Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Delia Durrer schnappt sich bei den Schweizer Meisterschaften auch die Super-G-Goldmedaille

Delia Durrer schnappt sich bei den Schweizer Meisterschaften auch die Super-G-Goldmedaille (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Delia Durrer schnappt sich bei den Schweizer Meisterschaften auch die Super-G-Goldmedaille (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Zinal – Delia Durrer kann’s nicht lassen. Diesen Eindruck bekommt man, wenn man die diesjährigen Schweizer Skimeisterschaften verfolgt. Die erst 18-jährige Swiss-Ski-Dame gewann auch die Goldmedaille im Super-G. Die talentierte Teenagerin triumphierte in einer Zeit von 1.19,52 Minuten klar vor der Ski Weltcup erfahrenen Priska Nufer (+0,93) und Stephanie Jenal (+1,20).

Es sei schwierig diese Emotionen in Worte zu fassen, so Durrer: „Es macht mich fast ein bisschen sprachlos. Ich hätte mir die Schweizer Meisterschaften niemals so schön ausgemalt. Ich bin überglücklich.“

Auf die Frage, wie sie sich diesen Erfolg erklären kann, sagt die 18-Jährige: „Das Sprichwort „Wenns läuft, dann läufts!“ kommt wohl nicht von ungefähr. Ich konnte sehr befreit und locker an den Start gehen und dadurch auch meine Bestleistung abrufen.“+

Joana Hählen (+1,49) und Alessia Boesch (+1,52) vervollständigten die besten Fünf des Klassements. Angesichts des großen Rückstandes mussten die Konkurrentinnen die Galavorstellung Durrers nur neidlos anerkennen. Sie war von oben bis unten nicht zu bremsen und hatte zudem das beste Material unter den Füßen.

Dass ihr die Piste in Val d’Anniviers besonders liegt, bewies sie bereits mit dem Gewinn der Goldmedaillen in der alpinen Kombination und in der Abfahrt mehr als nur eindrucksvoll. Langer Rede kurzer Sinn: Delia Durrer ist ein Rohdiamant des Swiss-Ski-Teams, der uns in der nahen Zukunft noch viel Freude bereiten wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.Swiss-Ski.ch

Anmerkungen werden geschlossen.