Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Coronavirusalarm bei den Alpinen Weltcupmannschaften

Coronavirusalarm bei den Alpinen Weltcupmannschaften

Coronavirusalarm bei den Alpinen Weltcupmannschaften

Drei Mitglieder des Sponsorenbetreuungsteams beim FIS Ski Weltcup wurden nach dem Auftreten von Symptomen des Coronavirus unter Quarantäne gestellt. Ein Mitglied zeigte Symptome in Kvitfjell (NOR) und ging sofort in die Selbstquarantäne. Er wurde in der Folge heute Abend positiv getestet.

Die Mitglieder des Unterstützungsteams reisten nach Are (SWE) und wurden sofort unter Quarantäne gestellt, ohne mit jemandem in Are in Kontakt zu kommen. Das Mitglied, das positiv getestet wurde, war in der Woche vor Kvitfjell ebenfalls in Hinterstoder (AUT).

Die FIS verfolgt diese heute am späten Nachmittag angekündigte Situation aufmerksam und setzt sie aktiv fort. Dank der bestehenden Verfahren und des raschen Handelns des norwegischen und schwedischen medizinischen Personals ist nicht zu erwarten, dass Personen, aus dem Ski Weltcup der Männer oder Frauen in Verbindung stehen, betroffen sind. Die Personen, die eng mit dem Unterstützungsteam des Sponsors zusammenarbeiten, zeigen keine Symptome, werden aber ebenfalls getestet.

Alle Weltcupmannschaften werden aufgerufen, ihr medizinisches Personal über den Vorfall aufzuklären, damit man alle Aktiven, Betreuer und Trainer fachmännisch beraten kann.

Anmerkungen werden geschlossen.