Home » Alle News, Herren News, Top News

Dank Domme Paris reitet die azurblaue Skination auf der Welle des Erfolgs

Dank Domme Paris reitet die azurblaue Skination auf der Welle des Erfolgs

Dank Domme Paris reitet die azurblaue Skination auf der Welle des Erfolgs

Bormio/Lienz – Die Rennen in der Ski Weltcup Saison 2019/20, die im Jahr 2019 ausgetragen wurden, sind Geschichte. Wenn man die Ergebnisse betrachtet, haben die italienische und die US-amerikanische Delegation am meisten Siege eingefahren.

Dominik Paris hat in den letzten Tagen zweimal in Bormio triumphiert. Dank seiner Errungenschaften und der Siege von Marta Bassino, Sofia Goggia und Federica Brignone kommt die Squadra Azzurra auf fünf Triumphe. Für die USA erzielte Mikaela Shiffrin mit vier Siegen 80 Prozent aller Erfolge. Tommy Ford steuerte den fünften bei.

Norwegen und Österreich kommen auf je drei Siege. Für die Wikinger waren zweimal Henrik Kristoffersen und einmal Rasmus Windingstad erfolgreich. Matthias Mayer, Nicole Schmidhofer und Vincent Kriechmayr holten je einen Hunderter für das Team Austria.

Was die Podestplatzierungen betrifft, hat das Swiss-Ski-Team mit 15 Einträgen die Nase vorn. So kletterten die Schweizer zweimal auf die höchste, viermal auf die zweithöchste und neunmal auf die niedrigste Stufe des Treppchens. Italien kam 13-, Österreich 12-mal unter die besten Drei.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Anmerkungen werden geschlossen.