Home » Damen News, Top News

Daniela Merighetti im Skiweltcup.TV Interview: „Möchte bei den Olympischen Spielen in Sotschi zur Höchstform auflaufen“

© Kraft Foods  /  Daniela Merighetti

© Kraft Foods / Daniela Merighetti

Brescia – Die italienische Skirennläuferin Daniela Merighetti erblickte am 5. Juli 1981 in Brescia das Licht der Welt. Seit dem Jahr 2000 gehört sie der azurblauen Skinationalmannschaft an. Ihre besten Disziplinen sind, obwohl Merighetti eine Allrounderin ist, die Abfahrt und der Super-G. Ihr erstes Podium erreichte sie mit der relativ hohen Startnummer 38 im schwedischen Ǻre, als sie mit dem zweiten Rang bei ihrem ersten Riesentorlauf für Furore sorgte.

Der bisher einzige Sieg gelang der sympathischen Lombardin im Jänner 2012, als sie trotz einem gebrochenen Daumen die Abfahrt auf der Tofana in Cortina d’Ampezzo für sich entschied. Insgesamt stieg sie bis jetzt vier Mal auf das Treppchen. In den beiden letzten Jahren konnte sie sich jeweils den siebten Platz im Abfahrtsweltcup sichern. Als größter Erfolg kann durchaus die Goldmedaille im Riesenslalom bei der Militär-Skiweltmeisterschaft im Jahr 2005 im rumänischen Predal, als überlegen vor der Südtirolerin Nicole Gius und der Schwedin Karin Ohlin siegte, gesehen werden. Sieben Italienmeistertitel zwischen 2005 und 2013 zwischen Abfahrt, Super-G und Kombination runden ihr Profil ab.

Im Interview mit skiweltcup.tv spricht Merighetti, wie sie zum Kosenamen „Dada“ kam, aber auch über ihre Saisonbilanz 2012/13, ihren Bezug zur mittlerweile zurückgetretenen Teamkollegin Nicole Gius, das neue Material und wagt überdies einen Ausblick auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi im kommenden Februar.

skiweltcup.tv: Daniela, nahezu alle sagen „Dada“ zu dir. Wie kamst du zu deinem Spitznamen?

Daniela Merighetti: Ich erhielt den Namen von einem meiner Cousinen, der als kleines Kind nicht imstande war, meinen ganzen Vornamen auszusprechen.

© Gerwig Löffelholz  /  Daniela Merighetti

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

skiweltcup.tv: Du gehst in allen fünf Disziplinen an den Start, bist also eine Allrounderin. Welches ist dennoch deine Lieblingsdisziplin?

Daniela Merighetti: Gewiss ist es die Abfahrt. Auch der Torlauf gefällt mir sehr gut, auch wenn ich als Spezial- oder Riesentorläuferin geboren wurde und im Jahre 2003 im schwedischen Ǻre auf das Siegerpodest fuhr.

skiweltcup.tv: Die WM-Saison 2012/13 ging vor kurzem zu Ende. Wie lautet dein persönliches Fazit?

Daniela Merighetti: Um ehrlich zu sein, habe ich mir mehr, vor allem im Super-G, erwartet. Positiv anzumerken ist, dass ich immer so gut Ski gefahren bin, wie ich konnte und um zu gewinnen. So rief ich immer 100 Prozent ab. Wer auf so einem Niveau fährt, kann auch leicht Fehler begehen. In der letzten Saison konnte ich mich im Super G leider über keinen Platz diesseits der Top-10 erfreuen.

skiweltcup.tv: Konntest du dich, vor allem in den technischen Disziplinen, einigermaßen gut auf das neue Material umstellen?

Daniela Merighetti: Für mich war der Wechsel im Riesentorlauf nicht einfach. In den schnellen Disziplinen, also in der Abfahrt und im Super-G, habe ich gleich das richtige Gefühl gefunden.

© Gerwig Löffelholz  /  Daniela Merighetti

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

skiweltcup.tv: Deine Teamkollegin Nicole Gius hat ihre aktive Karriere beendet. Wird sie dir fehlen, und wie war das Verhältnis zu ihr?

Daniela Merighetti: Nicole wird mir gewiss sehr fehlen, denn wir waren immer Freundinnen. Als ich in den A-Kader kam, war sie eine Athletin, zu der ich am meisten aufschaute. Sie war wie ein Vorbild, das man verfolgen konnte. In den technischen Disziplinen Riesentorlauf und Slalom sind wir oft gemeinsam gefahren.

skiweltcup.tv: Auf welche speziellen Trainingsmethoden wirst du im bevorstehenden Sommer wertlegen?

Daniela Merighetti: Ich versuche mein skifahrerisches Können in Bezug auf das neue Material anzupassen. In den vergangenen Jahren habe ich einen großen Wert auf das Gleiten gelegt; in diesem Winter werde ich mich hauptsächlich mit der Technik auseinandersetzen.

skiweltcup.tv: Gibt es einen Brauch, der dich von anderen Athletinnen unterscheidet? (z.B. du ziehst den linken Skischuh zuerst an!)

Daniela Merighetti: Es gibt keine Beschwörungen, doch ich mache immer eine spezielle Sache, wenn mein Servicemann mir die Ski zu den Füßen legt.

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

skiweltcup.tv: Was macht Daniela Merighetti, wenn sie einmal nicht ans Skifahren geht? Welche Hobbys hast du?

Daniela Merighetti: Mir gefällt der Volleyballsport sehr gut. Wenn es mir irgendwann möglich ist, übe ich diesen Sport mit meinen Freunden oder meinen Teamkolleginnen aus. Im Sommer sind in meiner Heimatstadt Brescia sehr viele Beachvolleyplätze und oft spielen wir in netter Runde ein Spiel am Abend. Seit drei Jahren lebe ich alleine, so dass ich zwischen den Trainingseinheiten und dem Hausputz verhältnismäßig wenig Freizeit habe.

skiweltcup.tv: Wie lauten abschließend deine Ziele für die anstehende Olympiasaison, und wie ist dein Eindruck von den Pisten in Sotschi?

Daniela Merighetti: Die Piste in Sotschi gefällt mir sehr gut, und mein Ziel ist es, die besten Rennen der Saison gerade in Russland bei den Olympischen Spielen abzurufen. Hier möchte ich, dass die Formkurve stimmt und alles aufgeht. Überdies möchte ich als weiteres Ziel im Weltcup eine gute Figur abliefern. Außerdem möchte ich mich im Riesentorlauf verbessern und unter die besten 15 in der Spezialwertung kommen.

Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.