Home » Alle News, Damen News, Top News

Das Leiden von Mélanie Meillard hat ein Ende gefunden

© Kraft Foods / Das Leiden von Mélanie Meillard hat ein Ende gefunden.

© Kraft Foods / Das Leiden von Mélanie Meillard hat ein Ende gefunden.

Hérémence  – Die Sonne brennt erbarmungslos, doch die Schweizerin Mélanie Meillard lacht mit ihr um die Wette. Die junge Ski Weltcup Rennläuferin steht nach über einem Jahr wieder auf den Brettern. Die Eidgenossin freut sich, endlich wieder fit zu sein. Mehr noch: Sie fühlt sich frei wie ein Vogel.

In der langen Verletzungszeit lernte die Westschweizerin auf ihren Körper zu hören. Folglich hörte sie bei den Probeläufen auf, bevor die Schmerzen zu groß wurden. Nichtsdestotrotz fühlte sich der erste Schwung auf der weißen Grundlage etwas seltsam an. Da aber das Knie gut reagierte, kann sie voller Zuversicht in die Zukunft blicken.

Die 20-Jährige weiß, dass es keine bessere Lebensschule als den Sport gibt. Das Klima in der Mannschaft ist gut. Meillard berichtet, dass es mit Michelle Gisin und Wendy Holdener immer viel zu lachen gibt. Und es ist immer bedeutsam, sich Ziele zu stecken. Das Ziel, Ende Oktober in Sölden an den Start zu gehen, könnte durchaus realistisch sein. Bis dahin wünschen wir Mélanie alles Gute.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.