14 Februar 2022

Daniel Danklmaier auf Platz zwei beim ersten EC-Super-G in Oppdal

Daniel Danklmaier auf Platz zwei beim ersten EC-Super-G in Oppdal
Daniel Danklmaier auf Platz zwei beim ersten EC-Super-G in Oppdal

Oppdal – Am heutigen Montag wurde im norwegischen Oppdal der erste von Europacup-Super-G‘s der Herren ausgetragen. Dabei triumphierte Hausherr Markus Nordgaard Fossland in einer Zeit von 1.11,50 Minuten. Er war mit der frühen Startnummer 2 unterwegs und krallte eine Bestzeit in den Schnee, die von keinem Gegner mehr unterboten wurde. Auf den Plätzen zwei und drei schwangen die Österreicher Daniel Danklmaier (+0,09) und Stefan Babinsky (+0,20) ab.

Der Rückstand des zeitgleich auf Rang vier fahrenden Duo Giovanni Franzoni aus Italien und Christoph Krenn vom Team Austria auf den siegreichen Wikinger betrug genau eine halbe Sekunde. Otmar Striedinger (+0,60) vom starken ÖSV-Kollektiv landete auf Platz sechs. Bester Schweizer wurde Josua Mettler (+0,75) auf Position sieben. Striedingers Landsleute Julian Schütter und Andreas Poier (je +0,76) teilten sich den achten Rang. Auch der zehnte Platz ging mit dem Spanier Albert Ortega und dem ÖSV-Mann Lukas Feurstein (+je 0,84) an zwei Athleten.

Felix Hacker (+1,06) belegte als achtbester Österreicher den 14. Platz. Er war um sechs mickrige Hundertstelsekunden schneller als der Eidgenosse Thomas Tumler, der sich auf Rang 15 positionierte. Franjo von Allmen (+1,22) und Gilles Roulin (+1,39), auch sie sind für das Swiss-Ski-Team unterwegs, beendeten den heutigen Super-G auf skandinavischem Terrain auf den Positionen 18 und 20.

In der Disziplinenwertung führt Franzoni vor Krenn und Fossland. Morgen geht in Oppdal der nächste und zweitletzte EC-Super-G der Herren in der Saison 2021/22 über die Bühne.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Super-G in Oppdal

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Entscheidungen der Olympischen Winterspiele 2022  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner