Home » Alle News, Herren News

David Chodounsky und seine „Heim“-WM 2015

© Gerwig Löffelholz  /  David Chodounsky (USA)

© Gerwig Löffelholz / David Chodounsky (USA)

St. Paul/Minnesota – Der 30-jährige US-amerikanische Skirennläufer David Chodounsky freut sich schon auf die bevorstehende Ski-WM im Februar 2015. Die findet nämlich in heimischen Gefilden statt. Der Slalomspezialist führt die gegenwärtig nicht so erfolgreiche US-Torlaufgruppe an. Er stand dem Onlineportal www.skiracing.com Rede und Antwort.

David, im Februar steht die Heim WM auf dem Programm. Wie sieht dein Sommertraining aus?

Es ist sicher angenehm, inmitten der Saison mehr Zeit in der Heimat zu verbringen. Das kommt nicht oft vor. Die Vorbereitung ist jedoch immer gleich. Überdies wächst die Sehnsucht, endlich wieder auf Schnee zu trainieren.

Wie sind deine Erwartungen in Hinblick auf die Welttitelkämpfe in Vail/Colorado?

Ich habe nie soweit nach vorne geschaut. Das letzte Großereignis waren die Olympischen Spiele in Sotschi. Die erste WM, die ich bestritt, war 2011 in Garmisch-Partenkirchen. Auch in Schladming zwei Jahre später konnte ich Erfahrungen sammeln. Durch konstante Top-30-Resulate im Weltcup konnte ich meinen Startplatz verbessern. Die WM 2015 in Beaver Creek ist mit intensiveren Emotionen verbunden. Da möchte ich viel, besser gesagt das Beste aus mir herausholen. War ich in Garmisch noch nervös, kann ich in Vail wohl sicher mit dem Druck besser umgehen.

Auch wenn du dreimal bei großen Rennen ausgeschieden bist, was nimmst du Positives mit?

Eine Herausforderung ist jene, dass man vor dem WM Rennen nicht im Wettkampfmodus steht. Während man im Januar fast jedes Wochenende ein Rennen bestreitet, sind im Februar bis auf die WM-Entscheidung keine bedeutenden Rennen angesetzt. Damit muss man umgehen können.

Ist es als US-Amerikaner ein Vorteil, dass die WM praktisch vor der Haustüre stattfindet?

Ja, denn die Europäer müssen zu uns kommen. Meistens ist es ja umgekehrt. Ein Europäer sagte mir einmal, dass er bei den Nordamerikarennen am Ende der Saison nicht mitfahren wolle, da die Amerikaner daheim immer besser sind. Daher ist der Vorteil sicher da.

Was kannst du uns über den WM-Hang berichten?

Es ist ein großartiger Hang, etwas flach, aber mit einigen Schlüsselstellen ausgestattet. Der Riesentorlauf hingegen ist klassisch. Da kann man über den ganzen Hang die Geschwindigkeit mitnehmen. Man muss nicht bremsen und kann flüssig fahren.

Fährst du in der kommenden Saison nur im Slalom oder auch im Riesentorlauf?

Persönlich würde ich gerne mehr im Riesenslalom fahren. Es kann sein, dass ich mehr in dieser Disziplin trainiere und am Anfang der neuen Saison einige brauchbare Ergebnisse einfahren kann. Dadurch können ich mich mit den FIS-Punkten verbessern. Im Laufe des neuen Skiwinters werde ich dann sehen, wohin meine Reise führt. Nach wie vor werde ich mich bevorzugt meiner Paradedisziplin – und das ist nun mal der Slalom – widmen! Hier will ich gute bis sehr gute Resultate erzielen. Schön wäre es, wenn ich in einer zweiten Disziplin ähnlich gut abschneiden könnte.

Dann kann man sagen, dass der WM-Riesentorlauf ein Ziel von dir ist?

Sicher, doch es braucht dazu viel harte Arbeit. Es ist nicht leicht, mich dafür zu qualifizieren. Doch ich will das vielleicht Unmögliche möglich machen.

Kannst du etwas über die Gefühlswelt deiner Freunde und deiner Familie berichten, wenn nach den Olympischen Winterspielen in Sotschi nun die WM als nächster Höhepunkt ansteht?

Aufgeregt sind alle, keine Frage. Sicher dauerte es ein wenig, bis sich alle nach den Spielen in Russland beruhigt hatten. Ein Großteil meiner Batterien ist wieder aufgeladen, und ich bin guter Dinge, dass alles gut wird.

Bericht, Bearbeitung und Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.skiracing.com 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.