Home » Alle News, Damen News

Daniela Merighetti möchte wieder angreifen

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

© Gerwig Löffelholz / Daniela Merighetti

Val d’Isère – Trotz ein paar kleinen Wehwehchen ist die Italienerin Daniela Merighetti beim ersten Training zur Abfahrt im französischen Val d’Isère wieder auf die Skipiste zurückgekehrt. Wie berichtet, verlief der Saisonauftakt im kanadischen Lake Louise alles andere als nach Wunsch. Merighetti, eine routinierte Skirennläuferin, erlangt wieder Vertrauen in die Geschwindigkeit. Sie freut sich schon auf den zweiten Trainingstag. Beim ersten Probelauf in Val d’Isère schwang sie als 41. und mehr als drei Sekunden hinter Larisa Yurkiw aus Kanada ab. Die Zeit ist unwichtig, bedeutend ist eher der Umstand, wieder dabei zu sein.

Wie geht es Daniela Merighetti? Die italienische Speedspezialistin erzählt aus Frankreich, dass sie die Nähte am letzten Samstag entfernen ließ. Das Knie schmerzt noch ein wenig, aber die heutige Fahrt verlief normal und ohne größere Zwischenfälle. Sie hat es vorsichtig angehen lassen, hie und da etwas gebremst. Der erste Sprung ging sehr gut, auch wenn er nicht mehr so wie im letzten Jahr ist. Die Piste befindet sich im identischen Zustand wie in der Vergangenheit und so bereitete ihr die Streckenführung keine größeren Probleme. Damit ist Val d’Isère für Daniela Merighetti ein erster Schritt zurück in die noch junge neue Saison.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.