20 Januar 2019

Clement Noël gewinnt Lauberhorn-Slalom in Wengen

Clement Noël gewinnt Lauberhorn-Slalom in Wengen
Clement Noël gewinnt Lauberhorn-Slalom in Wengen

Der 21-Jährige Clement Noel gewinnt den Slalom auf dem Lauberhorn und feiert in Wengen seinen ersten Weltcupsieg. Der 21-Jährige setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:45.40 Minuten vor den beiden Österreichern Manuel Feller (2. – + 0.08) und Marcel Hirscher (3. – + 0.10) durch.

Clement Noel: „Ich kann es noch überhaupt nicht glauben. Es ist ein toller Tag für mich, aber es war nicht einfach als Führender nach dem ersten Lauf, den Vorsprung ins Ziel zu bringen. Das war heute das erste Mal für mich und ich war sehr nervös. Aber man muss so etwas genießen, das hab ich auch getan. Ich genieße es gerade sehr, über die nächsten Rennen denke ich später nach!“

Manuel Feller: „Wegen acht Hundertstelsekunden muss ich mich mit Platz zwei zufrieden geben. Der zweite Durchgang war so schwer, das liegt bestimmt daran, dass ich krank war. Dass es im Ziel grün leuchtet war schön, ich wusste ich haben einen Podest-Platz fix! Das ist schon super.“

Marcel Hirscher: „Der zweite Lauf war sicher in Ordnung, aber das bringt nichts wenn ich den ersten Lauf so verhaue. Das zeigt einmal mehr, dass auch die ganze Erfahrung am Renntag nichts nützt. Der ersten Durchgang bin ich einfach sehr schlecht gefahren. Den Rückstand kann man im Finale einfach nicht aufholen. Ich kann mit Sicherheit besser Skifahren. Ich darf mich nicht beschweren, der dritte Platz ist besser als draußen liegen, aber natürlich ist es nicht das, was ich mir für heute vorgenommen habe!“

Daten und Fakten zum
6. Skiweltcup-Slalom der Herren in Wengen 2018/19

Offizielle FIS-Startliste Slalom in Wengen – 1. Lauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Wengen – 1. Lauf
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Lauf
Offizielle FIS-Startliste Slalom in Wengen – Finallauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Wengen – Finallauf
Offizieller FIS-Endstand Slalom in Wengen

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Im Berner Oberland verpasste Henrik Kristoffersen (4. – + 0.30) den Sprung auf das Podest um 30 Hundertstelsekunden und reihte sich vor dem Schweizer Daniel Yule (5. – + 0.74) und Michael Matt (6. – + 1.28) aus Österreich, auf dem vierten Platz ein.

Mit Christian Hirschbühl (7. – + 1.41) und Marco Schwarz (10. – + 1.54) konnten sich zwei weitere ÖSV-Rennläufer innerhalb der Top klassieren. Dazwischen schoben sich der Brite Dave Ryding (8. – + 1.48) und Stefano Gross (9. – + 1.53) aus Italien auf die Ränge acht und neun.

Felix Neureuther (17. – + 2.33) musste sich als bester DSV-Rennläufer mit Rang 17 zufrieden geben, Dominik Stehle (21. – + 3.14) beendete das Rennen auf dem 21. Platz.

Felix Neureuther: „Ich brauche noch Zeit, leider ist noch kein Aufwärtstrend zu sehen. Es ist momentan schon sehr hart für mich, gerade auf so einem schweren Hang! Dass es wärmer geworden ist, merkt man aber gar nicht, die Piste an sich ist top in Schuss!“

Verwandte Artikel:

Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket
Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket

Beaver Creek – Der eidgenössische Skirennläufer Niels Hintermann zeigte in der gestrigen Abfahrt von Beaver Creek eine sehr gute Leistung. Mit dem siebten Platz buchte er sogar frühzeitig das Olympiaticket. Der 26-Jährige, der vor vier Jahren völlig überraschend die Lauberhorn-Kombination gewann, kann bald seine Sachen für die Reise nach Peking packen. Er gibt zu, dass… Niels Hintermann freut sich über sein Olympiaticket weiterlesen

Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn
Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn

Bramberg – Am heutigen Freitag fand am Pass Thurn der zweite EC-Slalom der Damen statt. Dabei siegte die Deutsche Emma Aicher in einer Zeit von 1.30,55 Minuten vor der Schwedin Elsa Fermbäck (+0,44) und ihrer Teamkollegin Jessica Hilzinger (+0,47). Die azurblaue Vertreterin Lara Della Mea (+0,49) schwang als Vierte ab und verpasste sehr knapp den… Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn weiterlesen

Ski Weltcup News: Grünes Licht für Ski Weltcup Rennen in Val d’Isére
Ski Weltcup News: Grünes Licht für Ski Weltcup Rennen in Val d’Isére

Val d’Isére – Soeben erreicht uns die Nachricht, dass der Weltskiverband FIS sein grünes Licht für die Weltcuprennen in Val d’Isére erteilt hat. Die Schneekontrolle verlief positiv, sodass den Einsätzen in Frankreich nichts dagegen spricht. Die Herren bestreiten am 11. Dezember einen Riesenslalom; am Folgetag starten die Slalomspezialisten in den Olympiawinter 2021/22. Beim letzten Riesentorlauf,… Ski Weltcup News: Grünes Licht für Ski Weltcup Rennen in Val d’Isére weiterlesen

Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport
Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport

Das Experten-Team von Eurosport für die Olympischen Winterspiele Beijing 2022 erhält weiteren Zuwachs. Ski-Alpin-Star Fritz Dopfer, Vize-Weltmeister im Slalom 2015, verstärkt das Team mit seiner Expertise und den noch frischen Eindrücken aus seiner aktiven Karrieren. Dopfer ist bereits im Ski Weltcup on-air und begleitet die „Road to Beijing“ am Eurosport-Mikrofon. Fritz Dopfer feiert seine Premiere… Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport weiterlesen

Emma Aicher gewinnt 1. Europacup-Slalom am Pass Thurn
Emma Aicher gewinnt 1. Europacup-Slalom am Pass Thurn

Bramberg – Die Deutsche Emma Aicher hat den Europacup-Torlauf am österreichischen Pass Thurn gewonnen. Sie benötigte für ihren klaren Erfolg eine Zeit von 1.32,76 Minuten. Auf den Rängen zwei und drei landeten Elena Stoffel (+0,87) aus der Schweiz und Franziska Gritsch (+0,93) aus Österreich. Meta Hrovat (+0,97) aus Slowenien verpasste den Sprung auf das Podest… Emma Aicher gewinnt 1. Europacup-Slalom am Pass Thurn weiterlesen

Banner TV-Sport.de