröden-Sieger Aleksander Aamodt Kilde (11. – + 2.30) auf Platz elf und war so deutlich schneller als die Mitfavoriten Aksel Lund Svindal (+ 3.24) und Kjetil Jansrud (+ 7.80), sowie der Kärntner Max Franz (+ 4.65), die das erste Abfahrtstraining mehr als Besichtigungsfahrt in Angriff nahmen, und sich nicht innerhalb der Top 20 klassieren konnten.

Peter Fill musste auf einen Start beim 1. Abfahrtstraining verzichten.

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr

Beaver Creek – Am zweiten Adventssonntag geht die zweite Abfahrt der Herren auf der Raubvogelpiste von Beaver Creek über die Bühne. Die Speedspezialisten bestreiten folglich das vierte Rennen in vier Tagen. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde fuhr im ersten Abfahrtslauf wie vom anderen Stern und verwies unter anderem Lake Louise-Sieger Matthias Mayer aus Österreich in… LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.00 Uhr weiterlesen

Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket
Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket

Beaver Creek – Der eidgenössische Skirennläufer Niels Hintermann zeigte in der gestrigen Abfahrt von Beaver Creek eine sehr gute Leistung. Mit dem siebten Platz buchte er sogar frühzeitig das Olympiaticket. Der 26-Jährige, der vor vier Jahren völlig überraschend die Lauberhorn-Kombination gewann, kann bald seine Sachen für die Reise nach Peking packen. Er gibt zu, dass… Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket weiterlesen

Johan Clarey musste sich auf der Birds of Prey überwinden
Johan Clarey musste sich auf der Birds of Prey überwinden

Beaver Creek – Der französische Skirennläufer Mathieu Bailet hatte gestern wirklich sehr viel Glück. Der Athlet aus Nizza wusste, dass er etwas mehr Richtung geben musste als im Training. In der Luft geriet er dann aus der Balance. Dabei wäre er fast gestürzt. Der 29. Platz, einhergehend mit zwei kleinen Weltcupzählern, ist nicht das, was… Mathieu Bailet entging einem Sturz nur knapp – Johan Clarey musste sich überwinden. weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen
Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen

Beaver Creek – Am heutigen Samstagabend fand im US-amerikanischen Beaver Creek die erste von zwei Herren-Weltcupabfahrten statt. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in einer Zeit von 1.39,63 Minuten mehr als nur sehr gut unterwegs war und wohl seinen Triumph seinem möglicherweise schwer verletzten und vor dem unmittelbaren Karriere-Ende stehenden Teamkollegen Kjetil Jansrud… Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen weiterlesen

Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey
Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey

Bei der ersten von zwei Abfahrten auf der Birds of Prey Strecke in Beaver Creek wurde Matthias Mayer starker Zweiter. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz. Bei optimalen äußeren Bedingungen ging die erste Abfahrt in Beaver Creek über die Bühne. Als erster… Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey weiterlesen

Banner TV-Sport.de