Home » Alle News, Damen News

Dank Federica Brignone steht ganz La Salle Kopf

Der Sieg am Kronplatz war für Federica Brignone der emotionale Höhepunkt der vergangenen Saison

Der Sieg am Kronplatz war für Federica Brignone der emotionale Höhepunkt der vergangenen Saison

La Salle – In La Salle war der Teufel los. In der Ortschaft im Aostatal wohnt die Skirennläuferin Federica Brignone. Nun richtete der Fanclub ein riesengroßes Fest aus. Die 26-Jährige konnte über ihre Saison berichten, die zum einen grandios war und zum anderen vor rund eineinhalb Monaten zu Ende ging.

Die Italienerin nimmt aus dem letzten Winter sehr viele positive Momente mit. Auch ein paar negative Augenblicke zieren den Rückblick. Der Anfang war gar nicht so schlecht, auch wenn sie öfters unter die besten Zehn fahren wollte. Am Kronplatz ging der Knopf auf, und das war mental gesehen ein großer Schritt nach vorne. Alles hat sich verändert, und das zum Guten.

Auf den Dreifachsieg der azurblauen Mädls in Aspen angesprochen, war es ein Glücksbad der Gefühle und ein Tag, der reich an Emotionen war. Brignone konnte gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Sofia Goggia und Marta Bassino aufs Podest klettern. Der emotionale Höhepunkt war trotzdem der Sieg am Kronplatz, zumal sie bis zu diesem Tag immer wieder von kleinen Rückschlägen begleitet wurde.

Was hat die Skifahrerin in den letzten beiden Wochen gemacht? Sie war für zwei Wochen zuhause und wird nun etwas in den Urlaub gehen. In Indonesien will sie surfen und dann richtet sich ihr Fokus auf den Olympiawinter und eine intensive Vorbereitung.

Bericht für skiweltcup.tv. Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

 

Anmerkungen werden geschlossen.