19 Januar 2020

Clara Direz und Elisa Mörzinger werden wir uns merken müssen

Das Siegerpodest beim Parallel-Riesenslalom von Sestriere: Elisa Mörzinger, Clara Direz und Marta Bassino
Das Siegerpodest beim Parallel-Riesenslalom von Sestriere: Elisa Mörzinger, Clara Direz und Marta Bassino

Sestriere – Mit Clara Direz aus Frankreich und Elisa Mörzinger aus Österreich auf den Rängen eins und zwei hat wohl niemand beim heutigen Parallel-Riesentorlauf von Sestriere gerechnet. Man dachte eher an Mikaela Shiffrin aus den USA, die die Qualifikation gewann, an die Slowakin Petra Vlhová, die starken Hausherrinnen Marta Bassino und Federica Brignone oder vielleicht an die Schweizerin Wendy Holdener.

Aber Direz und Mörzinger sorgten mit ihren erfrischenden und soliden Leistungen dafür, dass beide Athletinnen zu ihrem ersten Ski Weltcup Podestplatz kamen. Die Französin, 1995 geboren, studiert an der Universität von Grenoble Mathematik, Physik und Mechanik. Sie will Flugzeugpilotin werden. Im Alter von 15 Jahren war sie bei FIS-Rennen erstmals im Einsatz. Bei den Olympischen Winterspielen der Jugend, die 2012 in Innsbruck ausgetragen wurde, gewann sie nach den Plätzen vier und sechs im Super-G und in der Super-Kombination die Goldmedaille im, Riesenslalom Bei der Ski-WM in Åre wurde sie in der gleichen Disziplin sehr gute Achte. Auch im Weltcup sorgte sie zuletzt für Furore; in Lienz wurde sie im Riesentorlauf Siebte.

Mörzinger, im Mühlvierel daheim, bestritt im Alter von 16 Jahren ihre ersten FIS-Rennen. Im Dezember 2019 feierte die 1997 geborene Österreicherin ihren ersten Sieg bei einem Europacup Rennen. Das war beim Riesentorlauf im tridentinischen Andalo der Fall. Im Weltcup debütierte sie Ende Oktober 2019 in Sölden. Die große Sternstunde jedoch war der Start beim heutigen Parallel-Riesenslalom in Sestriere, wo sie sich erst im Finale der Französin Clara Direz geschlagen geben musste.

 

Ski Weltcup Daten und Fakten zum
1. Parallel-Riesenslalom der Damen in Sestriere

FIS-Startliste Qualifikation in Sestriere
FIS-Liveticker Qualifikation in Sestriere
FIS Zwischenstand nach der Qualifikation
FIS-Startliste K.O System in Sestriere – K.O.
FIS-Liveticker K.O. System in Sestriere – K.O.
FIS-Endstand Parallel-Riesenslalom Sestriere

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten
Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten

Götzis – Vor etwas mehr als drei Jahren kam die österreichische Speedspezialistin Christine Scheyer beim Super-G von Lake Louise zu Sturz. Dabei verletzte sie sich schwer am Knie; eine Impressionsfraktur des rechten Oberschenkels gesellte sich dazu. Nun hat die Vorarlbergerin Frieden mit der Piste in Kanada geschlossen. Der fünfte Platz ist wohl mehr als nur… Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten weiterlesen

Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung
Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung

Alpnach – Die 29-jährige Skirennläuferin Priska Nufer ist eine der älteren Athletinnen im Swiss-Ski-Team. Sie ist sehr routiniert und betont, dass sie noch viel mehr erreichen kann. Vor gut sieben Jahren, als der eidgenössische Skiverband sein Aufgebot für die alpine Ski-WM in Vail/Beaver Creek bekanntgab, kam die Nominierung Nufers für viele überraschend, zumal sie die… Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung weiterlesen

Broderick Thompson hat Hunger auf mehr
Broderick Thompson hat Hunger auf mehr

Im Jahr 2017 kletterte der mittlerweile zurückgetretene Erik Guay im Super-G von Kvitfjell als bislang letzter Kanadier auf ein Weltcuppodest. Doch die lange Durststrecke hat – Broderick Thompson sei Dank – endlich ein Ende gefunden. Der 27-Jährige konnte das gleiche Resultat beim Super-G von Beaver Creek erzielen. Der Speedspezialist, dessen Schwester Marielle als Skicrosserin erfolgreich… Broderick Thompson hat Hunger auf mehr weiterlesen

Banner TV-Sport.de