Home » Alle News, Herren News

Daten & Fakten: Was Sie zum Riesenslalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen wissen sollten

Marcel Hirscher hat bereits zwei Weltcup-Riesentorlaufrennen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen, 2015 und 2017.

Marcel Hirscher hat bereits zwei Weltcup-Riesentorlaufrennen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen, 2015 und 2017.

Am Sonntag, 28.01.2018, wird in Garmisch-Partenkirchen auf der Kandahar 2, offiziell der 6. Riesenslalom der Herren in der Weltcup-Saison 2017/18 ausgetragen. Da jedoch der Saisonauftakt in Sölden abgesagt werden musste, und dieser nicht nachgeholt wird, ist es eigentlich der fünfte und letzte Riesentorlauf vor den Olympischen Winterspielen 2018. Nach Garmisch-Partenkirchen finden im Riesenslalom-Weltcup noch zwei Rennen statt. In Kranjska Gora und beim Saisonfinale im schwedischen Are.

Der erste Durchgang wird um 10.30 Uhr von Leif Kristian Nestvold-Haugen mit Startnummer 1 eröffnet. Der Finallauf der besten 30 wird um 13.30 Uhr gestartet. Der Start erfolgt auf 1170 Meter und führt im 1. Durchgang durch 59 Tore, mit einer Zielankunft auf 750 Meter Seehöhe. Für die Kurssetzung im ersten Durchgang ist der Slowene Klemen Bergant verantwortlich, im Finallauf ist der Franzose Fred Perrin im Einsatz. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie Menü oben!

Insgesamt gehen 70 Rennläufer an den Start. Dabei ist der Franzose Thomas Fanara (24.04.1981) der erfahrenste Teilnehmer, der jüngste Athlet ist Marco Odermatt (08.10.1997) aus der Schweiz.

Im Riesenslalomweltcup führt nach fünf Rennen, Marcel Hirscher (420 Punkte) vor Henrik Kristoffersen (365) und Alexis Pinturault (240). Im Gesamtweltcup liegt Macel Hirscher (1154) unangefochten vor Henrik Kristoffersen (980) und Aksel Lund Svindal (716).

 

Letzter Weltcup-Riesenslalom vor den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang

Das Riesenslalomrennen in Garmisch-Partenkirchen ist das letzte in dieser Disziplin, bevor die Skifahrer nach PyeongChang zu den Olympischen Winterspielen 2018 reisen.

Vor vier Jahren gewann Ted Ligety das letzte Weltcup-Riesentorlaufrennen vor den Olympischen Spielen und sicherte sich später, in Sotchi auch den Olympiasieg.

In den letzten 20 Jahren hat nur Marcel Hirscher den olympischen Riesenslalom-Titel nicht gewonnen, nachdem er den letzten Riesenslalom vor den Olympischen Spielen gewonnen hatte. Er wurde 2010 Vierter nach dem er in Kranjska Gora gewonnen hatte.

 

Hirscher könnte Maier auf der „Ewigen Liste“ übertreffen

Marcel Hirscher hat sechs der letzten sieben Weltcup-Riesenslalomrennen gewonnen, mit einem dritten Platz in Val d’Isère als einzige Ausnahme.

Nur Ingemar Stenmark (46) hat im Weltcup mehr Riesenslalomrennen der Männer gewonnen als Hirscher (25).

Hirscher feierte am letzten Dienstag in Schladming seinen 54. Weltcupsieg und zog damit mit Hermann Maier gleich. Nur Stenmark (86) hat mehr Weltcuprennen gewonnen.

Hirscher könnte am Sonntag mit Vreni Schneider (55 Weltcupsiege) in der „Ewigen Liste“ bei Männern und Frauen gleichziehen. Nur Stenmark (86), Lindsey Vonn (79) und Annemarie Moser-Pröll (62) haben mehr Weltcuprennen gewonnen.

Hirscher hat bereits zwei Weltcup-Riesentorlaufrennen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen, 2015 und 2017.

Bisher hat Stenmark auf deutschen Boden den Rekord von drei Riesentorlaufsiegen. Der Schwede gewann zwei Rennen in Zwiesel und eins in Todtnau. Hirscher könnte am Sonntag mit einem weiteren Sieg in Garmisch-Partenkirchen gleichziehen.

 

Weitere Mitfavoriten

Alexis Pinturault hofft seinen 11. Weltcup-Riesenslalom-Sieg bei den Herren einzufahren. Gleichzeitig könnte er zu Gustav Thöni auf Platz acht in der „Ewigen Liste“ der Herren aufschließen.

Pinturault (3) oder Hirscher (7) gewannen die letzten 10 Weltcup-Riesenslalomrennen der Männer.

Henrik Kristoffersen hat in dieser Saison bei 14 Weltcup-Starts, zwölfmal das Podium erreicht. Seinen einzigen Sieg in dieser Saison feierte am letzten Sonntag beim Slalom von Kitzbühel

Bei drei der vier Weltcup-Riesenslalomrennen in dieser Saison wurde er Zweiter.

Seinen einzigen Weltcup-Sieg im Riesenslalom feierte 2015 in Méribel.

Ted Ligety hat in seiner Karriere 24 Weltcuprennen im Riesenslalom gewonnen, und liegt damit auf dem dritten Platz hinter Hirscher (25) und Stenmark (46).

Ligetys letzter Podiumsplatz in einem Riesenslalom-Weltcup-Rennen war sein Sieg in Sölden im Oktober 2015.

Žan Kranjec könnte seinen zweiten Podiumsplatz in einem Weltcuprennen erreichen, nachdem er in dieser Saison im Riesenslalom in Alta Badia den dritten Platz belegt hatte.

Er konnte als erster Mann ein Riesenslalomrennen für Slowenien im Weltcup gewinnen.

Quelle:  www.FIS-Ski.com
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.