Home » Alle News, Damen News, Top News

COVID19-genesene Nastasia Noens will bald den Turbo zünden

COVID19-genesene Nastasia Noens will bald den Turbo zünden. (Foto: © Nastasia Noens / Facebook)

COVID19-genesene Nastasia Noens will bald den Turbo zünden. (Foto: © Nastasia Noens / Facebook)

Nizza – Nastasia Noens bereitet sich auf ihre Rückkehr in den Ski Weltcup Skizirkus zurück. Die französische Skirennläuferin hat eine Knöchelverletzung aus dem letzten Jahr und auch eine Corona-Erkrankung gut überstanden und will am Montag in Les Deux Alpes arbeiten.

Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen müssen sich die französischen Damen strikt an die Vorgaben der französischen Regierung halten. Zum Glück müssen Noens und Co. nicht mit Masken trainieren, denn das wäre doch sehr kompliziert gewesen.

Noens fühlte sich vor ein paar Wochen unwohl und hatte Fieber. Auch der Geschmacks- und Geruchssinn hat ihren Alltag für knapp zwei Wochen verändert. Bei einer Blutuntersuchung wurde festgestellt dass sie sich den Coronavirus eingefangen hatte. In der Zwischenzeit ist die Krankheit überwunden und sie ist wieder einsatzbereit. Aus Sicherheitsgründen unterzog sie sich einer eingehenden Untersuchung, und erhielt grünes Licht wieder ins Training einzusteigen.

Vor einigen Tagen konnte sie in Auron wieder mit dem Skifahren beginnen. Nun freut sie sich auf die Einheiten auf dem Deux-Alpes-Gletscher. Hier kommt dann der erste Härtetest für ihren Knöchel, der hin und wieder auf extreme Belastungen reagiert.

Insbesondere freut sich Noens auf die Zusammenarbeit mit Trainer Rudy Soulard. Er bringt neuen Schwung ins Team und kann auf viele Erfahrungen zurückgreifen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Anmerkungen werden geschlossen.