22 März 2019

UPDATE: Kreuzbandriss bei Christof Innerhofer

© Archivio FISI / Christof Innerhofer kam beim heutigen Super-G böse zu Sturz (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)
© Archivio FISI / Christof Innerhofer kam beim heutigen Super-G böse zu Sturz (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Innsbruck – Die schlimmste Diagnose hat sich bewahrheitet. Christof Innerhofer, der nach der besten ersten Zwischenzeit bei den nationalen Meisterschaften im Super-G zu Sturz kam, hat sich das linke Kreuzband gerissen. Nach der Erstversorgung wurde er nach Innsbruck geflogen. Der 34-jährige Skirennläufer wird sich in Kürze einer Operation unterziehen. Dass Matteo Marsaglia das Rennen vor Mattia Casse und Dominik Paris gewinnen konnte, wurde eher zur Nebensache.

Cortina d’Ampezzo – Derzeit müssen wir um Christof Innerhofer bangen. Der Südtiroler kam beim heutigen Super-G im Rahmen der italienischen Meisterschaften im Super-G zu Sturz. Der Pustertaler verletzte sich am Knie.

Der 34-Jährige soll sich, schenkt man dem italienischen Sportmedium „Gazzetta dello Sport“ Glauben, einen Kreuzbandriss zugezogen haben. Offiziell ist das Ganze noch nicht. Wir hoffen, dass der Schreck größer als die Verletzung ist. Denn so ein Saisonende hat sich der Südtiroler Vorbildathlet keinesfalls verdient.

Wir auf skiweltcup.tv halten Sie selbstredend auf dem Laufenden, wie es um den Gesundheitszustand des Skirennläufers bestellt ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

Verwandte Artikel:

Für Alexis Pinturault ist der Podestplatz von Beaver Creek gut für die Moral
Für Alexis Pinturault ist der Podestplatz von Beaver Creek gut für die Moral

Annecy – Nach einer komplizierten Saison konnte der französische Skirennläufer Alexis Pinturault mehr als nur aufatmen. In Beaver Creek kletterte er wieder aufs Podest. Der dritte Platz ist mehr als nur Balsam für die Seele, zumal er im vergangenen Winter arg zu kämpfen hatte. Beim Saison Opening in Sölden im Oktober schwang der routinierte Athlet… Für Alexis Pinturault ist der Podestplatz von Beaver Creek gut für die Moral weiterlesen

Abgesagte Abfahrt von Beaver Creek wird in Gröden nachgeholt (Foto: @ Saslong Classic Club)
Abgesagte Abfahrt von Beaver Creek wird in Gröden nachgeholt (Foto: @ Saslong Classic Club)

St. Christina, 5. Dezember 2022 – Der Audi FIS Skiweltcup in Gröden wird heuer drei Entscheidungen umfassen. Am Donnerstag, 15. Dezember wird die in Beaver Creek (USA) ausgefallene Abfahrt auf der Saslong nachgeholt. Mit diesem Nachholrennen erfolgt somit in zehn Tagen der Auftakt zur 55. Saslong Classic am letzten Wochenende vor Weihnachten. Am Freitag, 16.… Abgesagte Abfahrt von Beaver Creek wird in Gröden nachgeholt weiterlesen

Nicht nur Dominik Paris kann mit seinen Überseerennen nicht zufrieden sein (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Nicht nur Dominik Paris kann mit seinen Überseerennen nicht zufrieden sein (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Beaver Creek/Lake Louise – Der Skiweltcupzirkus der Herren machte in Kanada und in den USA Halt. Dabei gingen die Speedspezialisten Christof Innerhofer und Dominik Paris an den Start. Die Ergebnisse, die sie sowohl in Lake Louise als auch in Beaver Creek erzielten, obwohl die Trainings in Copper Mountain gut verliefen, waren ernüchternd. Für beide Athleten,… Nicht nur Dominik Paris kann mit seinen Überseerennen nicht zufrieden sein weiterlesen

Cornelia Hütter freut sich über Platz 2 beim Super-G von Lake Louise
Cornelia Hütter freut sich über Platz 2 beim Super-G von Lake Louise

Cornelia Hütter steht erneut am Podest in Lake Louise (CAN). Diesmal musste sich die Steirerin Corinne Suter (SUI) um nur zwei Hundertstel Sekunden geschlagen geben und wurde Zweite. Mit am Podest steht Ragnhild Mowinckel (NOR) als Dritte. Die gestrige Abfahrt hat Cornelia Hütter aufgrund von Kopfschmerzen auslassen müssen. Beim Super G heute stand sie wieder… Cornelia Hütter freut sich über Platz 2 beim Super-G von Lake Louise weiterlesen

Raphael Haaser wird als Fünfter bester Österreicher beim Super-G von Beaver Creek
Raphael Haaser wird als Fünfter bester Österreicher beim Super-G von Beaver Creek

Kein Podestplatz für die ÖSV-Läufer beim Super G in Beaver Creek (USA). Den Sieg machten sich erneut Aleksander Aamodt Kilde (NOR) und Marco Odermatt (SUI) untereinander aus. Der Norweger hatte wieder die Hundertstel auf seiner Seite und gewann das Rennen vor Odermatt auf Platz zwei und Alexis Pinturault (FRA) auf Platz drei. Raphael Haaser verpatzte… Raphael Haaser wird als Fünfter bester Österreicher beim Super-G von Beaver Creek weiterlesen