Home » Alle News, Damen News, Top News

Conny Hütter kann nach ihrer langen Rehaphase aufatmen

Conny Hütter kann nach ihrer langen Rehaphase aufatmen (Foto: © HEAD /Foto: Bzard Hans)

Conny Hütter kann nach ihrer langen Rehaphase aufatmen (Foto: © HEAD /Foto: Bzard Hans)

Kumberg/Innsbruck – Die österreichische Skirennläuferin Cornelia „Conny“ Hütter kann aufatmen. Die steirische Athletin, die im vergangenen Winter wohl eine Saison mit Höhen und Tiefen erlebt hatte, bestand den letzten Belastungstest bei Dr. Hoser. Und das positiv.

Nun kann die sympathische Sportlerin mit dem Skitraining beginnen. Andersrum ist die lange Reha- und Aufbauphase zu Ende gegangen. Der Belastungstest war der letzte große Meilenstein der Therapie. Hütter ist froh, dass es wieder aufwärts geht.

Die ÖSV-Dame freut sich auf das Schneetraining. In absehbarer Zeit stehen auch leichte Einheiten auf den Skiern auf dem Programm. So können sich die Skifans auf eine baldige Rückkehr der Steirerin in den Ski Weltcup freuen. Im Hinblick auf ein mögliches Comeback will sich die 26-Jährige nicht unter Druck setzten, da es erst einen Sinn macht, wenn sie fit und schmerzfrei an den Start gehen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: kleinezeitung.at

Anmerkungen werden geschlossen.