Home » Alle News, Damen News, Top News

Coole Wendy Holdener trotzt der Hitze und schläft im Keller

Coole Wendy Holdener trotzt der Hitze und schläft im Keller (© Wendy Holdener / instagram)

Coole Wendy Holdener trotzt der Hitze und schläft im Keller (© Wendy Holdener/instagram)

Hamburg-Wittenburg – Die Schweizer Ski-Weltcup Technik Damen waren in den letzten Tagen zu Gast in Norddeutschland. Im alpincenter Hamburg-Wittenburg fanden Wendy Holdener, Andrea Ellenberger sowie Elena Stoffel gute Verhältnisse vor. Bei Temperaturen um -3 °C war die Piste in der Skihalle in einem guten, wenn auch hartem Zustand. So konnten die Damen im Hinblick auf die neue Saison auch wichtige Materialtests durchführen.

Nach der Konditionsarbeit und den heißen Tagen in Magglingen freute sich insbesondere Wendy Holdener über die „Abfrischung“, sowie auf die Rückkehr auf die kurzen Skier. Auch wenn die 26-Jährige die warme Jahreszeit mag, hatte sie während der Hitzewelle im Juni mit den „tropischen Nächten“ zu kämpfen. So verlegte sie ihren Schlafplatz von ihrem Zimmer kurzerhand zuhause in den kühlen Keller.

Im August geht es weiter nach Chile. Doch man hat ein Problem. Der Schnee lässt auf sich warten. Noch hofft man dass Frau Holle bis zur Abreise die Betten kräftig schüttelt. Dann müsste die dreifache Olympiamedaillengewinnerin aus Unteriberg sicher nicht mehr im Keller schlafen, um die Kühle vorzufinden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.