Home » Alle News, Herren News

Dank Hannes Reichelt atmet eine ganze Skination auf

Dank Hannes Reichelt atmet eine ganze Skination auf

Dank Hannes Reichelt atmet eine ganze Skination auf

Santa Caterina Valfurva – Der gestrige zweite Rang von Hannes Reichelt und die guten Platzierungen von Romed Baumann und Vincent Kriechmayr sorgten dafür, dass die ÖSV-Herren ihr bestes Abfahrtsergebnis in diesem Winter eingefahren haben. Die Speedspezialisten freuten sich nicht nur über den gelungenen Jahresabschluss, sondern auch über den Umstand, gesund die harte Piste überstanden zu haben.

Josef Ferstl hatte dieses Glück nicht. Der Deutsche stürzte beim ersten Training und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Und Christof Innerhofer hatte gestern bei seinem streckenweise durchgeführten Blindflug mehr Glück als Verstand. Baumann sagte sogar, dass jeder, der die Deborah-Compagnoni-Piste erfolgreich gemeistert hat, Heldenstatus erreicht habe.

Super-G-Weltmeister Reichelt ergänzte die Aussage von Baumann, dass dieser selektive Kurs wirklich Raubbau am Körper sei. Das letzte Wort hatte der französische Sieger Adrien Théaux. Er gab offen zu, dass der Erfolg mit Sicherheit der härteste für seine Beine war, zumal die Piste schwierig und verrückt war.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: teletext.orf.at, eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.