Home » Alle News, Damen News, Top News

Coronavirus stoppte vor Wochen Reisewunsch von Michelle Gisin

Coronavirus stoppte vor Wochen Reisewunsch von Michelle Gisin

Coronavirus stoppte vor Wochen Reisewunsch von Michelle Gisin

Engelberg – Dass die Coronageschichte auch für die Liebe ihre Tücken hat, musste bereits vor ein paar Wochen die Schweizer Skirennläuferin Michelle Gisin am eigenen Leib erfahren. Die 26-Jährige wollte kurz nach Saisonende zu ihrem Freund Luca De Aliprandini fahren. Der Italiener ist auch im Ski Weltcup als Athlet unterwegs.

Doch unmittelbar vor der Grenze musste die Eidgenossin unverrichteter Dinge umdrehen. Seit November sah sie ihren Liebling nur acht Tage. Die gemeinsame Zeit nach dem abrupten Saisonende fiel ins Wasser.

Als die Swiss-Ski-Dame erfuhr, dass sie nicht zu ihm ins gemeinsame Haus in Norditalien fahren durfte, fiel sie kurz in ein dunkles Loch. Trotzdem ist sie glücklich, denn das Wichtigste ist, dass alle gesund sind. Die Situation ist immer noch ernst und sie weiß, dass es andere Familien, in den letzten Wochen hart getroffen hat.

Bleibt zu hoffen, dass die Pandemie endlich zu Ende geht und dass die Skirennläuferin wieder zu ihrem Freund darf und dass das Paar die verlorene Zeit miteinander verbringen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.