Home » Alle News, Damen News, Top News

Conny Hütter gibt so schnell nicht auf

Conny Hütter gibt so schnell nicht auf (Foto:  © Conny Hütter / privat)

Conny Hütter gibt so schnell nicht auf (Foto: © Conny Hütter / privat)

Kumberg/Fresach – Nach einem siebentägigen Einsatztraining mit der Polizei kann die österreichische Skirennläuferin Cornelia „Conny“ Hütter entspannen. Das ÖSV-Stehaufweibchen par excellence genießt die Zeit mit ihrem Freund Christian Walder, der auch Skirennläufer ist. Danach feilt die steirische Speedspezialistin weiter an ihrem Comeback. Sie weiß, dass der Weg zurück steinig ist. Mehr noch: Sie sagt sogar, dass ihr Kopf entscheiden wird, wenn sie wieder einsatzbereit ist.

Nach drei Kreuzbandrissen will die Skirennläuferin 2021 wieder im Ski Weltcup mitmischen. Jetzt steht der Back in Action-Test an. Da wird Hütter auf Herz und Nieren überprüft, genauer gesagt geht es um Kraftwerte, Balance, Spirometrie und Koordination. Erhält die fast 28-Jährige „grünes Licht“, wird sie auf der weißen Grundlage arbeiten können. Und dann ist alles möglich. Des Weiteren ist für die Steirerin eine Aufgabe so schnell keine Option.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.