Home » Alle News, Herren News, Top News

Daniel Yule ist nach seinem Madonna-Sieg mehr als nur happy

Daniel Yule ist nach seinem Madonna-Sieg mehr als nur happy

Daniel Yule ist nach seinem Madonna-Sieg mehr als nur happy

Madonna di Campiglio – Der Schweizer Daniel Yule hat seinen Triumph auf der Miramonti-Piste in Madonna di Campiglio in einer ersten Stellungnahme als „unrealistisch“ beschrieben. Als kleiner Bursch hätte er nie daran geglaubt, dieses Ziel zu erreichen. „Als ich ins Ziel gekommen bin und grün gesehen habe, war ich glücklich. Ich glaubte, dass es für das Podest reicht, aber nicht für den Sieg.“ Er ist somit nicht nur glücklich; es fühlt sich seinen Worten zufolge großartig an.

In der Skiweltcup-Geschichte gab es erst 14 Siege im Slalom für die Schweizer Herren. Seit elf Jahren warteten die Swiss-Ski-Techniker auf einen Erfolg im Torlauf. Letztmals stand Marc Gini 2007 auf der Reiteralm ganz oben auf dem Siegerpodest.

Teamkollegen Loïc Meillard rutschte im zweiten Durchgang, den dritten Podestplatz möglicherweise vor Augen, etwas aus. Dadurch wurde er nach dem aussichtsreichen fünften Rang zur Halbzeit nur noch 19. Sandro Simonet klassierte sich als 14 zum fünften Mal in den Weltcuppunkten.

Luca Aerni, Reto Schmidiger, und Ramon Zenhäusern  konnte sich nicht für das Finale der besten 30 klassieren. Tanguy Nef und Marc Rochat schieden im 1. Lauf aus.

Daten und Fakten zum
3. Skiweltcup-Slalom der Herren in Madonna di Campiglio 2018/19

Offizielle FIS-Startliste Slalom in Madonna – 1. Lauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Madonna – 1. Lauf
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Lauf
Offizielle FIS-Startliste Slalom in Madonna – Finallauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Madonna – Finallauf
Offizieller FIS-Endstand Slalom in Madonna di Campiglio

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.teletext.ch

Anmerkungen werden geschlossen.