12 Dezember 2021

Dank Camille Rast ist der zweite 2. Europacup Riesenslalom von Andalo in Schweizer Hand

Dank Camille Rast ist der zweite 2. Europacup Riesenslalom von Andalo in Schweizer Hand
Dank Camille Rast ist der zweite 2. Europacup Riesenslalom von Andalo in Schweizer Hand

Andalo – Beim zweiten Europacup-Riesentorlauf der Frauen in Andalo hatte die Schweizerin Camille Rast in einer Zeit von 2.24,70 Minuten die Nase vorn. Sie war um eine dreiviertel Sekunde schneller als ihre Teamkollegin Selina Egloff. Auf Position drei schwang die Schwedin Hilma Lövblom (+1,48), die zur Halbzeit noch vorne lag, ab.

Beste Österreicherin wurde Nina Astner (+2,04) auf Rang vier. Drittbeste Eidgenossin wurde Vivianne Härri (+2,18), die sich in einem Riesenslalom mit großen Zeitabständen noch vor ihrer Mannschaftskollegin Simone Wild (6.; +2,40) auf Platz fünf positionierte. Auf Rang sieben entdecken wir die Kroatin Zrinka Ljutic (+2,44), die gestern im Trentino triumphierte.

Die Französin Doriane Escané (8.;+2,57),  die Italienerin Ilaria Ghisalberti (9.; +2,74) und die Polin Magdalena Luczak (10.; +2,85) vervollständigten die Top-10 des Klassements. Als beste DSV-Vertreterin kam Jessica Hilzinger (+3,22) als Zwölfte ins Ziel. Die Liechtensteinerin Charlotte Lingg (+3,56) reihte sich hinter der Deutschen auf Position 13 ein. Dahinter lauerte schon die ÖSV-Dame Valentina Pfurtscheller (+3,62) auf Platz 14. Sie war mit der hohen Startnummer 58 in das heutige Rennen gegangen und kann mit ihrer gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein.

Der nächste Bewerb auf kontinentaler Ebene, ein Frauen-Rennen zwischen den breiten Toren betreffend, findet erst Mitte Januar 2022 statt. Schauplatz des Geschehens ist Orcières, eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, die auch der Hauptort des Kantons Saint-Bonnet-en-Champsaur im Arrondissement Gap ist.

Offizieller FIS Endstand: 2. EC-Riesenslalom der Damen in Andalo

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere
FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere

Sestriere – Im Hinblick auf die große Rückkehr des Skiweltcups der Damen nach Sestriere mit Riesenslalom und Torlauf am 10. und 11. Dezember wurde die künstliche Beschneiung fertiggestellt, zumal es bislang nur wenig Naturschnee gibt. Die Rennen sind nicht in Gefahr. Die Organisatoren sind bereit, den zweiten Riesenslalom und den vierten Torlauf der laufenden Saison… FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere weiterlesen

Moa Boström Mussener entscheidet Europacup-Slalom in Mayrhofen für sich (Foto: Moa Boström Mussener / Instagram)
Moa Boström Mussener entscheidet Europacup-Slalom in Mayrhofen für sich (Foto: Moa Boström Mussener / Instagram)

Mayrhofen – Am heutigen Dienstag wurde in Mayrhofen der erste Damen-Torlauf des Europacupwinters 2022/23 ausgetragen. Dabei gewann Moa Boström Mussener aus Schweden, die im gestrigen Riesenslalom bereits als Dritte glänzte, in einer Zeit von 1.33,39 Minuten. Lucrezia Lorenzi aus Italien riss als Zweite 76 Hundertselsekunden auf; die zur Halbzeit führende Vera Tschurtschenthaler (+0,82) aus Südtirol… Moa Boström Mussener gewinnt Europacup-Slalom in Mayrhofen weiterlesen

Lara Gut-Behrami freut sich über ihren ersten Riesentorlaufsieg seit über sechs Jahren
Lara Gut-Behrami freut sich über ihren ersten Riesentorlaufsieg seit über sechs Jahren

Killington – Am Samstag feierte die Schweizerin Lara Gut-Behrami beim Riesentorlauf von Killington ihren 35. Sieg bei einem Weltcuprennen. Vor sechs Jahren triumphierte sie im Skiweltcup in dieser Disziplin das letzte Mal. Die Eidgenossin, 2021 in Cortina d’Ampezzo, gelegen in den bellunesischen Dolomiten, Weltmeisterin, siegte knapp vor der Italienerin Marta Bassino. Die schwedische Olympiasiegerin Sara… Lara Gut-Behrami freut sich über ihren ersten Riesentorlaufsieg seit über sechs Jahren weiterlesen

Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané (Foto: © Doriane Escané / Instagram)
Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané (Foto: © Doriane Escané / Instagram)

Mayrhofen – Die Europacup-Damen eröffneten mit einem Riesenslalom im österreichischen Mayrhofen am heutigen Montag die Saison 2022/23. Dabei freute sich die Französin Doriane Escané in einer Zeit von 1.45,53 Minuten über ihren Tagessieg. Hinter der Athletin der Equipe Tricolore schwang Stella Johansson (+0,15) aus den USA auf Rang zwei ab. Mit der auf Position drei… Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 16.15 Uhr / Finale 19.00 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 16.15 Uhr / Finale 19.00 Uhr

Killington – Einen Tag nach dem Riesenslalom bestreiten die Damen einen Slalom, den dritten im laufenden WM-Winter 2022/23 in Killington, gelegen im Rutland Country des US-amerikanischen Bundestaats Vermont. Mikaela Shiffrin, die in Kürze ihren 80. Weltcupsieg feiern wird, möchte natürlich auch daheim gewinnen. Somit wäre es, wenn wir die heutige Torlauf-Saison unter die Lupe nehmen,… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 16.15 Uhr / Finale 19.00 Uhr weiterlesen