15 Januar 2022

Coralie Frasse Sombet fährt beim EC-Riesentorlauf in Orcières der Konkurrenz auf und davon

Coralie Frasse Sombet fährt beim EC-Riesentorlauf in Orcières der Konkurrenz auf und davon (Foto: © Coralie Frasse Sombet / Instagram)
Coralie Frasse Sombet fährt beim EC-Riesentorlauf in Orcières der Konkurrenz auf und davon (Foto: © Coralie Frasse Sombet / Instagram)

Orcières – Am heutigen Samstag wurde im französischen Orcières ein Europacup-Riesenslalom der Damen ausgetragen. Dabei war die Hausherrin Coralie Frasse Sombet in einer Zeit von 2.21,17 Minuten eine Klasse für sich. Sie distanzierte die Österreicherin Elisa Mörzinger um 1,70 Sekunden auf Rang zwei. Auch der Rückstand der auf Platz drei abschwingenden und im Finale noch aufs Podest stürmenden Schweizerin Vivanne Härri war mit 2,18 Sekunden doch beachtlich groß.

Auf Position vier klassierte sich Härris Teamkollegin Vanessa Kasper (+2,54). Nina Astner (+2,81) vom Team Austria reihte sich auf Platz fünf ein. Die Italienerin Ilaria Ghisalberti (+3,05) wurde vor der Polin Magdalena Luczak (7.; +3,22) Sechste. Hinter der osteuropäischen Skirennläuferin komplettierten die Kanadierin Britt Richardson (8.; +3,24), die Swiss-Ski-Lady Selina Egloff (9.; +3,37) und die Slowenin Neja Dvornik (10.; +3,48) die Top-10 des heutigen Riesentorlaufs auf cisalpinem Schnee.

Sowohl die Österreicherin Valentina Pfurtscheller als auch die Südtirolerin Vivien Insam (+je 3,53) belegten den elften Rang. Ebenfalls für das ÖSV-Aufgebot startete Victoria Olivier (+3,63), die vor der Schweizerin Leana Barmettler (16.; +3,68) als 15. des Tages ins Ziel kam.

Mit Elisabeth Kappaurer (21), Melanie Niederdorfer (26) und Valentina Rings-Wanner (30.) konnten drei weitere ÖSV Damen Europacuppunkte sammeln. Am morgigen Sonntag geht es für die EC-Riesentorläuferinnen abermals in Orcières zur Sache. Mal sehen, ob die Siegerin auch einen so großen Vorsprung auf die Gegnerinnen einfahren kann oder nicht.

Am morgigen Sonntag geht es für die EC-Riesentorläuferinnen abermals in Orcières zur Sache. Mal sehen, ob die Siegerin auch einen so großen Vorsprung auf die Gegnerinnen einfahren kann oder nicht.

Offizieller FIS Endstand: 1. Europacup Riesenslalom der Damen in Orcières

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Nizza – Nach einigen Testfahrten hat sich der französische Doppelweltmeister und Olympiamedaillengewinner Mathieu Faivre entschieden. Er wird in der nächsten Saison auf Salomon-Skiern an den Start gehen. Der Franzose, der vor einiger Zeit das Ende der zehnjährigen Kooperation mit Head ankündigte, hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 30-Jährige, der besonders im Riesentorlauf erfolgreich ist, will sein… Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern weiterlesen

Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Sion – Die 1999 geborene Schweizerin Camille Rast hat mit ihren Top-Leistungen im vergangenen Winter mehrere Male positive Akzente gesetzt und eindrucksvoll bewiesen, was in ihr steckt. Die Eidgenossin, mit der in den technischen Disziplinen zu rechnen ist, fährt von nun an auf Salomon-Skiern. Die mehrfache Juniorenweltmeisterin hat nach unzähligen Problemen und Knieverletzungen im letzten… Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten weiterlesen

Auch Žan Kranjec hat mit der Saisonvorbereitung bereits begonnen
Auch Žan Kranjec hat mit der Saisonvorbereitung bereits begonnen

Ljubljana – Die Erholungsphase nach der Olympiasaison war für die Ski Weltcup Rennläufer/innen aus Slowenien nur kurz. Nach einigen Ruhetagen sind sie bereits wieder in den Trainingsprozess zurückgekehrt. Beim heutigen Medientreffen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Atlantic Droga Kolinska in Ljubljana standen die Athleten/innen der Presse zur Verfügung, und erzählten von den bisherigen Vorbereitungen vom… Sloweniens Ski Weltcup Rennläufer/innen starten voller Elan in die WM-Saison 2022/23 weiterlesen

Auch Alex Pinturault freut sich auf die Heim-WM 2023
Auch Alex Pinturault freut sich auf die Heim-WM 2023

Annecy – Nun wurden die alpinen A- und B-Kader der Equipe Tricolore vorgestellt. Nils Allegre, Matthieu Bailet, Johan Clarey, Mathieu Faivre, Thibaut Favrot, Blaise Giezendanner, Victor Muffat-Jeandet, Maxence Muzaton, Clément Noël, Alexis Pinturault, Brice Roger, Cyprien Sarrazin und Adrien Théaux möchten im Weltcup viele gute Resultate erziehen. Sie sind alle dazu in der Lage; Pinturault… Frankreichs Ski Weltcup Kader steht fest: Alle schielen in Richtung Heim-WM 2023 weiterlesen