Home » Alle News, Damen News

Daniela Merighetti kann aufatmen und schaut nach vorne

Archivio FISI: Daniela Merighetti (Pentaphoto/Pier Marco Tacca)

Archivio FISI: Daniela Merighetti (Pentaphoto/Pier Marco Tacca)

Brescia – Vielen ist noch der Sturz bei der letzten Weltcupabfahrt in St. Moritz in Erinnerung, als Daniela Merighetti aus Italien bei ihrem letzten Weltcupeinsatz abhob und alle in Angst und Schrecken versetzte. Die gute Nacht: Die azurblaue Sportlerin muss sich keiner Operation unterziehen, sondern nur viele Reha-Einheiten über sich ergehen lassen.

Auch Merighetti war bei der Messe ProWinter in Bozen zugegen. Sie erzählte, dass das vordere Kreuzband des rechten Knies nicht gerissen sei und das linke Knie mehr schmerze. In Kürze steht ein wohlverdienter Urlaub am Meer auf dem Plan. Vielleicht ist die eine oder andere, ehemalige Teamkollegin mit dabei. Dann schaut „Dada“ in die Zukunft. Sie möchte bei der Finanzwache, ihrem Arbeitgeber, bleiben. Zudem will sie vielleicht etwas mit Kindern machen.

Über Matteo Guadagnini, den neuen Techniktrainer sagte Merighetti, dass sie ihn kenne und dass sie wisse, dass er ein Gewinn für das Team ist und die Arbeit sicher gut machen werde.

Bericht für skiwelctup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.