10 Juni 2022

Corinne Suter hält Skiausrüster Head die Treue

Corinne Suter hält Skiausrüster Head die Treue
Corinne Suter hält Skiausrüster Head die Treue

Flüelen – Die 27-jährige Ski Weltcup Rennläuferin Corinne Suter, eine Ausnahmeerscheinung in den Speeddisziplinen der Damen, setzt ihre Kooperation mit Head fort. Die Olympiasiegerin hat mit dieser Skifirma viele Erfolge gefeiert und noch lange nicht genug. Mit Stefan Berthold hat sie einen neuen, wenngleich aber erfahrenen Skimann an ihrer Seite. So ist die Eidgenossin bereit für weitere Großtaten. Man kann jetzt schon davon ausgehen, dass der Kampf um die WM-Goldmedaille in Méribel sehr spannend wird. Es ist klar, dass sie in Anbetracht der schweren Genesungsphase der US-Amerikanerin Breezy Johnson die große Konkurrentin der Italienerin Sofia Goggia sein wird.

Suter hat ihren Vertrag mit Head bis 2026 unter Dach und Fach gebracht. Die 1994 geborene Skirennläuferin dankt für die bisherige Unterstützung und das Vertrauen, das in sie gesetzt wird und freut sich auf neue gemeinsame Abenteuer.

Die Swiss-Ski-Dame kann auf viele Erfolge zurückblicken. Kleine Kristallkugeln, WM-Medaillen und vieles mehr sind nur Meilensteine ihrer außergewöhnlichen Karriere. Eine schwere Verletzung zu Beginn der letzten Saison brachte sie nicht aus dem Konzept. Der Sieg bei den Olympischen Spielen in China war mehr als nur eine Genugtuung.

Zurück zu ihrem neuen Servicemann Stefan Berthold. Er ist über 30 Jahre im Skizirkus im Einsatz und arbeitete mit Champions á la Anita Wachter, Hilde Gerg, Paul Accola, Aleksander Aamodt Kilde, Kjetil Jansrud und Aksel Lund Svindal. Es ist durchaus möglich, dass er die WM-Gold-Skier im bevorstehenden Februar aus dem Keller holt und die Schweizerin in Frankreich auf das oberste Treppchen steigt, wenngleich ihre azurblaue Konkurrentin Sofia Goggia etwas dagegen hat.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn
Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn

Beaver Creek – Mit einer viertelstündigen Verspätung ging das heutige Abfahrtstraining der Herren im US-amerikanischen Beaver Creek über die Bühne. Dabei zeigte der Österreicher Otmar Striedinger eine sehr gute Leistung und belohnte sich in einer Zeit von 1.42,09 Minuten mit der Bestzeit. Der routinierte Südtiroler Christof Innerhofer riss als Zweiter vier Zehntelsekunden auf den Kärntner… Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn weiterlesen

Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand (Foto: © Mirjam Puchner / Instagram)
Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand (Foto: © Mirjam Puchner / Instagram)

Lake Louise – Am heutigen Mittwochabend wurde das zweite Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise ausgetragen. Aufgrund der veränderten Sichtverhältnisse beschloss die Jury, den Start auf den Super-G-Start der Herren zu verlegen. Dadurch war die Zeit im Vergleich zum gestrigen Probelauf kürzer. Die Österreicherin Mirjam Puchner zauberte dessen ungeachtet in einer Zeit von 1.31,84 Minuten… Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand weiterlesen

Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen
Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen

Lake Louise – Auch wenn die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia beim ersten Trainingslauf in Lake Louise als 20. nicht so glänzte, will sie natürlich bei den Rennen angreifen. Das geschieht aus gutem Grund, gewann sie ja im Vorjahr drei Rennen. Heute steht der zweite Probelauf an, die azurblaue Athletin, weiß, wo sie noch Zeit gutmachen… Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen weiterlesen

Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)
Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)

Beaver Creek – Wenn die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek ihre zweite Etappe anpeilen, fehlt der Schweizer Mauro Caviezel. Er wollte in Lake Louise sein Comeback feiern. Doch ein Sturz sorgte dafür, dass er kurze Zeit bewusstlos war und dann mit dem Hubschrauber ins nahegelegen Canmore geflogen wurde. Jetzt meldet sich der Eidgenosse über die… Mauro Caviezel meldet sich nach seinem Sturz von Lake Louise wieder zurück weiterlesen

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme
Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme

Lake Louise (dsv) – Skirennfahrerin Roni Remme verletzte sich beim ersten Abfahrtstraining in Lake Louise am rechten Knie und fällt für den Rest der Saison aus. Nach einer ersten Untersuchung im Medical Center von Lake Louise wurde eine Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie der Rennfahrerin diagnostiziert. Die 26-jährige Allrounderin hatte sich die Verletzung in… Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme weiterlesen