Home » Alle News, Damen News, Top News

Das Comeback von Lotta Säfvenberg rückt immer näher

Das Comeback von Lotta Säfvenberg rückt immer näher (Foto: © Charlotta Säfvenberg / Instagram)

Das Comeback von Lotta Säfvenberg rückt immer näher (Foto: © Charlotta Säfvenberg / Instagram)

Åre – Die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Lotta Säfvenberg ist überglücklich. Das hat einen triftigen Grund. Seit neun Monaten steht sie wieder auf den Skiern. Die Angehörige des Drei-Kronen-Teams hat eine lange Reha-Phase hinter sich und trainiert in Kürze auf Schnee. In Saas-Fee will sie mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

An einem nebligen Tag in Kåbbdalis nahm das Unglück seinen Lauf. Bei einem Trainingsunfall kurz nach dem Ski Weltcup Start in Sölden, zog sich Säfvenberg einen Riss des vorderen Kreuzbands zu. Auch das Innenband hatte Schaden genommen.

Auch wenn der Weg zu Beginn schmerzhaft und schwer war, ging im Mai alles in die richtige Richtung. Die Athletin berichtete, dass sie in der Caprio Artro Clinic ihre Reha abspulte. Alles lief gut, und sie ist mit allem zufrieden.

Die Skirennläuferin war Anfang dieser Woche in Stockholm und erhielt grünes Licht, dass sie wieder auf die Skier zurückkehren kann. Bevor sie in die Schweiz aufbricht, wird sie sich noch einigen Tests in Åre unterziehen. Die Freude auf das Comeback ist groß.

Die Schwedin weiß, dass der Weg zurück zur alten Form lange ist, aber mit den ersten Kurven in der Schweiz, will die 25-Jährige ein neues Kapitel aufschlagen. In Saas-Fee sind auch Anna Swenn Larsson, Emelie Wikström, Sara Hector, Charlotta Säfvenberg und Estelle Alphand im Einsatz. Ebenso beginnen die Speed-Girls Ida Dannewitz und Lin Ivarsson ihr zweites Trainingslager in Saas-Fee werden dann jedoch ihre Trainingszelte nach Zermatt verlegen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: skidor.com

Anmerkungen werden geschlossen.