8 März 2018

Daten & Fakten: Was sie über den Riesenslalom der Damen in Ofterschwang wissen sollten.

© Ch. Einecke (CEPIX) /  Aktueller Blick auf den Rennhang in Ofterschwang
© Ch. Einecke (CEPIX) / Aktueller Blick auf den Rennhang in Ofterschwang

Shiffrin kann sich die große Kristallkugel sichern

  • Noch stehen in dieser Saison sechs Damen-Weltcups auf dem Programm. Mikaela Shiffrin (USA) führt in der Weltcup-Gesamtwertung mit 1513 Punkten und hat 561 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierte Wendy Holdener (SUI/952).
  • Wenn Shiffrin an diesem Wochenende mindestens 39 Punkte holt, kann sie sich zum zweiten Mal in Folge die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup sichern.
  • Die letzte Skifahrerin, die zweimal hintereinander den Gesamtweltcup gewann, war die Österreicherin Anna Veith (2013/14 – 2014/15).
  • Die einzige US-Skifahrerin, die mehrere große Kristallkugeln für den Gesamtweltcup gewonnen hat, ist Lindsey Vonn (vier).
  • In den letzten fünf Weltcup-Rennen, an denen Shiffrin teilgenommen hat (alle Disziplinen), belegte sie entweder den siebten Platz (zwei Mal) oder kam nicht ins Ziel (drei Mal).
  • Einschließlich der Rennen, an denen sie gar nicht teilgenommen hat, hat Shiffrin keines der letzten 14-Damen-Events gewonnen. Ihr letzter Sieg datiert vom 9. Januar (Slalom in Flachau).
  • Unter den US-Frauen hat nur Tamara McKinney (9) mehr Weltcup-Siege im Riesenslalom gewonnen als Shiffrin (6).
  • In PyeongChang gewann Shiffrin im Riesenslalom die Goldmedaille. Sie könnte nach Pernilla Wiberg (Schweden/1992) die erste amtierende Olympiasiegerin werden, die unmittelbar nach den Spielen den ersten Riesenslalom-Weltcup gewinnt.
  • Shiffrin hat 41 Weltcupsiege geholt, die sechstmeisten aller Zeiten im Frauen-Weltcup. Anja Paerson (Schweden) ist mit 42 Siegen auf dem fünften Platz.
  • Vor diesem Wochenende hat Shiffrin die meisten Weltcups gewonnen, bevor sie 23 Jahre alt wurde, neben Annemarie Moser-Pröll (41).

Rebensburg spekuliert auf weitere Erfolge im Riesenslalom

  • Zwei Rennen vor Ende der Saison führt Viktoria Rebensburg (502 Punkte) im Riesenslalom-Weltcup der Damen vor Tessa Worley (470) und Mikaela Shiffrin (421).
  • Rebensburg hat die Riesenslalom-Kristallkugel bereits zweimal gewonnen, 2010/11 und 2011/12. Nur Vreni Schneider (5), Anja Pärson (3), Annemarie Moser-Pröll (3) und Lise-Marie Morerod (3) haben die kleine Kristallkugel öfter gewonnen.
  • Mit ihren 14 Riesenslalom-Siegen liegt Rebensburg in der ewigen Bestenliste zusammen mit Morerod, Anita Wachter und Tina Maze auf Rang drei. Nur Schneider (20) und Moser-Pröll (16) haben öfter gewonnen.
  • Nur Katja Seizinger (16 in der Abfahrt, 16 in der Super-G) hat innerhalb einer bestimmten Disziplin mehr Weltcup-Siege unter deutschen Alpin-Fahrerinnen als Rebensburg (männlich oder weiblich).
  • Rebensburg hat in dieser Weltcup-Saison bereits drei Riesenslalom-Siege errungen. Die letzte Frau, die in dieser Disziplin vier Weltcupsiege einfahren konnte, war Anna Veith in 2014/15.
  • Nur in der Saison 2011/12 (7) verzeichnete Rebensburg mehr Podiumsplätze als in dieser Saison (5).
  • Rebensburg hat in Ofterschwang bereits zwei Riesenslalomrennen gewonnen (beide im März 2012), ebenso wie Maria José Rienda Contreras (2006).
  • Ihre drei Riesenslalom-Weltcupsiege auf deutschem Schnee sind die meisten Siege einer weiblichen Athletin.

Weitere Favoritinnen:

  • Tessa Worley hat den letzten Riesenslalom der Damen in Lenzerheide am 27. Januar für sich entschieden. Sie könnte zum ersten Mal seit November/Dezember 2016 zwei aufeinanderfolgende Riesenslalom-Rennen gewinnen (Killington, Sestriere).
  • Worley landete bei den letzten 15 Riesenslalom-Weltcups, an denen sie teilgenommen hat, auf dem Podium. Sie hat in dieser Saison aber keine zwei Podiumsplätze in Folge erreicht.
  • Worleys zwölf Weltcup-Siege in dieser Disziplin bringen sie auf den neunten Rang der Allzeit-Siegerliste der Frauen. Auf dem siebten Platz stehen Sonja Nef und Deborah Compagnoni mit jeweils 13 Siegen.
  • Nur Compagnoni (13) und Denise Karbon (6) haben unter den italienischen Frauen mehr RiesenslalomWeltcups gewonnen als Federica Brignone (4).
  • Manuela Mölgg hat in dieser Weltcup-Saison im Riesenslalom drei Mal den dritten Platz belegt. Die Italienerin brachte es im Weltcup bereits auf zwölf Podestplätze im Riesenslalom, hat aber noch kein Riesenslalom-Rennen gewonnen. Disziplinenübergreifend erreichte Mölgg 14 Weltcup-Podestplätze – ohne einmal ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Dies ist eine Rekordzahl. Zuvor erreichte Mario Scheiber 13 Podiumsplatzierungen im Weltcup – ohne Sieg.
  • Mit 34 Jahren kann Mölgg die älteste Gewinnerin eines Damen-Weltcups werden. Dieser Rekord gehört jetzt Elisabeth Görgl, die den Super-G von Val d’Isère im Dezember 2014 im Alter von 33 Jahren und 304 Tagen gewann.
  • Ragnhild Mowinckel gewann die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen. Die letzte Norwegerin, die einen Riesenslalom-Weltcup gewann, war Andrine Flemmen (2002 in Sölden).

Quelle: Internationaler Skiverband / FIS

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr
Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr

Killington – Nach dem gestrigen Wind- und Zeitnahmechaos im Rahmen des nach neun Starterinnen abgebrochenen Riesenslaloms sind heute die Slalomspezialistinnen im US-amerikanischen Killington dran. Dabei sehen die Zuschauer vor Ort und an den Fernsehschirmen zuhause die Fortsetzung des Duells der Gigantinnen. Petra Vlhová hat in einer Zeit von 49,87 Sekunden zur Halbzeit die Nase vorn.… Petra Vlhová hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Killington die Nase vorn weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Killington – Nachdem die Slalomspezialistinnen in Levi binnen 24 Stunden zwei Rennen bestritten, gibt es für sie kaum ein Verschnaufen. Sie fliegen in die USA und sind, kaum haben sie sich an die neue Zeit gewohnt, in Killington am Start. Der erste Durchgang des dritten Torlaufs der Frauen beginnt um 15.45 Uhr (MEZ); das Finale… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 15.45 / 18.45 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.
Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.

Leider musste am Samstag der Riesenslalom der Damen in Killington, wegen der widrigen Wetterbedingungen, bereits nach neun Rennläuferinnen abgebrochen werden. Während die Französin Tessa Worley als Führende sicher gerne weitergefahren wäre, hatte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein lachendes und ein weinendes Auge. Sie lag nach ihrem verunglückten ersten Lauf am Ende des Feldes und hatte… Ski Weltcup News: Was sie über den Slalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

Banner TV-Sport.de